ehrenamtlich

Rettungstrupp Los Topos: Hauptquartier in der Scientology Kirche eingerichtet

In Mexiko-Stadt arbeiten die Such- und Rettungsspezialisten Los Topos rund um die Uhr, um Überlebende aus den Trümmern zu bergen. Die Scientology Kirche Mexiko dient den Einsatzkräften von Los Topos derzeit als Hauptquartier. Die Such- und Rettungstrupps Los Topos haben derzeit in der Scientology Kirche in Mexiko City ihr Hauptquartier eingerichtet. Der 39-jährige Víctor Ruiz Jiménez konzentriert sich mit seinen Kollegen darauf, Leben zu retten. Bisher konnten die 300 Topos (span.: Maulwürfe) nach dem Erdbeben der Stärke 7,1 mindestens 26 Überlebende aus den Trümmern bergen. In den frühen Morgenstunden des 21. September retteten Los Topos, nachdem sie 36 Stunden nonstop gearbeitet hatten, auch das Leben der kleinen Paulina Gomez von der Enrique Rebsamen Schule, wo sie am Dienstag lebendig begraben wurde. Zentimeter für Zentimeter entfernten sie einen Stein nach dem anderen, um Paulina aus der eingestürzten Schule zu befreien,...

Neues Video über Ehrenamtliche Scientology Geistliche

Die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen sind hoch engagiert und rund um den Globus aktiv. Sie helfen in Gemeinden während kleinen und großen Katastrophen. Ein neues Video vermittelt der Öffentlichkeit das Wesentliche, was die Ehrenamtlichen Geistlichen tun und wofür sie stehen. In knapp zwei Minuten präsentiert ein neues Video auf dem Scientology YouTube-Videokanal „We Stand to Help“ – „Wir sind bereit, um zu helfen“ den Geist der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen Bewegung und die Auswirkungen auf das Leben von Menschen in Städten und Dörfern auf der ganzen Welt. Bei der Entwicklung des Programms der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen (Volunteer Ministers) im Jahr 1976 schrieb der Gründer der Scientology, L. Ron Hubbard: „Ein Ehrenamtlicher Geistlicher verschließt seine Augen nicht vor dem Schmerz, dem Bösen und der Ungerechtigkeit des Daseins. Viel mehr ist er ausgebildet, um diese Dinge zu handhaben...

Scientology-Lehren in der Tradition östlicher Glaubensrichtungen

Die Scientology-Lehre steht eindeutig in der Tradition östlicher Glaubensrichtungen, ist aber im Westen entstanden. Sie stellt präzise und funktionierende Methoden zur Seite, mit deren Hilfe man sein eigenes Leben selbst verbessern kann. Bereits 1950 wurden die Scientology-Ziele von Gründer L. Ron Hubbard festgelegt: "Eine Zivilisation ohne Wahnsinn, ohne Verbrecher und ohne Krieg, in der der Fähige erfolgreich sein kann und ehrliche Wesen Rechte haben können und in der der Mensch die Freiheit hat, zu größeren Höhen aufzusteigen." Unpolitisch in ihrer Beschaffenheit heißen daher Scientology-Kirchen jeden einzelnen, ungeachtet seines Glaubens, seiner Rasse oder Nation, willkommen. Die Scientology-Lehre hat viele Glaubenssätze mit anderen Religionen und Lehren gemeinsam und betrachtet den Menschen als unsterbliches geistiges Wesen. Grundsätzlich geht es in der Scientology-Religion um die spirituelle Erlösung des einzelnen Menschen....

Schwierigkeiten überwinden und Zustände verbessern

Wirtschaftliche, politische und soziale Kräfte erscheinen heutzutage immer überwältigender. Durch die Anwendung der Methoden von L. Ron Hubbard unternehmen Ehrenamtliche Scientology Geistliche wirksame Schritte, um den Verfall der Welt umzukehren. L. Ron Hubbard hat schon vor langen Jahren ein Programm ausgearbeitet, mit dem jede Person lernen kann, grundlegende Prinzipien der Scientology anzuwenden. Diese Methoden helfen auch in der heutigen Zeit, Moral und Ethik wieder herzustellen und das Leiden und die Probleme der Menschen zu erleichtern. Dieses Programm von L. Ron Hubbard trägt die Überschrift: "Man kann immer etwas...

Hilfe nach verheerendem Wirbelsturm Matthew in Haiti

Ein amerikanischer Ehrenamtlicher Scientology Geistlicher war mit dem Scientology Katastrophenhilfe-Team vor Ort in Haiti, um beim Wiederaufbau zu helfen und den hilfsbedürftigen Menschen mit den erfolgreichen Methoden von L. Ron Hubbard. Teams der Scientology Volunteer Ministers (Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen) bringen nach dem Hurrikan Matthew Hilfe. Hurrikan Matthew war der schlimmste Sturm seit Jahrzehnten mit bis zu 200 Kilometer pro Stunde. Hinzu kamen Regen und Strumfluten mit meterhohen Wellen. Matthew erreichte die Insel am 4. Oktober, 2016. Von der Katastrophe waren circa 1,5 Millionen Menschen betroffen, wovon...

Ehemaliger Drogensüchtiger warnt Kinder vor der Drogenfalle

Jesse aus Texas, ein Drogen-Präventionsspezialist der Drug-Free World, ist ein leidenschaftlicher Verfechter, Kinder vor der Drogenfalle zu warnen, die sein Leben ruiniert hatten. Alkohol, Meth, Marihuana und Kokain verdunkelten seine Kindheit. Jesses Geschichte ist nicht schön. Er nahm Drogen und verkaufte Drogen. Er sah, dass dies ein jeder mache und er dachte, er wäre cool. Doch da hatte er sich geirrt. Sein größter Fehler seines Lebens, meinte er, war den ersten Marihuana-Joint zu rauchen. Er nahm den ersten Joint als er 15 war und hörte 6 Jahre lang nicht auf, Joints zu rauchen und zu verkaufen. Er ermunterte...

Ehrenamtliche Scientology Geistliche helfen Erdbebenopfern in Japan

Zwei starke Erdbeben verwüsteten im April die Präfektur Kumamoto auf der südlichsten Insel Japans. Die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen waren umgehend zur Stelle, um den Opfern zu helfen. Die Scientology Kirche Tokio mobilisierte ein Team von Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die nach Kumamoto reisten. Zwei gewaltige Erdbeben suchte den Ort heim , und das innerhalb von zwei Tagen. Das Gebiet wurde vom ersten Beben am 14. April der Stärke 6,2 heimgesucht und von einem weiteren am 16. April mit der Stärke 7.0. Mindestens 48 Menschen verloren dabei ihr Leben. Es wurden rund 90 Gebäude zerstört und 1.000 weitere...

mayato und Humanitarian Logistics Organisation e.V. beschließen Zusammenarbeit

Berlin, 30. Mai 2016 — Das BI-Analysten- und Beraterhaus mayato startete kürzlich eine Kooperation mit der Humanitarian Logistics Organisation e.V. (HLO), die den gemeinnützigen Sektor bei der Durchführung und Optimierung von logistischen Aktivitäten auf der ganzen Welt unterstützt. So werden etwa die Lagerung und der Transport von Gütern in der Entwicklungshilfe, im Katastrophenfall und bei anderen sozialen Projekten organisiert. Die HLO agiert dabei als Schnittstelle zwischen gemeinnützigen Organisationen, Logistikunternehmen und Forschungseinrichtungen, die im Bereich humanitäre Logistik aktiv sind. Der IT-Bereich inklusive...

Effektive Hilfe für Obdachlose in Nepal

In Aaru Pokhari (Nepal) sind viele der Überlebenden des verheerenden Erdbebens vom April 2015 immer noch obdachlos. Dank der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die in Kathmandu ein Hilfszentrum errichtet haben, konnten viele von ihnen mit Decken und warmer Winterkleidung versorgt werden, die sie vor der Kälte schützen. Das Bauerndorf Aaru Pokhari in den nepalesischen Ausläufern des Himalaya im Bezirk Gorkha war eines der am stärksten vom Erdbeben betroffenen Gebiete mit 7,8 auf der Richterskala. Fast alle 240 Haushalte und die Dorfschulen litten schwer unter den Schäden des Erdbebens. Die meisten Familien leben in Notunterkünften...

Ehrenamtliche Scientology Geistliche engagieren sich in Südafrika

Dank der Arbeit der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen der African Continental Cavalcade planen Ehrenamtliche Mitarbeiter der Vosloorus Township Südafrika nun ihren Gemeinden Auftrieb zu geben, um die letzten 50 Jahre verheerender Auswirkungen der ehemaligen Apartheit-Regierung umzukehren. Im Jahr 1963 verabschiedete die Apartheit-Regierung in Südafrika die Richtlinie, dass farbige Einwohner aus den Städten und Gemeinden ausgewiesen und gezwungen wurden, in unterprivilegierte Vororte zu ziehen ohne Dienstleistungen, Bildung und Infrastruktur. Auch 21 Jahre nach dem Fall der Apartheid hat sich das Leben dieser Menschen in...

Inhalt abgleichen