Patient

PH-Patiententreffen 2017: Erforschung und Behandlung des Lungenhochdrucks machen stetige Fortschritte

Vom 20.-22. Oktober 2017 fand das 20. Patiententreffen des Selbsthilfevereins pulmonale hypertonie (ph) e.v. in Frankfurt/Main statt. Rheinstetten/Frankfurt am Main, 23. Oktober 2017. Bereits zum 20. Mal richtete der gemeinnützige Selbsthilfeverein pulmonale hypertonie (ph) e.v. sein Patiententreffen für Betroffene, Angehörige und Interessierte aus ganz Deutschland aus. Mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich bei dem Treffen vom 20. bis 22. Oktober 2017 in Frankfurt/Main über aktuelle Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie zu informieren sowie persönliche Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Aus zahlreichen Vorträgen und Workshops ging hervor, dass Erforschung und Behandlung der schwerwiegenden Erkrankung pulmonale Hypertonie (PH - Lungenhochdruck) stetige Fortschritte machen. Der Verein ph e.v. berät und unterstützt Patienten und ihre Familien, fördert die medizinische Forschung, vernetzt...

Neues Buch - Homöopathie und Praxis

Der Herausgeber Klaus-Dieter Sedlacek stellt seine neue Buchveröffentlichung über 'Naturheilkundliche alternative Medizin für den mündigen Patienten' vor. Es geht unter anderem um eine sachliche Information über homöopathische Heilmittel, und praxisbewährte, die Heilung unterstützende, Maßnahmen. Der Zweck des Buches ist es, den Leser mit der homöopathischen Heilweise näher bekannt zu machen. Unter Wahrung des wissenschaftlichen Charakters gibt der Autor zunächst eine gemeinverständliche Übersicht über die Entdeckung, die Grundsätze und den Wert der Homöopathie, und weist sodann im Hauptteil auf diejenigen homöopathischen Heilmittel hin, die erfahrungsgemäß guten Erfolg versprechen. Daneben erwähnt er die wichtigsten hygienischen, diätetischen und sonstigen die Heilung unterstützenden Maßregeln, die sich in der Praxis bewährt haben. Dieses Buch wird zur Beseitigung von Vorurteilen und Missverständnissen beitragen, die...

DAK-Gesundheit - Ärzte-Videochat

DAK-Gesundheit bietet neuen Videochat mit Ärzten an Online-Sprechstunde für Versicherte in Karlsruhe Karlsruhe, 08.04.2016: Hausbesuch mal anders: Die DAK-Gesundheit hat ein neues Angebot und bietet jetzt eine virtuelle Sprechstunde an. DAK-Versicherte in Karlsruhe können sich kostenlos und bequem von zu Hause aus in einem speziellen Videochat von Fachärzten beraten lassen. Als erste Kasse bietet die DAK-Gesundheit solch ein Angebot für alle Diagnosen an. Die Nachfrage nach solchen Internet-Beratungen ist groß: Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung würde fast jeder zweite Deutsche gern per Video mit seinem Arzt sprechen können. Das kostenlose Angebot der DAK-Gesundheit ist unter www.dak.de/aerzte-videochat erreichbar. Bei dem neuen Online-Angebot steht dem Patienten immer der richtige Experte zur Verfügung: Ärzte aller Fachrichtungen nehmen teil. Das Medium Video bietet große Vorteile. Ärzte können beispielsweise Hautveränderungen...

Abgrenzung Heilversuch vs. medizinische Forschung am Menschen

Medizinische Forschung am Menschen steht bei der versuchsweisen Anwendung einer neuartigen Behandlungsmethode der allgemeine wissenschaftliche Erkenntnisgewinn im Vordergrund, so handelt es sich um medizinische Forschung am Menschen. In diesem Fall müssen die speziellen Regelungen des Arzneimittelgesetzes (AMG) bzw. des Medizinproduktegesetztes (MPG) beachtet werden. Bei Erprobungen im Rahmen eines medizinischen Forschungsvorhabens ist zu unterscheiden zwischen a) dem rein wissenschaftlichen Versuch, dessen ausschließliches Ziel der wissenschaftliche Erkenntnisgewinn ist, und b) dem „therapeutischen Versuch“, der neben dem...

Dr. med. Sadik Öz - Krebsforschung ist meine Leidenschaft (unabhängiger Forscher)

Die Liste seiner Publikationen belegt, dass das seinen Therapien zugrunde liegende Konzept auf einem fundierten wissenschaftlichen Hintergrund beruht. Seine Doktorarbeit steuerte z. B. die grundlegende Erkenntnisse für ein Medikament (G-CSF) bei, das seit Jahrzehnten zur Leukozytopenie-Behandlung nach der Chemotherapie sowie zur Gewinnung von peripheren Stammzellen bei Knochenmarktransplantationen eingesetzt wird. Außerdem etablierte er mehrere Zelllinien (z. B. GM/S0, LW/SO) zu in-vitro-Untersuchungen in der Krebsforschung, und entwickelte mehrere biologische Tests für die Funktionalität menschlicher Leukozyten. Als hoch aktiver...

EMIT - Krebs ist heilbar...!

Eine alternative Krebstherapie: Extracorporal Modified Immune Therapy (EMIT) Ein Mensch stirbt gewöhnlich nicht an einem gutartigen Tumor, sondern er/sie stirbt nur an einem bösartigen Tumor, der durch seine ungehemmte Vermehrung die Funktionen anderer Organe tödlich stört. Inklusive chirurgischer Maßnahmen im Frühstadium basiert die schulmedizinische onkologische Therapie auf der Philosophie, die Krebszellen mit destruktiven Methoden (Chemotherapie, Radiotherapie, TKI, monoklonale Antikörper etc.) zu vernichten. Selbst die Immuntherapie in der Schulmedizin bezweckt nur die Tumordestruktion, indem entweder die Zahl der...

Therapeuten und Patienten: Bürokratie hemmt Behandlung

Masseure und Physiotherapeuten – Berufsgruppen zwischen den Mühlsteinen Das Sozialgesetzbuch, Fünftes Buch (SGB V), das die Regeln für die Gesetzlichen Krankenkassen enthält, hemmt die Vergütungsentwicklung im Bereich der Physiotherapie seit nunmehr zwanzig Jahren, weil es "den Spielraum für die Vergütungsentwicklung auf einen sehr schmalen Korridor verengt, Verhandlungen mit dem Ziel einer wirtschaftlich vertretbaren Preisgestaltung sind so von vornherein nicht möglich", so Dr. Michael Stehr, Bundesgeschäftsführer des VDB-Physiotherapieverbandes. Dafür wuchert die Bürokratie der Gesetzlichen Krankenkassen umso hemmungsloser....

"Die elektronische Gesundheitskarte ist weit von ihren Möglichkeiten entfernt"

Der rapide Anstieg des Datenvolumens macht auch vor den Krankenhäusern nicht halt. Im medizinischen Bereich zielen Big-Data-Anwendungen darauf ab, die diagnostische Präzision zu erhöhen, die Zeit zwischen Primärdiagnose und Therapie zu verkürzen sowie die therapeutische Präzision zu steigern. Der immer größer werdenden Datenflut begegnen immer mehr Krankenhäuser mit der Konsolidierung ihrer IT-Infrastruktur. Hierbei werden Server- und Desktopsysteme sowie Anwendungen und Datenbestände vereinheitlicht und zusammengeführt. Das Ziel sei laut des Medizinökonom Prof. Dr. Dr. Wilfried von Eiff von der HHL Leipzig Graduate School...

HYPNOseda - Initiative zur hypnotischen Patientenvorbereitung auf medizinische Anwendungen gegründet

Mit Hypnose ist es möglich, angstbesetzte Patientinnen und Patienten auf gefürchtete ärztliche Diagose- oder Therapiemaßnahmen vorzubereiten, so dass diese entspannt oder überhaupt wahrgenommen werden können. Die HYPNOseda-Initiative möchte diese bisher kaum berücksichtigte Hilfsmöglichkeit der Hypnose bekannter machen und verstärkt ins Bewusstsein von Patienten und Hypnoseanwendern rücken. Hypnose wird von immer mehr Beratern, Therapeuten und Ärzten bei unterschiedlichsten Anlässen zum Wohle Ihrer Klienten und Patienten genutzt. Doch neben den bekannten Anwendungsmöglichkeiten gibt es einen Bereich, der bisher fast...

Führung auf der PalliativStation des Klinikums Ingolstadt am Montag 09.06.2014

PalliativStation auf der Ebene 8 des Klinikums Ingolstadt Im Jahr 2004 wurde die PalliativStation auf der Ebene 8 des Klinikums Ingolstadt eröffnet. Sie soll schwerstkranke Patienten, bei denen eine Heilung und eine auf die Ursachen der Krankheit gerichtete Therapie nicht mehr möglich ist, betreuen. Dies sind zum Beispiel Patienten mit Tumoren, die oft schon einen langen Leidensweg hinter sich haben, wenn sie auf die Station aufgenommen werden. Bei diesen Patienten soll durch eine lindernde Behandlung der Krankheitssymptome, insbesondere durch Schmerztherapie, psychosoziale Betreuung und Begleitung die Lebensqualität erhalten werden....

Inhalt abgleichen