Kommissar

Fabelhaft und kriminell

Kurzgeschichten von Walter-Uwe Weitbrecht. Kurzgeschichten sind die ideale Lektüre für Leute mit wenig Zeit. Ob als Gute-Nacht-Geschichte, in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder zwischendurch auf dem heimischen Sofa – hier findet sich wohl dosiert Spannung, Humor und Leidenschaft. Der Autor Walter-Uwe Weitbrecht beherrscht die Kunst dieser kleinen Erzählungen. In „Der tanzende Elch“ (ISBN 978-3-95716-219-9) belebt Walter-Uwe Weitbrecht die Kultur der Fabel mit neuen, witzigen Ideen. Da gerät ein Frosch mit einer Beschwerde in die Klauen der Bürokratie. Der Elch erwacht nach der Mittsommer-Feier mit einem dicken Brummschädel. Oder der starke Büffel wird kleinlaut, wenn der Elefant vor ihm steht. 38 moderne Fabeln und weitere 12 märchenhafte Geschichten laden zum Schmunzeln und zum Staunen ein. Es ist ein im Wortsinne fabelhaftes Buch für die ganze Familie - fröhliche Unterhaltung mit Tiefgang. Die Gattung der Fabel, abgeleitet...

Mörder gesucht

Zwei neu erschienene Psychothriller aus dem Verlag Kern Marina findet ihren Freund Alexander blutüberströmt mit weit aufgerissenen Augen auf dem Wohnzimmerteppich – und ihr Leben gerät aus den Fugen. Sie landet nach einem Nervenzusammenbruch in der geschlossenen Psychiatrie. In diesem Szenario entwickelt S. Maria Eckert einen mitreißenden Psycho-Thriller. „Traumtöten“ ist jetzt im Verlag Kern erschienen. Die Grenzen zwischen Normalität und psychiatrisch zu behandelnder Abweichung sind fließend. Menschen gehen verschieden mit Angst, Gier, Eifersucht und Wut um. Psychische Erkrankungen sind so individuell wie die Menschen, die sie erleiden. Extreme Reaktionen sind nicht immer ein Fall für die Einweisung in eine Klinik und sanfte Zurückhaltung nicht immer harmlos. In diesem Spannungsfeld entwickelt die Autorin den Krimi in der geschlossenen Psychiatrie und im scheinbar normalen Leben. Mit genauer Beobachtung arbeitet sie die Charaktere...

Wahnsinn mit Vogelscheuche

In Christine Richters Psycho-Thriller „ER – im Schatten der Vogelscheuche“ sucht ein psychopathischer Serienmörder scheinbar wahllos seine Opfer. Am 16. März neu erschienen ist der Psycho-Thriller „ER – im Schatten der Vogelscheuche“ von Christine Richter (ISBN 978-3-95716-322-6). Es ist das zweite Werk dieses Genres von der Autorin aus Mammendorf/Oberbayern. In „ER – Im Schatten der Vogelscheuche“ verbreitet ein Serienkiller Angst und Schrecken in einer finsteren, ländlichen Gegend. Eine gespenstische Vogelscheuche ist sein Markenzeichen. Der Mörder setzt seine Opfer einer massiven psychischen Folter aus, bevor sie auf grausame Art und Weise sterben. Den arglosen Opfern möchte man zurufen: „Wenn plötzlich eine Vogelscheuche in deinem Garten steht, renn um dein Leben, so schnell du kannst!“ Der Kontrahent des Serienkillers ist der ungehobelte und psychisch angeschlagene Kommissar Joe Malek. Er ist dem Alkohol nicht abgeneigt,...

Einweihung des neuen Scientology-Gebäudes in Pretoria

Die Scientology-Kirche hat ein weiteres, neues großes Gebäude eröffnet, um die hilfreichen Dienste vielen Menschen zuteil werden zu lassen. Am 23. Februar wurde in der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria die große Einweihung des neuen Gebäudes mit regionalen Würdenträgern und Mitgliedern südafrikanischer Königshäuser gefeiert. Der fertig renovierte und neu eingeweihte Scientology-Komplex besteht aus insgesamt fünf Häusern, die ursprünglich zur Wende des 20. Jahrhunderts errichtet wurden. Getreu dem ursprünglichen Stil wurden die Gebäude restauriert und den neuen, modernen Erfordernissen einer Idealen Scientology-Kirche...

Krimi mit Til Schweiger: Bester Tatort seit 20 Jahren

"Sie und dieses ganze Rumgeblute", schimpft Nick Tschillers Chef im neuen ARD "Tatort" aus Hamburg. Til Schweiger´s erster Einsatz als neuer Tatort-Kommissar verlief erwartungsgemäß laut und hart. Reihenweise wurden die Bösen danieder gemäht und die Guten gerettet, vom schießwütigen Action-Helden, dem nuschelnden Schweiger, vielen hat das gefallen. Schweigers ARD-Debüt lockte am Sonntag 12,57 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, die höchste Quote seit 20 Jahren. Nur "Haus und Hof" mit dem Hamburger Ermittler-Duo Stoever und Brockmöller erreichten mehr Zuschauer. 12,83 Millionen waren es damals, 1993. Die Hannoveraner...

Große Bankenhochzeit: JoussenKarliczek startet Fusions-Kampagne für die neue Volksbank Stuttgart eG

Die Volksbank Rems eG und die Stuttgarter Volksbank AG verschmelzen zur neuen Volksbank Stuttgart eG. Die Fusions-Kampagne, die in diesen Tagen startet, kommt von JoussenKarliczek aus Schorndorf. Die Agentur betreut seit 2007 die Volksbank Rems eG und entwickelte das identitätsstiftende Bankiers-Konzept, das jetzt von der neuen Volksbank Stuttgart eG weitergeführt wird. Als klassische genossenschaftliche Bank erhebt sie darin ihre Mitglieder zu Bankiers. Kernstück der Fusions-Kampagne bilden 12 Motive auf Info-Screens am Stuttgarter Flughafen und auf Bahnhöfen, City-Lights, Mega-Lights, Traffic-Boards und in umfangreichen Printanzeigen....

"Schatten über Adlig-Linkunen" von Dieter Janz

Der etwas andere Krimi Nicht nur am Stand seines Verlages sondern vor allem bei seiner Lesung im Rahmen der Messe, brillierte Dieter Janz mit seiner neuen Kriminalerzählung und hielt die zahlreichen Zuhörer unter steigender Spannung. Dieser Krimi ist deshalb so anders, weil er neben der gutbeschriebenen Familienidylle auf dem Gutshof eine Entführung, und drei Morde zunächst als nebensächlich erschienen, dann aber im Verlauf der Handlung immer spannender werden und am Ende den Roman dominieren. Schatten über Adlig-Linkunen ist eine spannende und erlebnisreiche Zeitreise in die Masuren des 19. Jahrhunderts. Sehr detailliert...

1971 entführt – 1981 als taufrische Leiche zurück gekehrt

Karin Riemenschneider, seit 1971 spurlos verschwunden, kehrt im Winter des Jahres 1981 als taufrische Leiche im Kofferraum eines Mercedes zurück. Sie beschert ihrem EX-Mann, Kriminalhauptkommissar a.D. Heiner Riemenschneider, den wohl schwersten Fall seines Lebens. Helga Schittek, eine Newcomerin im Bereich Krimi-Autorin, bezeichnet sich selbst als eine der größten Krimifans. Aus einer Laune heraus und dem Lesen einer Vermisstenanzeige kam sie selbst zum Buchschreiben. Ihr ermittelnder Hauptkommissar a.D. Riemenschneider ist nicht nur dem Namen nach eine Besonderheit, sondern auch die sehr gekonnte Darstellung seiner Person...

29.09.2010: | | | | | |

Jan-Gregor Kremp, bekannt als Tatort-Kommissar, live auf der Bühne in Berlin!

KREMP – Ist mir so passiert ... Texte und Töne mit Jan-Gregor Kremp und Olaf Weiden (musikalische Begleitung) Der Schauspieler Jan-Gregor Kremp, vielen bekannt als »Kommissar Keller« im »Polizeiruf 110«, als Bösewicht in zahlreichen »Tatort«-Rollen, oder als Kinostar in »Die Apothekerin« geht mit seinem ersten Soloprogramm auf die Bühne. KREMP – ist mir so passiert... ist das eindrucksvolle Ergebnis eines lange gehegten Herzenswunsches von Jan-Gregor Kremp, wieder auf die Bühne zurück zu kehren. In sehr persönlichen Texten und Anekdoten erzählt er Geschichten, die er an den verschiedenen Schauplätzen seines...

Menschenrechts-Kommissare und Menschenrechts-Richter gesucht!

Internationales Zentrum für Menschenrechte und der Zentralrat Europäischer Bürger haben ihre Tätigkeit aufgenommen. Gemäss Pressenachricht des ICHR sind nunmehr das Internationale Zentrum für Menschenrechte und der Zentralrat Europäischer Bürger im Rahmen des Netzwerkes MENSCHENRECHT als Gebietskörperschaft auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland tätig. Der Bundesrat und die Bundesregierung sind unter Vorlage der UMR-Verfassung darüber informiert worden. Dem Gebietskörperschaftsrecht des ICHR gemäss Art. 1, 25, 140 GG iVm. Art. 137, 138 WRV wurde offenkundig seit dem 15.12.2009 nicht widersprochen, da eine neue...

Inhalt abgleichen