Humor

Rhythmus und Klang - In „Kein Weg zurück“ pflegt Franz Hinterhütner den Wohlklang des Reimes

Franz Hinterhütner spielt mit den Möglichkeiten und dem Ausdruckspotential der deutschen Sprache. Sein Gedichtband „Kein Weg zurück“ (ISBN 978-3-95716-385-1) erscheint Anfang März 2024 im Verlag Kern. In seinen über 50 Gedichten geht es mal um Lust und Liebe, mal um Zeit- und Gesellschaftskritik. Franz Hinterhütner experimentiert mit einer in der deutschen Literatur ungewöhnlichen Metrik: dem Mono-Reim. Wie viele Worte reimen sich doch, die Assoziationen zu eine einzigen Grundthema hergeben. Spielerisch, manchmal nachdrücklich, gelegentlich unkonventionell jongliert Hinterhütner mit Begriffen und Gefühlen. Seine Poesie macht Lust auf Sprache. Seine fantasievollen, gelegentlich übermütigen Reim-Konstruktionen laden dazu ein, sich Zeit zu nehmen und sie wiederholt lesen. Manches ist gar nicht so leicht zu verstehen, lässt ganz unterschiedliche Interpretationen zu. Eine Lektüre, die die Gedanken anregt - einmal losgelassen fliegen...

Das Besondere im Alltäglichen

Fröhliche Geschichten von Gabriele Schienmann verbinden die Generationen Gabriele Schienmann plaudert, wie ihr die „Berliner Schnauze“ gewachsen ist – mal frech, mal melancholisch. In ihrem neuen Buch „Unter uns“, das Anfang März 2024 im Verlag Kern erscheint, erzählt sie Geschichten aus dem Leben. Sie blickt auf Freundschaften und Begegnungen zurück oder schnoddert zu den Widrigkeiten des Alterns. Gabriele Schienmann erzählt frech, direkt, fröhlich, aber auch berührend über Lebenserfahrungen. Mit ihrem unverblümten Erzählstil gewinnen Alltagsbegebenheiten eine besondere Qualität. Schienmann erinnert sich mit Ironie an die Erlebnisse einer DDR-Familie kurz nach dem Fall der Mauer oder an die Disco-Besuche ihrer Jugendzeit. Augenzwinkernd schildert sie den Konflikt zwischen der Sehnsucht nach der Idealfigur und der Lust nach Süßem. Mal entdeckt sie die zweifelhafte Lyrik eines Werbeplakates, während sie im Stau steht. Oder...

Buchtipps: Jetzt schon an Weihnachten denken

Humorvolle Kurzgeschichten, aufmerksamer Dialog und kritische Analyse zur Religion Diese drei Buchtitel sprechen Menschen mit unterschiedlichen Vorlieben an – alle mit einem Bezug zum schönsten Fest des Jahres. Humorvoll, scharfsinnig, respektlos – Gerald Gleichmann spießt kuriose Ereignisse rund um Weihnachten auf. In „Na dann, frohes Fest!“ (ISBN 978-3-95716-337-0) stößt Besinnlichkeit auf Ironie, Geschäftigkeit auf unfreiwillige Entschleunigung, Tradition auf die Tücken des Unvorhersehbaren. Geschenke sind nie das, was sie zu sein scheinen. Das Wichteln im Seniorenheim endet in einer Verfolgungsjagd. Die Aushilfs- Knusperhexe stürzt eine Opernvorstellung ins Chaos. Ein Opa verschwindet im heftigen Schneetreiben und während des russischen Jolkafestes kommt es zu turbulenten Verbrüderungen. Zufällig geraten die Akteure in haarsträubende Situationen und bemühen sich am Ende, trotz dieser kleinen Katastrophen, die alljährliche...

Soziale Medien und die Kommunikation der Jüngeren Generation durch Memes: Der Fall von "mad_monica"

Memes prägen die Kommunikation der jungen Generation. Der Artikel untersucht "mad_monica" auf Instagram und zeigt, wie Humor und Kreativität genutzt werden. Untertitel: _Wie Instagram, TikTok, Twitter und Co. das Kommunikationsverhalten von Jugendlichen verändern_ Datum: 20. April 2023 Die Art, wie wir kommunizieren, hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Insbesondere junge Menschen nutzen soziale Medien wie Instagram, TikTok und Twitter vermehrt, während traditionelle Kommunikationsformen wie Telefonate und persönliche Gespräche weniger verbreitet sind. Eine Besonderheit dieser neuen Kommunikationsformen ist die...

Ein kleiner Spatz hat's nicht leicht

Silvia L. Lüftenegger / RosaRot - Ihre Bücher sind Gesellschaftskritik Langenargen. Theophil Spatz hat es nicht leicht - der Überlebenskampf auf der Straße ist hart. Jeden Tag muss er aufs Neue bei der Futtersuche beweisen, was für ein herziger kleiner Typ er ist. Doch ihm macht das Alleinsein zu schaffen und so beschließt er, nicht immer ganz freiwillig, neue Wege zu beschreiten. Dass er dabei in das Revier eines Wiener Kontrahenten eindringt, macht Theophil zu schaffen, denn von dem wird er nicht gerade freundlich empfangen. Und dann gerät er - quasi - der Liebe wegen noch in "Gefangenschaft" … Nun weiß ein jeder, warum...

Der verrückte Ostertraum eines Huhns

"Der heimliche Osterhase" - Bilderbuch von Züricher Jungautorin Lina J. Sauter Lorelei ist ein kreatives Huhn, dem das Anmalen von Eiern viel mehr Spaß bereitet als das eintönige Eierlegen. Viel lieber wäre sie ein Osterhase und würde den lieben langen Tag Ostereier bemalen. Doch das geht natürlich nicht! Oder doch? Nun, Lorelei startet einen Versuch und schleust sich als Osterhase verkleidet in die Malwerkstatt der Hasen ein … "Der heimliche Osterhase" heißt das erste Buch der jungen Autorin Lina. J. Sauter, die in Kiel geboren wurde und heute mit ihrer Familie in Zürich in der Schweiz lebt. Als ihr auffiel, dass Hühner...

Buch-Tipps zum Valentinstag

Der Valentinstag steht vor der Tür. Eine großartige Gelegenheit, um die Liebsten mit einem passenden Geschenk eine Freude zu bereiten und Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Wie wäre es mit wunderschönem Lesestoff, der das Herz erwärmt oder einem das Lachen ins Gesicht zaubert? In dieser Auswahl finden Sie Bücher, die garantiert für bewegende Momente sorgen: Von Leidenschaften und Verlusten, Autor Martin Bartholme 26 ergreifende Geschichten: In seinem Debüt »Von Leidenschaften und Verlusten« erzählt Martin Bartholme von den kleinen und großen Momenten im Leben, von Augenblicken des Glücks und der Hoffnung, aber auch der...

Buch-Neuerscheinung

Wohnungsnot macht erfinderisch, und - Not kenn kein Gebot! Christa Laas: Rate mal, wer hier spricht. Roman, 260 S., veröffentlicht über Tolino media, als E-Book (3,99 €) und Taschenbuch (9,99 €) ab Dezember 2021 im Buchhandel erhältlich. ISBN: 9783754623770. Genre: Gesellschaftsroman, Krimi, Humor. Nach fast einem halben Jahrhundert im trauten Heim flattert Paula eine Eigenbedarfskündigung ins Haus. Kampflos das Feld räumen? Oh nein! Wozu hat man pfiffige Freundinnen? Jutta, Bärbel und Elke machen sich ans Werk: mit Fantasie, Feuereifer und - mit krimineller Energie! Juttas Neffe Manuel ist auch mit von der Partie....

Die kuriosesten Weihnachts-Pannen in elf Kurzgeschichten

Humorvoll, scharfsinnig, respektlos – Gerald Gleichmann spießt kuriose Ereignisse rund um Weihnachten auf. In „Na dann, frohes Fest!“, im Verlag Kern erschienen, stößt Besinnlichkeit auf Ironie, Geschäftigkeit auf unfreiwillige Entschleunigung, Tradition auf die Tücken des Unvorhersehbaren. Geschenke sind nie das, was sie zu sein scheinen. Das Wichteln im Seniorenheim endet in einer Verfolgungsjagd. Die Aushilfs- Knusperhexe stürzt eine Opernvorstellung ins Chaos. Ein Opa verschwindet im heftigen Schneetreiben und während des russischen Jolkafestes kommt es zu turbulenten Verbrüderungen. Zufällig geraten die Akteure in...

Pssst! Geheime Palastgeschichten!

Silvia L. Lüftenegger / RosaRot zu Gast bei Königs im Reiche Himmelblau Es ist bereits der 6. Band der Reihe "Himmelblau und Rosarot - Geschichten aus Österreich", die die Linzer Autorin Silvia L. Lüftenegger kurz vor Weihnachten 2021 mit dem Buch "Geheime Palastgeschichten - Unveröffentlichte Episoden aus dem Reiche Himmelblau" auf den Markt bringt. Zu Gast ist sie wieder einmal bei Königs, also den königlichen Herrschaften aus dem Reiche Himmelblau, die Lüfteneggers geschätzten Leser*innen ja bereits aus dem zweiten Band "Palastgeschichten aus dem Reiche Himmelblau" kennen. Dieses Mal ist die Autorin eingeladen, sich bei...

Inhalt abgleichen