Gleichberechtigung

Die geheime Macht der Frauen – „Unwiderstehlich, weiblich und erfolgreich“ von Dantse Dantse – Buchvorstellung (indayi edition)

Das schwache Geschlecht existiert nicht! Von Natur aus gibt es so etwas wie das schwache Geschlecht nicht. Alle Geschlechter haben ihre Schwächen, aber auch ihre Stärken. Was die meisten zu vergessen scheinen: Sie sind unterschiedlich. Die Gesellschaft jedoch misst sie anhand desselben Maßstabs, sehr zum Nachteil der Frauen. Starke Weiblichkeit wird weniger geschätzt als starke Männlichkeit. Feminismus soll Abhilfe schaffen, aber… Wir leben zweifellos in einer Zeit, in der die Frauen der westlichen Welt so emanzipiert sind wie noch nie zuvor. Der Kampf für Gleichberechtigung schreitet stetig voran. Aber manchmal schießt er leider über das Ziel hinaus. Teilweise ist Gleichberechtigung gar nicht mehr das alleinige Ziel, sondern die Gleichstellung. Man will sich für Frauen einsetzen, aber nicht für das, was Frauen ausmacht, nämlich ihre Weiblichkeit. Unter einer „starken Frau“ verstehen die meisten eine Frau, die versucht, sich...

Mangel an weiblichem wissenschaftlichen Nachwuchs: Leipziger Wissenschaftler_innen untersuchen bundesweit Situation von Doktoran

Im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) fehlt es massiv vor allem an weiblichem wissenschaftlichen Nachwuchs. Im Zeitalter der Digitalisierung gefährdet dies die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Volkswirtschaften. Wege heraus aus diesem Trend sucht das jetzt gestartete Verbundprojekt „Doktorandinnen in IT: Bundesweite Analyse der Situation und Fördermaßnahmen (DokIT)“ des Instituts für Angewandte Informatik e.V. (InfAI) an der Universität Leipzig und des Wilhelm-Schickard-Instituts für Informatik der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. DokIT erforscht, unter welchen Bedingungen Informatikerinnen promovieren. Ziel des Projektes ist es, den Anteil von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Professorinnen im IT-Bereich zu steigern. „Wir wollen, dass sich der Anteil junger Frauen in Führungs- und Forschungspositionen im MINT-Bereich erhöht und ihr Potenzial besser in die Innovationskultur...

6. Preisverleihung der Town & Country Stiftung erneut im Zeichen des sozialen Engagements

Seit mittlerweile sechs Jahren werden im Rahmen des Town & Country Stiftungspreises gemeinnützige Einrichtungen finanziell gefördert, die sich für körperlich, geistig und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche stark machen. Als Höhepunkt des Stiftungspreises fand traditionell die Preisverleihung im Erfurter Kaisersaal statt. Auch dieses Jahr wurden 16 herausragende Projekte zusätzlich mit insgesamt 80.000 Euro prämiert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die bundesweite Anzahl der Bewerbungen für den 6. Town & Country Stiftungspreis von 573 auf 676. Die ersten 500 Bewerber, die die Kriterien erfüllten (gemeinnützige Einrichtungen, Vereine oder Organisationen mit Projekten, die sich für kranke, behinderte und benachteiligte Kinder einsetzen), wurden mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. „Es gibt in Deutschland unzählige Kinderhilfsprojekte, die auf Förderungen angewiesen sind. Es ist schade, dass nicht jedes Engagement gewürdigt...

Der Handel mit privaten Daten wird für Monopolisten brisant

Agenda News: Der Handel mit privaten Daten von Facebook, dem größten Sozialen Netzwerk der Welt, wird dann brisant, wenn ein Monopol erreicht wird. Lehrte, 10.04.2018. Das trifft auch auf Monopolisten wie Amazon und andere führende Weltmarken, mächtige Mediengruppen und totalitäre Staaten zu. Ihnen ist gemeinsam, dass sie aufgrund der eigenen Stärke Strukturen entwickelt haben, was sie aus ihrer Sicht unangreifbar machen. Kocht der Volkszorn über, kann sich das, wie bei Facebook, schnell ändern. Nationalismus, Hass und Ausgrenzung beflügeln diese Entwicklung. Eine Überprüfung wird von allen in fast allen Bereichen gefordert,...

GoTopless feiert 10-jähriges Jubiläum, von einem Jahrzehnt gesetzlicher Errungenschaften

LAS VEGAS, 22. August 2017 - Während die Veranstalter von GoTopless sich auf ihre vielzähligen Märsche vorbereiten, die für nächsten Samstag quer durch Nordamerika und Europa geplant sind, gilt es auch, über die Erfolge nachzudenken, die sie seit 2007 im Kampf für gleichberechtigtes Oben Ohne erreicht haben, die die Frauen auf der ganzen Welt dazu anregten, sich für dieses Recht einzusetzen. Während dieser 10 Jahre veranstaltete GoTopless jedes Jahr Ende August Go-Topless-Tag-Veranstaltungen, um der Gleichstellung der Frauen mit der Verabschiedung des 19. Zusatzartikels zu gedenken. Nadine Gary, die Präsidentin von GoTopless...

GoTopless: eine kulturelle Revolution, um die Welt zu verändern

22. August, Las Vegas, Nevada - Gemäß einer heute von GoTopless herausgegebenen Erklärung wird die Frauenrechtsorganisation GoTopless am 28. August weltweit und auch in den USA zum 9. Mal den jährlich Go Topless Tag durchführen, um eine kulturelle Revolution anzustoßen, die die Welt verändern wird. GoTopless-Pride-Paraden und andere Veranstaltungen werden in Städten wie New York, Toronto und Vancouver, in denen Oben-Ohne legal ist, und ebenso in Städten wie Los Angeles, Paris und Genf, die das weibliche Oben-Ohne diskriminierend behandeln und weltweit in über 60 Städten stattfinden. Die GoTopless Kultur-Revolution zielt...

Inklusion im Englischunterricht der Grundschule

Die Thematik der Inklusion ist so aktuell wie nie: Am 15. Juli 2015 hat der Landtag Baden-Württembergs die Änderung des Schulgesetz verabschiedet. Somit entscheiden nun die Eltern von Kindern mit Behinderung, ob ihr Kind an einer Sonder- oder einer öffentlichen Grundschule unterrichtet werden soll. Diese Entscheidung stellt für die Gleichberechtigung von Menschen mit Behinderungen einen sehr wichtigen Schritt dar, doch stellt gleichzeitig Schulen und Lehrer vor eine große Herausforderung. Viele Lehrerinnen und Lehrer fühlen sich darauf nicht vorbereitet, geschweige denn dafür ausgebildet. Es gibt nur sehr wenige Handreichungen,...

Frontfrauen Business Club mit Aletta Gräfin von Hardenberg: Bunt, laut, lebendig

Jahresauftakt des Frontfrauen Business Club in Berlin mit Aletta Gräfin von Hardenberg Im wahrsten Sinne einen bunten Abend erlebten die Besucherinnen des AfterWorkshops des Frontfrauen Business Clubs gestern in Berlin. Mit der Geschäftsführerin der Charta der Vielfalt, Aletta Gräfin von Hardenberg, diskutierten die Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über Vielfalt, Frauen und gläserne Decken. Begleitet von kulinarischen Genüssen stand vor allem die Frage im Mittelpunkt, wie Unterschiede in Herkunft, Religion und Geschlecht als wertvolle Tatsache im wirtschaftlichen Umfeld akzeptiert werden und diskriminierungsfrei...

Pegida – nein Danke

Lehrte, 29.12.2014 Die Menschen leben mit Visionen und Träumen. Im Mittelalter strebten die Bürger nach menschenwürdigen Verhältnissen, Adel und Klerus nach Macht und Reichtum. Etwa ab dem Bauernkrieg (1524-1526) kämpfte die verarmte Landbevölkerung gegen Hunger, Unterdrückung und Armut. Es ging darum die Macht des Adels und der Päpste zu brechen, wofür sie mit allen Mitteln kämpften. Die kriegerischen Auseinandersetzungen dauerten fast 400 Jahre. Schwerpunkte waren das Wirken Martin Luthers, der Dreißigjährige Krieg und die Französische Revolution. Die Auswirkungen mündeten im 17. Jahrhundert, dem Jahrhundert der der...

Armes reiches Russland

Lehrte, 25. März 2014 An den Internationalen Börsen sind Aktien gut gelaufen und hoch bewertet. In den Schwellenländern haben Währungen bis 34 Prozent an Wert verloren. Große Geldmengen werden aus diesen Ländern abgezogen. Betongold (Immobilien), Gold, Kunst und Staatsanleihen sind auch teuer. Viele Anleger scheuen bei diesen Preisen höhere Risiken einzugehen. Das Risiko für Spekulanten wird unüberschaubar. Das Problem ist: Es ist zu viel billiges Geld im Markt, und die meisten wissen nicht wohin damit. Das Risiko für Spekulanten wird unüberschaubar. Von dieser Entwicklung ist auch Russland betroffen. Putin hat die Rechnung...

Inhalt abgleichen