Wissenschaft

Fraunhofer IGD visualisiert historischen Zustand des Klosters Corvey mittels Augmented Reality

Denkmalschutz stellt Entwicklerteam vor Herausforderungen Das Kloster Corvey blickt auf eine 1.200-jährige Geschichte zurück, und es tut sich bis heute viel in den alten Gemäuern: Um den ursprünglichen Zustand des Gebäudes sichtbar zu machen, entwickelte das Fraunhofer IGD eine App und zeigt mittels Augmented Reality, wie es dort in der Vergangenheit ausgesehen hat. Zum diesjährigen Jubiläum findet im ehemaligen Benediktinerkloster eine Veranstaltung für geladene Gäste, darunter der Bundespräsident, statt, in deren Rahmen die Lösung der Fraunhofer-Forschenden vorgestellt wird. Ob Stuckfiguren, Wandmalereien oder eine ganze Basilika: Mit der Einführung der neuen App bekommen die Besucherinnen und Besucher des Westwerks in Corvey zukünftig noch bessere Eindrücke des karolingischen Baus. Denn was Mitarbeitende bis heute bei Führungen durch den historischen Johanneschor mit Worten beschreiben, wird bald sichtbar sein. Forschende des...

Mal wieder als Wissenschaftler:in fühlen: 2. Konferenz "Chance for Science" am 08. und 09. September 2022

Insgesamt stehen 160 Vorträge auf dem Programm der zweiten "Chance for Science" Konferenz Prof. Dr. Carmen Bachmann organisiert virtuelle Begegnungen zwischen deutschen und ukrainischen Forschenden Mal wieder als Wissenschaftler:in fühlen in Zeiten des allgegenwärtigen Krieges in der Ukraine, mit Gleichgesinnten fachsimpeln oder einfach nur auf andere Gedanken kommen - die Beweggründe für die Teilnahme ukrainischer Forschender an der Konferenz "Chance for Science" sind so vielfältig wie die Themenpalette des virtuellen Austauschs: Zum zweiten Mal in diesem Jahr lädt Prof. Dr. Carmen Bachmann von der Universität Leipzig am 8. und 9. September zu der virtuellen Konferenz ein, der größten ihrer Art in Europa. "Chance for Science" will Studierende, Professor:innen und Akademiker:innen aus der Ukraine mit deutschen Fachkolleg:innen beziehungsweise Kommiliton:innen vernetzen. In zehnminütigen Vorträgen stellen sie dabei ihre aktuellen Forschungsthemen...

Wissenschaft der Psychedelika: Innovation, Hype oder kalter Kaffee?

Die MIND Foundation lädt ein zum Symposium am 9. September 2022 in Heidelberg. Thema: "Metamorphose in der Psychiatrie? Psychedelika im Medizinsystem 2022".  Berlin, den 15.8.2022. Es herrscht Aufbruchstimmung: Nach jahrzehntelangem Stillstand, der Tabuisierung und Stigmatisierung einer wissenschaftlichen Erforschung des medizinischen Potenzials von Psychedelika ist nun ein neues Zeitalter angebrochen. Psychedelische Therapie wird auf Universitätsebene untersucht und bereits peu à peu im deutschen Gesundheitssystem verankert. Grund genug für die MIND Foundation, ein Jahr nach der zweijährig stattfindenden Expert*innen-Tagung INSIGHT mit 1.400 Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt, im Rahmen eines eintägigen deutschsprachigen Symposiums in Heidelberg die neuesten Entwicklungen vorzustellen und mit der Fachwelt und Interessierten zu diskutieren. Gemeinsam mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim und der Charité Universitätsmedizin...

Innovation im 3D-Druck - Neues Verfahren des Fraunhofer IGD verhindert Treppenstufenartefakte

Flexibel einsetzbar Mit einer rein geometrischen und algorithmischen Methode verhindern Wissenschaftler des Fraunhofer IGD Treppenstufenartefakte im Multimaterial-3D-Druck. Um Quantisierungsfehler zu vermeiden, modulieren sie die Oberfläche des Objekts mit einem hochfrequenten Signal. Das Ergebnis sind geometrisch und farblich akkurate Oberflächen. Ihre Forschungsergebnisse präsentieren die Wissenschaftler in dem Paper "Shape Dithering for 3D Printing", das im Rahmen der Computergrafik-Messe SIGGRAPH veröffentlicht wird. Treppenstufenartefakte sind in herkömmlichen 3D-Druck-Verfahren unvermeidbar. Sie sind visuell störend und...

Gips-Schüle-Nachwuchspreis 2022 für zwei junge Forschende

Auszeichnung von innovativen Dissertationen Die Förderung von jungen, talentierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern liegt der Stuttgarter Gips-Schüle-Stiftung besonders am Herzen. Aus diesem Grund lobt die Stiftung jedes Jahr den Gips-Schüle-Nachwuchspreis aus, der mit 20.000 Euro dotiert ist und besonders innovative Doktorarbeiten auszeichnet. In diesem Jahr werden damit zwei junge Forschende belohnt: In der Kategorie Technikwissenschaften geht der Preis an Dr.-Ing. Juan Francisco Martínez Sánchez (32) von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und in der Kategorie Lebenswissenschaften an Dr. Smitha Srinivasachar Badarinarayan...

Die Welt der Urologie kennenlernen: Neustart für den Schülertag auf dem 74. DGU-Kongress in Hamburg

Medizin hautnah erleben, für einen Tag den Beruf einer Urologin/eines Urologen kennenlernen: Diese außergewöhnliche Chance haben Oberstufenschülerinnen und -schüler im Rahmen des 74. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU), der im September 2022 im neuen Congress Center Hamburg (CCH) tagt. Nach zwei Jahren pandemie-bedingter Pause lädt die wissenschaftliche Fachgesellschaft erneut zu ihrem traditionellen Schülertag auf dem Kongress ein, um dem Nachwuchs von übermorgen die Vielfalt des Faches und die Karrierechancen im Zukunftsfach Urologie nahezubringen. Am 23. September 2022 öffnet der größte Urologie-Kongress...

Marispace-X: Start des größten europäischen Projektes für die Digitalisierung maritimer Daten

In den kommenden drei Jahren steht ein Gesamtvolumen von 15 Millionen Euro für Forschung, Entwicklung und Umsetzung zur Verfügung. Wer den maritimen Klimaschutz ausbauen, Offshore-Windanlagen warten oder Munitionsaltlasten in Nord- und Ostsee kartografieren möchte, der benötigt vor allem eins: umfassende sowie frei verfügbare Daten. Mit dieser Zielsetzung hat nun ein Konsortium unter Beteiligung des Fraunhofer IGD das größte europäische Vorhaben für die Digitalisierung maritimer Daten gestartet. Heute erhielten die Initiatoren für ihr anwendungsorientiertes Cloud-Projekt mit dem Namen Marispace-X (Smart Maritime Sensor Data...

Fraunhofer-Technologie revolutioniert den 3D-Druck von Augenprothesen

...der weltweit erste Patient, der mit einer vollständig digital gedruckten 3D-Augenprothese versorgt wird... Augenprothesen werden in Zukunft mit 3D-Druckern hergestellt. Das Fraunhofer IGD hat eine Reihe von Technologien entwickelt, die die bisherige, rein manuelle Herstellung individueller Prothesen ablösen. Die Fraunhofer-Software Cuttlefish:Eye nutzt einen 3D-Scan der Augenhöhle und ein farbkalibriertes Foto des gesunden Auges, um das 3D-Modell des Prothesenauges zu erstellen. Der Cuttlefish® 3D-Druckertreiber von Fraunhofer wird verwendet, um das Modell auf einem Multifarb-Multimaterial-3D-Drucker zu drucken. Eine 3D-gedruckte...

Fraunhofer-Institute stellen ersten Prototypen für digitalen Patienten-Zwilling vor

Forschungsprojekt MED²ICIN Mit einem Klick zur optimalen Prävention, Diagnose und Therapie: Sieben Fraunhofer-Institute präsentieren im Rahmen des Leitprojekts MED²ICIN den ersten Prototyp eines digitalen Patientenmodells. Die personalisierte und kostenintelligente Behandlung wird damit auf eine ganz neue Basis gestellt und eröffnet neue Perspektiven. Getestet wird der Prototyp bereits am Universitätsklinikum Frankfurt. "Mit dem Prototyp eines digitalen Patientenmodells betreten wir eine neue Ära bei der Behandlung der Patientinnen und Patienten", sagt Dr. Stefan Wesarg, Head of Competence Center Visual Healthcare Technologies...

SUFO - und der Stern, der nicht da war - Science Fiction Roman für junge Leser

Marcus Straßer erzählt in "SUFO - und der Stern, der nicht da war" die Geschichte von drei Kindern, die versuchen, sich in ihrer Welt zurechtzufinden. Dieser Roman erzählt die Geschichte von SUFO - den Superforschern. Eigentlich ein reichlich alberner Name, aber das spielt keine Rolle für Gerald, B (eigentlich Beatrice) und Tomm (mit zwei "m"), drei zwölfjährige Kinder. Die SUFO wollen forschen und entdecken wie große Wissenschaftler: den Mond, die Planeten, das Weltall, am besten einfach alles - damit alles endlich einen Sinn ergibt. Und so forschen sie und entdecken dabei einen merkwürdigen Stern, den sonst niemand sieht....

Inhalt abgleichen