Ausland

Umgangsformen im 21. Jahrhundert

Sicherlich erlebt man selbst tagtäglich – im Beruf und im Alltag – dass die Umgangsformen sich im Wandel der Zeit geändert haben. Hierarchische Strukturen in Unternehmen sind mittlerweile out und Mitarbeiter werden viel mehr in Entscheidungen eingebunden. Doch gibt es auch Schattenseiten, die im Zeitwandel entstanden sind? Hier scheiden sich die Geister, weil jeder etwas anders als „gut“ oder „schlecht“, „höflich“ oder „unhöflich“ kategorisiert. Viele Umgangsformen haben scheinbar an Bedeutung verloren. Zu damaligen Zeiten war es noch üblich beim Vorstellungsgespräch zum Essen eingeladen zu werden, um zu prüfen, ob der Bewerber die Umgangsformen beherrscht. Auch heute noch werden Menschen mit bestimmten Umgangsformen, die als höflich gelten, positiv wahrgenommen. Ein lockerer Umgangston miteinander ist sicherlich nicht pauschal als schlecht zu deuten, doch es ist ebenso bedeutsam, dass bestimmte Umgangsformen nicht...

Suchtgefahr bei Jugendlichen - Tendenz steigend

Im 21. Jahrhundert hat Corona gezeigt, dass die Konfliktfähigkeit, konstruktives Verhalten sowie angemessenes Konsumverhalten bei Jugendlichen kaum bzw. mangelhaft vorhanden sind. Warum steigt die Zahl der Süchtigen bei Jugendlichen stetig an? Jugendliche befinden sich im Übergang vom Kind zum Erwachsenen. In diesem Alter wollen sie alles ausprobieren, was die Erwachsenen auch machen. Da im 21. Jahrhundert einige Grenzen und Kontrollen gefallen sind bzw. viele Negativvorbilder eine heile Welt oder Schräglage als Normalität vorgaukeln, sind Jugendliche das ideale Opfer. In den letzten 20 Jahren haben sich die Gesellschaftsstrukturen in Europa komplett geändert. Gewalt in der Familie, die so gut wie „ausgerottet“ war, wurde plötzlich zum Normalzustand in vielen Familien. Darüber hinaus hat der Drogenhandel, aufgrund des besser erschlossenen Absatzmarktes Europa, drastisch zugenommen. Jugendliche flüchten sich in das Suchtmittel,...

Das Leben nach der Schule - jetzt auf YouTube

In der Schule wird Wissen vermittelt. Die Allgemeinbildung steht immer weniger im Vordergrund. Die Schüler verlassen die Schule ohne elementare Grundkenntnisse bzgl. eigenständig geführtes Leben. In der Schule bekommt der Nachwuchs Wissen vermittelt. Die Allgemeinbildung steht dabei immer weniger im Vordergrund. Die Schüler verlassen die Schule, ohne elementare Grundkenntnisse bzgl. eigenständig geführtes Leben - ohne Hotel MAMA. Viele junge Menschen sind sich nach Schulende auch unsicher, wohin der weitere Lebensweg sie führen soll, ob eine Ausbildung oder ein Studium die bessere Wahl darstellt. Eine voreilige, überhastete Entscheidung wird im Laufe der Jahre bereut und macht einen kompletten Neuanfang oft notwendig. Die ersehnte Karriere wird ausgebremst, bevor sie überhaupt begonnen hat. Wichtige Themen im Alltagsleben von jungen Erwachsenen In der Schule werden Themengebiete oft nicht angesprochen, die aber im realen Leben von...

Geförderte Ausbildung im Ausland

Neben den großen Konzernen bedienen zunehmend auch viele kleine und mittelständische Unternehmen den europäischen Markt. Die wachsende Verflechtung der wirtschaftlichen Beziehungen über die Grenzen hinaus erfordert Beschäftigte, die schon frühzeitig mit dem Auslandsgeschäft vertraut sind. Deshalb sollten Azubis, die neugierig auf andere Länder sind und ihre Sprachkenntnisse verbessern wollen, unbedingt einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland durchführen. Seit 2005 ist im Berufsbildungsgesetz festgehalten, dass bis zu einem Viertel der Ausbildung im Ausland absolviert werden kann. Ziel des Programms „Berufsausbildung ohne...

Urlaub im Ausland - Reisen mit Mehrwert

Urlaub – ein gekauftes „Glücklich sein“ auf Zeit. Eine Zeit für inszenierte Abenteuer und geplantes Wohlbefinden. Das klingt ketzerisch, kommt der Realität aber ziemlich nahe. Es muss nicht immer der Urlaub auf Malle oder Ibiza sein. Reisen können vielfältige Vorteile bieten. Nach dem bestandenen Abitur spricht natürlich nichts gegen einen Party-Urlaub, um das Ende eines Lebensabschnitts zu feiern. Aber auch im späteren Berufsleben mal ein Pause machen, lohnt sich und ladet nicht nur den Akku wieder auf. Auf Reise gehen, um dabei in andere Kulturen hautnah einzutauchen, bringen unvergessliche Momente und sehr oft auch...

Nach der Schule ein Auslandsjahr – warum?

Auslandsjahr – Runter vom Sofa, raus in die Welt Das Abitur oder die mittlere Reife sind geschafft, der Lebensabschnitt Schulzeit ist endgültig beendet. Doch was nun? Viele junge Menschen sind sich unsicher, wohin sie der weitere Lebensweg führen soll und ob eine Ausbildung oder ein Studium die bessere Wahl darstellt. Eine voreilige und überhastete Entscheidung wird im Laufe der Jahre bereut und macht einen kompletten Neuanfang notwendig, der eine gewünschte Karriere ausbremst, bevor sie überhaupt angefangen hat. Mit einem Auslandsjahr können sich Schulabgänger für eine attraktive Alternative entscheiden, die bei der Selbstfindung...

Die Welt steht dir offen – worauf wartest du?

Auslandsaufenthalte während/nach der Schulzeit – planen, finanzieren, verwirklichen! Auslandsjahr – Turbo in der Persönlichkeitsentwicklung Persönlichkeit kann man nicht kaufen. Für die Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen ist ein Auslandsjahr von unschätzbarem Wert. Ein Auslandsjahr hilft ihnen, zu entdecken, wer sie sein möchten. Die Jugendlichen stellen sich im Ausland Herausforderungen, an denen sie wachsen, entwickeln Ideen zur Planung ihres beruflichen und privaten Lebensweges und machen Erfahrungen, die sie in der „heimischen Hängematte“ so nie hätten machen können. Kehren sie nach Deutschland...

Lernerfolge erzielen und die Natur genießen

Gelegen auf der Nordinsel Neuseelands, umgeben von einer atemberaubenden Natur mit kilometerlangen Sandstränden, einsamen Buchten und grünen Weiden, liegt auf der Halbinsel Coromandel die Mercury Bay Area School. (Austausch-)Schülerinnen und Schüler profitieren von der naturbelassenen Umgebung auch im Unterricht: So können sie neben den klassischen Unterrichtsfächern auch Qualifikationen im Bereich Tauchsport und anderen Outdoor-Aktivitäten erlangen. "Die Halbinsel Coromandel und die Umgebung rund um die Kleinstadt Whitianga gehören aufgrund ihrer malerischen Natur zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen Neuseelands", verrät...

Wie Mietwagen in Corona-Zeiten genutzt werden

• Mietwagenbuchungen im Ausland größtenteils storniert • Viele Einwegbuchungen in Deutschland zu Beginn der Reisebeschränkungen • Langzeitmieten werden immer beliebter Das Reiseverhalten von Mietwagenkunden hat sich seit Beginn der Coronakrise stark gewandelt. Das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de hat sich die Entwicklungen mal genauer angesehen und fasst die aktuellen Tendenzen zusammen. Mietwagenbuchungen für das Ausland sind größtenteils storniert worden. Eine Ausnahme gibt es jedoch: Einige Tausend Kunden von billiger-mietwagen.de haben im Ausland Langzeitbuchungen für einen Monat oder länger vorgenommen....

22.07.2019: | |

Hilfe für kranke Urlauber

DAK-Europaservice bietet bessere Versorgung von Mallorca bis nach Tirol Pforzheim, 22.Juli.2019. Krank im Urlaub – das passiert jedem zehnten Reisenden im Sommer. Gut ein Viertel von ihnen hat einen Unfall. Das geht aus einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit hervor. Da kann das Ferienvergnügen schnell beendet sein. Der Europaservice der DAK-Gesundheit hilft dabei, den Ärger möglichst klein zu halten. Versicherte der DAK-Gesundheit bekommen auch im Ausland die bestmögliche Versorgung und eine deutschsprachige Betreuung ohne Wartezeit. Auch Probleme bei der Abrechnung gehören der Vergangenheit an....

Inhalt abgleichen