Forschung

Der Leuchtturm unter den fib-Projekten des bbw

HLaN bringt Digital Health-Anwendungen in die Gesundheitsversorgung Es gilt als Leuchtturm des Smart Service Welt II Förderprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWi): das HLaN-Projekt des fib Forschungsinstituts der bbw Hochschule mit einem Fördervolumen von rund 3 Millionen Euro. So heißt es im Forschungsbericht der bbw Hochschule, der alle zwei Jahre zum aktuellen Geschehen informiert und für das Jahr 2020/2021 kürzlich erschienen ist. HLaN steht für Health Reality Lab Network und war im April 2018 mit dem Ziel an den Start gegangen, ein bundesweites Netzwerk zu schaffen, das innovativen Digital Health-Unternehmen den Aufbau nachhaltiger Geschäftsmodelle ermöglicht und diese für die Gesundheitsversorgung nutzbar macht. Diese Zielvorgabe wurde mehr als erreicht, denn bereits in den vergangenen vier Jahren der Förderphase ist ein Netzwerk von 103 Herstellern digitaler Gesundheitsanwendungen, sieben Krankenkassen...

Ausschreibung: Future of Dentistry Award 2023

Der Future of Dentistry Award ist ausgeschrieben: An sofort werden Bewerbungen für den mit 3.000 Euro dotierten Forschungspreis entgegengenommen. (Varna, 25.11.2022) Die Gelegenheit für Absolvent:innen der Zahnmedizin: Der Future of Dentistry Award 2023 ist ausgeschrieben. Zum nunmehr 7. Mal prämieren die Dentaprime Zahnkliniken (Varna/London) eine wissenschaftliche Arbeit mit diesem Preis - auf diese Weise soll die Forschung gerade von jungen Absolvent:innen unterstützt und gefördert werden. Der Future of Dentistry Award ist mit 3.000 Euro dotiert. Berücksichtigt werden wissenschaftliche abgeschlossene Arbeiten auf dem Gebiet der Implantologie, Implantatprothetik sowie der Stammzellforschung in der Zahnmedizin. Teilnahmeberechtigt sind Absolvent:innen europäischer Universitäten. Die Arbeit kann von einer/m Autor:in oder einer Autor:innengruppe verfasst sein.  Um sich zu bewerben, senden Bewerber:innen bitte ihre Arbeit inklusive...

bbw Hochschule: "Genau da gehören wir hin!"

Neues Domizil im Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof "Der Berliner Spitzenstandort für Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung in Adlershof mit einer jungen, dynamischen und innovativen Ausstrahlung, wie sie auch unsere Hochschule hat, wird unsere neue Wirkungsstätte. Genau da gehören wir hin", bekräftigt Prof. Dr.-Ing. Gebhard Hafer, Rektor der bbw Hochschule. "Es ist für uns an der Zeit, diesen neuen, richtigen und für uns wichtigen Weg zu gehen", findet auch die Kanzlerin der bbw Hochschule, Ursula Schwill. "Ich freue mich auf unser neues Domizil in diesem inspirierenden Umfeld des Wissenschafts- und Technologieparks, das perfekt zu unserer Hochschule passt." Was bisher nur ein Plan war, soll im kommenden März nach dem Wintersemester 2022/2023 nun Realität werden: Die bbw Hochschule wird ihren Standort in der Leibnizstraße 11-13 in Berlin-Charlottenburg verlassen, wo sie seit ihrer Gründung vor 15 Jahren ansässig...

Detektion von Munitionsaltlasten - Fraunhofer IGD erweitert Digital Ocean Lab um UXO-Garten

Wissenschaftlich erprobtes Testfeld für Survey-Unternehmen Die Bergung von Munitionsaltlasten gewinnt durch die zunehmende politische Debatte an Bedeutung. Im Vordergrund steht dabei die Entwicklung effizienter Systeme zur Detektion von Munition und Sprengkörpern. Bereits seit dem vergangenen Jahr ist vor Nienhagen ein Unterwassertestfeld in Betrieb, wo diese Technologien entwickelt werden. Das Fraunhofer IGD baut das Digital Ocean Lab aus und führt im Rahmen der Rostock Ocean Convention am 17. November zwei Workshops zu den Themen UXO-Garten und Kalibrierung durch. Rund 1,6 Millionen Tonnen Altmunition aus dem Zweiten Weltkrieg...

Künstliche Intelligenz - (k)ein Zukunftsmotor für den Mittelstand in DACH!?

Whitepaper von Zukunftsforscher Kai Gondlach zum Thema KI 2030. Verschlafen vor allem Deutschland und Europa die Zukunft - und hier insbesondere der Mittelstand im deutschsprachigen Raum? Leipzig, 15.11.2022. Wer hat Angst vor künstlicher Intelligenz? Kai Gondlach, Zukunftsforscher, Geschäftsführer von PROFORE Institut für Zukunft und Autor, geht in seinem richtungsweisenden Whitepaper "KI 2022 - und das Ende von ,Made in Germany'" vielen entscheidenden Fragen nach und gibt klare Antworten. "Wer nicht in diesem Jahr erste KI-Projekte realisiert, kann schon Unterlagen für das Insolvenzverfahren im nächsten vorbereiten." Selten...

24h-EKG war gestern - App des Fraunhofer IGD erkennt früher Herzerkrankungen

Nicht mehr durchs Raster fallen Einem 24-Stunden-EKG als Standardmethode zur Diagnose von Herzerkrankungen kann eine Menge entgehen - nämlich alle Unregelmäßigkeiten, die seltener auftreten. Das zieht für Betroffene häufig eine langwierige Odyssee bis zur finalen Diagnose und Behandlung nach sich. Dieser diagnostischen Lücke widmet sich ein Forscher-Team des Fraunhofer IGD aus Rostock. Die Gesundheits-App Guardio® ermöglicht unkompliziert das Erstellen von Mehrkanal-EKGs ohne Elektroden und kann dazu beitragen, Herzerkrankungen deutlich früher zu erkennen als herkömmliche Methoden. Herzerkrankungen sind laut Robert-Koch-Institut...

Aktuelle Studie offenbart: Bei Studierenden gibt es enorme Meinungs- und Wissensunterschiede in Sachen Umwelt und Nachhaltigkeit

• Studierende ändern ihre Lebensweise aufgrund der Sorge um die Klimakrise - Studie zeigt die fünf wichtigsten Verhaltensänderungen • 71 % der befragten Studierenden in Deutschland sind der Meinung, dass auch Unternehmen weltweit die Pflicht haben, die Klimakrise zu bekämpfen • Aber 34 % der befragten Studierenden in Deutschland glauben, dass der Klimawandel wenig bis gar keinen Einfluss auf ihr Leben hat Im Vorfeld der bevorstehenden UN-Klimakonferenz haben jüngste Untersuchungen gezeigt, dass die Ansichten und das Verständnis der Studierenden in Bezug auf zentrale Fragen der Nachhaltigkeit sehr unterschiedlich sind....

Der Computer als Kunstexperte - Informatikerin entwickelt Algorithmen zur Analyse von Kunstwerken

Deep-Learning-Algorithmen von Anna Taphorn analysieren Gesichter in der Kunst / Hochschule Reutlingen zeichnet Absolventin für ihre Arbeit mit dem Otto Johannsen Preis aus Das faszinierende der Kunst sind die Geheimnisse. Selbst Kunstexperten entdecken in Bildern immer wieder neue Aspekte. Berühmtes Beispiel: die Mona Lisa. Bis heute rätseln Kunstexperten über das geheimnisvolle Lächeln der Mona Lisa und was Leonardo Da Vinci damit zum Ausdruck bringen wollte. Um die Geheimnisse der Kunst, speziell die Gesichter in der Kunst zu lüften, hat Anna Taphorn in ihrer Abschlussarbeit mithilfe von Deep Learning Algorithmen Gesichter...

Laxxon Medical erhält US-Patent für sequentielle Freisetzung von Wirkstoffen in Multi-Drug-Medikamenten

Einen entscheidenden Fortschritt meldet Laxxon Medical bei der potenziellen Kommerzialisierung einer wichtigen Technologie. Laxxon Medical Corp., ein weltweiter Vorreiter für die Herstellung und Entwicklung von 3D-Siebdruck-Pharmazeutika, hat ein weitreichendes US-Patent für die sequentielle Freisetzung mehrerer Wirkstoffe in pharmazeutischen Darreichungsformen erhalten und stärkt damit die Position des Unternehmens auf dem Pharmamarkt. Wie das in den USA ansässige Unternehmen heute mitteilte, hat das United States Patent and Trademark Office (USPTO) das US-Patent 11,419,824 B2 für die kontrollierte Verabreichung von einem oder...

Fraunhofer IGD visualisiert historischen Zustand des Klosters Corvey mittels Augmented Reality

Denkmalschutz stellt Entwicklerteam vor Herausforderungen Das Kloster Corvey blickt auf eine 1.200-jährige Geschichte zurück, und es tut sich bis heute viel in den alten Gemäuern: Um den ursprünglichen Zustand des Gebäudes sichtbar zu machen, entwickelte das Fraunhofer IGD eine App und zeigt mittels Augmented Reality, wie es dort in der Vergangenheit ausgesehen hat. Zum diesjährigen Jubiläum findet im ehemaligen Benediktinerkloster eine Veranstaltung für geladene Gäste, darunter der Bundespräsident, statt, in deren Rahmen die Lösung der Fraunhofer-Forschenden vorgestellt wird. Ob Stuckfiguren, Wandmalereien oder eine ganze...

Inhalt abgleichen