kirche

17.11.2019: | |

Zweites Vatikanisches Konzil - Kein Priesteramt für Männer

Stefan Jürgens, "Pfarrer" der "Vatikanum-2"-Gruppe, wird schon seit Wochen medial gefeiert für sein Buch "Ausgeheuchelt / So geht es aufwärts mit der Kirche", ein Konglomerat der üblichen Versatzstücke zu Zölibat, Homosexualität und Priestertum der Frau. Zu letzterem Thema wird Jürgens zitiert vom express ("Schluss mit der Heuchelei. So krank ist die Kirche – Klartext von einem Priester", 16.11.2019): »Jesus habe zwar tatsächlich kein Priesteramt für Frauen gestiftet, aber eben auch keines für Männer. So gesehen sei die sture Haltung der Amtskirche nichts weiter "als eine uralte religiöse Ideologie innerhalb der kollektiven Sexualneurose der Kirche in unheiliger Allianz mit der Macht der Männer".« Stimmt, das ist eine Häresie. Denn es ist als Dogma definiert: "Wer sagt, die Weihe, d.h. heilige Weihehandlung sei nicht ein wahres und eigentliches von Christus, dem Herrn eingesetztes Sakrament, ... der sei ausgeschlossen" (Neuner-Roos...

14.11.2019: | |

Papst Franziskus und der Götzendienst

»Wegen angeblichen Götzendienstes - Konservative Katholiken rufen Papst zu öffentlicher Buße auf. Der Papst habe die "heidnische Göttin Pachamama" angebetet und den Petersdom entweiht: So heißt es in einem Brief mit bislang rund 100 Unterzeichnern. Die Bischöfe weltweit werden darin zu einer "brüderlichen Zurechtweisung" des Pontifex aufgerufen.« So titelte das deutsche Portal "katholisch_de" der Gruppe des sog. "Zweiten Vatikanischen Konzils" am 13.11.2013. Zu den vermeintlichen Papstkritikern gehört auch Fürstin Gloria von Thurn und Taxis. In Wahrheit allerdings verurteilen diese vermeintlichen "konservativen Katholiken" nur wieder einmal mehr sich selbst. Denn Götzendienst ist ein wesentliches Markenzeichen der Vatikanum-2-Gruppe. Das wurde schon vor Jahrzehnten sogar im Mainstream zugegeben, cf. Johannes Dörmann, Der theologische Weg Johannes Pauls II. zum Weltgebetstag der Religionen in Assisi. Sitta, Senden/Westfalen 1990-1998....

Kalender: Russland – Moskau und Goldener Ring 2020

Soeben ist unter dem Titel „Russland 2020 – Moskau und Goldener Ring“ der Kalender des Globetrotters Jan Balster erschienen. Der Kalender: Der Landstrich der Macht. Seit jeher ziehen die mächtigen Kirchen des "Goldenen Rings" den Reisenden in seinen Bann. Die altrussische Baukunst spiegelt die wechselhafte Vergangenheit Russlands wieder. Sie prägt nicht nur die Hauptstadt Moskau, sondern auch zahlreiche Städte entlang der Wolga. Der Wandkalender „Russland 2020 – Moskau und Goldener Ring“ wurde in diesem Jahr neu überarbeitet und mit einer neuen Ausstattung versehen. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, welche optimal in Szene gesetzt sind. Bibliographische Angaben: Jan Balster „Russland 2020 – Moskau und Goldener Ring“ Preis: 20 Euro Umfang: 13 Seiten, 12 Fotografien Dauer: 12 Monate Anfangsdatum: 1. Januar 2020 Format: 42 x 29,7 cm (DIN A3 quer) Ausstattung: 250 g/m² Fotodruck...

27.06.2019: | |

Immanuel Kant, Karl Rahner und Vatikanum 2

Unterdrückt die Kirche die Wahrheit? Kämpft die Kirche gegen die freie Meinungsbildung? Ist die Kirche die schlimmste Zensurbehörde? Derlei Vorwürfe kursieren heute noch. Tatsache ist: Die Kirche verbietet das Lesen und Verbreiten von bestimmten Büchern. Dabei gibt es sowohl ein allgemeines Bücherverbot, d.h. Grundregeln, nach denen Bücher bereits an sich verboten sind, als auch den Index, also ein konkretes Verzeichnis der verbotenen Bücher. Ein konkret verbotenes Buch ist die "Kritik der reinen Vernunft" von Immanuel Kant. Hat die Kirche verhindern wollen, dass die Menschen sich mit Kant beschäftigen? Hat die Kirche Kant deshalb...

24.05.2019: | |

Priesterausbildung im Geist von "Vatikanum 2"

In den Jahren 1986 bis 1995 war ich in der Gruppe des sog. "Zweiten Vatikanischen Konzils" zeitweilig sog. "Priesteramtskandidat" - mit einer realen Studienzeit (zeitweilig war ich exmatrikuliert) des "Vollstudiums katholische Theologie" von elf Semestern, die ich 1995 mit dem "Diplom katholische Theologie" abschloss. Gem. deutschen Bestimmungen darf ich hier den Titel "Diplom-Theologe" führen, habe es aber nie getan, weil die Irrlehre von "Vatikanum 2" ja keine katholische Theologie gem. den kirchlichen Bestimmungen ist. Erst 2011 wurde mir gerichtlich verboten, überhaupt zu erwähnen, dass ich V2-"Priesterkandidat" war, erst recht,...

01.05.2019: | | |

Kirchenstreik Maria 2.0 für Frauenrechte

"Diakonin, Priesterin, Bischöfin: Wünschenswerte Berufe!" So titelt das "Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland" katholisch-de am 30.04.2019. Ein Ausschnitt: »Zeit also für ein neues Buch: "Neue Arbeit – Das Buch der wünschenswerten Berufe". Diakonin, Priesterin und Bischöfin wären drei tolle erste Kapitel. Vom 11. bis zum 18. Mai streiken in Münster und anderswo katholische Frauen genau dafür. Stichwort: Maria 2.0. Ich finde: Eigentlich müssten ja die Männer für etwas streiken, das gottgefällig und längst überfällig ist - nicht die Frauen.« Und dorstenerzeitung-de meldet am 01.05.2019: "Dorstener Frauen...

08.03.2019: | | |

So planen Sie die Feier der Erstkommunion

Die Erstkommunion ist ein wichtiger Übergangsritus im Leben eines jungen Katholiken, der normalerweise im Alter von sieben oder acht Jahren stattfindet. Es ist eine der drei Sakramente der Einweihung in die katholische Kirche, zusammen mit der Taufe und der Firmung. Bei diesem Großereignis wird ein Kind zum ersten Mal Jesus - Körper, Blut, Seele und Göttlichkeit - im Allerheiligsten Sakrament empfangen, normalerweise zusammen mit vielen anderen Kindern ihres Alters. Und Eltern haben viel zu überlegen und sich darauf vorzubereiten, diese heilige Gelegenheit im Leben ihres Kindes zu feiern: das Outfit, die Zeremonie, das Essen,...

05.03.2019: | |

Stufenleiter der Zärtlichkeit und Sexualität

Seit vielen Jahren ist die Gruppe des sog. "Zweiten Vatikanischen Konzils" (V2) wegen Kindesmissbrauchs in den Schlagzeilen; Internetseiten wie bishopaccountability geben dazu einen ersten Überblick. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten tolerierte die Bezeichnung "Kinderficker-Sekte" für die V2-Gruppe. Aktuell ist das Thema "Kinderschändungen in der Kirche" präsent wegen a) der Verhaftung des "Kurienkardinals" und früheren "Papst-Vertrauten" George Pell sowie b) des "Antimissbrauchsgipfels" im Vatikan mit Jorge Bergoglio, vulgo "Papst Franziskus". Manche behaupten, der Zölibat, d.h. der Eheverzicht um des Himmelreichs willen, sei...

25.02.2019: | |

Fasten in der Fastenzeit

"Die Gläubigen sollen in der Fastenzeit als äußeres Zeichen von Buße und Besinnung auf Dinge verzichten, die ihnen angenehm und lieb sind - etwa auf Schokolade, Alkohol oder das Autofahren. Zudem sollen sie nur eine volle Mahlzeit am Tag und je zwei kleinere Stärkungen zu sich nehmen" So behauptete am 01.02.2015 die Seite katholisch_de, nach Selbstdarstellung "das Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland", in Wahrheit aber der Gruppe des sog. "Zweiten Vatikanischen Konzils" (V2). Ganz im Geist von "Vatikanum 2" meldete idowa am 22.02.2019: "Auf was verzichten Sie in der Fastenzeit? - Wir waren mit der Kamera unterwegs...

12.01.2019: |

Daniele Ganser, Walter Veith und die okkulte UNO

Das Youtube-Video "Prof. Dr. Walter Veith+ Dr.Daniele Ganser, Die Okkulte UNO" (510TBZp5iwA) ist aktuell sehr beliebt. Dazu einige Anmerkungen. Der Anfang des Videos zeigt den "Friedensforscher" Daniele Ganser, der ein *Befürworter* der UNO ist, zumindest insofern, als Ganser gerne auf die UNO-Charta verweist. Sein Buch "Illegale Kriege" (2016) hat den Untertitel: "Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren". Und den Angriff der USA auf einen syrischen Militärflughafen (2017) verurteilt er mit: "Das war ein Erstschlag ohne UNO-Mandat." Die UNO-Charta als Heilsbringer? Speziell für einen Friedensforscher zumindest bemerkenswert: Ganser...

Inhalt abgleichen