Sterben

Die Beerdigung Gottes - Inspiration für zweifelnde Christen

GODAFRID schaut sich in "Die Beerdigung Gottes" an, was geschieht, wenn der Glaube stirbt. Die aktuelle Situation der Katholischen Kirche in Deutschland, die nicht enden wollende Welle von Kirchenaustritten und die generelle Verunsicherung der Gläubigen hat den Autor dazu veranlasst, eine nüchterne Betrachtung der Zustände und eine Suche nach möglichen Ursachen in eine Buchform zu fassen. Dabei geht es ihm jedoch nicht darum, die Institution Kirche generell in Bausch und Bogen zu verurteilen, vielmehr verarbeitet er hierbei einen Teil seiner eigenen Erfahrungen als Katholik. Die vielen Zweifel und Fragen, die sich einem interessierten Christen als Mitglied einer kirchlichen Glaubensgemeinschaft zwangsläufig stellen, werden offen angesprochen und aus seiner Erkenntnis beantwortet, jedoch ohne dabei den Anspruch der vollständigen und absoluten Wahrheit erheben zu wollen. Die Leser des Buchs "Die Beerdigung Gottes" von GODAFRID sollen dazu...

Wir waren alle viele! - Erinnerungen an ein vorheriges Leben (Band 3)

Detlef K.H. Würth beschreibt in "Wir waren alle viele!" das Leben der Persönlichkeit Bodan Caswell aus dem frühen 16. Jahrhundert. Der dritte Band der Buchreihe von Detlef K.H. Würth stellt einen weiteren Schritt dar, um die Wiedergeburt zu beweisen. So enthält auch dieses Buch eine erschreckend plastische Rekonstruktion eines weiteren Vorlebens von Frau B.! Wie bereits durch die Vorgänger gewohnt, findet sich auch hier die unglaubliche Informationsvielfalt in einem bestechenden Detailgrad. So geht dieser Band sogar noch einen Schritt weiter, denn die in tiefer Hypnose gemachten Aussagen von Frau B., stellen sogar die heutige Geschichtsschreibung infrage! So ist auch hier wieder festzustellen, dass es kein wirkliches Sterben gibt, denn Zeile für Zeile entsteht ein längst vergangenes Leben mit all seinen damaligen Erlebnissen. Dieses Buch handelt von der Persönlichkeit Bodan Caswell, der im Jahre 1518 im englischen Bristol geboren wurde...

Weiterleben - Der Tod verändert das Leben - nicht die Liebe - Inspirierende Trauerhilfe

Simon Rogler will Trauernden mit "Weiterleben - Der Tod verändert das Leben - nicht die Liebe" dabei helfen, ihre Trauer positiv zu verarbeiten. Das Weiterleben nach dem Tod eines geliebten Menschen scheint vielen Trauernden wie ein Ding der Unmöglichkeit. In der ersten Zeit nach dem Ableben des Partners, der Eltern oder anderer nahestehender Angehörige müssen sich die Trauernden mit der Trauer auseinandersetzen, doch das ist nicht einfach. Dieses Buch soll Angehörige in ihrer Trauerphase unterstützen und Möglichkeiten der Trauerverarbeitung aufzeigen. Anhand von Trauerritualen und Traueraufgaben soll ein bewusster Umgang mit dem Tod erlernt werden. Ein trauernder Mensch hat das Recht über seine Bedürfnisse, Gefühle und Schmerzen zu reden. Dieses Buch versteht sich als Ratgeber für trauernde Kinder, Eltern oder auch für Menschen, die gerade ihr Haustier über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten. Die Leser lernen in "Weiterleben...

Metamorphose eines Erstlingswerks

Wie aus 230 Seiten Belletristik ein visionärer Ratgeber wurde Hätten Sie's gewusst? Die Zahl der Buchkäufer ist seit Jahren rückläufig. Mit einem Anteil von 31,1% an den Warengruppen Belletristik, Kinder- und Jugendbuch, Ratgeber, Sachbuch ist die Belletristik quasi der Platzhirsch. Wobei dieser Begriff sämtliche Werke, die zur Unterhaltungsliteratur zählen, umfasst. Das gilt für Schriften in Prosa wie Romane, Novellen und Kurzgeschichten. Im Jahre 2020 sind 69180 Buchtitel einschließlich Fach- und Wissenschaftsbuch auf dem deutschen Markt erschienen, davon 13880 Belletristiktitel. Honi soit qui mal y pense oder ein...

Die Präsenz - Buch I einer wahren Geschichte

Birgit Hämmerle erzählt in "Die Präsenz" eine Geschichte über Verluste, Glauben, Hoffnung und Sinnsuche. Wie soll man in jungen Jahren den Tod der Leukämie-kranken Schwester unter die Füße bekommen? Diese Frage stellt sich Karly Laubinger (21), die am am Totenbett von Anna (18) Gott unerwartet real begegnet. Karly lässt sich auf seine Präsenz ein, denn sie erhofft sich, dass sie dadurch einen Sinn in ihrem Schmerz und ein wenig Erlösung finden kann. Dabei erlebt die Theologiestudentin Hilfe, Herausforderung und Abenteuer, während der innere Frieden wächst. Ihr Leben gleicht sich Gottes weltumfassenden Denken an und Karly...

Der Sinn des Lebens ...? - ... warum lebe ich?

"Der Sinn des Lebens…?" ist ein emotionales und philosophisches Buch von Helmut Kautzner. Der Autor unternimmt den Versuch, den Sinn des Lebens aus Sicht eines normalen Menschens zu ergründen. In seinen Ausführungen spannt der Autor einen weiten Bogen, der von der Zeugung und Geburt über Religionen, die Natur bis hin zum Universum reicht. Im Laufe des Buches entwickelt Kautzner einen Lösungsansatz für eine Erklärung für den Sinn des Lebens, wobei er hauptsächlich eigene, sehr persönliche, Überlegungen mit einfließen lässt. Ergänzend macht sich der Autor Gedanken über die Liebe und die weitere Frage nach dem Sinn des...

(Kranken-) Bettgeflüster - Zehn Geschichten aus dem medizinischen Alltag

Sylwester Dr. Minko erlaubt den Lesern in "(Kranken-) Bettgeflüster" einen Blick hinter die Kulissen. In diesem neuen Buch finden die Leser zehn Geschichten aus dem medizinischen Alltag, aus dem Leben der Betroffenen und deren Milieu. In der ersten Geschichte, in dem ein Metzger im Krankenhaus gelandet ist, lernen die Leser u.a. dass das Alter Krankheit, Sklerose und Demenz, aber auch Weisheit und Reife bedeuten kann - und das man so manches gesundheitliches Problem schon von Weitem erkennen kann, wenn man es nur will. In der zweiten Geschichte wird eine Frau beschuldigt ihren eigenen Mann ermordet zu haben, weil sie die Pflege des...

JederDann - Ein Schaustück in sieben Aufzügen

Ein reicher Mann macht sich in Ewu Gizpölks "JederDann" angesichts des Todes Gedanken über sein Leben und ob Geld alleine wirklich genug ist. Das Buch nimmt das Thema des seit dem Mittelalter immer wieder fortgeschriebenen Märchens vom sterbenden reichen Mann neu auf. Der jetzt "JederDann" genannte erzählt in einem Monolog aus Prosagedicht und Reimformen über seinen Weg vom reichen Egoisten hin zu einem geläuterten Menschen. Zu Beginn ist er ein typischer Lebemann, welcher glaubt, das Alter könne ihm nichts anhaben. Sein Reichtum bedeutet ihm alles, Empathie für ärmere Menschen nichts. Der Protagonist erlebt auf seiner Reise...

Der Herbsthimmel - Acht abwechslungsreiche Erzählungen

Der Autor saemulanz beschreibt in "Der Herbsthimmel" Erfahrungen aus dem Alltag verschiedener Menschen. Dieses neue Buch beinhaltet acht Erzählungen, die Erfahrungen aus dem Alltag beschreiben und Einblick in die Seelenkostüme verschiedener Menschen geben. In der ersten Geschichte lernen die Leser Tom kennen. Er muss mit einer schlechten Nachricht, die einen anderen Menschen betrifft, zurecht kommen. In den folgenden Erzählungen wird die Beziehung von Tom zu diesem Menschen und die Folgen einer Diagnose weiter beschrieben. Die Leser folgen Tom durch verschiedene Erfahrungen in seinem Leben und begleiten ihn auf einer Reise nach Lyon. Es...

Trotz allem - Jetzt erst recht! - Gedanken, Fragen, Denkanstöße und Gebete

Max Milian will den Lesern mit "Trotz allem - Jetzt erst recht!" Mut machen, um innezuhalten und ihr Leben neu zu justieren. Wer fragt sich nicht nach der "Kunst des Lebens"? Dies umso mehr, wenn das Leben oft völlig unerwartet eine Sprache spricht, die weh tut und Angst macht, wenn plötzlich alles aus der Bahn gerät, was bisher selbstverständlich und komplikationslos verlief. Genau dies ist vielen Menschen seit dem Ausbruch der Corona-Krise passiert. Das Leben vieler Menschen wurde auf den Kopf gestellt und Unsicherheit und Angst wurden für viele zu einem täglichen Begleiter. Die Gedanken, Denkanstöße und Gebete in diesem Buch...

Inhalt abgleichen