Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Sparbuch

Michael Oehme, CapitalPR AG: Sind Deutschlands Banksparer frei raus?

St. Gallen, 06.01.2014. Eine Art Sicherheitsfonds will europäische Sparer vor Restriktionen schützen, sollten sich Banken einmal mehr verzocken. Aber die Sicherheit ist trügerisch. Und bezahlen tut sie letztendlich wieder jeder Sparbuchbesitzer. Die Zahl sollte man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: 1,6 Billionen Euro hat die Europäische Union in der Finanzmarktkrise in den Bankensektor gepumpt. Damit sind Europas Banken noch lange nicht saniert, viele haben weiterhin großen Bedarf, notleidende Kredite los zu werden. Und so manche Bank in Spanien, Griechenland, Italien, um nur ein paar Beispiele zu nennen, ist noch auf Sanierungskurs. Meist mehr schlecht als recht, denn in diesen Ländern stagniert die Wirtschaft. „Aber auch in Deutschland hatte die ein-oder-andere Bank noch Schräglage“, erklärt Michael Oehme, Consultant bei der CapitalPR AG in Sankt Gallen. Beispielsweise die Commerzbank, die Dresdner Bank und letztendlich...

Immobilienexperte Thomas Filor: Auf Immobilien setzten - aber richtig!

Magdeburg, 31.10.2013. Laut einer Umfrage der Sparkassenverbände stürzen sich immer mehr Deutsche auf Immobilien. Jeder Zweite entscheidet sich demnach für eine solche. Die niedrigen Zinsen locken. Mit den Details der Finanzierung kennen sich aber viele kaum aus. Gut ein Drittel der Befragten gab an, sie hätten bereits Konsequenzen aus der anhaltenden Niedrigzinsphase gezogen oder hegten entsprechende Pläne. Verlierer sind dabei - wenig überraschend - solche Anlagen, die unmittelbar vom Zinsniveau abhängen, an erster Stelle Sparbücher und -konten. Diese sehen 42 Prozent der Befragten nun als weniger geeignet an. Auch Fest-, Termin- und Tagesgelder verlieren deutlich an Attraktivität. Beliebter werden dagegen neben der selbst genutzten Immobilie auch Mietobjekte: 37 Prozent würden diese zur Alterssicherung erwerben. Trotz der schwierigen Lage sind die meisten Deutschen mit ihren persönlichen finanziellen Lebensumständen zufrieden....

Emissionshaus Thomas Filor: Offene Immobilienfonds als Sachwertalternative?

Magdeburg, 13.08.2013. Die meisten Bürger in Deutschland sind sich derzeit bewusst, dass „klassische“ Sparprodukte nur magere Zinsen abwerfen. Anleihen, das Sparbuch, Festgeldanlagen - sie alle bieten seit einigen Jahren kaum akzeptable Verzinsungen und glaubt man den Experten, geht dies auch so weiter. Schließlich will die Europäische Zentralbank den Markt weiterhin mit günstigem Geld versorgen. Der deutsche Immobilienmarkt dagegen boomt, bietet also in unterschiedlichste Richtungen interessante Anlagemöglichkeiten. Hiervon profitieren in letzter Zeit auch wieder offene Immobilienfonds, obwohl diese zuletzt wegen geringer Verzinsungen und den Rückgabebeschränkungen ins Gerede kamen. Wir erinnern uns: früher konnte man seinen offenen Immobilienfonds ganz oder teilweise banktäglich zurückgeben, sprich verkaufen. Zuletzt ging dies nur noch bei einer Handvoll Anbieter. Am 22. Juli wurden die Regeln für die Rückgabe von Anteilen an...

MCM Investor Management AG: „Wer nicht mit Sachwerten vorsorgt, bleibt auf der Strecke“

Magdeburg, 19.07.2013. Sie ist umstritten, die Studie der Europäischen Zentralbank. Aber sie bringt ein Thema dennoch auf den Punkt: Hierzulande wird zwar viel gespart, aber falsch. Zu groß ist das Bedürfnis nach Sicherheit, was zum Ergebnis führt, dass wir Deutschen längst nicht zu den vermögendsten Europäern zählen. „Eigentlich verwundern das Ergebnis nicht“, sagt der Immobilienkaufmann Thomas Filor, Geschäftsführer des Magdeburger Immobilienunternehmens Emissionshaus Filor. So würden viele Bürger hierzulande ihr Kapital in sogenannten Sichteinlagen halten, also Sparbüchern, Girokonten und ähnlichem und diese schafften...

Rockstar Immobilien CEO Birgit Wagner widerspricht der Immobilienblase-Theorie von Maximilian Zimmerer

Birgit Wagner, CEO Rockstar Immobilien, sieht keine Immobilienblase auf Deutschland zukommen und sieht Betongold nach wie vor als die bessere Kapitalanlage. Allianz Finanzchef sagte der Süddeutschen Zeitung in der Montagsausgabe, dass in Deutschland eine Immobilienblase mit übertriebenen Preisen entstehen könnte. "Die Blase wäre allerdings nicht von Großanlegern getrieben, sondern eher von Privatanlegern, die Inflation und einen Kollaps des Euro fürchten und in Sachwerte flüchten" meint Zimmerer. Birgit Wagner, geschäftsführende Gesellschafterin der Rockstar Immobilien GmbH, widerspricht dieser Theorie vehement. "Es muss...

Wolfgang Dippold, PROJECT FONDS GRUPPE: Sparen liegt wieder im Trend

Den meisten Bürger ist klar, dass sie privat vorsorgen müssen. Immobilien stehen dabei im Fokus der Begierde. Der Vermögensaufbau durch Immobilien kann aber auch durch eine Beteiligung bei der PROJECT FONDS GRUPPE erfolgen 120 Euro sparen die Deutschen laut einer Forsa Umfrage monatlich für die private Rente. Sparen wird nicht mehr als Einschränkung empfunden und auch nicht als notwendiges Übel, sondern als Teil der notwendigen Eigenvorsorge. „Was dies anbelangt ist ein Gesinnungswandel in Deutschland angekommen“, weiß Wolfgang Dippold, Geschäftsführer in der PROJECT FONDS GRUPPE. Laut dieser Umfrage genießen 66 Prozent...

Dr. Jonas Köller: „Immobilienpreise ziehen an“

Nach Jahren der Flaute haben in 2011 die Immobilienpreise wieder deutlich zugelegt. Die Hypothekenzinsen indes bleiben historisch niedrig. Fast die Hälfte der Bevölkerung hat inzwischen Bedenken, einen Teil ihres Geldes durch Inflation zu verlieren. Hier punkten Sachwertanlagen, wie die Fonds der S&K Unternehmensgruppe. „Die Euro-Schuldenkrise verunsichert die Bürger und erhöht gleichzeitig das Bedürfnis nach Sachwert-Absicherung“, sagt Dr. Jonas Köller, Vorstand der S&K Gruppe. Die Frankfurter S&K Unternehmensgruppe hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2000 auf intelligente Immobilienkonzepte spezialisiert. Ziel ist...

SHB AG: Bundesregierung heizt Inflation an

Die Tarifforderung der IG Metall ist für die in der Branche Tätigen eine gute Sache – für Deutschlands Sparer jedoch nicht. Tarifabschlüsse in dieser Größenordnung treiben die Inflation und entwerten viele Spareinlagen. Geschlossene Immobilienfonds wie die SHB Fonds bieten einen Ausweg. Was verschiedene Medien, etwa die Financial Times Deutschland (FTD) oder der SPIEGEL, dieser Tage berichten, müsste Deutschlands Vorsorgesparern eigentlich Schweißperlen auf die Stirn treiben. Führende Ökonomen erwarten ein deutliches Anziehen der Inflationsrate. Diskutiert werden je nach Ausgangslage zwischen vier und sechs Prozent....

Steuererklärung im Internet: Am besten mit WISO!

(ddp direct)Das WISO InternetSparbuch (www.internet-sparbuch.de) ist Testsieger bei ComputerBild. Im Vergleich der Onlineportale für die Steuererklärung setzte sich die Online-Variante der bekannten Software WISO Steuer-Sparbuch gegen die Konkurrenz durch. Die Fachzeitschrift ComputerBild hat in der aktuellen Ausgabe 6/2012 verschiedene Online-Anwendungen für die Steuererklärung getestet. Klarer Testsieger ist das WISO InternetSparbuch von Buhl Data. Die Online-Ausgabe des WISO Steuer-Sparbuchs erhielt als einzige Anwendung das Testergebnis "gut", denn WISO lieferte die beste Steuerberechnung im Test. Dabei rechnete das...

Geld anlegen – Mit hoher Rendite, Sicherheit und Förderung vom Staat?

Es ist kein Geheimnis mehr, dass die Rente im Alter für viele nicht mehr ausreichen oder allenfalls zur Sicherung des lebensnotwendigen Bedarfs reichen wird. Daher ist jeder gut beraten etwas für seine private Rentenvorsorge zu machen. Doch vor dem Hintergrund der anhaltenden Finanz- und Wirtschaftskrise haben viele Menschen Angst, dass beispielsweise der Fall des Euros die private Altersvorsorge auffrisst. Gefragt sind Anlageformen, die eine möglichst hohe Rendite und viel Sicherheit bieten und am bestenfalls vom Staat gefördert werden. Investmentfonds sind Anlageformen, die Rendite versprechen oder ausreichend Sicherheit bieten...

Inhalt abgleichen