Glauben

Jubiläum: Seit 60 Jahren hilft das Evangelische Beratungszentrum in Notlagen

Stets erreichbar: „Wir suchen immer danach, was Menschen brauchen.“ 35.000 Menschen pro Jahr wenden sich an das Evangelische Beratungszentrum München e.V. (ebz), Tendenz steigend. Der wachsende Druck in unserer Leistungsgesellschaft stellt die Berater täglich vor neue Herausforderungen. Die Telefonseelsorge ist das ganze Jahr Tag und Nacht 24 Stunden lang erreichbar. München, 29. März 2018 – „Unsere Wurzeln sind ehrenamtliche Tätigkeiten. Wir sehen die Not von Menschen und versuchen, Beratungskonzepte anzubieten, um ihnen zu helfen“, sagt Gerborg Drescher, Pfarrerin und Vorstand des ebz. In der Beratung bilden sich die Fragen der Menschen ab. Gesellschaftliche Schieflagen spiegeln sich in den Themen, diese werden härter und der Ton rauer. Sozialer Abstieg, Armut, Krankheit und Einsamkeit stürzen Menschen in existenzielle Krisen. Sie finden immer seltener Ansprache im familiären Umfeld. Hier setzt das ebz an. Es geht um Sinn und...

Am 14. Februar ist Valentinstag

Der bevorstehende Valentinstag ist ein netter Anlass, ihre Lieben mit Ungewöhnlichem und Aufregendem zu verwöhnen. So richtig sicher ist man sich nicht, ob es einen „Heiligen Valentin“ gab, der im zweiten Jahrhundert nach Christus, im damaligen Römischen Reich zuhause war. Er soll Bischof von Terni gewesen sein - einer Stadt in Mittelitalien, die damals Interamna hieß. Eine Legende, die sich um Valentin ranken, besagt, dass der Bischof heimlich Liebespaare getraut haben soll, auch wenn die Eltern mit der Partnerwahl ihrer Sprösslinge nicht einverstanden waren. Es gab auch Trauungen von Soldaten oder Sklaven, denen war das Heiraten seinerzeit komplett untersagt und unser Valentin soll sich einfach darüber hinweggesetzt haben. Dies ging solange gut, bis ihn der damalige römische Kaiser wegen seines Treibens vorladen lies und ihn enthauptete. Das war an einem 14. Februar, unserem heutigen Valentinstag. Am 14. Februar wird seit der...

Der Weg zum Glücklichsein: Ein Moralkodex für ein besseres Leben

Scientology befasst sich damit, das Leben zu verbessern. Dazu verfasste der Stifter L. Ron Hubbard einen überkonfessionellen Moralkodex, auf dem auch Scientologen großen Wert legen und danach leben. In Scientology studiert man die Schriften von L. Ron Hubbard, um das Leben zu verstehen und somit die Möglichkeit zu haben, sein eigenes Leben zu verbessern. Der Zweck des Studiums eines Scientologen ist also, mehr über sich als spirituelles Wesen und das Leben heraus zu finden, aber auch selbstbestimmter zu werden. L. Ron Hubbard hatte in den 1950er Jahren einen überkonfessionellen Moralkodex geschrieben, nach dem sich auch Scientologen richten. Jede Religion legt starken Wert auf moralische Werte. Sie unterscheidet sich darin vom Materialismus. Es gibt beispielsweise Psychiater, die glauben, man solle den Unterschied zwischen "gut" und "böse" eliminieren, da diese Unterscheidung dem Menschen schade. Im Gegensatz dazu besitzt jede Religion...

Neues und Aktuelles von der Scientology Kirche

Die Scientology Kirche International ist mit ihrer Internetseite scientology.de auch auf Deutsch vertreten. Hier werden Medienvertreter und die Öffentlichkeit über Aktuelles in und um die Scientology Kirche informiert. Auf der Homepage der Scientology Kirche International findet man neben aktuellen Pressemitteilungen auch eine Vielfalt an Fotos und Video-Materialien über aktuelle Ereignisse rund um die Scientology Kirche. Aktuell wird berichtet über das neu eröffnete Scientology Media Productions Studio, das Inhalte für alle Medienplattformen produzieren wird wie zum Beispiel für Internet, soziale Netzwerke, Podcasts,...

Zurück zu moralischen Werten mit dem „Weg zum Glücklichsein“

Vieles läuft in unserer Welt heutzutage verkehrt wie Intoleranz mit zügellosen, ethnischen Hassverbrechen, Habgier, Wirtschaftskriminalität, Betrügereien durch Mitarbeiter und Betrug am Verbraucher. Mit dem "Weg zum Glücklichsein" gibt es einen überkonfessionellen Moralkodex, der Gelassenheit und Frieden bringt. Kriminalität mit Gewaltverbrechen hat in den letzten 5 Jahrzehnten weltweit um ca. 500 Prozent zugekommen. Unmoral und Pornographie machen mittlerweile über ein Drittel aller Webseiten aus. An der Wurzel all dessen liegt ein Verlust an moralischen Werten. Der "Weg zum Glücklichsein" hilft dabei, diesen Verfall...

Ehrenamtliche Scientology Geistliche helfen Erdbebenopfern in Japan

Zwei starke Erdbeben verwüsteten im April die Präfektur Kumamoto auf der südlichsten Insel Japans. Die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen waren umgehend zur Stelle, um den Opfern zu helfen. Die Scientology Kirche Tokio mobilisierte ein Team von Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die nach Kumamoto reisten. Zwei gewaltige Erdbeben suchte den Ort heim , und das innerhalb von zwei Tagen. Das Gebiet wurde vom ersten Beben am 14. April der Stärke 6,2 heimgesucht und von einem weiteren am 16. April mit der Stärke 7.0. Mindestens 48 Menschen verloren dabei ihr Leben. Es wurden rund 90 Gebäude zerstört und 1.000 weitere...

Theodizee - eine Antwort

Der Begriff „Theodizee“ geht auf den Philosophen und Aufklärer Gottfried Wilhelm Leibniz zurück. Gemeint sind Antwortversuche auf die Frage, warum Gott das Leiden zulässt, wenn er doch allmächtig und allgütig sei. „Wir leben in der besten aller möglichen Welten“ ist die Antwort, die Leibniz selbst gibt. Eine Antwort, die nach Einwänden ruft. Eine ganz einfache Antwort auf diese Frage gibt uns der Germanist, Historiker und Philosoph Rolf Börlin mit seinem aufbauenden, hoffnungsvollen Buch: „Schluss mit dem bösen Gott. Aus der Enge in die Freiheit.“ Das Buch ist aktuell im Frühling 2016 erschienen beim Verlag tredition. Bei...

Erfolg für Brüsseler Scientology Kirche – Gerichtsurteil rechtskräftig

Das Urteil vom 11. März 2016 der 69. Strafkammer des Brüsseler Gerichts, das ein 18-jähriges schikanöses Ermittlungsverfahren gegen die Scientology Kirche Belgien und ihre Mitglieder vollumfänglich durch Freispruch beendet hatte, ist nun rechtskräftig. Die 173-seitige Urteilsschrift erklärte alle Anklagen gegen 11 Mitglieder, sowie gegen die Scientology Kirche Belgien und das Menschenrechtsbüro der Scientology Kirche International für unzulässig und verwarf damit alle Anklagepunkte der Staatsanwaltschaft als unbegründet. Das freisprechende Urteil ist nun rechtskräftig, da die Anklagevertretung sich entschied, keine...

L. Ron Hubbard und die Grundsätze der Scientology-Glaubenslehre

L. Ron Hubbard erkannte, dass alles, was der Mensch von Wissenschaft oder Religion weiß, von der Philosophie kommt. Sie steht hinter und über allem anderen Wissen, das Menschen haben und nutzen. L. Ron Hubbard erläuterte die Grundsätze seiner Philosophie und der Glaubenslehre Scientology. Philosophie war lange Zeit ein Fachgebiet, das den Lehrsälen und Intellektuellen vorbehalten war. Sie wurde dem Mann auf der Straße grundsätzlich vorenthalten und war nur wenig Privilegierten vorbehalten. L. Ron Hubbard, bekannter Autor und Religionsgründer, vertrat grundsätzlich die Auffassung, dass Erkenntnisse und Wissen über das...

Religiöse Geschenke in der spirituellen Glaubenswelt von Donitatis verbinden Menschen

Donitatis aktuell – Viele Menschen suchen heute religiöse Geschenke für einen konkreten Anlass oder ein christliches Fest. Treffen sie dabei auf die Galeriewelt von Donitatis, betreten sie eine spirituelle Glaubenswelt in einer kirchlichen Atmosphäre, die Menschen an einen besonderen Ort der Inspiration und Entspannung führt. Neben zahlreichen Geschenkideen und Tipps zu religiösen Geschenk- und Dekorationsartikeln sind aktuelle Themen rund um christliche Glaubenswerte im Mittelpunkt von Donitatis, in denen sich Menschen selbst wiederfinden. In einer wundervoll gestalteten christlich-religiösen Glaubenswelt erfahren Geist...

Inhalt abgleichen