stadt

Pflanzen und Grünanlagen leisten einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter in den Unternehmen und der Bewohner. Grün zahlt sich nachhaltig aus. Immer mehr Menschen wohnen in Städten. Die Lebensqualität städtischer Räume gewinnt immer stärker an Bedeutung – auch für die Dienstleistungswirtschaft mit ihren vielen Beschäftigten. Pflanzen und Grünanlagen leisten einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter in den Unternehmen und der Bewohner. Grün zahlt sich nachhaltig aus. Lebensqualität ist ein Indikator für gute Stadtentwicklung. Leider hat...

30.09.2013: | | | | | | |
Seit zwei Jahren thronen hoch oben auf dem Dach des NH Berlin Alexanderplatz sechs Bienenköniginnen und ihre 100.000 Helfer. Der nahegelegene Stadtpark, Grünflächen und Balkone bieten den optimalen Lebensraum für die Hotel-Bienen und sorgen für eine Honigproduktion von 100 Litern im Jahr. Das Besondere: Mit „Mein Lieblingshonig“ ist das NH Berlin Alexanderplatz das einzige Hotel, dass eine eigene Marke für seinen Honig kreiert hat. „Unsere Gäste können unseren hauseigenen Honig zum Frühstück probieren, wir produzieren Honigbonbons und verfeinern zahlreiche Gerichte mit der süßen Leckerei“, erklärt Janina Bachmann-Grafunder,...

Während einer Messerstecherei in der Discothek Esplanade - vor circa 3 Jahren - verletzte ein Wolfsburger mit türkischem Pass zwei Menschen mit dem Messer schwer. Medien hatten bundesweit über den Angriff berichtet. Nun will der Täter die deutsche Staatsbürgerschaft und bekommt sie nicht, weil er die Straftat bei Antragstellung gegenüber der Stadt verschwiegen hatte. Mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht Wolfsburg. will der 34-jährige Türke seine deutsche Staatsbürgerschaft nun einklagen. Quelle: http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Messerstecher-verklagt-Stadt (VL) Und die Frage ist,...

Kirkel-Limbach, den 25.06.2013. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung hat sich die Freie Hansestadt Bremen für Care4 Wohngeld zur Bearbeitung der Leistungsgewährung nach WoGG in den Städten Bremen und Bremerhaven entschieden. Care4 löst in einem strukturierten Prozess in der zweiten Jahreshälfte das landeseigene Programm Brewog ab. Im Rahmen der nationalen Ausschreibung konnte sich das Verfahren der INFOsys Kommunal mit der bedienfreundlichen Ein-Fenster-Technologie, Eingabeassistenten und einem komfortablen Auswertungs- und Formularwesen gegen andere Anwendungen durchsetzen. Bereits seit 2011 ist Care4 als bundeslandeinheitliches...

17.06.2013: | | |
Viel Kultur und Geschichte in der ältesten Stadt im Oberallgäu Zunächst ein Blick in den Ortskern: Liebevoll von Einheimischen das "Städtle" genannt, gilt Immenstadt als die älteste Stadt im Oberallgäu. Und auch wenn manches historische Gebäude die Jahrhunderte nicht überstand - durch ausgefeilte Stadtplanung ist es der Kommune gelungen, den Charme der Geschichte zu wahren. Das Stadtschloss, restaurierte Jugendstilvillen, künstlerisch gestaltete Brunnen und Plätze und mehrere Museen laden zum historischen Bummel ein. Geschichte atmen auch markante Ruinen wie Burg Laubenbergstein in der nahen Umgebung. Kleinkunst und Brauchtum Kulturell...

Oster Sonderangebote Hotel MONOPOL und ALPINA Luzern: Das 4 Sterne Hotel MONOPOL Luzern und 3 Sterne Hotel ALPINA Luzern bieten Ihnen am Oster Sonntag, 31. März 2013, und Oster Montag, 1. April 2013, besonders preiswerte Oster Übernachtungen an. Ihr Ostergeschenk: Bis 55 % Zimmerpreis Vergünstigungen! Oster-Angebote im 4-Stern Hotel **** MONOPOL Luzern: Doppelzimmer für 2 Personen nur CHF 169.00 (anstelle CHF 380.00), Einzelzimmer nur CHF 139.00 (anstelle CHF 230.00), inkl. reichhaltigem kalten und warmen Frühstücksbuffet, exkl. Taxen. Oster-Angebote im 3-Stern Hotel *** ALPINA Luzern: Doppelzimmer für 2 Personen nur CHF...

Der Begleitausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung wieder einen Aktionsfonds im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ in Celle beschlossen. Insgesamt stehen 5.000 Euro für das laufende Förderjahr zur Verfügung. Damit sollen kleine Projekte mit bis zu jeweils 500 Euro gefördert werden, die das Engagement für Toleranz und Demokratie sowie gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus unterstützen. CELLE. "Der Antrag auf Geld aus dem Aktionsfonds ist recht unbürokratisch zu stellen", so Serpil Klukon, Referatsleiterin Integration. "Wir wissen aus den Gesprächen mit Antragstellern...

Florenz ist die Stadt der Künste und der Gelehrsamkeit schlechthin, in einer, für ihre kulinarischen Genüsse bekannten, Region. Hier entstanden die Malerei der Neuzeit mit Cimabue und Giotto um 1300 und Anfang des Quattrocento die Renaissancekunst. Künstler wie Donatello und Michelangelo oder Leonardo hinterließen ihre weltbekannten Spuren. Unter der Patronage und dem Mäzenatentum der Medici und anderer mächtiger Familien gediehen die Künste in der Heimatstadt Dantes in unvergleichlicher Weise. Heute erscheint Florenz wie ein gewaltiges Freilichtmuseum zur Kulturgeschichte der Menschheit und seine Museen genießen Weltruhm....

Stuttgart, Juli 2012: Zum Thema „Neues Wohnen in der Stadt“ ist jetzt ein lesenswertes Buch erschienen, das anhand zahlreicher Beispiele die Vielfalt und Qualität innerstädtischen Wohnens vorstellt. Dabei handelt es sich zum Teil um die Ergebnisse des von der Wüstenrot Stiftung ausgelobten Gestaltungspreises „Neues Wohnen in der Stadt“. Ergänzende Beiträge sowie ein internationaler Überblick runden die Publikation ab. Waren die Städte noch bis vor einigen Jahren mit der Abwanderung ihrer Wohnbevölkerung und Suburbanisierungsprozessen konfrontiert, ist inzwischen ein deutlicher Trend zur Rückkehr in die Stadt festzustellen....

Facebook: Warum Dresden nicht Dresden heißen darf Dresden Bidschirmfoto FacebookWeil das soziale Netzwerk Facebook alle reinen Städtenamen auf seiner Plattform verbietet, darf die Fan-Seite der Stadt nicht mehr „Dresden“ heißen. Per EMail wurde der Seitenbetreiber, die Dresden Marketing GmbH über die neuen Nutzungsbedingungen informiert. Drei Wochen sind Zeit, damit die Seite “www.facebook.com/dresden.marketing” einen anderen Namen erhält. Noch in dieser Woche soll es Gespräche mit Facebook geben, bestätigt Stadtsprecherin Nora Jantzen. „Es soll in Zukunft unterschieden werden können, ob den Fans die...

Inhalt abgleichen