Integration

Herausragende Persönlichkeit mit Migrationshintergrund

Hiermit möchte ich Ihnen gerne von einem bestimmten afrikanischen Migranten berichten, der in den „großen Medien“ unbedingt Beachtung finden, über den man viel mehr reden sollte: Denn dieser Mensch schafft Dinge, die kein anderer hier in diesem Land - egal ob Migrant oder Deutscher - schafft. Ein Mann, der das Leben von tausenden von Menschen im Stil verändert: ich schreibe von dem Schriftsteller und Erfolgscoach Dantse Dantse aus Darmstadt, der ursprünglich aus Kamerun kommt. Mit seinem selbstgegründeten Verlag „indayi edition“ hat er inzwischen über 100 Bücher geschrieben, alle in der deutschen Sprache. Und diese Bücher bewegen zigtausende von Deutschen. Das Besondere an ihm ist, dass er Bücher über so ziemlich alle Themen und in allen Bereichen schreibt: Romane, Fantasybücher, Sach- und Fachbücher, Kinderbücher. Er schreibt u.a. über Psychologie und psychische Störungen, Gesundheit, Ernährung, Erziehung, Sexualität, Partnerschaft...

Kulturelle Vielfalt im Familienunternehmen

In den zwei Standorten im Raum Hamburg und Düsseldorf arbeiten insgesamt 65 Angestellte aus zwölf verschiedenen Ländern. Kein Platz für Rassismus, ist die Devise. Das Unternehmen ist durch nationale Vielfalt geprägt und setzt hierbei ein besonderes Augenmerk auf Gleichberechtigung. Hautfarbe, Religion oder sexuelle Orientierung spielen keine Rolle. Jeden Tag arbeiten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern gemeinsam und kämpfen gegen Wasser-, Feuer-, und Schimmelschäden in Deutschland! Neben Antidiskriminierung und Menschlichkeit, hat die Chefetage gemeinsam mit den Mitarbeitern eine Philosophie entwickelt, nach welcher das gesamte Team strebt. Sanierungsservice Küpper steht für Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit, Zuverlässigkeit und Qualität. Diese Werte sind vor Allem aktuell besonders wichtig. Der deutsche Sommer war geprägt von Ausländerfeindlichkeit und Hass. Ein Unternehmen, wie Sanierungsservice Küpper verdeutlicht,...

Michael Oehme: Laut OECD zu viele Migranten im Niedriglohnsektor beschäftigt

Leider sind laut der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) überdurchschnittlich viele Migranten in Deutschland im Niedriglohnsektor beschäftigt St.Gallen, 17.12.2018. Kommunikationsexperte Michael Oehme macht diese Woche auf eine Integrationsstudie der von der EU und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) aufmerksam. Diese wurde anlässlich des UN-Migrationsgipfels in Marrakesch vorgestellt. Demnach seien von rund elf Millionen hochgebildeten Migrantinnen und Migranten in der EU in 2,9 Millionen Jobs tätig, für die sie absolut überqualifiziert sind. In Deutschland entspricht das 40 Prozent. „Damit liegen wir hierzulande sogar über dem internationalen Vergleich. Viele Zuwanderer arbeiten im Niedriglohnsektor. Darunter befinden sich aber Ärzte, Juristen und andere wichtige Fachkräfte. An diesem Zustand muss sich etwas ändern“, kommentiert Michael Oehme die Studie....

Mit Multikulti gegen Fachkräftemangel

In der Hotelstadt auf der Rother Kuppe arbeiten im Moment 152 Menschen / Im Rhön Park Hotel Aktiv Resort läuft intensive Integrationsarbeit / Unterstützung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Personalmangel ist für das Rhön Park Hotel Aktiv Resort kein Problem, sondern politische Herausforderung. Direktor Ben Baars öffnet sein Haus für alle, ob Einheimischer oder Flüchtling, Quereinsteiger oder Fachkraft. Herkunft egal, Hauptsache motiviert, freundlich und Gastorientiert. Nur so kann die komplexe Dienstleistung in Zukunft aufrechterhalten werden. Jobs gibt es in der Hotelstadt auf der Rother Kuppe reichlich. Bis zu 1.000...

Michael Oehme über die Integration von Flüchtlingen

Die Integration von Flüchtlingen funktioniert laut der Agentur für Arbeit gut. Demnach hätten bereits über 300.000 Flüchtlinge einen Job gefunden St.Gallen, 22.08.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Kommunikationsexperte Michael Oehme mit dem Thema Integration von Flüchtlingen in Deutschland. „Vor allem auf politischer Ebene wird ständig von Integration gesprochen. Was dies konkret bedeutet, ist oft unklar und gibt vor allem rechtsgesinnten Mitbürgern Nahrung für offene Diskriminierung und Rassismus“, erklärt Oehme. Nun liegen jedoch konkrete Zahlen von der Bundesagentur für Arbeit (BA) vor: Diese zieht eine positive...

Michael Oehme: Flüchtlingskinder sollen Wertekunde als Unterrichtsfach bekommen

Union schlägt Wertekunde als Unterrichtsfach für Flüchtlingskinder vor Magdeburg, 10.05.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Kommunikationsexperte Michael Oehme mit dem Thema Wertekunde als Unterrichtsfach für Flüchtlingskinder. „Dieser Vorschlag kam von Unionsfraktionsvorsitzenden in einem Beschlussentwurf. Er soll auf einer gemeinsamen Konferenz in Frankfurt am Main besprochen und verabschiedet werden“, so Michael Oehme. Demnach fordern die Chefs der Unionfraktionen von Bund und Ländern einen bundesweiten Wertekunde-Unterricht für Flüchtlingskinder. Der Entwurf betone die Wichtigkeit, dass zu einer erfolgreichen Integration...

Agenda 2011-2012 bietet ein Konzept zur Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt an

Rund 7,5 Millionen Menschen haben in Deutschland keinen Job, darunter 2,46 Mio. Arbeitslose. Bis 2040 gehen rund 20 Mio. weitere Jobs verloren (Arbeit 4.0). Das bedeutet einen Anstieg von Harz IV Regelsatzempfängern auf fas 27 Mio. Personen. Lehre, 13.04.2018. Das hat zur Folge, dass sich die Zahl der Regelsatzempfänger und Rentner gleitend auf über 43 Mio. erhöhen würde. Ein Problem der Arbeitslosigkeit ist, dass die Betroffenen nicht den Anforderungsprofilen der Unternehmer entsprechen. Hoch qualifiziertes Personal wird dringend gesucht. Andererseits haben 7,4 Mio. Arbeitslose mit 409 Euro Einkommen nicht die Kaufkraft, um...

GFN-Trainingscenter in Merzig feiert einjährigen Geburtstag: Bürgermeister Marcus Hoffeld besucht Bildungsträger

Heidelberg, 04.04.2018: Am 19. März besuchte der Merziger Bürgermeister Marcus Hoffeld das GFN-Trainingscenter in der Hochwaldstraße in Merzig, das sich nach einem Jahr zur festen Weiterbildungsgröße in der Region etabliert hat. Seit einem Jahr bietet die GFN AG am Standort Merzig individuelle und passgenaue Dienstleistungen wie Coachings und Weiterbildungen an. Die Angebote haben das Ziel, Arbeitsuchende, Geflüchtete und Langzeitarbeitslose in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Standortleiterin Michaela Ortega-Dax und ihr Team empfingen zusammen mit Prokuristin Marion Orschiedt rund 50 Gäste, darunter Bürgermeister...

Jobchancen für Geflüchtete: GFN AG ermöglicht neue Bildungspatenschaften

Heidelberg, 13.02.2018: Im Rahmen der Initiative “Wir-zusammen” bildet die GFN AG seit 2016 deutschlandweit Geflüchtete mit IT-Vorkenntnissen weiter. Am Trainingscenter Koblenz sponsert die GFN AG nun eine zweijährige Ausbildung zum Fachinformatiker. Der Syrer Omar Hlihil kommt damit seinem Traum, in Deutschland im IT-Bereich zu arbeiten, ein Stück näher. Nach zahlreichen Bildungspatenschaften setzt die GFN AG ihr soziales Engagement im Jahr 2018 fort. Am Standort Koblenz profitiert davon als erster der Syrer Omar Hlihil aus Damaskus. Vor zwei Jahren kam der 30-Jährige mit seiner Frau nach Deutschland. Vor seiner Flucht aufgrund...

Erfolgsstory eines Geflüchteten! GFN AG beteiligt sich am 3. Zukunftskongress Migration & Integration

Heidelberg. 20. Oktober 2017: Zum dritten Mal kamen am 14. und 15. September Bildungsträger, Behörden und Geflüchtete zum Zukunftskongress Migration & Integration in die Bundeshauptstadt. Dieses Jahr wieder mit dabei: Die GFN AG, ihr langjähriger Partner L&D Support, sowie der ehemalige Teilnehmer und Geflüchtete Mahmoud Alabboud. Letzterer diskutierte im Zukunftsdialog über die Arbeitswelt als Erfolgsmodell für Integration. Axel Stadtelmeyer, Vorstand der GFN AG, sowie Marco Reis, Projektleiter Migration GFN AG, gaben gemeinsam mit Sebastian Koch von L&D Support im Rahmen des Best-Practice-Dialogs einen Einblick in die Integration...

Inhalt abgleichen