Phantasie

Nie berührt - Sinnlicher Liebesroman

Alexandra Edam erzählt in "Nie berührt" die Geschichte einer ganz besonderen Beziehung. Es beginnt alles mit einem Telefonat im Mai, als Anja den Malermeister Leonhardt anruft, um mit ihm über das Abstimmen ihrer Tapeten in der neuen Wohnung zu sprechen. Sie machen einen Termin für Anfang Juni aus, doch vorher gibt es ein paar Kommunikationen via Social Media. Sie telefonieren miteinander, aber treffen sich nur einmal. Es beginnt jedoch bald ein fantasievoller, monatelanger Schlagabtausch, der immer romantischer und prickelnder wird. Obwohl sie sich nie wieder sehen, können sie nicht aufhören, immer wieder den Kontakt des Anderen zu suchen. Werden sie voneinander loskommen oder am Ende tatsächlich zueinander finden? Die Geschichte des Romans "Nie berührt" von Alexandra Edam wird von zwei verschiedenen Perspektiven beschrieben. Die Leser lernen auf diese Weise sowohl die Gedanken von Anja als auch die von Leonhardt kennen und sehen so,...

09.07.2021: | | |

Der Mann auf dem Mond - Ein fantasievolles Poesiebuch

Ewita nimmt die Leser in "Der Mann auf dem Mond" auf eine Reise in die Welt der Poesie mit. Dieses neue Buch voller Gedichte entstand auf Basis einer starken Inspiration durch einige besondere Menschen, die das Leben der Autorin auf anregende Weise berührten und zum Teil plötzlich in ihr Leben kamen und alles auf den Kopf stellten. Im Gedicht, das dem Buch seinen Titel geliehen hat, geht um den Mann im Mond und was er wohl denkt, wenn er verschiedene Teile des Planeten und die Menschen darauf betrachtet. Was macht ihn traurig? Und gibt es auf dem Planeten voller machtsüchtiger Herrscher und Länder, in denen Menschen kaum Rechte haben, auch etwas, das dem Mann im Mond seine Hoffnung zurück gibt? In anderen Gedichten geht es um die vielfältigsten Themen, so dass beim Lesen auf keinen Fall Langeweile aufkommen wird. Das Poesieband "Der Mann auf dem Mond" ist nach "Das tut dir gut" die zweite poetische Veröffentlichung von Ewita. Die im Jahr...

Ist es unmoralisch, ein Kind zu zeugen? - Moralphilosophische Überlegungen

Robert Maschmann stellt in "Ist es unmoralisch, ein Kind zu zeugen?" eine Frage, an die nur wenige Menschen denken. Vielen mag die Frage, ob es möglicherweise unmoralisch ist, ein Kind zu zeugen, auf den ersten Blick merkwürdig erscheinen und einige werden diese Frage vielleicht, aus welchen Gründen auch immer, als unangemessen und als von vorne herein verfehlt zurückweisen. Aus moralphilosophischer Sicht ist diese Frage laut Robert Maschmann aber mehr als berechtigt, denn die Zeugung eines Kindes ist kein blinder Naturvorgang, sondern ein willentlicher Akt menschlichen Tuns und Unterlassens, bei dem über das Sein oder Nichtsein, über das Leben und den Tod eines Menschen entschieden wird. Und die willentliche (und möglicherweise sogar willkürliche) Entscheidung von Menschen über das Leben und den Tod eines anderen Menschen ist ohne Zweifel eine im moralischen Sinne höchst bedeutsame Entscheidung und macht die Zeugung eines Kindes schon...

Der kleine Hai Henni - Eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen

Silke N. Voß erzählt in "Der kleine Hai Henni" eine Geschichte über die Abenteuer und Reisen eines besonderen Protagonisten. Durch ganz besondere Umstände lernt der kleine William den Zwerg-Laternenhai Henni kennen. Obwohl Henni aus Stoff ist, kann er William sehr gut verstehen und darüber hinaus noch so vieles , vieles mehr. Eine gemeinsame, abenteuerliche Reise führt die zwei in ein fernes Land, wovon William schon immer geträumt hat. Kann Henni dem kleinen William vielleicht dort dabei helfen die Kobolde, die sich in seinem Körper versteckt haben, endlich wieder los zu werden? William möchte doch nun endlich wieder ganz...

Polytechnische Bildung in der Vorschulpädagogik - Unter Gesichtspunkten des altersspezifischen Lernverhaltens

Die Autoren machen in "Polytechnische Bildung in der Vorschulpädagogik" deutlich, dass es an der Zeit für ein Umdenken in der Bildungspolitik ist. Die Entwicklung von Kindern verläuft naturgemäß in verschiedenen Phasen. Mit dem wachsenden Reifegrad des kindlichen Gehirns nehmen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten sprunghaft zu. Leider wird das in der Bildung oft nicht wirklich berücksichtigt. Die alterstypischen Veränderungen sollten laut den Autoren dieses Buchs in der pädagogischen Arbeit in den Kindertagesstätten wieder verstärkt in den Fokus rücken. Die Autoren stellen die Frage, was gegen eine altersgerechte wissenschaftliche...

Verlassen Wassermelonen ihre Heimat freiwillig? - Ungewöhnliche und doch alltägliche Fragen

"Verlassen Wassermelonen ihre Heimat freiwillig?" ist eine unterhaltsame und dennoch tiefgründige Zusammenstellung von Fragen von Anton Kleeewig, die sich der Autor im Laufe seines Lebens stellte. Das neue Buch von Anton Kleeewig eignet sich für neugierige und wissenshungrige Erwachsene, jedoch auch für Kinder (ab 4 Jahren), denen naturgegeben regelmäßig die verschiedensten Fragen in den Sinn kommen. Neben der Frage nach den Wassermelonen gehören dazu unter anderem folgende: Was machen die Tomaten mit der Farbe grün, wenn sie erröten? Fragen sie die Banane? Wo machen Engel Urlaub? Ist die Wahrheit dement? Warum hat Fußball...

Wave - (Hello) - Eine teilwahre Liebesgeschichte zwischen Teenagern Ende der 1980er Jahre

Peter Michel erzählt in "Wave - (Hello)" von einer nicht allzu lang vergangenen Zeit, die jedoch vollkommen anders war. In den 1980er Jahren wurden Kinder eher selten von ihren Eltern nach Belieben hier- und dorthin kutschiert. Stattdessen stand oft die Drohung im Raum, den Kindern die Ohren abzuschneiden. Die Handys der damaligen Zeit waren gelb und über zwei Meter hoch. Statt Netflix und Amazon Prime gab es drei Fernsehprogramme. Social Media, Apps und Internet brauchte niemand. Man traf sich mit Gleichgesinnten, rauchte und trank Bier. Navis waren mehrere Quadratmeter groß und ließen sich schwer wieder zusammenfalten. Die Erzeuger...

Planetenzauber - Künstlerisches Kinderbuch

Nur ein besonderer Prinz mit einem Feuerdrachen kann in Gabriela Goldhammers "Planetenzauber" die Erde vor dem Ende retten. Der kalte Wind aus dem Osten hat gedroht, der Sonne ihr Licht zu stehlen und die Erde mit seinen mächtigen schwarzen Wolken zu verdunkeln. Um dies zu verhindern, gehen die Wolkenprinzessin, der Mond und die Sterne mit einem Schiff aus Wolken auf eine lange Reise durch das Universum. Sie suchen nach Prinz Mars, der als einziger mit seinem Feuerdrachen die Erde retten kann. Wegbegleiter der Suchenden ist der Götterbote Hermes, der sie jedoch immer wieder auf die falsche Fährte führt. Das Kinderbuch "Planetenzauber"...

Scheherazade-Buchprojekt: Duftende Rezepte aus dem Orient

Wollen Sie für Ostern noch ein E-Book verschenken? Die orientalische Küche hat auch bei uns viele Anhänger gefunden. Das ist kein Wunder, schließlich sorgen die unterschiedlichen Gewürze und Geschmacksrichtungen für ordentliche Abwechslung auf dem Speiseplan. Die Bücher gibt es alle auch als E-Books! Orientalische Rezepte - Kulinarische Köstlichkeiten aus 1001 Nacht. Hören wir das Wort „Orient“, verbinden wir es stark mit arabischen Ländern, orientalischem Essen und Tanz. Feurige Gewürze, der Duft von orientalischen Gewürzen sowie geschmortes Fleisch und Gemüse zaubern einen Hauch von „1001 Nacht“. Wissenswertes...

Agenda 2011-2012: Gibt es einen Weihnachtsmann?

Lehrte, 24.12.2014 Die Initiative Agenda 2011-2012 legt auch mal eine kleine besinnliche Pause ein und sagt Danke, dass Sie unsere Informationen genutzt haben und wünscht Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Neue Jahr 2015. Mit Freude beantworten wir sofort und damit auf herausragende Weise die folgende Mitteilung und geben gleichzeitig unserer großen Freude Ausdruck, dass ihre gewissenhafte Autorin zu den Freunden der Sun zählt: Lieber Redakteur: Ich bin 8 Jahre alt. Einige meiner kleinen Freunde sagen, dass es keinen Weihnachtsmann gibt. Papa sagt: „Wenn du es in der Sun siehst, ist es so.“ Bitte...

Inhalt abgleichen