Gesundheit

100% komplette Zahnhygiene - denn Zähneputzen allein reicht nicht aus

Eine Zahnbürste kann bis zu 60% der Zahnoberfläche reinigen. Die restlichen 40% sind die Interdentalräume, in denen aufgrund der Ansammlung von interdentalem Biofilm bedeutende orale Erkrankungen ihren Ursprung haben können. Bei den meisten Menschen gehört die Verwendung einer Zahnbürste zur Zahnreinigung zum alltäglichen Hygieneprogramm. Zur umfassenden Mundpflege gehört die Verwendung chemischer Bestandteile in Zahnpasten und Mundspüllöseungen, da diese zum Schutze von Zähnen und Zahnfleisch beitragen. Im Bereich zwischen den Zähnen sammelt sich Biofilm an, der Auslöser vielfältiger Krankheitserreger und Mundprobleme ist: • 77,5% der Zahnkaries sind interproximaler Herkunft • Über 50% der Bevölkerung leiden an Gingivitis • 4 von 5 Implantatpatienten entwickeln eine periimplantäre Mukositis • 60% der Mundgeruchsprobleme sind auf interdentalen Biofilm zurückzuführen Der Abstand zwischen den Zähnen ist bei...

Kräuter und Gewürze sind das neue Obst und Gemüse von morgen

Der Autor Dantse Dantse weiß, wie wichtig Kräuter und Gewürze für unser Gesundheit sind. Deshalb teilt er in seinem neuen Buch, wie wir uns nur mit den richtigen Kräutern heilen können. Denn in ihnen sind alle Nährstoffe in den richtigen Mengen enthalten. Die eigene Kräuterküche kann zu einer Arztpraxis werden und die Ernährung und Gesundheit positiv beeinflussen. Das ist in Afrika schon seit tausenden von Jahren bekannt, aber die westliche Wissenschaft hat ihre Schwierigkeiten, sich an diese Denkweise zu gewöhnen. Dabei leben die Menschen in Afrika sehr viel gesünder als in anderen Ländern – weil sie mehr als nur Salz und Pfeffer in ihr Essen geben. Kräuter und Gewürze unterstützen den Heilungsprozess sowie die Vorbeugung von Krankheiten Die meisten Menschen haben leider vergessen, dass Petersilie und Basilikum nicht nur einfach Küchenkräuter zum Verfeinern des Essens sind. Von exotischeren Gewürzen einmal ganz abgesehen,...

Stärkung der Gesundheit durch die richtige Ernährung

Autor Dantse Dantse wuchs in Kamerun auf und noch heute, nach vielen Jahren, die er bereits in Deutschland lebt, profitiert er von der afrikanischen Ernährungsweise. Bewiesenermaßen kann diese vielen Krankheiten vorbeugen. Schließlich beschließt er, sein Wissen über Ernährung mit interessierten Lesern zu teilen – er beginnt, Bücher zu veröffentlichen. In diesen erklärt er, wie man so kocht, dass es der Gesundheit gut tut – und wie man sich besser nicht ernähren sollte. Die Krankheit Krebs thematisiert er oft intensiv in seinen Büchern. Denn er stellte fest, dass diese Tumorerkrankung in afrikanischen Ländern deutlich seltener ist, als in Europa oder Nordamerika. Kern der Gesundheit: Die richtige Ernährung Bereits der griechische Arzt Hippokrates sagte um 300 vor Christus: „Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel.“ Denselben Gedanken verfolgt auch Autor Dantse. „KREBS hasst Safou, fürchtet Moringa und kapituliert...

Einfluss der „modernen“ Ernährung auf die Gesundheit

Die traditionelle afrikanische Ernährung schafft eine hervorragende Vorsorge gegen Krebs und andere Krankheiten, die oft von falscher Ernährung gefördert werden. Der Autor Tabou Banganté Blessing Braun schildert, wie er als Kind Zeuge davon wurde, wie sich der Gesundheitszustand einer gesamten Familie sichtbar verschlechterte, als sie ihre Ernährungsweise immer weiter „zivilisierte“. Nachdem eine Familie einsah, dass der Ernährungsstil, den sie als so begehrenswert und fortgeschritten ansah, ihre Gesundheit drastisch negativ beeinflusste, wurde ihr klar, dass sie sich lieber an die traditionellen Gerichte und Gewohnheiten...

Krebstumore ernähren sich von Fleisch

Das Fleisch, das täglich bei uns auf dem Teller landet, ist schon lange nicht mehr so natürlich, wie es einmal war. Stattdessen ist es so sehr mit Chemikalien vollgestopft, dass es krebserregend ist. Autor Tabou Banganté Blessing Braun warnt in seinem Buch „Krebs-Terroristen“ vor einem übermäßigen und wahllosen Verzehr. In dem ersten Band seiner Krebsreihe stellt der Autor nicht nur dar, was Krebs ist, sondern auch, wodurch er verursacht wird. Ein besonderes Augenmerk legt er hierbei auf unsere alltäglichen Lebensmittel, denn in vielen von ihnen sind Stoffe enthalten, die unserem Körper, besonders in den Mengen, in denen...

DAK-Hotline "Gute Vorsätze"

Gute Vorsätze: Experten geben Karlsruhern Durchhalte-Tipps DAK-Ärzte informieren telefonisch am 9. Januar über Strategien, die Neujahrs-Ziele effektiv umzusetzen Karlsruhe, 23 Dezember 2019. Egal ob in Karlsruhe oder anderswo: Das neue Jahr beginnt für viele mit guten Vorsätzen. Zwei Drittel der Deutschen wollen weniger Stress. Jeder Zweite möchte mehr Sport treiben, jeder Dritte abnehmen. Das ergab eine repräsentative Forsa-Befragung im Auftrag der DAK-Gesundheit. Damit der gesunde Start 2020 für die Karlsruher auch wirklich klappt, bietet die DAK-Gesundheit am 9. Januar eine Telefon-Hotline an. Von 8 bis 20 Uhr bekommen...

Ein Kaffeegetränk kann mehr Kalorien enthalten als eine Pizza!

Die Mischung macht’s! Kaffee allein weist kaum Kalorien auf. Aber sobald Milch, Zucker, Sahne und ähnliches hinzukommt, sieht die Messlatte schon ganz anders aus. Autor Tabou B. B. Braun zeigt in seinem Buch „Fettbauch Generation“, wie sich jeder ganz einfach einen dicken Bauch anfuttern kann. Mit seinem originellen Konzept, aufzuzeigen, wie man das erreicht, was man nicht möchte, erwirkt er genau das Gegenteil. In seinem Ratgeber empfiehlt er nicht, was sich von nun an nur noch in dem eigenen Ernährungsplan wiederfinden sollte. Ihm geht es nicht um den totalen Verzicht von allem, was uns schmeckt. Stattdessen möchte er,...

„Ich war seit Jahren nicht beim Arzt. Weil ich mich afrikanisch ernähre, nicht europäisch.“

Der Autor Tabou B. B. Braun, gebürtiger Kameruner, und seine Familie mussten schon seit Jahrzehnten nicht mehr zum Arzt. Ganz einfach, weil sie nie krank werden. Und auch das hat einen Grund: Sie ernähren sich traditionell afrikanisch. An die manipulierten europäischen Lebensmittel glauben sie nicht. Dabei wird es Statussymbol betrachtet, sich europäisch zu ernähren Die Eltern des Autors mussten Spott und Häme über sich ergehen lassen, weil sie, trotz ihrem Ansehen, auf solch eine Ernährung verzichteten. Sie blieben bei afrikanischen Gerichten – und waren die gesündeste Familie der gesamten Umgebung. Ein Nachbar beklagte...

Weizenmehl und psychische Krankheiten: Ein Selbstexperiment

Betrachtet man den Weizen von vor 50 Jahren, findet sich ein Glutengehalt von fünf Prozent. Heute liegt er bei dem zehnfachen Wert. Das liegt vor allem an den industriellen Backprozessen. Damit unsere Backwaren so schmecken, wie sie schmecken. Auch Autor Tabou Banganté Blessing Braun hat sich mit Weizen auseinandergesetzt und sogar ein Selbstexperiment gestartet. Weizen ist also auch nicht mehr das, was es einmal war. Durch Züchtung und vor allem durch Genmanipulation ist er zu einer Hochleistungspflanze geworden, die nur noch wenige Nährstoffe enthält. Zudem ist unser üblicher Weizen mittlerweile eine Kreuzung aus verschiedenen...

Gesundheitliche Risiken bei „Coffee-to-go“ Bechern

Es ist eine wahre Erfolgsgeschichte und aus dem Stadtbild kaum noch weg zu denken, denn fast jeder hat in schon einmal getrunken. Gemeint ist der "Coffee-to-go" im Becher. Doch schon vor einigen Jahren kam Kritik auf, weil die Plastikbecher einfach in den Müll kamen. Für viele eine Inspiration, nicht mehr den Plastikbecher zu verwenden. Es mussten Alternativen, zum Schutze der Umwelt her. Manche Anbieter wechselten vom Plastik zu anderen Alternativen wie Bambusfasern oder Maisemehl. Genau für diese Rohprodukte hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), heute eine Meldung herausgebracht. „Coffee-to-go“-Becher,...

Inhalt abgleichen