Islam

Sonderausstellung "Göttliche Pflanzen: Antike Mythologie. Christentum. Islam."

Vom 2.12.2018 bis zum 25.8.2019 zeigt das Güglinger Römermuseum die Sonderausstellung "Göttliche Pflanzen: Antike Mythologie. Christentum. Islam." In ihrem Mittelpunkt stehen jene Pflanzen, die bereits in der Antike vielfach mythologisch verknüpft waren. Mit unterschiedlichen Entstehungsmythen verwoben und unterschiedlichen Bedeutungen belegt, schildern sie in ihrer Gesamtheit einen ganzen Kosmos antiker mythischer Überlieferungsgeschichte. Viele dieser Pflanzen erscheinen auch in den Heiligen Schriften des Christentums und des Islam, doch kommt ihnen hier vielmehr ein starker symbolhafter Charakter zu. Pflanzen besaßen in der antiken Mythologie einen überaus hohen Stellenwert: Sie fanden ihren Ursprung beispielsweise als Geschenk der Götter oder in Verwandlungen, sie waren verschiedenen Göttern geheiligt und wurden mit ihnen in Verbindung gebracht, sie dienten ihnen als Attribute und Symbole; große Bedeutung kam selbst jenen Pflanzen...

Republikaner unterstützen Forderung nach Verbot der „Islam-Kirmes“

Keine Sonderbehandlung für Muslime Ausgerechnet am morgigen Karfreitag findet in der Moschee Eller Camii ein sog. Gemeindefest statt. Die Moschee gehört der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion an (Ditib). Die Ditib wird als verlängerter Arm der türkischen Regierung angesehen. Obwohl es sich dabei um einen der höchsten christlichen Feiertage handelt, wollen einige Muslime offenbar gezielt provozieren. Dies sorgt selbst bei einzelnen Düsseldorfer CDU-Politikern für kritische Töne. Wir Republikaner schließen uns der Forderung an und rufen die Stadt auf, die Zulässigkeit der Veranstaltung zu überprüfen. Eine solche Provokation darf nicht ohne Konsequenzen bleiben, führte REP-Stadtrat Maniera aus. Erschwerend kommt hinzu, dass ausgerechnet eine Moschee hier provozierend tätig wird, die der Ditib angehört. Deutlich zeigt sich an dem Vorgehen wieder, dass der Islam nicht zu unserem Land gehört. Solche Gegenfeierlichkeiten...

Reisen die Menschen verbinden

Reisen die Menschen verbinden Mit Gebeco werden Reisende zu Vermittlern zwischen den Kulturen Kiel, 16.02.2018. „Menschen verbinden“ lautet das Motto von 13 einzigartigen Themenjahr-Reisen, mit denen Gebeco sein 40-jähriges Jubiläum feiert. Auf den speziell entwickelten Reisen, treffen die Gruppen außergewöhnliche Persönlichkeiten und entdecken, was Menschen verbindet und trotz allem Trennenden immer wieder zusammenführt. „Seit unserer Gründung im Jahr 1978 bin ich davon überzeugt, dass Reisen das Verständnis für Menschen fremder Kulturen und deren unterschiedlichen Lebensweisen entscheidend fördert,“ sagt Ury Steinweg, Gründer und Geschäftsführer von Gebeco. Der Kieler Reiseveranstalter führt Gruppen an Orte, die durch kulturelle Unterschiede geprägt wurden. Gemeinsam mit ihrer speziell geschulten Gebeco Reiseleitung erfahren die Teilnehmer welche Herausforderungen das Zusammenleben verschiedener Lebensweisen mit sich...

Georg Pazderski: Deutsche Soldaten dürfen sich nicht der Scharia unterwerfen

Berlin, 26. August 2017. Zu den Planungen in Jordanien, deutsche Soldaten nicht immun gegen die dort geltende Scharia zu machen erklärt AfD-Vorstandsmitglied Georg Pazderski: "Deutsche Soldaten müssen vor der steinzeitlichen Scharia-Gesetzgebung in Jordanien geschützt werden. Es darf nicht sein, dass sie im Einsatz gegen den Terror nicht gegen dessen Gesetze vor Ort immun sind. Die Debatte allein ist eine Zumutung für unsere Einsatzkräfte. Selbstverständlich müssen unsere Soldaten nach deutschem und internationalem Recht im Einsatz agieren. Alles andere wäre absurd und würde den Erfolg des Einsatzes und die Sicherheit unserer...

Consulting für Wirtschaft, Politik und Kultur speziell für die arabische Länder

Consulting für Wirtschaft, Politik und Kultur speziell für die arabische Länder Das in Berlin ansässige Unternehmen Arabien Consulting bündelt erstmals in Deutschland Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Reise für alle Anliegen mit der arabischen Welt. Gegründet wurde das Unternehmen 2013 auf zunächst studentischer Basis von einem Netzwerk an deutschen und arabischstämmigen Politik-, Islam- und Kulturwissenschaftlern. Ziel ist es, das vorwiegend im englischsprachigen Raum bekannte Konzept des interkulturellen Consulting nun auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu etablieren. www.arabienconsulting.de/interkulturelles-training.html...

Das Online-Magazin Deutsche-Politik-News.de informiert auch zu Muslimen in Deutschland!

Unabhängig: Schlagzeilen & Top-News - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur bietet das Online-Magazin Deutsche-Politik-News.de! Das unabhängig Online-Magazin Deutsche-Politik-News.de bietet Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur - nicht nur im Mainstream- Es informiert auch zu Muslimen in Deutschland. Zum EuGH-Urteil über die Teilnahme muslimischer Mädchen am Schwimmunterricht und den Artikel der Berliner Zeitung: Zitat: "Berlin (ots) - Das Urteil zeugt von Augenmaß, weil es das Prinzip der Religionsfreiheit nicht über das Bedürfnis nach einer funktionierenden gesellschaftlichen...

Republikaner sprechen sich gegen geplante Großmoschee in Düsseldorf - Oberbilk aus

Nein zur Großmoschee in Düsseldorf - Oberbilk Die Marokkanische Islamgemeinde will sich in Düsseldorf massiv vergrößern und die früheren Gewerbehallen in Oberbilk für die Errichtung einer Großmoschee Im Liefeld 14 nutzen. Hintergrund ist, dass die Zahl der Anhängerschaft stetig zunimmt und die bisherigen Räumlichkeiten in Friedrichstadt nicht mehr ausreichend sein sollen, deren Kapazität bis 400 Personen reicht. Nunmehr will die Gemeinde gerne auf über 4800 Quadratmetern die Fläche der ehemaligen Gewerbehallen nutzen, um dort einen Moscheekomplex zu errichten. Hierzu teilte der REP-Kreisvorsitzende und Bezirksvertreter...

Neuerscheinung: Eine Bonne namens Aicha

Dieser Roman erzählt aus dem Leben der Aicha, einem Dienstmädchen (Bonne) in Marokko. Als sie mit gerade 15 Jahren von ihren Eltern verstoßen wird, ist sie auf sich allein gestellt. Ihre einzige Vertraute ist die eigene Bonne ihrer Familie: Saloua. Aicha muss bereits als junges Mädchen für die Oberschicht arbeiten und bewegt so zwischen zwei völlig unterschiedlichen Welten. Dabei stellt sie immer wieder fest, dass man Glück auch nicht mit viel Geld kaufen kann. Auf ihrem Weg begegnet sie den verschiedensten Menschen, erlebt tiefe Enttäuschungen und Verletzungen, aber auch ungeahnte Zuwendung und Liebe. Die Geschichte dreht...

Republikaner stellen sich in Monheim gegen Grundstücks- und Moscheepläne der Stadt

Mahnwache vor Aula durchgeführt Am heutigen Tag führten die Republikaner eine kurzfristig angesetzte Mahnwache gegen die kostenlose Übertragungen zweier Grundstücke in Monheim durch, die dem Bau zweier Großmoscheen dienen sollen. Für diesen Zweck kaufte die Stadt für über 400.000 Euro sogar ein weiteres Grundstück. Einer der beiden Islamverbände gehört der Ditib an. Beide Verbände wollen eigene Großmoscheen in Monheim errichten. Während der Mahnwache positionierten sich die Redner der Partei deutlich gegen die Vorhaben der Stadt. Immer wieder bekamen die Redner dabei Applaus und ernteten Zustimmung von Besuchern...

Nila - ein tragischer Liebesthriller erzählt von Krieg, Liebe und Sehnsucht

Ein US-Soldat muss sich in "Nila" von Mark Krüger zwischen der Heimkehr und der Liebe zu einer islamischen Frau entscheiden. Als Eric Jones für die US Army nach Afghanistan in den Krieg zieht, hat er nur ein Ziel: Er will sein Land für die furchtbaren Terroranschläge am 11. September 2001 rächen und als Held nach Hause zurückkehren. Doch die Realität sieht anders aus. Als einziger Überlebender eines Anschlages auf seinen Konvoi schleppt er sich schwer verletzt und auf der Flucht vor den Taliban durch die Wüste. Einzig das afghanische Mädchen Nila hilft ihm und versteckt Eric für Wochen in einem unterirdischen Keller. Was...

Inhalt abgleichen