energieeffizienz

Fenster und Türen: Modernisierung für ästhetischen und technischen Mehrwert

Die Anforderungen an die zukunftsorientierte und technisch einwandfreie Modernisierung im Bestand steigen. Dabei sollten Fenster und Haustür nicht vergessen werden, heißt es bei Fenster Knaut. Mehr als die Hälfte der rund 19 Millionen Wohngebäude in Deutschland ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes älter als 40 Jahre. Das führt natürlich dazu, dass gerade bei diesen Gebäuden nach und nach Sanierungsbedarf auftritt. Das gilt umso mehr im Rahmen der neuen Regelungen zum Klimaschutz. Wohngebäude haben einen hohen Anteil am CO2-Ausstoß. Daher spielt dieser Bereich eine wichtige Rolle für den Klimaschutz: Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen in Wohnhäusern um 40 Prozent gegenüber 2014 sinken, um so im Idealfall bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand erreichen zu können. Daher steigen die Anforderungen an die zukunftsorientierte und technisch einwandfreie Modernisierung im Bestand. Eigentümer wollen ihre Immobilien, sei...

Konstruktives Sparen: Ceresana analysiert den europäischen Markt für Dämmstoffe

Hauswände und Dächer werden immer intelligenter, nicht nur dank eingebauter Elektronik. Beispielsweise arbeitet ein Verbund deutscher Fraunhofer-Institute an programmierbaren Dämmstoffen aus Formgedächtnispolymeren: High-Tech-Schäume sollen je nach Temperatur ihre Form verändern, also selbständig die Größe und Luftdurchlässigkeit ihrer Strömungskanäle an den Bedarf für Heizung oder Kühlung anpassen. Innovative Materialien für die Klimatisierung von Gebäuden sind gefragt: In den Industriestaaten verbringen Menschen immer mehr Zeit in geschlossenen Räumen, gleichzeitig wachsen die Ansprüche, die bei Baustoffen an Umweltverträglichkeit und Brandschutz gestellt werden. Bereits zum vierten Mal veröffentlicht Ceresana jetzt eine umfassende Studie zum europäischen Markt für Dämmstoffe, die in der Bauindustrie eingesetzt werden. Für Wärmedämmung und Schallschutz wurden im Jahr 2019 in Europa 233,2 Millionen Kubikmeter gebraucht:...

Massive Vorteile bei der Ökobilanz

Nachhaltig bauen mit Leichtbeton Die Nachhaltigkeit verwendeter Baustoffe spielt heute eine zunehmend wichtige Rolle. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass massives Mauerwerk aus Leichtbeton diesbezüglich hohen Anforderungen gerecht wird: So trägt es etwa maßgeblich dazu bei, wertvolle Energie einzusparen - und zwar sowohl in der Nutzungsphase als auch schon während der Herstellung. Darüber hinaus überzeugt die Leichtbetonbauweise auch auf lange Sicht: Nach Abriss der Wände kann der Baustoff wieder recycelt und dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden. Immer mehr Menschen unterstützen Forderungen nach Klima- und Ressourcenschutz, mit dem Ziel einer zukunftsfähigen Lebensweise. Inzwischen werden die Grundsätze der Nachhaltigkeit auch bei der Planung von Bauvorhaben zunehmend berücksichtigt - nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch bei Kindergärten, Schulen oder Verwaltungsgebäuden. Vor diesem Hintergrund spielt die Wahl...

Energieeffizientes Eigenheim

Mit Leichtbeton-Mauerwerk staatliche Förderung erhalten Wer beim Hausbau Kosten sparen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun will, wendet sich an die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Hier können zukünftige Hausbesitzer über das Programm für energieeffizientes Bauen (153) attraktive Zuschüsse und Darlehen beantragen. Um die KfW-Anforderungen zu erfüllen, ist allerdings eine hochwärmedämmende Gebäudehülle nötig. Hier raten Fachleute zu Leichtbetonsteinen aus Bims: Denn mit ihnen lassen sich besonders energiesparende und wohngesunde Eigenheime errichten. Um das Klima zu schützen, muss - neben...

Schäfer Kunststofftechnik spart mit Livarsa 35.000 kWh im Jahr

Stromverluste langfristig um 3,3 Prozent gesenkt Zell am Harmersbach / Grenchen (CH), 02.03.2021 - Eine kleine Stellschraube mit großer Wirkung: Die badische Schäfer Kunststofftechnik GmbH führte innerhalb von nur 2 Monaten die Energie-Effizienzlösung EPplus 600A der Livarsa GmbH (www.livarsa.com) ein und senkt seitdem ihren jährlichen Stromverbrauch um über drei Prozent. Das Prinzip ist einfach: Die zentral hinter dem Trafo installierte MSR-Lösung (Mess-, Steuer- und Regelungseinheit) glättet Stromspitzen, sodass der Strom im 400 Volt-Netz durch einen deutlich geringeren Widerstand fließt. Die Leistungsübertragung - vom...

Immobilien nicht ohne Energieausweis verkaufen

Wer sein Haus oder seine Wohnung verkaufen möchte, muss vorab zahlreiche Dokumente beschaffen. Dazu zählt auch ein gültiger Energieausweis. Eigentümer, die dieses Dokument nicht vorweisen können, begehen eine Ordnungswidrigkeit und müssen mit einer Strafe von mehreren tausend Euro rechnen, wenn sie erwischt werden. Neben einer Geldstrafe drohen Eigentümern ohne gültigen Energieausweis aber noch weitere Konsequenzen. Denn der Verkaufsprozess kann dann oftmals nicht zum erfolgreichen Abschluss gebracht werden, weiß Sylvia Gairing, Vertriebsleiterin bei Marquardt Immobilien aus Herrenberg. Der Grund: Ein Notar wird den Kaufvertrag...

Fenster Knaut: Die Haustür ist ein zentrales Wohnelement

Wie finden Immobilienbesitzer, Architekten, Planer, Bauherren und Projektentwickler die richtige Haustür? Eine Tür auszuwählen bedeutet einen interessanten Punkt im allgemeinen Objektdesign zu setzen. Die Haustür ist oftmals das erste Detail, dass Menschen bei einem Haus aus der Nähe zu Gesicht bekommen. Und dementsprechend ist die Haustür auch ein Element, das den Stil einer Immobilie entscheidend prägen kann. Ist sie klassisch oder modern, schlicht oder sehr Design-orientiert? Passt sie zur Architektur der Immobilie oder bricht sie daraus aus? "Das sind Aspekte, über die ein Besucher oder auch Hausbewohner oftmals unweigerlich...

Brauerei Fohrenburg spart jährlich 5,37 Prozent Energiekosten

Zell am Harmersbach / Grenchen (CH), 30.10. 2020 – Ein neues Erfolgsprojekt aus der Lebensmittelindustrie präsentiert in diesen Tagen die LIVARSA GmbH (www.livarsa.com), Anbieter innovativer Konzepte und Hardwarelösungen zur Energieoptimierung: Die Traditionsbrauerei Fohrenburg spart mit dem LIVARSA EPplus-System jährlich 100.000 kWh Strom ein – und damit 5,37 Prozent an Energiekosten. Da das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren verschiedene Umweltmaßnahmen umgesetzt hat, war man auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten zur Optimierung der eigenen Energieeffizienz und Senkung der CO2-Emissionen. Mit der MSR-Lösung von...

Siemens Financial Services unterstützt Unternehmen bei Investition in LIVARSA Energie-Effizienzlösung

Zell am Harmersbach / Grenchen (CH), 24.9.2020 - Ohne Kapitalbindung in Technologien zur Optimierung der eigenen Energieeffizienz investieren – das ermöglicht ab sofort die Livarsa GmbH (www.livarsa.com), Anbieter innovativer Konzepte und Hardwarelösungen zur Energieoptimierung, in Zusammenarbeit mit Siemens Financial Services. Im Fokus steht dabei die Finanzierung der Livarsa Energie-Effizienzlösung EPplus: eine Kombination aus MSR-Lösung und dazu gehöriger Software, mit der Anwenderunternehmen zwischen drei und sechs Prozent Energie im Jahr einsparen können. Die Finanzierung ist ein besonderes „Sale & Mietkauf Back“-Modell,...

Isolieren und Sparen: neuer Ceresana-Report zum Weltmarkt für Dämmstoffe

Die Auswahl des richtigen Dämmstoffs ist eine Wissenschaft für sich: Gut isolieren soll er, robust und preiswert sein, schnell zu verlegen, aber auch umweltfreundlich, feuerfest, lange haltbar und einfach zu entsorgen. Leider wurde dafür noch keine Patentlösung gefunden; kein Material erfüllt bislang alle Anforderungen gleich gut und gleichzeitig. Trotzdem führt an Dämmung kein Weg vorbei, wenn mit Energiesparen und Klimaschutz Ernst gemacht werden soll. Bereits zum dritten Mal hat Ceresana den Weltmarkt für Dämmstoffe untersucht, die in der Bauindustrie eingesetzt werden. Vor allem für Wärmedämmung und Schallschutz von...

Inhalt abgleichen