Phantasie

Spielend in die Kraft. Ein Buch, mit dem die freie Entwicklung von Kindern gefördert wird

Dieses Buch wurde nun einige Wochen in der Praxis von Leser:innen, Erzieher:innen und Eltern gelesen, getestet, begutachtet, und auf Herz und Nieren geprüft - mit überraschenden Rückmeldungen. "Spielend in die Kraft" ist die Einladung zu einer Reise. Sie führt durch Wälder, Wiesen und verzauberte Orte zum Ursprung des Kindseins. In 59 Szenen lässt Armgard Schörle uns miterleben, wie kraftvoll das Erfinden und Spielen von eigenen Geschichten sein kann. Eingerahmt von tiefgründigen Reflexionen zum Thema Spiel und Kindheit, öffnet dieses Buch originelle Spielräume. Märchen und Geschichten zum Vorlesen und Weiterspielen, sowie eine Vielfalt an Spielanregungen machen Mut, selbst kreativ zu werden: Ob es darum geht, eine Brücke zwischen Alltag und Spiel zu schlagen, mit unseren Kindern Fantasienamen für die täglichen Wege zu finden, in Geschichten versunken die Zeit zu vergessen, oder gemeinsam die tiefere Bedeutung unserer Namen zu...

Pssst! Geheime Palastgeschichten!

Silvia L. Lüftenegger / RosaRot zu Gast bei Königs im Reiche Himmelblau Es ist bereits der 6. Band der Reihe "Himmelblau und Rosarot - Geschichten aus Österreich", die die Linzer Autorin Silvia L. Lüftenegger kurz vor Weihnachten 2021 mit dem Buch "Geheime Palastgeschichten - Unveröffentlichte Episoden aus dem Reiche Himmelblau" auf den Markt bringt. Zu Gast ist sie wieder einmal bei Königs, also den königlichen Herrschaften aus dem Reiche Himmelblau, die Lüfteneggers geschätzten Leser*innen ja bereits aus dem zweiten Band "Palastgeschichten aus dem Reiche Himmelblau" kennen. Dieses Mal ist die Autorin eingeladen, sich bei der Reichsapfelernte umzusehen, denn wie wichtig so ein Reichsapfel sein kann, weiß ja jedes Kind im Königreich. Doch auch sonst haben König Schnabelfroh und seine Angetraute Königin Rosaschnabel so einiges um die Ohren. Zum Beispiel dann, wenn die Kinder nicht so wollen, wie man selbst und sogar auf den Thron verzichten...

Endlich ein Buch, das in die freie Entwicklung von Kindern vertraut

"Spielend in die Kraft" ist ein Praxishandbuch von Armgard Schörle, das sich an Pädagogen, Lehrer, Therapeuten aber ganz besonders auch an Eltern richtet, die so oft all das in einer Person sind! Wie oft hört man in der Erziehung die korrigierenden Einwirkungen der Eltern und Pädagogen: "das Haus hast du schön gemalt, aber wenn es so schief ist, fällt es bald zusammen." Die Folge, das Kind versucht den Erwachsenen zu gefallen anstatt Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. Armgard Schörle verfolgt seit vielen Jahren den Ansatz, Kindern in ihrer Entwicklung Freiheit zu lassen, und als Erwachsener den geschützten Raum für all diese Phantasien zu gewähren. Dafür hat die Autorin in vielen Jahren ein Praxishandbuch für Eltern, Lehrer, Pädagogen und Therapeuten entwickelt: "Spielend in die Kraft" ist die Einladung zu einer Reise. Sie führt durch Wälder, Wiesen und verzauberte Orte zum Ursprung des Kindseins. In...

Die Geschichte vom kleinen Drachen Faulepaul

Neues Buch von Silvia L. Lüftenegger aus Linz mit Geschichten, die das Leben schreibt Ein neues Buch legt nun die österreichische Künstlerin Silvia L. Lüftenegger aus Linz vor: "Die Geschichte vom kleinen Drachen Faulepaul". Es ist 2021 bereits das zweite Buch der Autorin, das den Buchmarkt erobern möchte, und das fünfte in der Reihe ihrer gesellschaftskritischen Geschichten um das Leben in Österreich (und darüber hinaus). Dieses Mal ist die Heldin der Autorin, die auch unter ihrem Künstlernamen RosaRot bekannt ist, die junge Margarethe Goldzacke, Erbin des Imperiums Goldzacke Handels-GmbH & Co KG und einziges Kind ihres...

Nie berührt - Sinnlicher Liebesroman

Alexandra Edam erzählt in "Nie berührt" die Geschichte einer ganz besonderen Beziehung. Es beginnt alles mit einem Telefonat im Mai, als Anja den Malermeister Leonhardt anruft, um mit ihm über das Abstimmen ihrer Tapeten in der neuen Wohnung zu sprechen. Sie machen einen Termin für Anfang Juni aus, doch vorher gibt es ein paar Kommunikationen via Social Media. Sie telefonieren miteinander, aber treffen sich nur einmal. Es beginnt jedoch bald ein fantasievoller, monatelanger Schlagabtausch, der immer romantischer und prickelnder wird. Obwohl sie sich nie wieder sehen, können sie nicht aufhören, immer wieder den Kontakt des Anderen...

09.07.2021: | | |

Der Mann auf dem Mond - Ein fantasievolles Poesiebuch

Ewita nimmt die Leser in "Der Mann auf dem Mond" auf eine Reise in die Welt der Poesie mit. Dieses neue Buch voller Gedichte entstand auf Basis einer starken Inspiration durch einige besondere Menschen, die das Leben der Autorin auf anregende Weise berührten und zum Teil plötzlich in ihr Leben kamen und alles auf den Kopf stellten. Im Gedicht, das dem Buch seinen Titel geliehen hat, geht um den Mann im Mond und was er wohl denkt, wenn er verschiedene Teile des Planeten und die Menschen darauf betrachtet. Was macht ihn traurig? Und gibt es auf dem Planeten voller machtsüchtiger Herrscher und Länder, in denen Menschen kaum Rechte...

Ist es unmoralisch, ein Kind zu zeugen? - Moralphilosophische Überlegungen

Robert Maschmann stellt in "Ist es unmoralisch, ein Kind zu zeugen?" eine Frage, an die nur wenige Menschen denken. Vielen mag die Frage, ob es möglicherweise unmoralisch ist, ein Kind zu zeugen, auf den ersten Blick merkwürdig erscheinen und einige werden diese Frage vielleicht, aus welchen Gründen auch immer, als unangemessen und als von vorne herein verfehlt zurückweisen. Aus moralphilosophischer Sicht ist diese Frage laut Robert Maschmann aber mehr als berechtigt, denn die Zeugung eines Kindes ist kein blinder Naturvorgang, sondern ein willentlicher Akt menschlichen Tuns und Unterlassens, bei dem über das Sein oder Nichtsein,...

Der kleine Hai Henni - Eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen

Silke N. Voß erzählt in "Der kleine Hai Henni" eine Geschichte über die Abenteuer und Reisen eines besonderen Protagonisten. Durch ganz besondere Umstände lernt der kleine William den Zwerg-Laternenhai Henni kennen. Obwohl Henni aus Stoff ist, kann er William sehr gut verstehen und darüber hinaus noch so vieles , vieles mehr. Eine gemeinsame, abenteuerliche Reise führt die zwei in ein fernes Land, wovon William schon immer geträumt hat. Kann Henni dem kleinen William vielleicht dort dabei helfen die Kobolde, die sich in seinem Körper versteckt haben, endlich wieder los zu werden? William möchte doch nun endlich wieder ganz...

Polytechnische Bildung in der Vorschulpädagogik - Unter Gesichtspunkten des altersspezifischen Lernverhaltens

Die Autoren machen in "Polytechnische Bildung in der Vorschulpädagogik" deutlich, dass es an der Zeit für ein Umdenken in der Bildungspolitik ist. Die Entwicklung von Kindern verläuft naturgemäß in verschiedenen Phasen. Mit dem wachsenden Reifegrad des kindlichen Gehirns nehmen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten sprunghaft zu. Leider wird das in der Bildung oft nicht wirklich berücksichtigt. Die alterstypischen Veränderungen sollten laut den Autoren dieses Buchs in der pädagogischen Arbeit in den Kindertagesstätten wieder verstärkt in den Fokus rücken. Die Autoren stellen die Frage, was gegen eine altersgerechte wissenschaftliche...

Verlassen Wassermelonen ihre Heimat freiwillig? - Ungewöhnliche und doch alltägliche Fragen

"Verlassen Wassermelonen ihre Heimat freiwillig?" ist eine unterhaltsame und dennoch tiefgründige Zusammenstellung von Fragen von Anton Kleeewig, die sich der Autor im Laufe seines Lebens stellte. Das neue Buch von Anton Kleeewig eignet sich für neugierige und wissenshungrige Erwachsene, jedoch auch für Kinder (ab 4 Jahren), denen naturgegeben regelmäßig die verschiedensten Fragen in den Sinn kommen. Neben der Frage nach den Wassermelonen gehören dazu unter anderem folgende: Was machen die Tomaten mit der Farbe grün, wenn sie erröten? Fragen sie die Banane? Wo machen Engel Urlaub? Ist die Wahrheit dement? Warum hat Fußball...

Inhalt abgleichen