Kurzgeschichten

Lesestoff aus der Nachbarschaft

Ob Wuppertal oder Gummersbach: Diese Bücher wurden von Autoren aus dem Bergischen Land geschrieben. Kennen Sie schon diese Bücher? Sie sind gedruckt und als E-Book erhältlich. Unter dem Motto "Heimat erlesen" macht der Buchhandel im September wieder auf regionale Themen und Autoren aufmerksam. Mehr bei https://verlag-kern.de/ ?Walter Uwe Weitbrecht aus Gummersbach ist ein Meister des Hintersinnigen, der leisen Töne. In "Der tanzende Elch" (ISBN 9783957162199) laden 38 moderne Fabeln und weitere 12 märchenhafte Geschichten zum Schmunzeln und zum Staunen ein. Ein im Wortsinne fabelhaftes Buch für die ganze Familie. Da gerät ein Frosch mit einer Beschwerde in die Klauen der Bürokratie. Oder der Elch erwacht nach der Mittsommer-Feier mit einem dicken Brummschädel. .. In "Der Taschenmesserfall" (ISBN 9783957162632) erzählt Walter-Uwe Weitbrecht in zehn kriminellen Kurzgeschichten aus dem Bergischen Land von unerklärlichen Todesfällen, verzwickten...

Zum Schulanfang: Futter für Leseratten

Mit großem Elan ins neue Schuljahr – da dürfen spannende Kinderbücher nicht fehlen. Denn Lesen fördert den aktiven Wortschatz, die Intelligenz und nicht zuletzt die Phantasie. Schon bei jungen Kindern wird das Interesse an Büchern geweckt, wenn ihnen Eltern und Großeltern vorlesen. Fröhliche und spannende Bücher für Kinder im Vorschulalter und den ersten Schulklassen gibt es beim Verlag Kern GmbH. Ganz neu erschienen ist der 3. Band der "Abenteuer von Angi und Diabo", eine ungewöhliche mit Fotomontagen  illustrierten Kinderbuchreihe (5-8 Jahre). Wie funktioniert es, Außenseiter zu integrieren, Vertrauen zu fassen und sich mit „schrägen Typen“ auseinanderzusetzen? Kinder erleben vielfach, dass sie in einer Gruppe, der Schulklasse oder gar in der Familie abgelehnt werden, weil sie sich nicht perfekt genug an die Normen anpassen. Dieses Thema greift Barbara Gabriel in ihren Kinderbüchern „Die Abenteuer von Angi und Diabo“ auf...

"Der Schuh ohne Fußabdruck"

DÜSSELDORF/NORDERSTEDT, Dezember 2018, Fast noch ein Erstlingswerk. Der Lyriker und Schriftsteller Andy Hagel veröffentlicht mit seinem neuen Buch "Der Schuh ohne Fußabdruck" 31 kurze, wunderbare und fabelhafte Geschichten. Ob von einem vierblättrigen Kleeblatt, einem Jungen und einem Mädchen, einem Fußballspiel, Fortuna oder einem Tor das umfällt, Andy Hagels Geschichten entspringen aus einem nicht ganz so alltäglichen Leben. Veröffentlicht er auf seiner Homepage Gedichte und Kurzgeschichten (www.texthagel.de), gewann er einst den Gedichtwettbewerb im Teletext der ARD, ist er im Dezember und Januar mit seinem Gedichte-Werk...

Nachlese zur Buchpräsentation „Die Sache an dem Haken“ von Thomas Lang

Vergangenen Freitag lud Thomas Lang zur Präsentation seines ersten Buches „Die Sache an dem Haken“ ins Café so und jetzt. An die 40 Freunde, Verwandte, Bekannte und Weggefährten des von Natur aus skeptischen Analysten fanden sich abends in Döbling ein. Um sich mit voller Konzentration der Lesung widmen zu können, fanden die Gäste die wichtigsten Fragen und Antworten rund ums Buch bereits in schriftlicher Form aufbereitet vor. Mit seinen 20 Kurzgeschichten möchte der Neo-Autor zum Nachdenken anregen, Inspiration bieten und Neugierde wecken. Dabei greift er sowohl auf alltägliche als auch ungewöhnliche Szenen zurück. Wie...

"Jyväskylä ist auch nur eine Stadt" Das Buchdebüt des Ruhrgebietsautoren Quentin May

„Jyvälyskä ist auch nur eine Stadt“ ist das Buchdebüt des Bochumer Autors Quentin May, in dessen Texten er den Alltag und seine Überraschungen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Worum geht’s? In einer Zeit, in der Mobilität und Flexibilität einen immer grösseren Stellenwert einnehmen, hält May an den unterschiedlichsten Orten inne, um im ersten Teil des Buches das Unterwegssein zu beobachten und zu kommentieren. Mal komisch, mal tiefsinnig und gerne auch positiv nachdenklich. Und da jeder, der unterwegs ist, irgendwann irgendwo ankommt, schliessen sich im zweiten Teil Betrachtungen zu Themen an, die genau...

Tommie Goerz: Jede Geschichte wie eine Liebeserklärung an die Franken

(Erlangen) - Vor wenigen Tage erschien das neue Buch des Erlanger Autors Tommie Goerz mit dem Titel "Auf dem Keller – Biergeschichten", ars vivendi verlag Cadolzburg. Das Buch ist eine Hommage an die fränkische Kellerkultur, die Wirtshäuser und die Biere – ganz besonders aber an die Menschen, die hier leben: die Franken. In über vierzig Jahren hat der Autor hier einiges beobachtet. Goerz widmet das Buch ausdrücklich den fränkischen Wirtinnen und Wirten An den Geschichten ist nichts erfunden: "Wenn man über die Jahre immer wieder mal in den Wirtshäusern und auf den Kellern unterwegs ist und Augen und Ohren offenhält,...

Der Wiener Künstler Chris Sokop veröffentlicht ein neues Buch

Kurzgeschichten und Gedichte über Umwelt, Leben, Musik, Religion, Krieg und Frieden aus Vergangenheit und Zukunft eines Künstlers, der nicht nur Schlagzeug, sondern auch gern mit Worten spielt – das ist das Motto des neu erschienenen Buches von Chris Sokop im Zwiebelzwerg Verlag. Der in Wien lebende und arbeitende Künstler hat Gedichte und Kurzgeschichten auf 52 Seiten zusammengetragen und im Zwiebelzwerg Verlag veröffentlicht. Das Buch trägt den Titel "POGUE MAHONE – oder: Warum die Christen Schuld am Klimawandel sind". Wie die meisten Bücher im Zwiebelzwerg Verlag ist auch dieser Band auf dickem Werkdruckpapier gedruckt und...

Das Ku(h)riosum - unterhaltsame Kurzgeschichten

Anne-Marie Bruch lenkt die Leser durch die Sammlung "Das Ku(h)riosum" ein wenig vom grauen Alltag ab. Bücher sind für Leser das Tor zu anderen Welten, anderen Realiäten und anderen Persönlichkeiten. Sie geben oft Einblicke in das Leben anderer Menschen - ob fiktional oder real spielt dabei keine Rolle. Vor allem jedoch liefern Bücher Abwechslung und Ablenkung. Gute Literatur führt dazu, dass die Leser ihre eigenen Probleme und ihren tristen Alltag für eine Weile vergessen können. Und genau zu diesem Zweck ist die Sammlung von abwechslungsreichen Kurzgeschichten der Autorin Anne-Marie Bruch gewidmet. Die Kurzgeschichten sind...

Mörderische Schwestern haben nix zu verlieren!

Wenn sich 20 Mörderische Schwestern damit beschäftigen, wozu ein Mensch fähig ist, der nichts mehr zu verlieren hat, entsteht ein kriminalistisches Kunstwerk. Herausgeberin Manu Wirtz, selbst Mitglied bei den Mörderischen Schwestern e.V. (Vereinigung von Kriminalromanautorinnen), hat die besten Geschichten aus Deutschland und Österreich ausgewählt und in der Anthologie „Nix zu verlieren“ veröffentlicht. Was ist das Gefährlichste auf der Welt? Ein Mensch, der nichts zu verlieren hat! Solche Menschen sind zu Dingen fähig, die ihnen normalerweise niemand zutrauen würde. Wenn sich nun gestandene Kriminalromanautorinnen mit...

Gut geschüttelt ist halb gereimt - zeitgenössische Poesie mit einem Augenzwinkern

Kein Thema aus dem menschlichen Alltag wird in "Gut geschüttelt ist halb gereimt" von Erhard Kaupp verschont. Erhard Kaupp legt in seinem Buch "Gut geschüttelt ist halb gereimt - Zeitgenössische Poesie?" Gedichte vor, die im Grunde genommen auch als Kurzgeschichten angesehen werden können. Der Autor vom Bodensee ist ein begeisterter Schreiber und hat einige seiner alltäglichen Beobachtungen und Erlebnisse nun in Gedichtform in diesem Buch zusammengestellt. Die Themen reichen von einem Gedicht, in dem das lyrische Ich einem Paar alles Gute zur Hochzeit wünscht über die Liebe zur Heimat bis hin zu persönlichen Erfahrungen...

Inhalt abgleichen