künstliche Intelligenz

Die Zukunft des Kundendienstes - Intelligente Chatbots

Hier erfahren Sie, wie künstliche Intelligenz im E-Commerce gewinnbringend und ressourcenschonend eingesetzt werden kann. Die Covid-19 Pandemie hat dazu geführt, dass noch mehr Menschen als zuvor begehrte Waren im Internet bestellen. Nicht nur während des Lockdowns, sondern auch danach war klar, dass einst gefragte Innenstadtlagen für den Einzelhandel deutlich unattraktiver werden und die Kunden große Menschenansammlungen nachhaltig meiden werden. Der Onlinehandel freut sich über die gestiegene Nachfrage, jedoch kommen mit ihr auch Herausforderungen. Es muss mehr Ware gelagert und verschickt werden. Hinzu kommt der enorme Aufwand im Kundendienst. Mehr Bestellungen bedeuten auch mehr Kundenanfragen, mehr Retouren und mehr eintreffende E-Mails. Intelligente Chatbots bieten die perfekte Lösung IT-Unternehmen haben in den vergangenen Jahren fieberhaft daran gearbeitet Kundenanfragen über Bots sinnvoll bearbeiten zu können. Der intelligente...

Künstliche Intelligenz erkennt Mund-Nase-Schutz

Oftmals vergessen Menschen einfach nur - ohne böswillig zu sein - ihre "Maske" zu benutzen. Wäre es nicht schön, wenn sie jemand (ein Roboter) daran erinnern würde? Eine auf künstliche Intelligenz (KI) basierendes Software-System ist in der Lage zu erkennen, ob eine Person, die z.B. ein Ladenlokal betritt, eine Maske trägt oder nicht. Das System kann beispielsweise bei fehlendem Schutz einen allgemeinen Hinweis aktivieren, zum Beispiel eine Lautsprecheransage wie "Bitte vergessen Sie Ihren Mund-Nase-Schutz nicht". Dieses von 'Michael Morgenroth Consultants ( www.michael-morgenroth.de ) ' entwickelte KI-System basiert auf einem neuronalen Netzwerk. Eine Kamera, z.B. am Eingang des Ladenlokals, erfasst die Kunden und analysiert, ob ein Mund-Nase-Schutz getragen wird. Dabei werden die erfassten Bilder nicht gespeichert, sie sind flüchtig. Die erfassten Personen bleiben anonym. Ein weiterer wichtiger Aspekt in Bezug auf Datenschutz ist,...

Künstliche Intelligenz ersetzt den Besuch in der katholischen Kirche: Beichten in Corona-Zeiten

Was tun, wenn der Glaube gross ist und das Gewissen zur Beichte ruft? Die wunderbare und hilfreiche App "Confessara" bietet Katholiken jetzt eine Möglichkeit, mobil von Überall aus zu beichten. Weltweit gibt es rund 1,3 Milliarden Katholiken, und sehr viele konnten in den letzten Monaten weder einen Gottesdienst besuchen, noch einen Beichttermin in ihrer Kirche vereinbaren. Während in Europa erste Lockerungen wieder reale Kirchenbesuche ermöglichen, ist die Situation zum Beispiel in Lateinamerika mit einem hohen Anteil an katholisch gläubigen Menschen weiterhin sehr angespannt. Aber auch bei uns trauen sich viele Menschen wegen der Covid-19-Pandemie noch nicht zu einem Beichtgespräch. Was aber tun, wenn der Glaube gross ist und das Gewissen zur Beichte ruft? Die wunderbare und hilfreiche Smartphone-App "Confessara" bietet Katholiken jetzt eine Möglichkeit, mobil von Überall aus und Corona-konform zu beichten. Der Vorgang wird durch eine...

Der erste Roman von John Paul Brek ist erschienen

Der Thriller »Frauen und Fische« ist der erste Langroman von John Paul Brek. Der Thriller nimmt den Leser mit in eine Zukunft, die nicht sehr weit entfernt scheint, von unserer Wirklichkeit. Dort entscheidet ausschließlich der persönliche Erfolg über die Qualität des eigenen Lebens, und die allgewärtige Überwachung durch KI. Doch es gibt sie noch, diejenigen, die den künstlichen Intelligenzen nicht alle Entscheidungen überlassen wollen. Damit wären wir beim Hauptthema des Romans, was wäre, wenn KI das Leben der Menschen vollständig bestimmen würde? Diese Frage stellt sich J.P. Brek und macht gleich auch noch einen genialen...

Künstliche Intelligenz

Produktionskosten in KMU einsparen mittels KI Die SCHORISCH Stahlbau Magis GmbH hat mithilfe Künstlicher Intelligenz ihre Produktionskosten signifikant erhöht und ihre Reparaturkosten um ca. 1/3 gesenkt. Möglich wurde die Optimierung durch Künstliche Intelligenz. Das Stahlbau-Unternehmen ließ dafür eine Box mit einem Mikrocomputer von seiner Schwesterfirma SCHORISCH Elektronik GmbH entwickeln. Aufgrund der erstaunlichen Ergebnisse der Box bietet die SCHORISCH Elektronik die Optimierung mittels KI daher nun standardmäßig für Sonder- und Serienfertiger an. Die Geschäfte der SCHORISCH Stahlbau Magis, einem Stahlbauunternehmen...

Mensch und Maschine im Einklang: Kuratierungstechnologien verbinden Künstliche Intelligenz und menschliche Kognition

Qurator 2020 – Conference on Digital Curation Technologies diskutiert praxisnahe Anwendungsszenarien für Medien, Kultur, Industrie und Gesundheitswirtschaft Berlin, 17.01.2020: Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI) haben in den vergangenen Jahren einen rasanten Aufstieg erlebt. Verantwortlich dafür sind die enormen Fortschritte im Bereich des maschinellen Lernens und hier insbesondere auf dem Gebiet des Deep Learning mit sogenannten künstlichen neuronalen Netzen (KNN). Verbesserte Algorithmen und Netzwerkarchitekturen, geballte Rechenpower aus der Cloud und die Verfügbarkeit von Big Data haben zahlreiche beeindruckende...

Neuerscheinung: Fachbuch zum Thema Künstliche Intelligenz in Unternehmen

Umsetzung von Künstlicher Intelligenz und Machine Learning in Unternehmen: Methoden und Vorgehensweisen, Anwendungsfälle und Best Practices (Berlin, 26.11.2019) Künstliche Intelligenz und Machine Learning stehen bei vielen Unternehmen ganz oben auf der Agenda. KI verspricht enorme Vorteile – von der Prozessoptimierung und Produktivitätssteigerung über optimierte Entscheidungsunterstützung bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Was Unternehmen allerdings umtreibt, sind klare Zielsetzungen und Vorgehensweisen. Hinzu kommen Ängste der Mitarbeiter vor Arbeitsplatzabbau oder Umstrukturierungen. Das Buch möchte der Leserschaft...

Mehr Sicherheit vor Identitätsbetrug: jenID Solutions nutzt künstliche Intelligenz zur Ausweis-Überprüfung

Die Online-Lösung zur Überprüfung von Ausweisdokumenten der jenID Solutions GmbH „Copy Detection“ bietet eine einzigartige Technologie. Diese basiert auf hochauflösenden Kameraaufnahmen, den Materialeigenschaften von Ausweisdokumenten sowie dem Einsatz künstlicher Intelligenz. Online ein Konto eröffnen oder einen Telefonvertrag abschließen? Für viele Menschen ist das Alltag. Die Anbieter hinter diesen Services sind jedoch verpflichtet, jeden einzelnen Nutzer eindeutig zu identifizieren. Da sich traditionelle, aufwändige Verfahren wie Video- oder Post-Ident als nutzerunfreundlich und unzuverlässig herausgestellt haben,...

Webinar mit epoq: E-Mail-Marketing-KPI im Online-Shop mit Künstlicher Intelligenz optimieren

In regelmäßigen Abständen veranstaltet die artegic AG Webinare zu verschiedenen Themen und Trends des Online- und im Speziellen des E-Mail-Marketings. Dabei werden die Webinare sowohl von eigenen Mitarbeitern als auch in Zusammenarbeit mit Technologiepartnern unseres Unternehmens und unserer Software durchgeführt. So auch in diesem Fall, wobei unser Partner epoq, ein Spezialist zur Verbesserung der Customer Experience im E-Commerce, die Vorteile des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz für das Unternehmensmarketing vorstellt und anhand ausgewählter Fallbeispiele näher erläutert. Denn im E-Mail-Marketing im Kontext des E-Commerce...

NEU: KI-Software LiSA sagt das Bestseller-Potenzial für Autoren voraus

Das Hamburger Unternehmen QualiFiction GmbH hat auf Basis von Künstlicher Intelligenz eine Software entwickelt, die Texte in 60 Sekunden analysiert und Bucherfolge vorhersagt. Bisher war die Software auf Verlage abgestimmt, ab sofort wird der Service auch Autoren angeboten. Die Herausforderung: Flut an Texten Pro Jahr landen 3,8 Millionen Manuskripte in den Postfächern deutscher Verlage. 98 % der Einsendungen werden abgelehnt, Autoren bekommen in den meisten Fällen keine Antwort. Das liegt zum großen Teil daran, dass Verlagslektoren keine Zeit haben, die Manuskripte zu prüfen. QualiFiction wird an dieser Stelle eingesetzt,...

Inhalt abgleichen