Sterben

Die kleine Hummel Bärbel - Anregendes Mutmachbuch

Sabrina Trox und Daniel Niehues helfen Kindern mit "Die kleine Hummel Bärbel" beim Überwinden von Angst. Jede Hummel muss irgendwann das Nest verlassen, doch manchen fällt dies nicht besonders leicht. Die kleine Erdhummel Bärbel ist dafür ein perfektes Beispiel. Sie ist alt genug, um das Nest zu verlassen und die Welt zu entdecken. Allerdings gibt es da ein kleines Problem: Die kleine Hummel glaubt fest daran, dass sie nicht fliegen kann. Sie lernt allerdings bald den Marienkäfer Mats kennen. Sie schöpft Mut und stellt sich dem Abenteuer ihres Lebens, denn eines ist klar: sie kann den Rest ihres Lebens nicht im Nest verbringen. Leider hat der Marienkäfer aber auch ein Problem. Doch wie es oft der Fall ist, können sich Freunde theoretisch und praktisch gegenseitig mit ihren Problemen helfen - werden die Hummel und der Marienkäfer dies auch erkennen? Die Geschichte "Die kleine Hummel Bärbel" von Sabrina Trox und Daniel Niehues zeigt auf,...

Lücke des Monats: Schützen, was wichtig ist

Was passiert mit der Familie, dem Partner oder der Partnerin nach dem eigenen Tod? Eine Frage, mit der sich niemand gerne beschäftigt. Doch so abstrakt und beängstigend das Thema auch sein mag- es ist wichtig für Hinterbliebene, vor allem finanziell. Hier ist der Vermittler gefragt, als neutraler Berater ein ernstes Thema anzusprechen. Das Potenzial ist groß, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. "Nach einem Todesfall müssen Hinterbliebene nicht nur mit der Trauer fertig werden, sondern auch mit finanziellen Schwierigkeiten, ausgelöst beispielsweise durch den Wegfall eines Einkommens. Um das zu verhindern, ist es enorm wichtig, sich frühzeitig um die Absicherung der Familie, des Partners oder der Partnerin zu kümmern. Gerade Vermittler können das stark emotional aufgeladenen Thema Tod sachlich ansprechen und die Versorgungslücke aufzeigen", sagt Hermann Schrögenauer, Vorstand der LV 1871. Finanzielle Schwierigkeiten nicht abgesichert...

Der Literatur-Knaller des Jahres? Hua Hin, Thailand – 22.06.2020 – den Zeitgeist getroffen

Anton Siebler-Stroganoff HEITER LEBEN, FREUDIG STERBEN - Tipps für jetzt, danach und eine bessere Welt 230 Seiten, Broschur, 15 x 21 cm, 117 Abb. ISBN 978-3-88793-268-8 15,80 € - Neuerscheinung im IDEA-Verlag GmbH, Palsweis „Wer auf die Jagd nach einem Tiger geht, muss damit rechnen, einen Tiger zu finden“ lautet ein altes fernöstliches Sprichwort und genauso ergeht es dem Leser, wenn er sich in das Abenteuer stürzt, sich mit diesem Buch auseinander zu setzen.Es gibt nicht nur praktische Denkanstöße zu einem erfüllten Leben und dem unvermeidlichen Sterben, sondern entwirft eine lebenswerte Zukunft, frei von Ideologien und wirtschaftlichen Zwängen. Dem neugierigen Leser mag es genügen, Antworten auf die elementaren Lebensfragen – Wer bin ich? – Woher komme ich? – Wohin gehe ich? zu finden, dem kreativen Leser wird es Freude bereiten, im Geist an einer besseren Zukunft mitzuwirken, die vom Autor eindrucksvoll...

Buchtipp: Depressionen verstehen

Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen an, könnte bereits eine Depression vorliegen. Quelle: Buchrücken, Verlag: Books on Demand Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen...

Jutta Schütz bei Thalia: Depressionen verstehen

Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen an, könnte bereits eine Depression vorliegen. Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen leidet, braucht sich schuldig zu fühlen....

Die Green Value SCE Genossenschaft über „Massaker“ im Regenwald

Regenwaldrodung führt unweigerlich zum Aussterben der Gorillas „Es kann später niemand behaupten, er habe es nicht gewusst. Denn längst ist klar, dass das Abholzen der Regenwälder im direkten Zusammenhang mit dem Aussterben der Menschenaffen steht“, erklären die Experten der Energiegenossenschaft Green Value SCE. Hierauf wies auch unlängst ein bestürzender Beitrag von Jochen Graebert und Holger Vogt vom NDR hin. Er zeigte den nahezu absurden Überlebenskampf der Gorillas in Kamerun. „Es deutet viel daraufhin, dass unsere Enkel Gorillas nur noch aus den Zoos kennen werden. Diese Entwicklung kann doch so nicht hingenommen...

Die Zeichen einer Depression

Eine Depression (deprimere - Niederdrücken) ist eine psychische Erkrankung des Gefühls- und Gemütslebens. Fast jeder Fünfte erkrankt mindestens einmal im Leben an einer Depression. Weil viele Betroffene die Anzeichen einer Depression nicht richtig deuten oder sich scheuen, zum Arzt zu gehen, liegt die Dunkelziffer vermutlich um ein Vielfaches höher. In der Psychiatrie wird die DEPRESSION den affektiven Störungen zugeordnet. Eine Diagnose wird immer nach Symptomen und Verlauf gestellt. Die Zeichen einer Depression können sein: • negative Gedanken • negative Stimmung • keine Freude mehr empfinden • keinen Antrieb...

Wenn ein Mensch unheilbar krank ist

Die Werthaltungen, Wünsche und Bedürfnisse schwer kranker und sterbender Menschen sind sehr unterschiedlich. Wenn ein Mensch unheilbar krank ist und unter großen Schmerzen leidet, ist bei dem Betroffenen oder seinen Angehörigen der Gedanke an Sterbehilfe oft nicht mehr sehr weit weg. Wenn es keine Heilung mehr gibt – keinen Weg zurück ins Leben, dann wünschen wir uns und jedem anderen Menschen auch, dass WIR gut aufs Sterben vorbereitet sind, egal wie krank oder wie alt wir sind. Wenn ein Mensch unheilbar krank ist, ist bei dem Betroffenen oder seinen Angehörigen der Gedanke an Sterbehilfe nicht mehr sehr weit weg. Allerdings...

Es gibt Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind

Depressionen sind keinesfalls ein Zeichen persönlichen Versagens oder Schwäche, sondern eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Bei einer Depression liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor und niemand, der unter Depressionen leidet, braucht sich schuldig zu fühlen. Die Gefahr von Suizidversuchen ist groß. Eine Depression kann jeden treffen, unabhängig von Alter, Geschlecht und sozialem Status. Frauen sind etwa doppelt so häufig wie Männer betroffen. Wir ALLE kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, unglücklich oder einsam sind. Dauert eine traurige Phase aber über Wochen...

Ein trostvoller Roman über den Tod von Hunden ist erschienen

Im Zwiebelzwerg Verlag ist das neue Buch der Autorin Marion Rakousky aus Wien unter dem Titel "Einmal Seelenberge hin und zurück" erschienen. Dash ist ein liebenswerter Hund, der von einem Auto überfahren wurde und feststellen muss, dass damit nicht alles beendet ist. Tote Hunde kommen nach Seelenberge, wo sie ohne Menschen ein hundegemäßes Leben führen können. Doch Dash will das nicht. Sein Frauchen Lisa ist ihm so ans Herz gewachsen, dass er nicht Abschied nehmen kann. Was wird er alles unternehmen, um Lisa wiederzusehen? Dieses Buch ist ein wahrer Leckerbissen für Klein und Groß, für jeden Menschen, der Hunde liebt. Das...

Inhalt abgleichen