malerei

Melanie Richter : Christoph Pöggeler

Am 1. August um 11 Uhr eröffnet die Galerie Tobien in Husum eine neue Ausstellung mit Werken von Melanie Richter und Christoph Pöggeler. Bis zum 30. Oktober ist Malerei, Grafik und Skulptur zu sehen. Der Kunsthistoriker Dr. Alexander Fils spricht die einführenden Worte und gibt einen Einblick in das Werk der rheinländischen Künstler.  Mit zeitlichem Abstand studierten beide an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf und entwickelten jeweils ein ganz eigenes Interessensgebiet. Während Melanie Richter sich dem philosophischen Problem der Wahrnehmung widmet, bildet Christoph Pöggeler seine Motive und Personen als Standbild eines Moments ab. Melanie Richter folgt in ihrer Malerei der großen Frage nach dem Sein. Seit den 90er Jahren experimentiert sie mit dem Abbrennen von Stearin auf Leinwand und dem Auftrag von purem Pigment. Wie durch ein Teleskop betrachtet, verleihen diese Materialexperimente ihren Motiven ein fast tastbares Erscheinungsbild...

Ist es unmoralisch, ein Kind zu zeugen? - Moralphilosophische Überlegungen

Robert Maschmann stellt in "Ist es unmoralisch, ein Kind zu zeugen?" eine Frage, an die nur wenige Menschen denken. Vielen mag die Frage, ob es möglicherweise unmoralisch ist, ein Kind zu zeugen, auf den ersten Blick merkwürdig erscheinen und einige werden diese Frage vielleicht, aus welchen Gründen auch immer, als unangemessen und als von vorne herein verfehlt zurückweisen. Aus moralphilosophischer Sicht ist diese Frage laut Robert Maschmann aber mehr als berechtigt, denn die Zeugung eines Kindes ist kein blinder Naturvorgang, sondern ein willentlicher Akt menschlichen Tuns und Unterlassens, bei dem über das Sein oder Nichtsein, über das Leben und den Tod eines Menschen entschieden wird. Und die willentliche (und möglicherweise sogar willkürliche) Entscheidung von Menschen über das Leben und den Tod eines anderen Menschen ist ohne Zweifel eine im moralischen Sinne höchst bedeutsame Entscheidung und macht die Zeugung eines Kindes schon...

Der 5. RHY ART SALON BASEL findet im Juni 2022 statt.

Der internationale Kunstsalon zeigt vom 16. bis 19. Juni 2022 in Basel zeitgenössische Kunst. Die Ausgabe im Juni 2021 findet nicht statt, sie wurde wegen der aktuellen Pandemie auf 2022 verschoben. Der Rhypark wird im Juni 2022 ein Treffpunkt für Kunstliebhaber sein. RHY ART schafft mit Einzelausstellungen eine Plattform für die Entdeckung junger wie auch etablierter Künstler. RHY ART SALON BASEL 5. Internationaler Kunstsalon mit Positionen zeitgenössischer Künstler Rhypark Basel 16. - 19. Juni 2022 Info: office@rhy-art.com https://rhy-art.com/besuchen https://rhy-art.com/presse Eine besondere Ausstellung: RHY ART ist in seiner 5. Ausgabe wieder einzelnen Künstlerinnen und Künstlern gewidmet. RHY ART wurde aus der Vision geboren, unabhängigen Künstlerinnen und Künstlern eine Präsentationsfläche zu geben. Gründungsziel dieser Ausstellung ist es, Kunstschaffende wieder in den Mittelpunkt des Kunstmarktes zu stellen;...

Reise in mein frühes Ich - Eine autobiografische Erzählung

Gotthart A. Eichhorn nimmt die Leser in "Reise in mein frühes Ich" auf eine spannende Reise in die Vergangenheit ein. Es sind die traumatisch erlebten Nachkriegsjahre seines Heranwachsens, aus denen der Erzähler dramatische Standbilder eines Lebensfilms offenbart, die tiefe Erschütterung, aber auch zärtliche Intimität erfahren lassen. Nicht nur ererbte Konventionen, auch diese schwarze Pädagogik, der noch "braune" Rückstände anhaften, provozieren früh seinen Widerstand. Fast Mittelpunkt dieser bedrückenden Lebensgeschichte zwischen Kindheit und Mannwerdung ist die schonungslose Erzählung einer frühreifen Liebe zu einem...

Meeres Atem - Ansprechende Lyrik und Malerei

Monika Nelting verbindet in "Meeres Atem" auf gekonnte Weise zwei unterschiedliche schöpferische Ausdrucksformen. Monika Nelting ist eine Malerin und Germanistin, die ihre Bilder direkt im Meer entstehen lässt. Ihr Atelier befindet sich in unmittelbarer Meeresnähe hinter dem Deich. Sie hat sich diesen Platz zum künstlerischen Schaffen bewusst gewählt. Das Meer zieht sie an. Es ist für sie wild und ruhig zugleich, existenziell und meditativ. Sie verbindet in diesem neuen Buch Malerei und Lyrik, zwei unterschiedliche schöpferische Ausdrucksformen. Sie beflügelt damit in den Lesern die Sehnsucht nach Weite, Meer und Sand. Die...

Interview mit dem Potsdamer Maler und Musiker Bernd Blase vom 26.03.2020 Kunst AG

1. Wie sind Sie zur Kunst gekommen? Ich musste mir damals meinen Lebensunterhalt verdienen und habe als Straßenmusiker in Paris angefangen. Meine damalige Freundin studierte an der Sorbonne Literaturwissenschaften. Privat malte sie. So kam ich zum malen. Ich kann mich noch erinnern, dass ein damaliger Professor mich des Saales verwiesen hatte. Es ging im Zwiespalt um Goethe. 2. Was inspiriert Sie? Wie finden Sie Ihre Motive? Als ich anfing, malte ich die Natur und Objekte. Seit den 2000ern male ich meine Träume der Vornacht. Ich gehöre zu den Menschen, die mehrmals in der Woche sogenannte Albträume "durchwandern" müssen....

26.08.2019: | | | | | | |

Nacht der Umwelt in München: Die Welt um uns herum – Klangmalerei

Sinne und Bewusstsein schärfen für das was uns umgibt: Das steht im Fokus der Nacht der Umwelt am 13. September in München. Mit der Veranstaltung Klangmalerei verbinden Ferdinand Pichlmaier und Richard Schleich Musik und Malerei zu einem Gesamtkunstwerk. Augen und Ohren sind die Brücke zur Welt um uns herum, durch sie nehmen wir Licht, Farben, For-men, Geräusche und Klänge wahr, sie ermöglichen uns Genuss und sie warnen uns vor Gefahren. Grund genug diesen Sinnen ein rauschendes Fest zu gönnen bei der Klangmalerei mit den Musikern Ferdinand Pichlmaier (Pianist und Initiator), Hans Wolf (Pianist), Wolfgang Gerrer (Saxophon),...

NEUERSCHEINUNG zum 125. Geburtstag von Manfred Henninger: Farbenrausch

Altenriet/Kornwestheim im März 2019: Diese Veröffentlichung zum 125. Geburtstag von Manfred Henninger, die zur Ausstellung „Farbenrausch“ im Museum Im Kleihues-Bau, Kornwestheim, herausgegeben wurde, gibt einen Überblick der beeindruckenden Werke des Malers Manfred Henninger. Zitat Henningers: „Vor dem Anblick der Natur erstaune ich immer gleich und wünsche nichts, als diese Eindrücke wiederzugeben.“ Gezeigt werden die zahlreichen Schlüsselwerke des in Backnang geborenen Künstlers: Seine typischen Landschaftskompositionen, die hauptsächlich in Italien, der Schweiz, auf Ibiza und in seiner Heimat Deutschland entstanden...

Frühlingsanfang im FARBEN-REICH. 22.3.19 Vernissage im Höhendorf Witzhelden

You are now entering: FARBEN-REICH. Künstlerische Vielfalt, präsentiert in Witzhelden. So lädt die Galeristin, Karin Unshelm, zur Frühjahrs-Ausstellung in ihre KLEINE GALERIE in Witzhelden ein. Der Titel ist Programm. Die beiden Ausstellenden, Thomas Siefer aus Leichlingen und der Solinger Klaus Dreikausen, präsentieren ihre Werke, die sich insbesondere durch ihre Farb- und Gestaltungsvielfalt auszeichnen. „Der Reiz der Exponate liegt besonders im Farbenreichtum und der Ausstrahlungskraft“, so Karin Unshelm, „und dass sich die Arbeiten hervorragend ergänzen, hat mich von Anfang an begeistert.“ Thomas Siefer beteiligt...

Weiterbildung Kuratieren am UdK Berlin Career College wieder ab Februar 2019

Ab Februar 2019 sind erneut angehende und praktizierende Ausstellende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eingeladen, den berufsbegleitenden praxisorientierten Zertifikatskurs Kuratieren am Berlin Career College der Universität der Künste zu besuchen. Kompakt, auf hohem Niveau sowie mit einem breiten Spektrum an Themen und kooperierenden Institutionen werden alle relevanten Themen des Ausstellens in Theorie und Praxis im Kurs an einer der größten Kunsthochschulen Europas vermittelt. Exkursionen zu internationalen und regional arbeitenden Ausstellungsinstitutionen verschiedener Sparten bieten Anlass zum kritischen Diskurs vor...

Inhalt abgleichen