Büro

Smoothies liegen im Trend

Smoothies liegen im Trend. Doch was sind Smoothies überhaupt? Und, sind sie überhaupt gesund? Ein Smoothie ist nichts anderes als ein Getränk bei dem verschiedene Früchte und Gemüse verarbeitet werden. Das Spektrum an Zutaten ist sehr groß. Im Gegensatz zum Fruchtsaft wird das Fruchtfleisch nicht herausgefiltert. Auch wenn sie teilweise nicht besonders appetitlich aussehen, so sind zum Beispiel die grünen Smoothies kleine Vitaminbomben und können eine ganze Mahlzeit ersetzen. Das Mixen bricht die Zellwände von Obst und Gemüse auf. So spart sich der Körper die anstrengende Verdauungsarbeit und kann die wertvollen Stoffe besonders gut aufnehmen. Dadurch, dass Smoothies den Stoffwechsel anregen, eignen sie sich hervorragend auch zum Abnehmen. Die Smoothies haben ihren Ursprung in Amerika. Dort tauchten sie etwa 1920 zum ersten Mal in einer Saft Bar auf. Sie sind sehr praktisch, da man sie überall mit hinnehmen kann. So hat man auf...

PaperOffice – in jeder Branche zu Hause

In Deutschland stellt der Mittelstand das Rückgrat sowohl der Gesellschaft wie auch der Wirtschaft dar. Von den insgesamt 3,48 Millionen Unternehmen in der Bundesrepublik zählen nur 4,4 % zu den Großunternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten. 16,5 Millionen Menschen arbeiten in Firmen mit weniger als 249 Angestellten. Der weitaus größte Teil der Unternehmen beschäftigt 1 – 9 Mitarbeiter. Dabei ist die Anzahl der verschiedenen Branchen, in denen die Firmen tätig sind, erstaunlich groß. Der deutsche Wirtschaftsverband listet 497 Branchen in seinem Register auf. Führend dabei, kaum verwunderlich im Autoland Deutschland, die Branchen: 1. Autohandel 2. Maschinenbau 3. Automobilzulieferer gefolgt von: 4. Logistik 5. Elektrotechnik 6. Bau 7. Versandhandel 8. Textilindustrie 9. Verpackungsindustrie 10. Komponenten Weit mehr im Fokus des öffentlichen Bewusstseins sind jedoch Branchen mit größeren Schnittstellen zur Bevölkerung,...

Fingerfood

Früher nannte man dieses Essen "Imbiss", heute heißt es Fingerfood. Fingerfood ist ein Trend, der aus den USA stammt und sich bei uns mehr und mehr etabliert. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet "Finger Essen". Auf einer Party, Veranstaltungen, Versammlungen, Vereinstreffen oder Umtrunk im Büro, findet die eigenwillige Esskultur immer mehr Zuspruch. Die kleinen Häppchen passen zu fast allen Gelegenheiten und machen Eindruck bei den Gästen. Eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) korrigiert den gestörten Stoffwechsel und hilft das Übergewicht zu verringern. Der Blutzucker wird durch diese Ernährungsweise stabilisiert und entlastet den Körper in vielen Bereichen. Buch-Tipp: Low Carb Fingerfood Die kohlenhydratarme Küche Autorin: Jutta Schütz Paperback ISBN-13: 9783744834117 Verlag: Books on Demand Erscheinungsdatum: 09.06.2017 Sprache: Deutsch erhältlich als: BUCH 3,99 € E-BOOK 2,99 € Weiterer...

Nösse zeigt den "Modern Workplace" auf der IT-LIVE

IT-LIVE 2019 am 4. September in Köln Leverkusen, 2. August 2019. Über die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland arbeitet heute in irgendeiner Form im Büro - Tendenz steigend. 40 Prozent davon wiederum arbeiten zumindest gelegentlich auch von zu Hause. Gleichzeitig halten in den Büros mit jüngeren Arbeitnehmern neue Gewohnheiten Einzug. Mit moderner Technik lassen sich die daraus erwachsenden Aufgaben lösen - wenn sie gezielt, sinnvoll und koordiniert eingesetzt wird. Knapp die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland geht heute einer Bürotätigkeit nach - was aber nicht heißt, dass sie in ihrem Büro am Schreibtisch sitzen....

PaperOffice – (k)ein Vergleich

Das papierlose Büro – schon zu Anfang der 1980er-Jahre ein hoffnungsfrohes Schlagwort in der Wirtschaft, ausgehend von den Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, das damals noch in den Kinderschuhen steckte. Was auch immer das digitale Zeitalter dann brachte, papierlos war es bisher auf keinen Fall. Im Gegenteil, der Papierverbrauch schoss in die Höhe. Bis heute hält dieser Anstieg an, wobei etwa die Hälfte des hergestellten Papiers für Verpackungen verbraucht wird und etwa 38 % für Büropapier, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften. Allerdings dreht sich dieses Verhältnis, wenn Recyclingpapier mit einberechnet wird. Viele...

Daniel Schönland – PaperOffice, NAS statt Cloud

Wenn der CEO eines Unternehmens, das sich seit über 17 Jahren auf einem schwierigen Markt behauptet, gleichzeitig dessen Gründer ist und dazu noch alleine für die Entwicklung und Entstehung des ersten Produktes, des Kernproduktes, verantwortlich zeichnet, so darf dieser Person durchaus Respekt gezollt werden. Dass dieser CEO über eine entsprechende Erfahrung in seinem Segment verfügt, muss wohl kaum betont werden. Es gibt nicht viele CEOs weltweit agierender Unternehmen, die so intensiv mit der Materie ihrer Branche vertraut sind, ist es doch heute eher so, das branchenfremde Manager an der Spitze stehen, die aufgrund ihrer betriebswirtschaftlichen...

PaperOffice Workflow – damit es rund läuft

Wer hat das Rad erfunden? Das war mit hoher Sicherheit nicht die Leistung eines einzelnen. Viel größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es eine kollektive Idee war, die einfach einmal klein angefangen hat, etwa indem runde Holzstämme unter schwere Steine gelegt wurden, um diese zu bewegen. Sicher hatte der eine oder andere aus der Gruppe eine zündende, eine Initialidee, aber letztlich waren es verschiedene Bausteine, die sich zusammenfügten, denn allein das Rad ist es ja nicht. Auch das Team, das sich mit der Dokumentenmanagementsoftware PaperOffice beschäftigt, hat das Rad nicht neu erfunden, aber sie haben DMS fraglos neu...

Digitalen Zeiterfassung: Ab in die Cloud

Gerade Freiberufler sind oft mit diesem einen Zeit Dilemma konfrontiert: Wie Viel quantitativer Aufwand erfordert eigentlich ein Projekt, eine Aufgabe, ein einzelne Rechnung? Dies betrifft aber auch Angestellte, die beispielsweise im Homeoffice arbeiten oder viel unterwegs sind. Um all diese geleistete Arbeit richtig und bequem zu erfassen, kann man sich vielerlei Tools und Software-Werkzeuge bedienen. Zeit manuell oder automatisiert erfassen Vor allem bei wenigen Einzelprojekten oder immer wiederkehrenden Arbeiten lässt sich die eigene Arbeitszeit mit hilfe bereits vorhandener Software wie Microsoft Excel oder ähnlichen Tools...

Mobile Zeiterfassung: Cloud Lösung ersetzt lästige Stundenzettel

Zeitsparend, professionell und jederzeit erreichbar: dies sind nur wenige von vielen Vorteilen der online Leistungserfassung TimeStatement. Die Software eignet sich in idealer Weise für Selbstständige und KMU’s, da es neben der Arbeitszeiterfassung auch die Rechnungserstellung, die Berichtsgenerierung und die Team- wie auch Projektverwaltung erleichtert. Die Erfassung der Arbeitszeit ist ein Thema, das jede Branche betrifft. Freiberufler und Neugründer führen hierzu oftmals endlose Excel-Listen oder versinken im Tabellen-Chaos. Die TimeStatement AG präsentiert mit dem TimeStatement System nun eine intuitive, cloud basierte...

Büros in Bonn: Interim-Lösungen und professionelle Ausstattung sind gefragt

Anbieter mit Unterschieden bei Flexibilität, Ausstattung und Datenschutz Bonn, 12. März 2019 – Die Zahl der in Bonn verfügbaren Büros ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen, genügt jedoch nicht, um den vorhandenen Bedarf komplett zu decken. Darauf weist Wilfried Thünker, Inhaber von Bonns größtem Business Center DER THÜNKER, bei seiner Bilanz des vergangenen Jahres hin. "Büro ist nicht gleich Büro", erklärt Thünker. "Wir haben heute viele sehr große Flächen, die sich fast nur für große Unternehmen, Konzern-Dependancen oder personalintensive Projekte eignen." Daneben gebe es zwar viele neue Coworking Spaces und...

Inhalt abgleichen