Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Scannen

PaperOffice – (k)ein Vergleich

Das papierlose Büro – schon zu Anfang der 1980er-Jahre ein hoffnungsfrohes Schlagwort in der Wirtschaft, ausgehend von den Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, das damals noch in den Kinderschuhen steckte. Was auch immer das digitale Zeitalter dann brachte, papierlos war es bisher auf keinen Fall. Im Gegenteil, der Papierverbrauch schoss in die Höhe. Bis heute hält dieser Anstieg an, wobei etwa die Hälfte des hergestellten Papiers für Verpackungen verbraucht wird und etwa 38 % für Büropapier, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften. Allerdings dreht sich dieses Verhältnis, wenn Recyclingpapier mit einberechnet wird. Viele Verpackungen werden zu 100 % aus Altpapier gefertigt. Papiere fürs Büro, für Zeitschriften, Zeitungen und Bücher enthalten nur etwa 30 % Recyclingpapier. Es muss folglich die Devise jedes verantwortungsvollen Menschen sein, der mit analogen Akten oder Ordnern umgeht, den Papierverbrauch zu senken. Das geht am einfachsten,...

Daniel Schönland – PaperOffice, NAS statt Cloud

Wenn der CEO eines Unternehmens, das sich seit über 17 Jahren auf einem schwierigen Markt behauptet, gleichzeitig dessen Gründer ist und dazu noch alleine für die Entwicklung und Entstehung des ersten Produktes, des Kernproduktes, verantwortlich zeichnet, so darf dieser Person durchaus Respekt gezollt werden. Dass dieser CEO über eine entsprechende Erfahrung in seinem Segment verfügt, muss wohl kaum betont werden. Es gibt nicht viele CEOs weltweit agierender Unternehmen, die so intensiv mit der Materie ihrer Branche vertraut sind, ist es doch heute eher so, das branchenfremde Manager an der Spitze stehen, die aufgrund ihrer betriebswirtschaftlichen Ausbildung ihren Posten, zeitlich begrenzt, einnehmen. Daniel Schönland ist der CEO und Gründer von PaperOffice DMS, der Dokumentenmanagementsoftware, die sich in über 900.000 Unternehmen dieser Erde um die Ablage, das Archiv, den Workflow und die Sicherheit von Unterlagen weitgehend automatisch...

PaperOffice Workflow – damit es rund läuft

Wer hat das Rad erfunden? Das war mit hoher Sicherheit nicht die Leistung eines einzelnen. Viel größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es eine kollektive Idee war, die einfach einmal klein angefangen hat, etwa indem runde Holzstämme unter schwere Steine gelegt wurden, um diese zu bewegen. Sicher hatte der eine oder andere aus der Gruppe eine zündende, eine Initialidee, aber letztlich waren es verschiedene Bausteine, die sich zusammenfügten, denn allein das Rad ist es ja nicht. Auch das Team, das sich mit der Dokumentenmanagementsoftware PaperOffice beschäftigt, hat das Rad nicht neu erfunden, aber sie haben DMS fraglos neu definiert. Zunächst kann die Dokumentenarchivierung, die Aufbereitung und die Bereitstellung der Inhalte als das sinnbildliche Rad betrachtet werden, wobei im Vergleich das analoge Papierdokument zunächst dem primitiven Holzrad ähnelt. Daraus macht PaperOffice DMS dank der OCR-Volltexterkennung mit Stichwortindexierung...

afb bietet intelligente App zur Digitalisierung dokumentenintensiver Prozesse

afb bietet eine App zum einfachen Digitalisieren von Dokumenten und automatischen Zuordnen zu Finanzierungsanträgen. München, 14. Dezember 2017 - Die afb Application Services AG (afb), ein führender Anbieter von innovativen Softwarelösungen für digitale, integrierte Omni-Business Modelle, bietet eine App zum einfachen Digitalisieren von Dokumenten und automatischen Zuordnen zu Finanzierungsanträgen. Um Optimierungspotentiale bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen auszuschöpfen, sollten Unternehmen nicht nur die Prozessbearbeitungszeiten, sondern insbesondere die Prozessliegezeiten auf Verbesserungsmöglichkeiten...

Lösungen für Lebensmittel produzierende Betriebe

Vermeiden von Insellösungen und fehlender Integration in ERP-Systeme Sie sind in vielen Betrieben vorhanden, die Bereiche im produktiven Umfeld die abseits vom eingeführten ERP-System als Insellösung arbeiten oder mit Sonderlösungen gesteuert und verwaltet werden müssen. Produktionsdaten wie z. B. Stückzahlen, Gewichte, Chargeninformationen die lokal erfasst werden, Scanner, Waagen, Etikettierer die nicht direkt mit dem ERP System kommunizieren. An diesen Stellen verlangsamen die Notlösungen die Geschwindigkeit der Prozesse und erzeugen Doppelarbeit und Pflegeaufwand. Zudem treten häufig Fehler auf, die aufwendig korrigiert...

DMSFACTORY zeigt Dokumentenmanagement für Bauunternehmen und reglementierte Branchen auf der IT&MEDIA

Auf der IT&MEDIA Darmstadt zeigt die DMSFACTORY die digitale Bauakte sowie eine Dokumentenmanagementlösung für das Qualitätsmanagement Bei ihrem Messeauftritt auf der IT&MEDIA in Darmstadt (11. Februar 2016, darmstadtium, Stand 1M4) setzt die DMSFACTORY GmbH zwei Themenschwerpunkte: die digitale Bauakte sowie das Qualitätssicherungsmanagement. Begleitend zeigt der IT-Lösungsdienstleister seine Produktsuite für das Geschäftsprozessmanagement, darunter den DMSFACTORY EmailStore, eine neue Lösung für die E-Mail-Archivierung, den DMSFACTORY ECMClient sowie Produkte ihrer Technologiepartner. Jede Branche hat ihre ganz speziellen...

DMSFACTORY führt Support für Lösungen mit Saperion / Kofax weiter

Der Partnervertrag zwischen der Perceptive Deutschland GmbH und der Kofax Deutschland AG ist zum 22. Oktober 2014 gekündigt. DMSFACTORY als langjähriger und zertifizierter Partner sowohl der Perceptive Deutschland GmbH (Saperion) und der Kofax Deutschland AG schließt diese Lücke und bietet nicht nur die Übernahme dieser Wartungsverträge an, sondern setzt hier auch den eigenen Kofax Export Connector für die Übernahme von Daten und Dokumenten aus Kofax ins Saperion ein. Der Export Connector wird ständig weiterentwickelt und auf die jeweils neuesten Versionsstände von Saperion und Kofax angepaßt - damit ist die Investitionssicherheit...

01.08.2013: | |

Beethovens Neunte unterm Scanner

(ddp direct) Wer bislang dachte, professionelles Scannen sei langweilig, wird im Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) Berlin eines Besseren belehrt. Der Geschäftsbereich Dokumentenmanagement löst für seine Kunden sämtliche Scan-Anforderungen. Ob Beethovens 9. Sinfonie, Mieter- und Kreditakten, Baupläne oder die tägliche Eingangspost: Kein Auftrag ist wie der andere. Wir suchen die komplexen Aufträge und machen, was der Kunde braucht, bringt Markus Wenig seine Strategie für die Scandienste des SRZ auf den Punkt. Der Wirtschaftsingenieur, der den Bereich Dokumentenmanagement verantwortet, sieht die kundenzentrierten Lösungen des SRZ,...

ABBYY FlexiCapture for Invoices kurz vor der Veröffentlichung – DMSFACTORY nimmt am Beta-Test teil

FlexiCapture 10 heißt die aktuelle Plattform für automatisierte Dokumentenerfassung und Datenextraktion von ABBYY, einem führenden Anbieter von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und Linguistik. Mit FlexiCapture for Invoices stellt der Anbieter in Kürze seine nächste Produktgeneration für die intelligente Bearbeitung von Eingangsrechnungen vor. Sie basiert auf dem kommenden FlexiCapture 11, kann neue Rechungsformate selbstlernend antrainieren und bietet weitere Features. FlexiCapture for Invoices wird über ein generisches Layoutmodul verfügen, das zunächst eine Verarbeitung von Rechnungen aus Deutschland,...

Deutschsprachige CaptureBites-Scanfunktionen für Kofax-Express von DMSFACTORY

Deutsche Sprachversionen der CaptureBites-Add-ons für Kofax Express gibt es nur unter www.kofax-express.com. Der britische Hersteller CaptureBites bietet eine Reihe von Add-ons für Kofax Express, mit denen Unternehmen ihre Scanprozesse weiter professionalisieren können. Dazu gehört das selbsttragende Archivmodul ViewBites. In deutscher Version ist es hierzulande nur bei der DMSFACTORY GmbH über www.kofax-express.com erhältlich. ViewBites Portable Search and View ermöglicht das Ausliefern von mit Kofax Express gescannten oder importierten Dokumenten auf selbsttragenden Medien an Externe (Kunden) und dient als gebrauchsfertige...

Inhalt abgleichen