Unterdrückung

Vietnam: Ex-Oberst und Dissident Bui Tin starb im Exil mit 90

16.08.2018 Thach Duong (Forum Vietnam 21) - Ein vietnamesischer Ex-Oberst und bekannter Kriegsreporter, der mit dem kommunistischen Regime desillusioniert war und ins Exil ging, starb in Frankreich im Alter von 90 Jahren. Bui Tin starb am 11. August im Krankenhaus in Pariser Vorort Montreuil an Nierenversagen, bestätigten seine Freunde und ein Verwandter, nachdem er mehrere Wochen gesundheitlich geschwächt war. "Das Krankenhaus hat mich benachrichtigt, dass Tin verstarb, nachdem er ins Koma gefallen ist", sagte die enge Bekannte Tuong An am darauf folgenden Sonntag gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP. "Als ich ihn im Krankenhaus besuchte, war er sehr schwach, aber die erste Frage, die er mir stellte, war, ob sein Artikel veröffentlicht wurde oder nicht", sagte An weiter. Trotz Gesundheitsproblem konnte er noch an dem viertägigen Treffen der "Konferenz der Vietnamesischen Demokraten" Ende Juni in Beilstein nah Stuttgart teilnehmen. Während...

GLOBAL DAWN – Die Abtrünnigen, die Zukunft Europas auf dem Scheideweg zur Dystopie

In Romanform zeichnet D. Bullcutter den schmalen Kamm der Entscheidung zwischen Bequemlichkeit und Freiheit. Weltweite Friedensutopie ist das erstrebenswerteste Ziel der Menschheit... oder eher eine globale dystopische Zukunftsvision? Abweichler sind Zivilisationsverweigerer, Feinde, Abtrünnige. Mitten in Europa nimmt das globale “Friedensprojekt” Gestalt an. Die Normalisierung beginnt. Wer nicht mitspielt, der muss sich zwischen Bequemlichkeit und Freiheit entscheiden. Max, Pavel und ihre Familien wählen die Freiheit... und Freiheit bedeutet Widerstand! Protagonisten, Antagonisten und Nebenfiguren zeigen dem Leser in Wort und actionreicher Handlung die historischen, kulturellen und philosophischen Hintergründe in Form eines dargestellten Szenarios, welches bis in die Zeit Giosuè Carduccis zurückreicht. „Global Dawn – Die Abtrünnigen“ von D. Bullcutter ist ab sofort im Tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-2656-8...

Die 68er – Das Vermächtnis und seine Bedeutung für heute

Berlin, 12.04.2018: Eine Einladung zur 39. Peira-Matinée am 22. April 2018 mit RA Hans-Christian Ströbele, MdB a.D. und Rainer Thiem, Vorstand Peira – Gesellschaft für politisches Wagnis e.V. Die Ziele der 68er waren für die einen der Schlüssel zu mehr Demokratie und die anderen befürchteten die Zerstörung traditioneller Werte. Mit ihrer Fundamentalkritik an der deutschen Nachkriegsgesellschaft, ihren Protesten gegen deren starre Strukturen, den Vietnamkrieg und die rigide Sexualmoral verfolgten die 68er das Ziel, Menschen für eine gemeinsame Politik zu mobilisieren, die sie von kapitalistischer Ausbeutung, Unterdrückung und Entfremdung befreit. Darüber hinaus ging es ihnen um den Aufbau einer effektiven außerparlamentarischen Opposition (APO). Die 68er waren gegen die Große Koalition von 1966, sie forderten eine vollständige Entnazifizierung der deutschen Gesellschaft, einen konsequenten Antifaschismus und die Durchsetzung einer...

UfSS: Politik wagen, erleben, gestalten

Lehrte, 12.1.2015 Wem ist es in einer Gesprächsrunde nicht schon einmal passiert, dass, sobald ein Gespräch auf Politik kommt, die Gesprächspartner abtauchen. Meistens hört man: „Ich alleine kann sowieso nichts ändern“. Zu den letzten 3 Landtagswahlen rafften sich gerade einmal die Hälfte der Wähler auf, weil sie meinten auch gemeinsam nichts ändern zu können. Parolen und Phrasen allein ändern nichts. Die Initiative Agenda 2011-2012 widersetzt sich dem Verdruss und der Ohnmacht nichts ändern zu können. Wo sind weitere Visionäre die aus der Depression führen? Martin Luther King hatte den Traum für die afroamerikanische...

Pegida – nein Danke

Lehrte, 29.12.2014 Die Menschen leben mit Visionen und Träumen. Im Mittelalter strebten die Bürger nach menschenwürdigen Verhältnissen, Adel und Klerus nach Macht und Reichtum. Etwa ab dem Bauernkrieg (1524-1526) kämpfte die verarmte Landbevölkerung gegen Hunger, Unterdrückung und Armut. Es ging darum die Macht des Adels und der Päpste zu brechen, wofür sie mit allen Mitteln kämpften. Die kriegerischen Auseinandersetzungen dauerten fast 400 Jahre. Schwerpunkte waren das Wirken Martin Luthers, der Dreißigjährige Krieg und die Französische Revolution. Die Auswirkungen mündeten im 17. Jahrhundert, dem Jahrhundert der der...

Agenda News: Putin und die Weltmächte USA und Europa

Lehrte, 6. März 2014 Beide Staatengemeinschaften sind die größten Geldgeber der Welt. Ihre Industrien befinden sich auf einem hohen technischen Niveau. Freie Bürger, Wohlstand, Presse und Meinungsfreiheit sind Garanten für erstrebenswerte Lebensbedingungen. Von diesen Leistungen und Tugenden träumen die Bürger in Russland, in den Schwellenländern und der Dritten Welt. Sie möchten an den Errungenschaften und der westlichen Lebensweise teilhaben. Die Welt braucht Europa für eine offene Gesellschaft. Putin befindet sich in einer Zwangslage: Einerseits möchte er sich seinen Bürgern als der Lenker und Vater der Nation präsentieren,...

Somnio - Albtraum Liebe

Das neue Buch der Künstlerin Bianka Schüssler offeriert dem Leser einen Einblick in die zerklüftete Innenwelt menschlicher Existenz. Basierend auf den Texten von Christine Arnim schafft Schüssler eine Verbindung zwischen Albtraumszenarien und möglicher seelischer Befreiung. ------------------------------------------ Pressemeldung ------------------------------------------ „Somnio - Albtraum Liebe“ ist die Conclusio aus der Erfahrungswelt zweier Frauen: Bianka Schüssler und Christine Arnim. Sie haben sich während einer Zugfahrt Richtung Hamburg kennengelernt, nach anfänglichem Zögern vertraute Arnim Schüssler ihre...

“Uns, den Völkern aller Nationen”

“Uns, den Völkern aller Nationen” wurden von unserem Schöpfer unübertragbare Rechte auf Leben, Freiheit, Glücklichsein, freie Wahl, Besitztum und ein Planet auf dem wir leben können, gegeben, die Erde. Aber, anstatt in Frieden zu leben und dieses geniessen zu können, wurden wir von einigen wenigen dazu erzogen und trainiert unsere Macht an diese abzugeben und einem dominanten, kriminellen Mafia-System, genannt „Regierung“ zu dienen, zu gehorchen, dieses zu verteidigen, für diese zu kämpfen, diesen zu huldigen und für diese zu sterben. Durch Generationen von Machenschaften, Verschwörungen, Mord und massive Propaganda-Kampagnen...

Interview mit der Autorin Heide Marie Zimmer zum Thema „Frauen in der Gesellschaft“.

Heide Marie Zimmer hat im Laufe vieler Jahre Geschichten von Frauen gesammelt und aufgeschrieben. Inzwischen sind zwei Bücher von ihr erschienen, in denen sie interessierten Leser/innen einen Einblick in intimste Erlebnisse gewährt. Die haarsträubenden Geschichten handeln von Gewalt, Verstümmelung, sexuellem Missbrauch und Versklavung. Mabelpress traf Frau Zimmer in einem Frankfurter Hotel. MP: Im Moment wird viel über die Gleichberechtigung der Frau in unserer Gesellschaft geredet und geschrieben. HMZ: Ja, es wurde festgestellt, dass Frauen in vergleichbaren Positionen im Schnitt 22% weniger verdienen als Männer. Ich weiß...

Inhalt abgleichen