Immobilienmarkt

MCM Investor Management AG: Wohnen in Deutschland soll bis 2060 teuer bleiben

Laut einer aktuellen Untersuchung der Universität Freiburg wird das Wohnen bis 2060 vorrausichtlich. Magdeburg, 28.05.2020. In dieser Woche analysiert die MCM Investor Management AG aus Magdeburg eine aktuelle Untersuchung der Uni Freiburg über die zukünftige Entwicklung des deutschen Immobilienmarktes. Demnach gehe die Bevölkerungszahl hierzulande zwar tendenziell zurück, die Nachfrage nach Wohnraum steige aber weiter an. „In der Studie geht es vor allem darum, wie sich der Immobilienmarkt zwischen 2030 und 2060 entwickeln könnte“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Die Studie wurde unter der Aufsicht der Schwäbisch-Hall-Stiftung „bauen-wohnen-leben“ durchgeführt. „Dabei ist auch interessant, dass der Trend eher in Richtung kleinere Haushalte geht. Immer mehr Menschen bevorzugen es, alleine zu leben. Es ist wichtig, den demografischen Wandel in Deutschland im Auge zu behalten.“ Mit der beschriebenen...

Thomas Filor: Preise für Immobilien steigen weiter

Der Immobilien-Boom in Deutschland hat sich auch durch die Corona-Krise nicht aufhalten lassen und die Preise steigen munter weiter. Dies belegt auch eine Analyse des Marktforschungsinstituts Empirica. Magdeburg, 27.05.2020. „Der deutsche Immobilien-Boom ist trotz Corona-Krise ungebrochen. Eine aktuelle Studie zeigt nämlich, dass die Preise für Immobilien weiter ansteigen. Käufer scheinen motiviert zu sein“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg und bezieht sich dabei auf aktuelle Daten er Hamburger Analysefirma Empirica. „Die Sorge darum, dass die Preise für Wohneigentum erheblich durch Corona fallen könnten, hat sich bisher nicht bestätigt. Das zeigt auf jeden Fall, dass Immobilien krisenfest sind. Daher empfehlen Immobilienexperten Eigentümern und Immobilieninteressenten, den Immobilienmarkt genau zu analysieren“, fügt Thomas Filor hinzu. Immobilienexperten hatten zu Beginn der Corona-Krise große Sorge,...

MCM Investor Management AG über das neue Gesetz zur Maklerprovision

Das Bestellerprinzip ist Schnee von gestern. Doch Makler können in Zukunft vielerorts günstiger werden. Die MCM Investor klärt über die Maklerprovision auf. Magdeburg, 22.05.2020. „Auf dem deutschen Immobilienmarkt wird derzeit versucht, eine beständige Alternative zum Bestellerprinzip zu finden. Das Bestellerprinzip scheiterte durch den Koalitionspartner CDU. Die Idee lag darin, dass in Zukunft derjenige den Makler bezahlen muss, der ihn auch beauftragt hat. In den meisten Fällen also der Verkäufer“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Nun berät der Bundestag über ein Kompromiss, welches so aussehen könnte, dass sich Käufer und Verkäufer in Zukunft die Maklergebühren teilen. Ein Kompromiss hätte eine bundesweite Gültigkeit. „Derzeit sind die Maklerkosten nämlich noch Sache der Bundesländer. Sie liegen derzeit zwischen 3,57 und 7,14 Prozent des Kaufpreises. Immobilienkäufer sollen durch ein neues Gesetz...

Immobilien unter Ausschluss der Öffentlichkeit verkaufen

Manche Eigentümer möchten nicht, dass jemand etwas von ihrem Immobilienverkauf erfährt. Die Gründe dafür können sehr unterschiedlich sein: Sie stehen sowieso schon im Rampenlicht und möchten kein Gerede, es geht um große Vermögenswerte oder eine Scheidung ist im Spiel und sie möchten den Verkauf für ihre Kinder so schonend wie möglich abwickeln. Sabori Immobilien aus Hamburg bietet diesen Eigentümern einen diskreten Verkaufsservice an. Exklusive Immobilien oder besondere Umstände machen einen diskreten Verkauf erforderlich. Dessen ist sich Farid Sabori bewusst, Leiter Verkauf und Vermietung bei Sabori Immobilien aus Hamburg....

Wie kann man Häuser, Wohnungen und Grundstücke schneller verkaufen?

Wohn- und Gewerbeimmobilien innerhalb von nur rund 60 Tagen zu vermitteln - das ist das Ziel der WAV Reuschenbach GmbH mit Sitz im nordrhein-westfälischen Bornheim und mit Standorten in Wesseling und Brühl. Möglich wird das nicht nur durch geschickt eingesetzte Vermarktungsstrategien, sondern auch durch die Zusammenarbeit mit anderen Maklern und Dienstleistern aus der Region. Manchmal muss es mit dem Immobilienverkauf schnell gehen - zum Beispiel, weil man geerbt hat und nichts mit der Immobilie anzufangen weiß, weil man schnell auf Geld angewiesen ist oder weil man keine Lust mehr hat, Geld in aufwendige und teure Modernisierungs-...

Münchner IG fokussiert sich auf Werte beim Immobiliengeschäft

Kunden beim Verkauf und Kauf von Immobilien zufriedenzustellen - das ist das Ziel von Maximilian Lippka, Geschäftsführer der Münchner IG. Er und sein Team haben sich auf die Vermittlung von wohnwirtschaftlich genutzten Immobilien in München, Gräfelfing, Neuried, Germering, Karlsfeld, Planegg, Pullach im Isartal sowie in Gründwald spezialisiert und legen dabei einen besonderen Fokus auf Werte wie Zuverlässigkeit, Seriosität und Kundenorientierung. Wie kann ich mein Haus schnell und zu einem zufriedenstellenden Preis verkaufen? Wo finde ich eine schöne Eigentumswohnung in München oder Umgebung? Wie komme ich zügig an eine bezahlbare...

MCM Investor Management AG: Universitätsstädte erfreuen sich großer Beliebtheit bei Investoren

Universitätsstädte sind als Immobilienstandorte besonders beliebt bei Investoren. Dabei geht es nicht nur um die großen Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München. Magdeburg, 12.05.2020. „Mittlerweile sind Immobilien nicht mehr nur in den Metropolen Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München extrem beliebt, sondern auch an B- und Universitätsstandorten mit wachsenden Studentenzahlen. Auch hier wird Wohnraum immer gefragter, denn Studenten müssen allein wegen der Verfügbarkeit der Studienplätze auf kleinere Städte ausweichen“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Viele Investoren und Immobilienkäufer...

MCM Investor Management AG: Interesse an Immobilien hält an

Die Sorge, Menschen würden während der Corona-Krise ihr Interesse an Immobilien verlieren, bestätigt sich laut Internetdaten nicht. Magdeburg, 05.05.2020. „Immobilien bleiben hierzulande genauso gefragt, wie vor Beginn der Corona-Pandemie. Menschen suchen nach wie vor nach Miet- und Kaufobjekten“, sagt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg und bezieht sich dabei auf Daten der Immobilienportale immowelt.de und immonet.de. Dabei wurden die Zugriffszahlen analysiert, welche das Niveau aus der Vor-Corona-Zeit sogar überschreiten. „Logischerweise sank das Interesse direkt zu Beginn der Krise und der Ausgangssperren, aber...

„Wenig Gründe für Preisrückgänge bei Immobilien“

Köln, 04.05.2020 Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben weite Teile öffentlichen Lebens zum Stehen kommen lassen. Welche Auswirkungen hat die Krise auf die Immobilienbranche, und sind diese zwangsläufig negativ? Werden in Zukunft vielleicht sogar mehr junge Familien ein Eigenheim suchen? Ein Interview mit dem Immobilienmarktexperten Matthias Wirtz zum Thema selbstgenutzte Immobilien in der Region rund um Köln. Wirtz ist Leiter Research bei der KSK-Immobilien, dem Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln. Welche Auswirkung hat die Corona-Krise auf die Preise? Sind die Zeiten ständig steigender Immobilienpreise vorbei? Matthias...

Sabori Immobilien übernimmt Wertermittlung für Eigentümer

Zu welchem Preis kann ich meine Immobilie verkaufen? Wie hoch darf die Miete für mein Haus oder meine Wohnung ausfallen? Sollte ich mein Erbe annehmen oder es ausschlagen und meine Immobilie doch besser verkaufen? Eigentümer, die sich solche Fragen stellen, kann mit einer professionellen Immobilien-Wertermittlung schnell geholfen werden, Antworten auf diese Fragen zu finden. Dieser Auffassung ist Farid Sabori, Leiter Verkauf und Vermietung bei Sabori Immobilien aus Hamburg. "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Wertermittlung gerade Eigentümern weiterhilft, die vor schwierigen Entscheidungen stehen", sagt Farid Sabori. So mache...

Inhalt abgleichen