Enkel

Kratzbürsten in der Pubertät: Weil ich es nicht will

Als die Großmutter zu Besuch kommt, ist sie erstaunt darüber, wie groß ihre beiden Enkelinnen Susanne und Lena schon geworden sind. Immerhin hat sie sie eine ganz Weile nicht gesehen. Langenargen. Doch nicht nur die Größe hat sich verändert, sondern auch das Verhalten der Mädchen: Susanne uns Lena sind aufmüpfig geworden. Nun, Eltern mit Kindern im Pubertätsalter wundert es nicht, dass sich mit ca. 10 Jahren die lieben Kleinen zu wahren Kratzbürsten entwickeln und das Leben mit ihnen nicht immer einfach ist. Die Oma der beiden aber ärgert das Verhalten, da sie ja nur für ein paar Tage während der Abwesenheit der Eltern auf die Kinder aufpassen soll. Aber egal, worum sie bitte, sie erhält von den beiden Mädchen immer nur die Antwort: "Weil ich es nicht will!". "So kann Familienleben nicht funktionieren", denkt sich die alte Dame und dreht den Spieß einmal um. Die Reaktion der Kinder ist bezeichnend. M. Murat Gözübüyük wurde...

Gesucht: Opas zum Mitmachen und Spaß haben

Opas jetzt aufgepasst: Gesucht werden Opas, die gerne schreiben und ihre eigenen Ideen veröffentlichen wollen. Wir starten nun mit dem Aufbau der Website Hallo-Opa.de . Aktive Opas können sich jetzt mit anderen Opas und meiner Person partnerschaftlich zusammenschließen, um gemeinsam für das Portal Hallo-Opa.de zu arbeiten. So sollen hier zukünftig clevere Tipps, Anregungen und Inspirationen für tolle Spiele, kreative Werkarbeiten oder andere Tätigkeiten verfasst und veröffentlicht werden. Voraussetzungen: Der Opa schreibt gut, kümmert sich um seine Enkelkinder und hat kreative Ideen für immer neue Spiele und Freizeitbeschäftigungen. Der Lohn für die Arbeit: Der betreffende Opa bekommt seinen eigenen Advertorial-Bereich auf der Website und kann damit Werbeeinnahmen generieren. Außerdem hat er natürlich jede Menge Spaß! Die Website www.hallo-opa.de richtet sich an alle Opas, die gern Zeit mit ihren Enkelkindern verbringen...

Senioren-Glück

In „Schmunzelst du?“ spießt Ursula Dippe in Versform die kleinen Freuden und Widrigkeiten des Alltags auf Ob Enkel oder Sport, Gartenarbeit oder Geselligkeit, moderne Elektronik oder nostalgische Erinnerung: Viele Beobachtungen des Alltags sind Ursula Dippe einen Vers wert. So animiert sie mit ihrem neu erschienenen Buch „Schmunzelst du?“ ihre Leserinnen und Leser zu einem Lächeln. In einem humorvollen und unterhaltsamen Ton fasst die Autorin das Leben als Seniorin in Reime. Das Buch, das jetzt im Verlag Kern erschienen ist, eignet sich auch für gesellige Runden und zum Verschenken von leichter Lektüre. Kreativ war die Erfurterin schon immer. Als gelernte Schneiderin hatte sie sich früher ihren Lebensunterhalt verdient. Seit sie in Rente ist, hat sie ausreichend Muße, um sich einem anderen „Stoff“ zu widmen – der Sprache und der Beobachtung der alltäglichen Vorgänge, über die sie staunt oder den Kopf schüttelt, sich...

Opfer von Enkeltrickbetrügern für Filmaufnahmen gesucht

Opfer von Enkeltrickbetrügern für Filmaufnahmen gesucht Das Schweizer Fernsehen mit der Sendung “10vor10“, plant einen Bericht über das Thema “Enkeltrickbetrüger“. Der Bericht möchte aufklären und exemplarisch zeigen, wie Enkeltrickbetrüger vorgehen und warum Senioren immer wieder von neuem darauf reinfallen. Es ist vorgesehen das eine typische Betrugssituation filmisch nachgestellt wird und/oder ein direktbetroffenes Opfer eines Enkeltrickbetrügers vor der Kamera zu interviewen. Das Interview könnte falls gewünscht auch anonymisiert durchgeführt werden. Sind Sie von einem Enkeltrickbetrüger angerufen...

Gestern der Enkeltrick – Heute der Schockanruf?

Gestern der Enkeltrick – Heute der Schockanruf? Der Enkeltrick hat einen Nachfolger. Die Betrüger rufen meist ältere Menschen an und geben sich als Rechtsanwälte aus. Dabei behaupten sie, ein Angehöriger des Angerufenen habe einen schweren Unfall verursacht. Dabei sei angeblich ein Kind verunglückt, das sofort operiert werden müsse. Bei sofortiger Zahlung der Operationskosten werde die Familie des Kindes keine Anzeige erstatten. Anderenfalls drohe dem vermeintlichen Unfallverursacher das Gefängnis. Kurze Zeit später erscheint ein Geldbote an der Haustür und holt Beträge zwischen 2000,- und 8000,- Euro ab. Folgende...

Die ganz miese Masche am Telefon: Der Enkeltrick

Ihn gibt es seit mindestens 40 Jahren- er ist aber leider immer noch aktuell- der Enkeltrick bei Senioren am Telefon. Das Perfide daran ist- verhindern kann man ihn kaum. Es gibt zahlreiche Präventionsbroschüren der Polizei- Informationsveranstaltungen in Altersheimen oder Radio-Sendungen zum Thema Enkeltrick. Doch man wird nicht Opfer, weil man das nicht weiß, sondern weil man es vergisst. Denn die Opfer sind alle älter als 75 Jahre und oft altersgemäß vergesslich oder dement. Wie so ein Gespräch mit Senioren am Telefon abläuft haben wir hier aufgezeichnet: „Hallo?“ „Hallo, ich bin’s, grüß dich!“ „Martin?...

Inhalt abgleichen