Jugendliche

Bundesverband fordert von der Politik eine stärkere Rolle für die Erlebnispädagogik

Um die Auswirkungen der Pandemie zu bewältigen, fordert der Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. politische Unterstützung für die Erlebnispädagogik. Die Erlebnispädagogik hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil in der pädagogischen und sozialen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickelt. Angebote der Erlebnispädagogik helfen dabei, Kreativität zu entwickeln, neue Handlungsspielräume zu eröffnen, Teamfähigkeit zu fordern und zu fördern, Vertrauen in sich und andere herauszubilden, aktiv die Gemeinschaft mit anderen zu erleben und eigene Kompetenzen und Wünsche stärker zu spüren und auszuleben, so dass die Resilienz gestärkt wird. "Das ist umso wichtiger, als dass seit Beginn der Covid-19-Pandemie Kinder und Jugendliche die hauptsächlich Leidtragenden waren, wie viele Studien zeigen. Präsenzunterricht, Klassenfahrten, Gruppenprogramme und Vereinssport waren...

Nach dem Abi - Ausbildung oder Studium?

Das Abitur ist fast geschafft und man fragt sich: Was soll nun passieren? Man hat für 12 oder 13 Jahre die Schulbank gedrückt und man ist immer noch unentschlossen, wohin der berufliche Weg führen soll. Die Frage 'Was machst du nach dem Abitur' wird angehenden Abiturienten sicher am häufigsten gestellt. Auch Abiturienten selbst beschäftigen sich intensiv mit dieser Frage. Schließlich war man so lange in der Schule - doch wofür, wenn man nicht weiß, wie es weitergeht mit seinem Leben?  Was sich bis heute geändert hat Es gab eine Zeit, da war die Frage nach der Zukunft sehr schnell beantwortet oder sie hat sich nie gestellt. Aber mit den Jahren gab es grundlegende Veränderungen:  * Selten haben so viele Schüler das Abitur abgelegt wie heute * Allein für Studierende gibt es mehr als 20.000 Angebote in Deutschland * Die Arbeitswelt ist globaler und damit komplexer geworden * Wir leben in Zeiten des Individualismus * Eine...

Warum ist ein Auslandsjahr für junge Menschen so wichtig?

Im Anschluss an Ausbildung oder Studium fängt in den meisten Fällen sofort das Arbeitsleben an. Allerdings wünschen sich viele junge Menschen erst einmal ausreichend Zeit, um die Welt zu bereisen und dabei über ihr weiteres Leben nachzudenken. Oft gehen sie aber davon aus, dass ihnen das benötigte `'Kleingeld' dazu fehlt. Deshalb geht es direkt mit dem Arbeiten los. Nach einigen Jahren im Beruf stellt sich jedoch oft ein gewisser Frust bei jungen Berufstätigen ein. Sie haben das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Dazu kommt, dass in der Schule, während der Ausbildung oder des Studiums in der Regel nur noch (Fach)Wissen vermittelt wird, keine Bildung mehr. Junge Menschen brauchen aber Bildung - auf dem Weg in ihre Freiheit. Sie brauchen auch den Austausch mit anderen Menschen. Einen Austausch nicht mit lauter Gleichgesinnten, sondern mit möglichst vielen Menschen, die anders sind als sie selbst. Bei einem längerfristigen Auslandsaufenthalt...

Eine etwas 'andere' Auslandsberatung hilft, kluge Entscheidungen zu treffen

Ein Auslandsaufenthalt in jungen Jahren absolviert, ob als High School-Schüler, Sprachreisender, Work & Traveller oder Freiwillige, bringen Bonuspunkte bei der Jobsuche. Denn Persönlichkeitsentfaltung und soziale Kompetenzen holen sich junge Menschen im Ausland schneller als in der heimischen Hängematte. Und manche Sozialkompetenzen erlernt man nur im Ausland. Ein Auslandsaufenthalt in jungen Jahren absolviert, ob als High School-Schüler, Sprachreisender, Work & Traveller oder Freiwillige, bringen Bonuspunkte bei der Jobsuche. Denn Persönlichkeitsentfaltung und soziale Kompetenzen holen sich junge Menschen im Ausland schneller...

Lieber in Bildung investieren - statt konsumieren

Wer sich die Bildungslandschaft in Deutschland ansieht, stellt schnell fest, dass Kinder und Jugendliche kaum mehr etwas lernen, was sie wirklich für ihre Zukunft benötigen. Vor allem im Bereich der Digitalisierung aber auch in der Persönlichkeitsentwicklung gibt es starken Nachholbedarf.  Wer seine Kinder auf das Berufsleben vorbereiten will, sollte ihnen abseits der schulischen Ausbildung Möglichkeiten eröffnen. Dazu gehören beispielsweise Auslandsaufenthalte, bei denen sie neue Kulturen kennenlernen, aber auch ihre sprachlichen Kompetenzen verbessern können. Zu wenig Zukunftsorientierung Bei einem Blick auf die Lehrpläne...

Das Auslandsjahr muss kein Traum bleiben

Jeder zweite Traum von einem Auslandsaufenthalt, als junger Mensch absolviert, scheitert an der Finanzierung, an Eltern und Freunden oder am Willen, dieses Vorhaben auch wirklich zu realisieren. Fehlende Ausdauer bei der Vorbereitung und teilweise auch falsche ‚Berater' im eigenen Umfeld lassen den Traum oft sehr schnell platzen. Wie in vielen Dingen des Lebens führt auch hier Beharrlichkeit zum Ziel, denn Auslandserfahrungen werden immer wichtiger - gerade auch bei Berufseinsteigern. 'Kannst du das denn überhaupt finanzieren? Also ich könnte mir das nicht leisten.' Sätze mit Neidfaktor, die viele Auslandsplaner kennen. So...

Schulsystem mit berufsorientierten Fächern bereitet auf die Zukunft vor

Die Corona-Pandemie im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass das deutsche Schulsystem versagt. Die Lehrpläne sind zu voll. Der gelehrte Unterrichtsstoff ist häufig fernab jeglicher Realität. In der Oberstufe werden Schüler nicht mehr auf ihr bevorstehendes Berufsleben vorbereitet. Weiterhin gelingt es nicht, Chancengleichheit herzustellen. Zu genau diesem gleichen Ergebnis kam einst die Pisa-Studie. Hier hinken Deutschlands Bildungskonzepte hinterher. Ein Blick in die USA verrät, dass dort die Gegebenheiten ein wenig anders sind. Berufsorientierte Fächer an der High School Die letzten Schuljahre an einer High School sollen...

'Intelligentes' Work & Travel als Crash-Schule fürs Leben

Beim Work & Travel ist man meist ein ganzes Jahr unterwegs - oder auch länger. Man bereist das Land seiner Wahl und arbeitet dort gleichzeitig, um seine Reisekosten selbst zu tragen. Der beste Zeitpunkt liegt nach dem Abschluss der Schule oder zwischen weiteren Ausbildungsphasen. Aber auch die Phase zwischen zwei Lebensabschnitten eignet sich hervorragend für eine Auszeit zum Nach- bzw. Überdenken des bisherigen Lebens.  Als wichtigste Voraussetzung für Work & Travel gilt Abenteuerlust, Aufgeschlossenheit und ein gültiges Visum. Beantrage dies rechtzeitig und informiere dich über die Konditionen. Bei Beantragung eines Work...

High School Year - Zeit für junge Menschen zu wachsen

Mit einem High School Year, auch bekannt als Schüleraustausch, hat ein junger Mensch die Gelegenheit, seinen Horizont maßgeblich zu erweitern. Man verbringt ein ganzes Schuljahr (oder auch kürzer) bei einer Gastfamilie im Ausland und nimmt gleichzeitig vor Ort am Schulleben teil. Dies ermöglicht nicht nur Einblicke in eine fremde Kultur, sondern auch in ein anderes Schulsystem.  Man kommt in ein Land, indem kein Mensch einem kennt. Jeder nimmt einem so, wie man ist. Dazu kommt ein Vertrauensvorschuss, den man so in Deutschland nicht kannte. Das alles trägt dazu bei, dass man schon nach wenigen Tagen merkt, dass man sich verändert.  Da...

Erlebnispädagogik: Die besonderen Chancen des Winters nutzen

Studien zeigen, dass Kinder und Jugendliche besonders unter den Corona-Auswirkungen leiden. Daher bieten sich erlebnispädagogische Klassenfahrten und Gruppenprogramme auch im Winter an. Die Situation ist dramatisch. Wie die Webseite www.jugendhilfeportal.de (Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe) meldet, leidet jedes dritte Kind laut der kinder- und jugendpsychiatrischen Einrichtungen der Caritas enorm unter den Folgen der Corona-Pandemie und zeigt psychische Auffälligkeiten. Dazu gehörten Angst, Einsamkeit, Depressionen, Ess- und Schlafstörungen, und Suizidalität. Auf die negativen Auswirkungen der mittlerweile bereits...

Inhalt abgleichen