Demokratie

"Unternehmerisch-Demokratisch-Miteinander" lädt regionale Wirtschaft zur Gestaltung der Zukunft ein

Das BMAS-Projekts "Unternehmerisch-demokratisch-miteinander für Brandenburg" startet gemeinsam mit ZENIKPLUS am 25. April die lokale, kostenlose Gesprächsreihe der Mitwelt-Gespräche. Am 25. April startet das bbw Bildungszentrum Ostbrandenburg in Frankfurt (Oder) als Träger des BMAS-Projekts "Unternehmerisch-demokratisch-miteinander für Brandenburg" gemeinsam mit dem Forschungszentrum ZENIKPLUS die lokale, kostenlose Gesprächsreihe der Mitwelt-Gespräche. Zukünftig werden sich auf lokaler Ebene Vertreter:innen von Wirtschaft sowie Gesellschaft, Politik und Bildung zu Vorträgen, Workshops und Austausch treffen, um gemeinsam über die Rolle der Unternehmen und der mit und in ihnen agierenden Menschen in Brandenburg zu diskutieren und deren demokratische Verantwortung und Einflussmöglichkeiten für eine gute Zukunft sichtbarer zumachen. Unternehmen sehen sich zunehmend mit den Auswirkungen eines gesellschaftlichen Wandels konfrontiert,...

Politische Bildung Mainz "Wie wollen wir leben?"

Wie wollen wir leben? - seit 2018 setzt der IB Mainz erfolgreich modulare Workshops für ein demokratisches Miteinander um "Wie wollen wir leben?" ist der Titel und gleichzeitig auch die Leitfrage von kostenlosen, modularen Workshops, die das Team der politischen Bildung der IB Südwest gGmbH - IB Bildungszentrum Mainz - rund um Anna Konrad, Milena Osterfeld, Tom Probst und Nina Keller seit 2018 umsetzt. Diese werden im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" gefördert und im Auftrag des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung durchgeführt. Das Angebot richtet sich dabei an Schüler*innen der Klassenstufe 5 bis 13 sowie an Personen, die im Schulkontext tätig sind. Aber wie funktioniert solch ein ambitioniertes Projekt überhaupt? "Wir haben mit der Projektkonzipierung im Sommer 2018 begonnen und sind 2019 mit vier verschiedenen Workshops an den Schulen gestartet. Auch 2021 konnten wir rund 650 Kinder und Jugendliche erreichen.",...

Michael Oehme: USA boykottieren Olympische Winterspiele in Peking

Die Vereinigten Staaten werden einen diplomatischen Boykott der bevorstehenden Olympischen Winterspiele in Peking durchführen. Damit wollen sie gegen chinesische Menschenrechtsverletzungen protestieren. St.Gallen, 08.12.2021. „Die USA haben bekannt gegeben, dass sie die Olympischen Winterspiele in Peking aufgrund der Menschenrechtsverletzungen Chinas boykottieren wollen. China droht nun mit von ihnen genannten starken Gegenmaßnahmen“, erklärt Kommunikationsexperte Michael Oehme. Die Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, sagte, die US-Athleten werden weiterhin an Wettkämpfen teilnehmen und „unsere volle Unterstützung haben“, fügte jedoch hinzu: „Wir werden nicht zur Fanfare der Spiele beitragen.“ Die diplomatische oder offizielle Vertretung der USA würde diese Spiele angesichts der ungeheuerlichen Menschenrechtsverletzungen und Gräueltaten der Volksrepublik China in Xinjiang wie gewohnt behandeln, und das können...

Erlebnispädagogik besitzt eine stark gesellschaftspolitische Dimension

Die Erlebnispädagogik gewinnt vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftspolitischer Themen weiter an Relevanz. Erlebnispädagogik ist Bildung für Teilhabe, Demokratie, Toleranz und Nachhaltigkeit. Die Erlebnispädagogik hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil in der pädagogischen und sozialen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen entwickelt. Angebote der Erlebnispädagogik helfen dabei, Kreativität zu entwickeln, neue Handlungsspielräume zu eröffnen, Teamfähigkeit zu fordern und zu fördern, Vertrauen in sich und andere herauszubilden, aktiv die Gemeinschaft mit anderen zu erleben und...

Die Welt aus dem Gleichgewicht - Kulturphilosophisches Buch

Gustave Le Bon lädt die Leser in "Die Welt aus dem Gleichgewicht" zu einer Geschichtsstunde der besonderen Art ein. In einer schon fast unterhaltsamen Geschichtsstunde bringt der Meister der Psychologie die Konstanten in der Geschichte zum Vorschein: absterbende Altparteien, die sich den Extremen zuwenden und noch lange Zeit kämpfen, bevor sie ins Grab hinabsteigen; Premierminister, die beginnen, sich nicht mehr den parlamentarischen Abstimmungen zu unterwerfen; außer Rand und Band geratene Volksdiktaturen. Gustave Le Bon schildert zudem die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs, nimmt das Verhalten der ehemaligen Gegner unter psychologischen...

Götterdämmerung - Warum »Die« es nicht können! - Eine Gesellschaftskritik

Manfred Rätzsch analysiert in "Götterdämmerung - Warum »Die« es nicht können!" das Scheitern der Eliten Deutschlands an ihrer überholten Demokratie mit Vorschlägen für Auswege. Der Autor dieses neuen Buchs fragt sich, wann werden die Deutschen endlich begreifen, dass eine neue Zeit angebrochen ist. Eine Demokratie lebt von Offenheit und Transparenz der Regierenden gegenüber ihrem Volk. Stattdessen werden laut dem Autor heutzutage mit Unterstellungen und Verleumdungen Misstrauen gegen anders Denkende geschürt. Die Regierenden und deren Parteien versuchen jetzt, den Wählern im Land eine zumutbare "weiter so Entwicklung" schmackhaft...

Zwischen Krieg und Frieden: Eine Insel auf dem Weg der Besserung

Berlin/Mindanao Über vier Jahrzehnte lang war die Insel Mindanao im Süden der Philippinen einer der blutigsten Schauplätze für den anhaltenden Konflikt zwischen der philippinischen Regierung und muslimischen Unabhängigkeitsanhängern. Im Jahr 2018 verabschiedete die philippinische Regierung unter Präsident Rodrigo Duterte eine neue Verfassung und schloss ein Abkommen mit der größten regionalen Gruppe, der Moro Islamic Liberation Front (MILF). Es entstand die "Autonome Region Bangsamoro" (BARMM). Im Juni 2022 soll die erste gewählte Regionalregierung stehen. Bis dahin wird die Region von der Bangsamoro-Übergangsbehörde...

Pegasus-Spyware und das Problem der elektronischen Massenüberwachung für Menschenrechte und Demokratie

Diskussion um Massenüberwachung umfasst zwei Aspekte, den politischen und den Aspekt der disruptiven technologischen Innovation. Die jüngsten Enthüllungen über die Pegasus-Spyware sind nur die neuesten in einer langen Reihe beunruhigender Nachrichten über die digitale Massenüberwachung. Im Zentrum des Problems steht die technologische Möglichkeit für Regierungen und Unternehmen, jeden unter eine vollständige elektronische Überwachung zu stellen und damit das Menschenrecht auf Privatsphäre zu verletzen. Abgesehen von dem schweren Verlust der persönlichen Freiheit, den jeder Einzelne erleidet, der Opfer elektronischer Ausspähung...

Gewalt ausüben oder vermeiden? - Gesellschaftskritisches Buch

Otto W. Bringer wirft in "Gewalt ausüben oder vermeiden?" einen Blick auf eine Frage, die bereits seit Abel und Kain gestellt wurde. Seit Kain seinen Bruder Abel erschlug, ist offensichtlich, dass selbst Verwandtschaft einen Mord nicht verhindert - und wer sich heutzutage verschiedene Kriminalfälle zu Gemüte zieht, der erkennt schnell, dass Morde in der Familie, in Freundschaften und romantischen Beziehungen keineswegs selten vorkommen. Die Möglichkeiten, Gewalt auszuüben, sind schier grenzenlos. Jeder Mensch muss laut dem Autor zugeben, dass er mal gut und mal böse ist. Manche werden aus Eifersucht, Rache oder Enttäuschung gewalttätig,...

Ist Lachen wirklich ansteckend? - Gesellschaftskritisches Buch

Sibylle Zieburg beschreibt in "Ist Lachen wirklich ansteckend?" Methoden der Manipulation und Propaganda und den Zustand der Gesellschaft am Beispiel von COVID-19. Dieses neue Buch ist aus einer zutiefst demokratischen und freiheitlichen Grundhaltung entstanden. Es beschreibt einen gesellschaftlichen Zustand am Beispiel von COVID-19 und die im Zusammenhang damit eingesetzten Methoden der Manipulation und Propaganda. Dabei kritisiert die Autorin vor allem die Nutzung dieser Techniken durch Machthaber aus Politik, Wissenschaft und Medien, die hierüber die Mehrheitsmeinung beeinflussen und anders lautende Sichtweisen unterdrücken. In...

Inhalt abgleichen