usa

Uranpreis auf dem Weg nach oben

Die Angebotslücke bei Uran wächst. Auch wenn aktuell der Preis für Uran gefallen ist, könnte sich die Preisentwicklung bald umkehren. Es gibt Experten, die einen baldigen Uranpreis von 100 US-Dollar je Pfund Uran für möglich erachten. Eine steigende Nachfrage und ein gleichzeitig fallendes Angebot sprechen dafür. Besonders bullisch bei den Uranpreisen ist etwa die Macquarie Bank. Der Grund liegt in erhöhten Vertragsaktivitäten, der neuen Fokussierung auf Energiesicherheit und dem prognostizierten Versorgungsdefizit. So geht die Investmentbank nun von einem Preis für 2024 von 55 US-Dollar und für 2025 von 60 US-Dollar aus. Beste Chancen haben Urangesellschaften, die in hochwertigen Uran-Gerichtsbarkeiten zuhause sind und kurzfristig produzieren können. Dazu gehört etwa Uranium Energy mit seinen umweltfreundlichen und kostengünstigen ISR-Uranprojekten in den USA und Kanada. Wichtige Genehmigungen liegen bereits vor. In Kanada exploriert...

Gold - ein Glücksfall

Sind Gold und auch Silber günstig, sollten Investoren sich freuen und einsteigen. An einer vorübergehenden Inflation hält wohl kaum mehr einer fest. Die Schulden vieler Staaten sind explodiert. Noch 2018 hat die damalige Fed-Vorsitzende Janet Yellen eine Billion Dollar Schulden für die USA als untragbar bezeichnet. Heute ist das Defizit um Einiges höher. Die USA haben absolut gesehen die höchste Verschuldung weltweit. Im ersten Halbjahr 2022 summierten sie sich auf mehr als 30 Billionen US-Dollar. Ein Rekordniveau jagt also das nächste. Seit der Pandemie tickt die Schuldenuhr immer schneller und Russlands Angriff auf die Ukraine tut ein Übriges. Dieser Konflikt kann noch Jahre dauern. Und auch Corona wird uns vielleicht für immer begleiten. Auch hierzulande sind die Schulden des Öffentlichen Gesamthaushaltes seit 2020 stark angestiegen. Ende März 2022 lagen sie bei rund 135 Milliarden Euro. Was passiert, wenn Staaten in Schuldenkrisen...

Unsichere Versorgungslage bei der Energie sollte den Uranpreis unterstützen

Die Nachfrage nach Strom steigt weltweit, während gleichzeitig von Energiekrise die Rede ist. Atomkraftwerke haben an Ansehen wieder gewonnen. So setzen Asien und viele Länder auf diese umweltfreundliche Art der Energieerzeugung. Sogar in unserem nicht besonders kernkraftfreundlichen Land wird über eine Laufzeitverlängerung der letzten drei noch laufenden Atomkraftwerke diskutiert. Aktuell liefern die drei Reaktoren rund sechs Prozent des Gesamtstromes in Deutschland. Beim Erdgas sind es rund 13 Prozent. Folglich könnte, wenn die Laufzeiten verlängert werden, etwa die Hälfte des Gases, das für die Stromproduktion eingesetzt wird, für das Heizen von Gebäuden oder in der Industrie zum Einsatz kommen. Eine Abhängigkeit Europas von Russland besteht nicht nur bei Erdgas- und Ölimporten. Auch gut 20 Prozent der Uraneinfuhren kamen 2020 in die Europäische Union aus Russland, fast ebenso viel kam aus Kasachstan, einem mit Russland befreundetem...

Chancen bei Silber

Das Jahr 2022 ist turbulent, vieles ist ungewiss, nicht nur politisch, sondern auch bei den Edelmetallen Gold und Silber. Wie meist, zeigt sich Silber volatiler als Gold. Anfang 2022 lag der Silberpreis unter 20 US-Dollar, dann zeigte er Stärke, er lag Anfang März bei 24 Euro pro Feinunze. Heute ist die Unze Silber für rund 19,20 Euro zu haben. Silber ist deutlich mehr als Gold ein Industriemetall. Die Querelen zwischen Russland und der Ukraine oder gar dem Rest der Welt wirken sich auf den Silberpreis aus. Silber ist wie Gold ein Mittel zum Krisenschutz und es ist im Vergleich zum Gold preiswerter. In der Natur existiert etwa 17-mal...

Der Winter naht - ein Blick auf Uran

In Europa steht der Winter vor der Tür und die Energiepreise steigen. Kernenergie als Teil des Energiemix könnte helfen. Bis zum Winter, so Gazprom, könnten die Preise für Gas um weitere 60 Prozent steigen. Beim kontinentalen Gas befinden sich die Spotpreise und Futures auf Rekordhöhen. Wenn es sich auch nur um eine kurzfristige Krise handelt, so verschärft sich die Situation doch durch die langfristigen Maßnahmen, die in Europa für den Klimawandel notwendig sind. Ein Energiemix aus traditionellen, erneuerbaren Energien und aus Atomkraft ist der Schlüssel, um diese beiden Krisen möglich gut in den Griff zu bekommen. Weltweit...

Uran und Zinn

Was beide Rohstoffe verbindet, ist das Erzgebirge, wo es heute noch viele Rohstoffe gibt. Die Rohstoffpreise sind hoch, da rückt vielleicht auch das Erzgebirge wieder in den Blickpunkt von Rohstoffgesellschaften. Gelegen in Tschechien und Deutschland, wurde das erste Silber um das Jahr 1168 im Erzgebirge gefunden. Ein massiver Bergbau war die Folge. Im Jahr 1491 wurde ein reicher Erzgang entdeckt und so wurde im östlichen Erzgebirge hauptsächlich Zinnbergbau betrieben. Die Silberfunde nahmen später ab und der Silberbergbau verlor Ende des 19. Jahrhunderts an Bedeutung. Dies nicht zuletzt, weil die Währung im Deutschen Reich von...

26.06.2022: | | |

Greencard Lotterie ermöglicht Leben und Arbeiten in den USA

Frankfurt, den 26.06.2022. Immer mehr Menschen suchen nach einer Möglichkeit in den USA zu Leben und zu Arbeiten. Die Greencard Lotterie kann dies ermöglichen. Träumen Sie auch davon in den USA zu leben und zu arbeiten? Sie möchten ihren persönlichen amerikanischen Traum leben? Mit der Greencard haben Sie die Möglichkeit, sich diesen Traum zu erfüllen. Mit der Teilnahme an der Greencard Lotterie (Diversity Visa Lottery) kann man sich mit etwas Glück eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für die USA sichern, die zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht und eine Arbeitsgenehmigung in den Vereinigten...

Japan kehrt zur Atomkraft zurück

Lange war die Kernkraft unbeliebt in Japan, doch die Zeiten haben sich geändert. Auch in Japan ist Energie teuer geworden und so kehrt das Land zur Atomenergie zurück. Der japanische Premierminister verkündete kürzlich, dass konkrete Schritte zur Wiederinbetriebnahme der Reaktoren gemacht werden. Fukushima (2011) hatte Proteste heraufbeschworen, aber nun ist es anders. Von den 54 japanischen Reaktoren sind 16 im Genehmigungsprozess. Man will bis 2030 wieder 22 Prozent der gesamten Energieversorgung aus Atomkraft herstellen. Nach dem Unglück von Fukushima ist damit die Wende in Japan gekommen. Schließlich kamen in den letzten Jahren...

23.04.2022: | | | | |

Anti-Muslimische aktivitäten in den USA - newamerica

Hudson Institute: Muslime zu "Außenseitern" zu machen, ist nur ein kleiner Schritt im Plan Wann begannen unsere Muslime in den Augen der westeuropäischen und nordamerikanischen Länder zu "Außenseitern" zu werden? Wir können Feindseligkeit, Überwachung, Misstrauen und Verdächtigungen in den Augen vieler Menschen aus verschiedenen Ländern sehen. Wieso? Und was haben wir gemacht? Einige denken, dass alles an dem verdammten 9/11-Ereignis und diesen Extremisten schuld ist. Aber ist das wirklich so? Umfragedaten aus vielen Ländern Westeuropas und Nordamerikas zeigen, dass die Mehrheit der Menschen eine negative Einstellung gegenüber...

Uran boomt

Uran kann bald noch mehr zur Mangelware werden und dann im Preis noch zulegen - gut für Urangesellschaften. Wie es aussieht, kehrt der Uranmarkt in 2022 zu seiner alten Stärke zurück. Denkt man an das Jahr 2006 zurück, so stieg der Uranpreis auf rund 138 US-Dollar je Pound, von zuvor 20 US-Dollar. Auch heute wird bereits über dreistellige Uranpreise diskutiert. Heute sind wir bei knapp 57 US-Dollar. Ein Großteil des Urans kommt aus Kasachstan, doch dort gab es Unruhen Anfang des Jahres und es ist ungewiss, was die Zukunft dort bringt. Abgesehen von Deutschland ist die Kernenergie weltweit gefragt, es wird geplant und gebaut,...

Inhalt abgleichen