Kurzgeschichten

Das hatte ich mir anders gedacht - Kurzweilige Geschichten-Sammlung

Frank Otte unterhält die Leser in "Das hatte ich mir anders gedacht" mit abwechslungsreichen Geschichten, die nicht immer so ausgehen, wie man es sich denkt. Mit viel Humor wird in 33 Kurzgeschichten Anrührendes, Absurdes und Unglaubliches erzählt. In einer Geschichte wird versucht, Kinder an Halloween zu erschrecken - allerdings hat dies einen folgenschweren Ausgang, den so niemand vorhergesehen hat. Was passieren kann, wenn die Dosierung einer blauen Pille übertrieben wird, ist Thema in einer weiteren Geschichte, in der alles ein wenig anders abläuft als erhofft. Der Tochter zu erklären, wie Bienen Honig produzieren oder Hilfestellung bei den Hausaufgaben, geben einen Einblick, wie schwer es ein Vater haben kann. Ob Arztbesuche oder Unfall mit Todesfolge, vermeintliche Liebe und Missverständnisse, der Titel des Buchs "Das hatte ich mir anders gedacht" von Frank Otte ist das Motto der Geschichten. Nicht immer endet es so, wie der Protagonist...

Greta Garbööchen und Oma Liesl - Ein Lese- und Vorlesebuch für Junge und Junggebliebene

Anne Heesens Leser werden durch "Greta Garbööchen und Oma Liesl" nicht nur auf kinderfreundliche Weise unterhalten, sondern lernen dabei auch einiges. Greta und Oma Liesl, die beiden Protagonistinnen dieses Lese- und Vorlesebuches, tauschen sich fast täglich über die unterschiedlichsten Ereignisse aus. Beide lieben es, miteinander ins Gespräch zu kommen; egal, ob über Schule, Freundschaften, Streitigkeiten oder Hobbys etc. Das Leben ist so aufregend, dass es immer etwas zu besprechen gibt! Greta ist 9 Jahre alt, aufgeweckt, wissbegierig und temperamentvoll, mit einer Vorliebe für Wörter mit langem "ööö" und selbst erfundene Wörter. Natürlich ist sie auch, wie so gut wie alle Kinder ihres Alters, neugierig und lernt gerne mehr über die Welt um sich herum. Die Oma Liesl ist zehnmal so alt wie Greta, aber noch sehr rüstig und lebensbejahend. Die Oma ist mit einem reichen Zitaten-, Erfahrungs- und Wissensschatz gesegnet, den sie gerne...

Hundefreunde erzählen über ihre treuen Begleiter

Lustige, humorvolle, aber auch traurige und anrührende Geschichten über den besten Freund des Menschen. "Mein Hund … und ich - Geschichten über den besten Freund des Menschen" ist die aktuelle Anthologie von Papierfresserchens MTM-Verlags in Kooperation mit CAT creativ. Seit 2005 schreibt der Kinder-und Jugendverlag mehrmals im Jahr themenbezogene Anthologie-Projekte aus. Dieses Mal geht es um den wohl treuesten Freund und Begleiter des Menschen: den Hund. Herausgeberin Martina Meier hat dazu aufgerufen, Geschichten über die schönsten Erlebnisse mit den geliebten Haustieren zu schreiben. Die meisten basieren auf wahren Begebenheiten, andere sind frei erfunden. Aber alle sind wunderschön. Die Helden dieses Buches sind ganz eindeutig die Hunde, über die hier erzählt wird. Aber halt: nicht nur über Hunde wird geschrieben, sondern auch Wuff persönlich kommt zu Wort. Denn verschiedene Geschichten sind aus der Tierperspektive geschrieben....

Kinder, die im Dunkeln spielen - Unheimliche Geschichten

Daniel Kasper lädt die Leser in "Kinder, die im Dunkeln spielen" in die Welt von Kindern, die voller Zauber und Schrecken steckt, ein. Verschiedene Kinder begegnen in den sieben Geschichten dieser neuen Sammlung Geschöpfen, die auf finsteren Treppen lauern, vom Grund alter Schwimmbäder glotzen oder die geblümte Hölle greiser Menschen bevölkern. Wer sich hierbei den Glauben an Märchen bewahrt, bleibt vielleicht bei Verstand. Denn die Kindheit ist voller Zauber und Schrecken. So treffen die Leser in der ersten Geschichte auf zwei Brüder, die eine erschreckende Begegnung mit einer Frau, die eventuell eine Hexe ist, machen. Am Ende...

Das Buch "Wie ich zum Mann wurde": Zum Nachdenken und Lachen, zum Glauben und Zweifeln

Der Leser wird in den zahlreichen Kurzgeschichten auf eine Reise in ein reales, aber nicht mehr existierendes Land mitgenommen. Berlin, 9. März: Die erste Auflage des Buches "Wie ich zum Mann wurde. Ein Leben mit Kommunisten, Atheisten und anderen netten Menschen" des deutschen Sozialwissenschaftlers und katholischen Priesters Alexander N. Krylov war trotz geschlossener Buchhandlungen innerhalb von zehn Wochen vergriffen. Ab März ist die 2. Auflage im fe-medienverlag verfügbar. In 60 Kurzgeschichten erzählt der Autor, der seit 20 Jahren in Deutschland lebt, über das Leben in der Sowjetunion in den 1970-80er Jahren. Er berichtet...

Alltagsgeschichten rund um den Hund

"... weil Hunde wahre Helden sind" - Kurzgeschichten, die das Leben schrieb Udo Ingenbrand ist Herausgeber eines Buches, das voller emotionaler und liebevoller Geschichten rund um den Hund steckt: "… weil Hunde wahre Helden sind - Geschichten, die das Leben schrieb" ist ein absolutes Muss für jeden Hundeliebhaber. Ein Leben mit Hund ist auch für Udo Ingenbrand das einzige Leben, das er sich vorstellen kann. Er selbst hat seine Liebe zu den vierbeinigen Begleitern vor über zwanzig Jahren entdeckt. Seine beiden Labradore Gladys und Lotte gehören fest zu seinem Alltag. Immer wieder stellte Ingenbrand fest, welch erstaunliche Eigenschaften...

Hin und weg - Geschichten rund ums Reisen und Unterwegs-Sein

Neun Autoren der Schreibschule München laden die Leser in der Sammlung "Hin und weg" zu literarischen Reisen ein. Diese neuen Geschichten rund ums Reisen und Unterwegs-Sein laden die Leser dazu ein, den Alltag in den Koffer zu packen und sich entführen zu lassen. Zum Beispiel in die Bucht von Barabarca oder in den Trubel von Mumbai. Oder auf die einsamste aller einsamen Inseln. Die Leser begegnen dabei unvergesslichen Typen, stoßen mit einem Fahrrad-Guerillero zusammen, verlieben sich in eine Dame mit Zylinderhut - oder in den eigenen Ehemann. Entstanden sind die Texte in der Corona-Zeit, einer Zeit also, in der Reisen kaum möglich...

Ink Trouble - Einblicke in den Studioalltag

Susa Renn erzählt in "Ink Trouble" kurze Geschichten aus dem Alltag in einem Tattoo-Studio. Die Autorin dieses neuen Buches, Susa Renn, ist seit 2009 erfolgreich im Tätowiergewerbe mit einem eigenen Studio tätig. Der Umgang mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten macht ihr auch nach über zehn Jahren in der Branche jeden Tag noch viel Freude. Der Entschluss zu einem eigenen Buch entstand schon im ersten Jahr nach Studioeröffnung, da der Alltag der Autorin von mehr oder weniger komischen Erlebnisse bestimmt wurde und sie sich dachte, dass auch andere Menschen davon unterhalten werden könnten. Sie liebt ihren Beruf und hofft,...

Das ganze Leben – poetisch eingepack

Heike Mehlhorn lädt zur Entdeckung der Vielfalt ein Lebenslust. Spielerische Leichtigkeit. Erinnerungen an unwiederbringliche Momente. Wo die Welt aus dem Gleichgewicht zu geraten scheint, möchte Heike Mehlhorn die Menschen ein wenig an die Hand nehmen, damit sie wieder zu sich selbst finden und ihnen Mut machen, aufmerksam ihrem Inneren zu lauschen. Mit einer abwechslungsreichen Webseite https://gedankenschiffchen.de und zwei Gedichtbänden lädt die Autorin aus Mecklenburg die Leserinnen und Leser ein, zu lauschen und sich auf eine Entdeckungsreise zu den eigenen Empfindungen und Gefühlen zu begeben. Ihr erstes Buch „Namaste...

Geschichte und Geschichten aus Wuppertal

Michael Harscheidt verarbeitet das Leben in seiner Heimatstadt literarisch Ob Industriegeschichte oder die Vielfalt der religiösen Gruppierungen in Wuppertal: Für Michael Harscheidt fließen Kenntnis und Fantasie, lokale Verwurzelung und spirituelle Neugier zusammen. Inzwischen hat er im Verlag drei Bücher veröffentlicht, die verschiedene Themen aus seiner Heimatstadt unter überraschendem Blickwinkel beleuchten. Die Historie der Textilverarbeitung in Wuppertal inspirierte Michael Harscheidt zu „Die Rückkehr der Bleicher“ (ISBN 978- 3-95716-324-0), 2020 neu erschienen. In der bunten Geschichte der Bleicher-Zunft bringt er...

Inhalt abgleichen