Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Erderwärmung

Michael Oehme über Syriens Akzeptanz zum Klimavertrag

Nun will auch Syrien den Pariser Klimavertrag unterschreiben – USA als einziges isoliert St.Gallen, 14.11.2017. „In der vergangenen Woche hat Syrien bestätigt, den Welt-Klimavertrag, den sogenannten Pariser Klimavertrag, zu unterschreiben. Nach Nicaragua war Syrien das letzte ausstehende Mitglied“, erklärt Kommunikationsexperte Michael Oehme. Die Delegation des Landes hatte dies vergangene Woche Dienstag bei der Weltklimakonferenz in Bonn angekündigt, wie Konferenzteilnehmer bestätigten. Zwar hatte das UN-Klimasekretariat die Entscheidung noch nicht bestätigt, die syrisch-arabische Nachrichtenagentur Sana hatte den Schritt jedoch schon Ende Oktober bekannt gegeben. „Es ist höchst erfreulich, dass Syrien soeben angekündigt hat, dem Pariser Klimaabkommen beitreten zu wollen. Die Welt zeigt angesichts des verheerenden Klimawandels Einigkeit“, so die Klimareferentin von Brot für die Welt, Sabine Minninger zur Entscheidung Syriens....

Schwarze Tatzen, weißes Fell

Er ist das größte Landraubtier, wandert mehr als 40 Kilometer am Tag umher und erschnuppert seine Beute selbst unter meterdicken Eisschichten: Der Eisbär ist ein interessantes Tier mit vielen erstaunlichen Fähigkeiten. Leider ist er vom Aussterben bedroht. Warum, wie man ihn schützen kann und noch viel mehr Wissenswertes erfahren Leser ab fünf Jahren in zwei spannenden Benny Blu Lernbüchern. In „Eisbären – Raues Leben in der Arktis“ reist Benny Blu mit seinen kleinen Lesern in den vereisten Norden der Erde. Dort nimmt er die Eisbären genauer unter die Lupe, erklärt, warum sie selbst bei höchsten Minusgraden nicht frieren, und beobachtet Eisbärenbabys bei ihren ersten Schritten im Schnee. Kleine Tierfreunde erfahren, was Eisbären fressen, wie sie leben und dass die starken Weißpelze durch die Erderwärmung zunehmend ihren Lebensraum verlieren. Was es ganz genau damit auf sich hat, können Eisbärenfans im Band „Klima –...

Neuer Benny Blu-Titel ist Klima-Buchtipp des Monats

Tolle Auszeichnung für den Kinderleicht Wissen Verlag! Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. kürt den Benny Blu-Titel „Klima – Ergründen und schützen“ zum Klima-Buchtipp des Monats Oktober 2013. In dem frisch erschienenen Lernbuch erklärt der blauhaarige Wuschelkopf seinen Lesern ab fünf Jahren alles rund um Klima, Klimawandel und Klimaschutz – wie immer klar, kindgerecht und spannend aufbereitet. Seit 2011 vergibt die Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. den Klima-Buchtipp des Monats an Kinder- und Jugendbücher, die sich auf besondere Weise mit den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz auseinandersetzen. Preisträger des Monats Oktober 2013 ist das neueste Benny Blu Lernbuch „Klima – Ergründen und schützen“. Darin nimmt der blauhaarige Schlaukopf seine kleinen Freunde mit auf eine spannende Expedition: Neben der Klimageschichte geht er auch auf die einzelnen Klimazonen der Erde ein und zeigt...

Der große Klimaschwindel: Erderwärmung- Das Geschäft mit CO2

Die sorgfältige Datenanalyse öffentlich zugänglicher Publikationen der letzten 20 Jahre zum Thema Klimaforschung und globale Erwärmung zeichnet mittlerweile ein anderes Bild, als die oftmals apokalyptisch anmutenden Endzeit-Szenarien, die uns in Zukunft bevorstehen sollen. Die Vermutung liegt nahe, dass die Regierungen nicht nur wissen, dass die von Menschen gemachte Klimakatastrophe ein Schwindel ist, sondern dass sie auch wissen, dass das mit der Globalisierung verbundene weltweite System hoffnungslos am Ende ist. Und da sie nicht den Mut haben, zuzugeben, dass ihre inkompetente Wirtschaftspolitik für die gegenwärtige Systemkrise...

NASA Studie: Thesen der globalen Erderwärmung nicht haltbar

Eine NASA Studie, die sich auf die Auswertung von Satellitendaten von den Jahren 2000 bis 2011 stützt, nimmt den Befürwortern der Theorie der globalen Erderwärmung „den Wind aus den Segeln“. Die Ergebnisse sagen aus, dass die Atmosphäre der Erde viel mehr Wärme in das Weltall entlassen kann, als sämtliche Computermodelle ihr zugetraut hätten. Laut Dr. Roy Spencer, einem Wissenschaftler des „Earth System Science Center“ der Universität von Alabama, der einer der Autoren der Studie ist, gibt es gerade über den Ozeanen gravierende Abweichungen zwischen den gemessenen Daten und den „Vorhersagen“. Es wurde auch festgestellt,...

Ein Viertel der Deutschen zweifelt am Klimawandel

mingle-Trend präsentiert repräsentative Umfrage-Ergebnisse zum Klimawandel Pünktlich zum Sommeranfang fragen sich viele Deutsche, wo er denn nun ist, der Sommer. Während sich die sonnige Wärme in Mitteleuropa nur sporadisch präsentiert, sind die Temperaturen auf dem Rest des Planeten deutlich angestiegen. Laut des US-amerikanischen Wetterdienstes NOAA war der vergangene Mai der weltweit wärmste seit 130 Jahren. Hauptverantwortlich dafür sei neben dem Wetterphänomen El Niño die Klimaerwärmung. Was den Klimawandel betrifft sind in Deutschland die Menschen allerdings eher geteilter Meinung. In einer repräsentativen Umfrage...

Enthüllungsjournalist Tjaden erklärt: Darum ist der Klimagipfel kein großer Erfolg geworden

In Deutschland schneit es. Die Schneemassen wachsen. Darüber freuen sich die Kinder. Sie liefern sich Schneeballschlachten, rodeln Hügel hinunter und bauen Schneemänner. Ältere Menschen dagegen trauen sich nicht mehr aus dem Haus, haben Angst vor Stürzen, plündern ihre Kühlschränke und Kühltruhen. Bald wird die letzte Büchse im Vorratskeller geöffnet sein. Deshalb hat sich Professor Dr. Werner Winterade aus Holzminden an die Staatsfrauen und Staatsmänner in Kopenhagen gewendet. In einem dramatischen Appell an den Klimagipfel fordert er eine Umkehr bis 2030. Dann - so schreibt der Ökonom - werde es in Deutschland so viele...

Dr. Pflücke berichtet über Tätigkeit des Vereins in Burkina Faso

Der pensionierte Auslandskorrespondent Dr. Rolf Pflücke aus Heidelberg stieß Anfang des Jahres zur Hilfsorganisation Konvoi der Hoffnung. 1942 in Bruchsal geboren, wuchs er in Zeutern auf. Nach Studium und Promotion berichtete er bis 1979 als ARD-Korrespondent aus Latein-Amerika. 1986 wechselte Pflücke zum ZDF und hatte dann viele Einsatzorte in aller Welt, drehte Dokumentarfilme und berichtete von verschiedenen Brennpunkten der Erde. So hatte er z.B. 2004 von der Geiseltragödie einer deutschen Touristin in Kolumbien live zu berichten. In diesem Jahr war er schon dreimal in Burkina Faso sowie in Tansania und Sansibar. Seine Frau...

Costa Brava wird vom Meer überspült...?

Das wird wohl noch 800 Jahre dauern, aber tun muss man jetzt was gegen die Auswirkungen der Klimaerwärmung. Der Mittelmeerraum ist von den Ergebnissen der Erderwärmung besonders betroffen. Und das betrifft nicht nur die Erhöhung des Meeresspiegels. COSTA BRAVA: Die Costa Brava versinkt allerdings erst in circa 800 Jahren im Meer. Dies geht aus einem Bericht der Umweltschutzorganisation ‘Greenpeace’ hervor, die den Klimawandel intensiv untersucht haben und zu dem Ergebnis kamen, dass Teile der Costa Brava weg - oder überspült werden. Besonders betroffen ist der Golf von Roses und hier wird es vermutlich Empuriabrava, Sant...

Geothermie bietet Chancen für Klima und Investoren

High-Tech mit attraktiver Rendite - Erdinneres liefert Wärme und Strom ohne CO2-Emissionen - Neues Verfahren an zahlreichen Standorten in Deutschland praktikabel - Interessante Investments mit Klimaschutzfaktor Energieerzeugung war und bleibt ein gutes Geschäft. Wegen des wachsenden Energiebedarfs und knapper werdenden Ressourcen fossiler Brennstoffe bieten moderne Techniken nicht nur bessere Alternativen, sie fördern zudem neue Geschäftsmodelle mit attraktiven Renditechancen für Investoren. So spielt Deutschland nicht nur bei der Entwicklung der Windkraft- und Photovoltaik-Technologie, sondern auch bei der Entwicklung...

Inhalt abgleichen