Frauen

Liebste, scheiß da nix! - Spiritueller Ratgeber für Frauen

Bettina Benesch will den Leserinnen von "Liebste, scheiß da nix!" den Weg zu ihrer Wahrhaftigkeit weisen. Selbst eingefleischte Perfektionistinnen ahnen langsam, dass eine Frau, die die Latte zu hoch legt, mit dem Kopf dagegen knallen wird. Das Ziel von ewiger Leistung und Perfektion ist unerreichbar. Eine Frau sollte deswegen in den Augen der Autorin eher danach streben wahrhaftig zu sein - und wie das geht, erklärt sie in ihrem Buch auf verständliche Weise. Sie will den Leserinnen zeigen, dass sie die besten Jahre ihres Lebens noch vor sich haben, wenn sie dazu bereit sind, sich auf sich selbst einzulassen. Sie regt Frauen dazu an, ihre Masken fallen zu lassen und sich in ihrer Wahrhaftigkeit zu zeigen. Bettina Benesch bespricht in verschiedenen Kapiteln die unterschiedlichen Bereiche im Leben einer Frau an. Sie zeigt, wo die Probleme liegen, warum es diese gibt und wie eine Frau diese Probleme aus ihrer eigenen Welt auf Dauer bannen kann. Das...

26.02.2021: | | |

Frauen sind die besseren Trader

Aktien können schnell und einfach an- und verkauft werden und bei einem geschickten Händchen und einer gehörigen Portion Glück können große Renditen erzielt werden. Frauen gelten allgemein als Sicherheitsspieler. Sie sind ängstlich und gehen wenig Risiken ein. Was jahrelang als negative Eigenschaft betrachtet wurde, entpuppt sich nun allerdings als herausragender Pluspunkt beim Trading. Denn während Männer wenig Geduld beweisen und kürzlich erworbene Aktien schnell wieder verkaufen, zeichnen sich die Frauen durch Raffinesse und Durchhaltevermögen aus.  Mit Nerven aus Stahl werden Schwankungen still akzeptiert, um den richtigen Zeitpunkt abzuwarten. Durch dieses strategische Vorgehen verdeutlichen Frauen, dass Risikobereitschaft nicht immer vorteilhaft ist und dass sich die geballte Frauenpower auf der Börse bezahlt macht: Durchschnittlich fallen die Gewinne der weiblichen Trader nämlich um 0,4 Prozent höher aus als die der männlichen...

Eselgrün - Ein etwas anderes Buch über Online-Dating und die Liebe

Eine Frau blickt in Larissa Bendels "Eselgrün" auf ein Leben voller Liebeskummer und Trennungen zurück und entscheidet sich, dass damit nun endlich Schluss sein soll. Marta ist Anfang 40 und kann viele Geschichten über gescheiterte Beziehungen, Liebeskummer und hoffnungslose Schwärmereien erzählen. Doch sie hat davon genug und will endlich auch eine Geschichte mit einem "Happy End" haben. Sie wird von ihrer besten Freundin ermutigt und sie wagt sich unter dem Pseudonym "Eselgrün" schließlich ans Online-Dating, um ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen. Und sie erkennt, dass dieses Jahr der Internet-Verabredungen zuallererst eines ist: Eine Reise zu sich selbst, auf der sie sich mit ihrer Kindheit konfrontiert sieht und sich ihren Ängsten und Verletzungen stellt. Indem sie schonungslos ihre Emotionen und Erinnerungen zulässt, legt sie frei, was sie lange verborgen hatte: sich selbst. Der kurzweilige Roman "Eselgrün" von Larissa Bendel...

Neuer Lokalkrimi mit feinem Humor - In Flipflops gegen das Böse in Wasserburg am Inn

Monika Nebls sympathisch-skurrile Heldin Minnie gerät durch Neugier und Mitgefühl mitten in die Gefahr – Moderner Lokalkrimi in Bayern in einer Stadt, die wie dafür gemacht ist: Wasserburg am Inn. Die Helden besonders und sympathisch, der Humor manchmal fein, gelegentlich direkt, das Ganze gewürzt mit Spannung und skurrilen Szenen – diese Geschichte liest sich mit einem breiten Schmunzeln. Minnie liebt übrigens wie ihre Erschafferin ein buntes Leben und zieht mehrere Jobs der Sicherheit vor, auch wenn das nicht reich macht. Der Fall: Haustürbetrug und Mord … und mittendrin mal wieder die »Krimi-Minnie«, wie die Beamten...

Heiße Affäre oder Stockholm-Syndrom? – Eine Autorin muss wandelbar sein!

In jedem Buch ist sie ein anderer Mensch, macht sie das zu einer wirren Zeitgenossin? Romantikthriller-Autorin Katie S. Farrell liebt es, sich in andere Menschen hineinversetzen und bringt dieses Kunststück, ein ganzes Buch aus einer sehr persönlichen Perspektive zu schreiben, nun zum sechsten Mal fertig. „Darcey – Intermezzo Liebe“ ist der neueste Teil der Dawson-Reihe. Nach Jolene, der gutmütigen Betreiberin einer Ferienranch, Erin, einer sanften Psychotherapeutin, und Savannah, einer kriminellen Jugendlichen, folgten weitere spannende Geschichten mit der leidenschaftlichen Cafébesitzerin Magnolia und der taffen Polizistin...

Dostojewski - Studie schließt nach 200 Jahren eine Forschungslücke

„Um die Thematik dieses Buches schlagen Dostojewskij-Biografen sonst eher einen so diskreten wie ehrfürchtigen Bogen. Unter Verzicht auf philologische Rituale, gelingt es dem Autor, eine Forschungslücke zu schließen,“ fasst Prof. Dr. Andreas Guski die Essenz der Neuerscheinung zusammen. Er ist einer der besten deutschen Kenner von Dostojewskis Werk, zu dem er vielfach publiziert hat. Anlässlich des anstehenden 200. Geburtstags des russischen Dichters Fjodor Dostojewski ist das Buch „Dostojewski und die Liebe“ erschienen. Erstmals widmet sich im deutschsprachigen Raum ein bewusst kritisch gehaltenes Buch umfassend dem...

Freieweiber - ein Projekt, um Frauen sichtbar zu machen

Während eine zermürbende Diskussion um den Geschlechterkampf in der Gesellschaft tobt, ist ein unscheinbares Projekt entstanden, dass nichts anderes bewirken soll, als Frauen sichtbar zu machen. Freieweiber.de ist die Adresse des Portals, das seit ein paar Wochen im Netz zu finden ist. Autorin Stefanie Glaschke hat sich gemeinsam mit weiteren Frauen zum Ziel gesetzt, die Debatte um Frauen, Frau sein und Frauenrechte damit zu unterstützen, dass Frauen schlicht sichtbarer gemacht werden. Hier geht es nicht um Männer und nicht um andere Geschlechter, sondern um Frauen. Damit werden sie als Menschen in den Vordergrund gerückt. Ihre...

Selbstbestimmt - Erfolgsautor zeigt den Weg in ein freies Leben

"Selbstbestimmt" ist das elfte Buch von Bjørn Thorsten Leimbach, welches er in Kooperation mit der Autorin Leila Bust geschrieben hat. Der Autor gibt eine Anleitung für ein Leben in Freiheit. Wir alle wünschen uns ein selbstbestimmtes Leben, welches von anderen Personen aber auch von Gesellschaft und Staat unabhängig ist. Der Autor und Psychologe Bjørn Thorsten Leimbach setzt mit seinem neuen Ratgeber bei genau diesem Wunsch an und zeigt zunächst, was einem selbstbestimmten Leben im Weg steht. Meist ist es uns gar nicht bewusst, dass wir uns tagtäglich ungewollt in unseren Werten, unserer Lebensführung sowie in den Bereichen...

Erinnerung an Liebe - Romantischer Roman mit Abenteuer-Elementen

Sabrina Gross schickt ihre Heldin in "Erinnerung an Liebe" nach dem Verlust ihrer großen Liebe auf ein romantisches, aber ebenso gefährliches Abenteuer. Stellas Leben war perfekt, bis zu diesem einen Abend, an dem ihre große Liebe Jakob plötzlich aus ihrem Leben gerissen wurde. Der Schmerz und die Trauer sitzen tief, denn ihr gemeinsames Leben hatte gerade erst so richtig begonnen. Zurückgezogen in ihrem Schneckenhaus trauert die junge Frau vor sich hin, bis sie von ihren Freunden daraus langsam hervorgeholt wird. Der festen Überzeugung, niemals die Liebe wiederzufinden, lernt sie eines Abends den charmanten Vincent und seinen...

Das gaaanz langsame Aufstehen der Frauen - Essay zur Frauenemanzipation

Marlene Mercury nimmt in "Das gaaanz langsame Aufstehen der Frauen" kritisch zum Thema Gleichberechtigung und Emanzipation Stellung. Ist das Thema Frauenemanzipation noch aktuell? Ist nicht schon alles hierzu gesagt? Ist die Gleichberechtigung nicht schon längst auf allen Ebenen verwirklicht? Die Autorin dieses Essays beantwortet diese Frage mit "nein", denn noch immer entscheiden sich zu viele junge Frauen für ein "typisch weibliches" Rollenmodell, das zunächst Sicherheit verspricht, später jedoch zu Abhängigkeit und finanzieller Not führen kann. Marlene Mercury nimmt als Frau, die selbst den Weg der Emanzipation gegangen ist,...

Inhalt abgleichen