spirituell

Vom Glück, zu sich selbst zu finden

Ein Wanderer macht einen speziellen Fund. Es handelt sich um die Geschichte einer Frau, die sich in der Lebensmitte zu finden glaubt und nicht nur Bilanz ziehen will, sondern den Aufbruch, die Suche neuer Wege erwägt. In „Passerelle“, jetzt im Verlag Kern erschienen, dokumentiert Paul Martin Kesselring die Stationen und Impulse einer suchenden, aufmerksamen Wanderschaft. Die Leser folgen in dieser Geschichte den Spuren von Vera, die ihnen in aller Offenheit Teile ihres Lebens anvertraut. Sie teilt ihre Gedankenwelt und ihrer Philosophie, ihre Wahrnehmungen auf Reisen in verschiedene Regionen und Kulturen und ihre Begegnungen mit Menschen aus verschiedenen Schichten, die manchmal - wie sie selbst - vor den komplexen Seiten des Lebens und des Verstehens zu kapitulieren drohen. Suchend, vor allem durch spannende Begegnungen, lernt sie, sich dem Leben neu zu öffnen und ein Gefühl dafür zu entwickeln, was Leben im natürlichen Seins-Zustand...

Scientology: Das Studium des Wissens, wie man weiß

Der Grundsatz der Scientology ist, dass Weisheit allen zusteht, die danach greifen wollen. Diejenigen Menschen, die die Methoden von L. Ron Hubbard verstehen und anwenden können, bekommen ihr leben auch wieder in den Griff. L. Ron Hubbard begann im Jahre 1923 mit seinen Studien über den Verstand und den Geist. Hieraus resultierte ein Manuskript aus dem Jahre 1938 mit dem Titel Excalibur. In dieser unveröffentlichten Arbeit erschien das Wort Scientology zum ersten Mal, um zu beschreiben, was Hubbard mit „das Studium des Wissens, wie man weiß” bezeichnet. Er entschied sich gegen die Veröffentlichung des Buches, weil es keinen „Weg” beinhaltete, sondern einfach nur „eine Reflexion über die Bestandteile des Lebens” war. Er fügte hinzu: „Ich beschloss, der Sache wirklich auf den Grund zu gehen.” Der Sache wirklich auf den Grund zu gehen resultierte in der Dianetik, einem Fachgebiet, das tatsächlich später zu der umfassenderen...

Ein erfolgreiches Leben führen mit den Methoden von L. Ron Hubbard

Der Grundsatz der Scientology ist, dass Weisheit allen zusteht, die danach streben wollen. Deshalb bekommen diejenigen Menschen, die die hilfreichen Methoden von L. Ron Hubbard verstehen und anwenden, ihr Leben erfolgreich in den Griff. L. Ron Hubbard begann im Jahre 1923 mit seinen Studien über den Verstand und den Geist. Hieraus resultierte ein Manuskript aus dem Jahre 1938 mit dem Titel Excalibur. In dieser unveröffentlichten Arbeit erschien das Wort Scientology zum ersten Mal, um zu beschreiben, was Hubbard mit "das Studium des Wissens, wie man weiß" bezeichnet. Er entschied sich gegen die Veröffentlichung des Buches, weil es keinen "Weg" beinhaltete, sondern einfach nur "eine Reflexion über die Bestandteile des Lebens" war. Er fügte hinzu: "Ich beschloss, der Sache wirklich auf den Grund zu gehen." Der Sache wirklich auf den Grund zu gehen resultierte in der Dianetik, einem Fachgebiet, das tatsächlich später zu der umfassenderen...

Lebens-Klugheit

Lebensweisheit lässt uns ruhig wie auch konsequent agieren, im Besonderen sofern wir Problemsituationen durchstehen, und alleine wieder Mut fassen werden. Das sind Tatsachen aus dem alltäglichen Leben, die ganz bestimmt ein jeder Mensch kennt. Darum ist Lebensweisheit so notwendig. Man darf sich nicht aus einem Angstgefühl vor Versagen, Schwierigkeiten oder auch Zurückweisung abhalten lassen, weiterzumachen. Lebensweisheit ist der Kompass, der uns durch die Gesamtheit Spannungsfelder des Schönen und des Unerfreulichen führt, der uns auch in prekären Fällen weiter-tun lässt. Man kann es vermutlich keinem Mensch recht machen,...

Geleitete Meditation für mehr Optimismus und Selbstsicherheit

Selbstvertrauen, Zuversicht und Selbstliebe entwickeln und somit auch inneren Frieden finden, all das und zudem etliche weitere Ziele erreichen wir dieser Tage mithilfe von angeleiteter Meditation. Ab jetzt gibt es geführte Meditationen in hoher Qualität im Download-Shop "www.meditation-download.de" zum Download im MP3-Audioformat. Momentan stehen dort schon folgende geführten Meditationen zur Verfügung: Behaglichkeit Diese begleitete Besinnung dauert zwar nicht so lange, andererseits ist sie doch aber lang genug, sodass wir Sicherheit und Wärme im Übermaß empfangen können. Unser eigenes Herz ist die Herkunft für die wohligen...

Die Zeit der Verwirrung – Wake News Radio / TV

http://www.youtube.com/watch?v=tyBa3I18tK4 Wer ist nicht schon in dieser Situation gewesen? Wer kennt nicht das Gefühl? Man weiss nicht mehr genau, was stimmt, was Lüge ist, wem man trauen kann…? Die heutige Sendung am 18.09.2012 befasst sich genau mit diesem Thema, anhand von aktuellen Ereignissen, grundsätzlichen Überlegungen, den möglichen Szenarien und Ausblicken für die Zukunft hier auf festem (?) Untergrund und in den Gefilden um uns herum. In rasendem Tempo saust unser Leben dahin, wird immer schneller, eine Orientierung wird immer schwieriger wegen der sich so rasch verändernden Umwelt, egal, wo man hinsieht,...

NeuDeutschland Initiator Peter Fitzek: Zur Freiheit braucht es Eigenverantwortung

Am 16. und 17. Juni 2012 lud Peter Fitzek, Initiator von NeuDeutschland, zusammen mit seinem Team zu einem ganz besonderen Seminar in die Lutherstadt Wittenberg ein. Etwa 450 Menschen kamen an diesem Wochenende, um an der Auftaktveranstaltung "Wir gründen den Staat Deutschland neu - und Sie machen mit!" teilzunehmen. Was Peter Fitzek den Menschen dort zu sagen hatte und wie die Veranstaltung bei den Besuchern ankam, sehen sie in unserem großen Videobericht. Am 8. und 9. Juli 2012 erfolgt eine zweite Veranstaltung zu der die Veranstalter von NeuDeutschland mehr als 700 Teilnehmern erwarten, um dem großen Ziel „Wir gründen den Staat...

Reise ins Licht: Neuerscheinung bei Knaur MensSana

„In unserer Kultur werden Tod und Sterben gerne aus dem Bewusstsein ausgeblendet. Dabei ist es wichtig, die Angst vor dem Sterben loszulassen, da daraus auch die Angst vor dem Leben resultiert.“ Mit ihrem neuen Buch widmet sich Jana Haas einem Thema, das zu Unrecht häufig verdrängt wird, denn die Vergänglichkeit ist untrennbar mit dem Leben verbunden. In „Jenseitige Welten“ (erscheint am 1. März 2012 im Verlag MensSana bei Knaur) gibt die bekannte Engelautorin faszinierende Einblicke in das unbekannte Jenseits. Jana Haas erklärt, was in den einzelnen Sterbephasen geschieht und wie es in den jenseitigen Welten weitergeht....

Den inneren Kompass finden: Neuerscheinung bei Knaur MensSana

Was war, was ist, was wird? Gerne schieben wir essentielle Lebensfragen im Alltag auf und scheuen uns davor, uns mit ihnen auseinanderzusetzen. Dass die Antworten gar nicht so fern liegen und die Suche danach Spaß machen kann, zeigt Colette Baron-Reid in ihrem außergewöhnlichen Buch „The Map“ (MensSana bei Knaur). Die erfahrene psychologische Beraterin stellt eine innovative Methode der Selbsterkenntnis vor. Sie erklärt, wie hilfreich es ist, das eigene Leben einmal als großes Ganzes zu visualisieren und sich damit eine individuelle Orientierungshilfe zu schaffen: „The Map ist eine Metapher für Ihr Leben. All die Orte...

L. Ron Hubbard und die Grundsätze der Scientology-Glaubenslehre

In Scientology gibt man das Wissen und Weisheit weiter und zeigt einer Person auf, wie sie sich durch eigene Erkenntnis selbst spirituell befreien kann L. Ron Hubbard erkannte, dass alles, was der Mensch von Wissenschaft oder Religion weiß, von der Philosophie kommt. Sie steht hinter und über allem anderen Wissen, das Menschen haben und nutzen. L. Ron Hubbard erläuterte die Grundsätze seiner Philosophie und Glaubenslehre Scientology. Philosophie war lange Zeit ein Fachgebiet, das den Lehrsälen und Intellektuellen vorbehalten war. Sie wurde dem Mann auf der Straße grundsätzlich vorenthalten und war nur wenig Privilegierten...

Inhalt abgleichen