Büro

Digitalen Zeiterfassung: Ab in die Cloud

Gerade Freiberufler sind oft mit diesem einen Zeit Dilemma konfrontiert: Wie Viel quantitativer Aufwand erfordert eigentlich ein Projekt, eine Aufgabe, ein einzelne Rechnung? Dies betrifft aber auch Angestellte, die beispielsweise im Homeoffice arbeiten oder viel unterwegs sind. Um all diese geleistete Arbeit richtig und bequem zu erfassen, kann man sich vielerlei Tools und Software-Werkzeuge bedienen. Zeit manuell oder automatisiert erfassen Vor allem bei wenigen Einzelprojekten oder immer wiederkehrenden Arbeiten lässt sich die eigene Arbeitszeit mit hilfe bereits vorhandener Software wie Microsoft Excel oder ähnlichen Tools erfassen. Viel bequemer ist die Erfassung der Zeitarbeit aber mithilfe eines geeigneten Zeiterfassungsprogramms, die es in vielfacher Weise am Markt gibt. Damit wird die eigene Arbeitszeit entweder automatisiert erfasst oder mithilfe eines mobilen Geräts wie dem Smartphone oder Tablet. Mit Cloud-Software die Arbeitszeit...

Mobile Zeiterfassung: Cloud Lösung ersetzt lästige Stundenzettel

Zeitsparend, professionell und jederzeit erreichbar: dies sind nur wenige von vielen Vorteilen der online Leistungserfassung TimeStatement. Die Software eignet sich in idealer Weise für Selbstständige und KMU’s, da es neben der Arbeitszeiterfassung auch die Rechnungserstellung, die Berichtsgenerierung und die Team- wie auch Projektverwaltung erleichtert. Die Erfassung der Arbeitszeit ist ein Thema, das jede Branche betrifft. Freiberufler und Neugründer führen hierzu oftmals endlose Excel-Listen oder versinken im Tabellen-Chaos. Die TimeStatement AG präsentiert mit dem TimeStatement System nun eine intuitive, cloud basierte Lösung. Mit wenigen Klicks können professionelle Rechnungen im System automatisch erstellt, Spesen erfasst und das eigene Team und das jeweilige Projekt in Echtzeit überprüft werden. So können sich die Benutzer auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und keine Zeit für administrative Aufgaben verlieren. Stress gehört...

Büros in Bonn: Interim-Lösungen und professionelle Ausstattung sind gefragt

Anbieter mit Unterschieden bei Flexibilität, Ausstattung und Datenschutz Bonn, 12. März 2019 – Die Zahl der in Bonn verfügbaren Büros ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen, genügt jedoch nicht, um den vorhandenen Bedarf komplett zu decken. Darauf weist Wilfried Thünker, Inhaber von Bonns größtem Business Center DER THÜNKER, bei seiner Bilanz des vergangenen Jahres hin. "Büro ist nicht gleich Büro", erklärt Thünker. "Wir haben heute viele sehr große Flächen, die sich fast nur für große Unternehmen, Konzern-Dependancen oder personalintensive Projekte eignen." Daneben gebe es zwar viele neue Coworking Spaces und Büroraum-Angebote "im Schuhkarton-Format". Gesucht würden aber gut ausgestattete Büros mit repräsentativem Flair und professioneller Ausstattung. "Unternehmen, Konzerne oder Verbände suchen Räume, die geringe Fixkosten verursachen, flexibel genutzt werden können und den hohen internationalen Anforderungen an...

Kulturelle Vielfalt im Familienunternehmen

In den zwei Standorten im Raum Hamburg und Düsseldorf arbeiten insgesamt 65 Angestellte aus zwölf verschiedenen Ländern. Kein Platz für Rassismus, ist die Devise. Das Unternehmen ist durch nationale Vielfalt geprägt und setzt hierbei ein besonderes Augenmerk auf Gleichberechtigung. Hautfarbe, Religion oder sexuelle Orientierung spielen keine Rolle. Jeden Tag arbeiten Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern gemeinsam und kämpfen gegen Wasser-, Feuer-, und Schimmelschäden in Deutschland! Neben Antidiskriminierung und Menschlichkeit, hat die Chefetage gemeinsam mit den Mitarbeitern eine Philosophie entwickelt, nach welcher...

Coworking und Karriere – Arbeitsgeber wechseln, aber den Arbeitsplatz behalten

Sindelfingen. Wie oft scheitert ein Karrieresprung daran, dass die Familie nicht umziehen möchte, der Lebenspartner einen sicheren Job in der Region hat oder schlichtweg die Wohnungssituation in Ballungsräumen nicht passt? Ob von Daimler zu Volkswagen, von IBM zu Microsoft oder von HP zu Canon – wer nicht flexibel ist, muss die eine oder andere Entwicklungs-Chance brachliegen lassen. Es sei denn, man vereinbart mit dem neuen Arbeitgeber ein Coworking-Modell, das über dieselben Sicherheitsstandards und Kommunikationsmittel verfügt, wie die hochgerüsteten Officeplätze der Hightech Unternehmen. In der Sindelfinger Altstadt ist ein...

Coworking und Karriere – Arbeitsgeber wechseln, aber den Arbeitsplatz behalten

Sindelfingen - Wie oft scheitert ein Karrieresprung daran, dass die Familie nicht umziehen möchte, der Lebenspartner einen sicheren Job in der Region hat oder schlichtweg die Wohnungssituation in Ballungsräumen nicht passt? Ob von Daimler zu Volkswagen, von IBM zu Microsoft oder von HP zu Canon – wer nicht flexibel ist, muss die eine oder andere Entwicklungs-Chance brachliegen lassen. Es sei denn, man vereinbart mit dem neuen Arbeitgeber ein Coworking-Modell, das über dieselben Sicherheitsstandards und Kommunikationsmittel verfügt, wie die hochgerüsteten Officeplätze der Hightech Unternehmen. In der Sindelfinger Altstadt ist...

Buchtipp: Low Carb Fingerfood

Früher nannte man dieses Essen "Imbiss", heute heißt es Fingerfood. Fingerfood ist ein Trend, der aus den USA stammt und sich bei uns mehr und mehr etabliert. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet "Finger Essen". Quelle: Buchrücken, Verlag: Books on Demand Auf einer Party, Veranstaltungen, Versammlungen, Vereinstreffen oder Umtrunk im Büro, findet die eigenwillige Esskultur immer mehr Zuspruch. Die kleinen Häppchen passen zu fast allen Gelegenheiten und machen Eindruck bei den Gästen. Eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) korrigiert den gestörten Stoffwechsel und hilft das Übergewicht zu verringern. Der...

Kanzlei im Business Center: Moderne Arbeitswelt für Anwälte

Sie gelten als „Papiertiger“, meistens vertieft in eine Welt von Paragraphen und Verordnungen. Früher saßen Rechtsanwälte oft in verwinkelten Büros, umrahmt von meterlangen Regalwänden, die mit juristischer Fachliteratur und Aktenordnern überquollen, auf den Schreibtischen stapelweise Mappen und Berge von Belegen. Der Publikumsverkehr – Mandanten, Gutachter oder Zeugen – musste sich mühsam Wege in häufig eher düster wirkenden, muffigen Räume bahnen. Doch dieses Bild gehört der Vergangenheit an. Heutzutage sind moderne Anwaltskanzleien vollständig digitalisiert – Unterlagen, Prozessakten, Berichte: All das wird...

Beliebter Party-Snacks

Das Finger-Essen ist ein sehr beliebter Party-Snack. Die mundgerechten Häppchen lassen sich einfach vom Tablett nehmen und man kann sie direkt verzehren. Es bedarf keines Geschirrs oder Bestecks. Fingerfood findet meist durch die simple und zeitsparende Zubereitung auf Veranstaltungen Versammlungen, Vereinstreffen oder Umtrunk im Büro großen Zuspruch. Die kleinen Häppchen passen zu fast allen Gelegenheiten und machen Eindruck bei den Gästen. Eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) korrigiert den gestörten Stoffwechsel und hilft das Übergewicht zu verringern. Der Blutzucker wird durch diese Ernährungsweise stabilisiert...

LMT präsentiert Downlight SCOPE iris real und virtuell

Zur Light + Building wird die LMT Leuchten + Metall Technik GmbH erstmals die neu entwickelte Leuchte SCOPE iris vorstellen. Das LED Downlight mit Lichtring vereint funktionales und dekoratives Licht. Hilpoltstein, 6. März 2018 – Mit SCOPE iris präsentiert die LMT Leuchten + Metall Technik GmbH ein Downlight, das funktionales und dekoratives Licht in einer Leuchte vereint. Die gerichtete, funktionale Lichtquelle befindet sich im Zentrum und wird von einer weichen, diffusen Komponente überlagert. So entsteht ein angenehmes Lichtgefüge mit einem weichen Übergang zur Decke. Mit SCOPE iris lassen sich vor allem in großflächigen...

Inhalt abgleichen