usa

Uranpreis ist ausgebrochen

Nun ist es passiert, oft vorausgesagt, das Pfund Uran kostet nun knapp 50 US-Dollar. Ende 2022 wird in Deutschland das letzte Atomkraftwerk vom Netz gehen. Aber viele Staaten in Europa, ganz zu schweigen von anderen großen Volkswirtschaften, halten an der Kernenergie fest. Dass Uran sich deutlich verteuern wird, war schon längere Zeit klar. Vor einem Jahr kostete das Pfund Uran zirka 30 US-Dollar, im November 2020 sogar nur rund 20 US-Dollar. Frankreich etwa hatte dieses Jahr Laufzeitverlängerungen der Kernreaktoren unter Einbeziehung zusätzlicher Sicherheitsüberprüfungen auf den Weg gebracht. Die Welt strebt nach Dekarbonisierung und dies gelingt nun mal nicht ohne die Kernenergie. Sie ist notwendig, um die Emissionsverringerung voranzubringen. Atomkraft ist umweltfreundlich und kann einen wichtigen Beitrag zum steigenden Energiebedarf leisten. Ein steigender Uranpreis ist nebenbei bemerkt gut für Urangesellschaften, wird doch ihr Uran...

Und sie dreht sich doch, ... weiter - Gesellschaftskritisches Buch

Werner Schmitt will die Menschheit mit "Und sie dreht sich doch, ... weiter" aufwecken und zeigen, dass alle zusammen arbeiten müssen. Das Buch fasst komplexes Hintergrundwissen aus der Vergangenheit und der Gegenwart verständlich zusammen. Die Recherchen wurden von dem Autor akribisch durchgeführt und kritisch hinterfragt. Aufgrund der detaillierten Gegenüberstellung von zeitnaher Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft können sich die Leser ein eigenständiges Bild der Materie erarbeiten. Die gesamte Umwelt ist viel zu wichtig, als dass der Rest der Menschheit ihre Entwicklung den Politikern und Lobbyisten überlassen darf. Sie müssen gemeinsam Sorge dafür tragen, dass der Umgang mit der Natur den globalen Wirtschaftsinteressen, die ausschließlich auf Profit ausgerichtet sind, entzogen wird. Selbst die Medien kümmern sich zu wenig um die Tatsachen in ihren Berichterstattungen. Meist werden irgendwelche Beiträge neu "aufgehübscht" und maximal...

American Rare Earths: Zur rechten Zeit am rechten Ort

American Rare Earths sollte von dem Bedürfnis der USA profitieren könne, sich bei Seltenen Erden von China unabhängig zu machen. Die Vereinigten Staaten sind entschlossen, sich von ihrer Abhängigkeit von China im Bereich der Seltenen Erden zu befreien. So entschlossen, dass man in den USA jetzt auch untersucht, ob man nicht Mikroben verwenden könnte, um mehr dieser strategischen Mineralien aus einheimischen Quellen zu gewinnen. Dabei geht es vor allem um die Verwendung Seltener Erden in militärischen Anwendungen. Das ist nicht die erste und nicht die letzte einer ganzen Reihe von Initiativen der US-Regierung, die sicherstellen sollen, dass die Vereinigten Staaten sich in Zukunft wegen Seltener Erden nicht mehr an China wenden müssen. Und es sind hervorragende Voraussetzungen für Seltene Erden-Gesellschaften, die über Vorkommen in den USA verfügen - wie die von GOLDINVEST.de vor einiger Zeit vorgestellte American Rare Earths (ASX ARR...

Uranpreis steigt an

Der Preis für Uran hat den höchsten Stand seit dem Jahr 2015 erreicht. Es könnte die richtige Zeit für Investments sein. Der Preisanstieg ist zum Teil auf einen einzelnen Fonds zurückzuführen, der den physischen Markt aggressiv in die Enge getrieben hat. Denn die Investmentfirma Sprott Inc. hatte Anfang 2021 den Physical Uranium Trust ins Leben gerufen und mitgeteilt, wie viel physisches Uran aufgekauft wurde, nämlich zirka 24 Millionen Pfund Uran, teilweise waren es mehr als 500.000 Pfund an einem einzigen Tag. Damit soll der jüngste Bullenmarkt beim Rohstoff Uran unterstützt werden. Zum Vergleich: das gesamte Spotvolumen...

Kernenergie gewinnt an Popularität - Urangesellschaften profitieren

Atomenergie ist kein neues Konzept, aber diese Art der Energiealternative lebt wieder auf. Der Klimawandel ist sicher ein entscheidender Faktor für die steigende Popularität. Treibhausemissionen müssen verringert werden und da ist die Kernenergie ein probates Mittel. Zwischen Mitte 2020 und Anfang 2021 wurden sieben neue Reaktoren in Betrieb genommen und weitere sollen noch bis Ende des Jahres ans Netz gehen. Damit steigt die Nachfrage nach Uran, denn ohne diesen Stoff ist keine Atomenergie möglich. Eine gute Nachricht ist dies für Kanada. Schließlich gibt es hier das größte Uranvorkommen im Herzen des Landes im Norden von Saskatchewan...

Operation BABI - Spannender Politthriller

Manfred Geerligs-Wilm liefert mit "Operation BABI" sein neustes Werk und unterhält die Leser mit einer spannenden und brisanten Handlung. Die global agierende Handelsorganisation GTO plant einen Anschlag auf die NSA, den geheimsten aller US-amerikanischen Geheimdienste. Ziel ist es, den unersättlichen Störenfried der weltweiten Kommunikation in die Knie zu zwingen. Der Einbruch in das russische Nuklearlager Saratow lässt Staatspräsidenten aufhorchen und weckt zugleich Begehrlichkeiten. Ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt. Wie Mosaiksteine fügen sich vermeintlich zufällige Aktionen zur Katastrophe. Dabei spielen Zwillingsschwestern...

Aussichtsreiche Kandidaten: Gold, Uran, Kobalt

An Goldinvestments kommt eigentlich kein Anleger vorbei. Aber auch Uran und Kobalt sollten nicht vergessen werden. Zu den wichtigsten Rohstoffen der Zukunft gehört Kobalt. Für die Produktion von Batterien in Elektroautos ist Kobalt notwendig und daher stark nachgefragt auf der Welt. Selbst wenn es gelingt den Kobaltanteil in den Batterien zu verringern, ganz ohne Kobalt wird es nicht gehen, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit. Dass das meiste Kobalt aus dem Kongo kommt, wo es oft unter zweifelhaften Bedingungen gefördert wird, erhöht noch die Brisanz des Kobalts. Doch es gibt auch anderswo Kobalt, etwa in Finnland auf dem Gold-Kobalt-Projekt...

American Rare Earths: Die Kursparty geht weiter!

Äußerst vielversprechende Probenergebnisse aus den USA beflüglen die Aktie der Seltene Erden-Gesellschaft American Rare Earths. Nicht zum ersten Mal... American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) legt einmal mehr den Turbo ein: Um rund 12% geht es heute bei starkem Handelsvolumen in Australien nach oben. Damit hat die Company, seit GOLDINVEST im März zum ersten Mal berichtete, schon um rund 80% zugelegt! Auslöser für den heutigen Kursanstieg waren extrem gute Neuigkeiten vom Seltene Erden-Projekt Halleck Creek in Wyoming. American Rare Earths hatte die Experten von World Industrial Minerals dafür engagiert, einen technischen...

Kanada unterstützt die Bergbauindustrie mit Millionen Dollar

Der Bergbau in Kanada soll modernisiert und seine Produktivität und Umweltleistung verbessert werden. Kanadas Minister für Innovation, Wissenschaft und Industrie kündigte Investitionen in Höhe von 40 Millionen CAD an, um eine nationale Initiative ins Leben zu rufen. Neben Modernisierungen und Verbesserungen soll auch die kanadische Minerallieferkette gestärkt werden und der Exportumsatz kanadischer Innovatoren gesteigert werden. Mit dem 112-Millionen-CAD-Projekt sollen Bergbauunternehmen Unterstützung erhalten. Der "Investing in Canada"-Plan soll also die Bergbauindustrie stärken. Im Jahr 2016 wurde der Plan ins Leben gerufen,...

American Rare Earths: Seltene Erden-Gehalte steigen um 216%!

Einmal mehr legt American Rare Earths Zahlen von seinem La Paz-Projekt in Arizona vor, die dessen Wert erheblich steigern dürften. American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) landet im Moment einen Treffer nach dem anderen, wenn es darum geht, das Potenzial des Seltene Erden-Projekts La Paz in Arizona zu bestätigen. Jetzt konnte man einen spektakulären Anstieg der Gehalte und damit einhergehend potenziell sinkende Kosten melden! Wie die Company nämlich heute mitteilte, konnte man mit vorläufigen, metallurgischen Testarbeiten den Gesamtseltenerdengehalt (Total Rare Earth Elements / TREE) um gewaltige 216% steigern, gleichzeitig...

Inhalt abgleichen