Umweltverschmutzung

Die Green Value SCE Genossenschaft über den Zusammenhang von globaler Erderwärmung und Artensterben

WWF-Studie: Rund die Hälfte aller Tier- und Pflanzenarten sind bedroht Suhl, 14.07.2020. „Dass die zunehmende Umweltverschmutzung und der Raubbau zum Artensterben bei Pflanzen und Tieren führen, ist hinreichend bekannt. Die Umweltschutzorganisation WWF hat zusätzlich untersuchen lassen, welche Auswirkungen die globale Erderwärmung auf das Artensterben hat. Das Ergebnis ist ernüchternd“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Danach würde rund die Hälfte aller Tier- und Pflanzenarten in den weltweit bedeutendsten Naturregionen dem sich verstärkenden Klimawandel zum Opfer fallen. „So jedenfalls das Ergebnis einer Studie des WWF und der Universität East Anglia aus Großbritannien“, so die Green Value SCE. Pariser Abkommen reicht nicht „Bis 2080 würde nach dieser Studie jede zweite Art aus den untersuchten Gebieten verschwinden“, so die Verantwortlichen der Europäischen Genossenschaft...

Die Green Value SCE Genossenschaft über PR-Maschen von Erdölkonzernen

Energiekonzern Eni will auf „klimaneutral“ umstellen – Fachleute sind kritisch Suhl, 10.07.2019. „Es ist zunächst einmal anzuerkennen, wenn Unternehmen generell etwas gegen Umweltverschmutzung unternehmen, zumal dann, wenn es sich um besonders umweltverschmutzende Geschäftsfelder handelt“, erklären die Verantwortlichen der europäischen Genossenschaft Green Value SCE. Doch das, was der Energiekonzern Eni öffentlichkeitswirksam in der Presse promotet, halten viele Fachleute für den falschen Weg. „Schlimmer noch, das neue Umweltschutzprogramm von Eni verschärfe die durch die Ölindustrie verursachten Probleme sogar“, so Green Value SCE. Kompensation durch Baumplantagen Was plant der italienische Konzern Eni, dessen Schwerpunkte im Bereich Erdöl, Erdgas, der Stromerzeugung und der Petrochemie liegen? „Das Unternehmen will, so die Medienkampagne, ab dem Jahr 2030 nur noch klimaneutral wachsen. Mit einem sogenannten Kompensationsgeschäft...

QUL Naturlatexmatratzen tragen nicht zur Meeresverschmutzung durch Mikroplastik bei

Dass Plastik und Mikroplastik die Meere vergiften, ist mittlerweile bekannt. Dass es von dort über die Nahrungskette zu uns Menschen zurückgelangen und unsere Gesundheit schädigen kann, auch. Meist denken wir dabei zuerst an PET-Flaschen, Verpackungsmüll und Kosmetika als Verursacher. Doch auch synthetische Matratzen könnten ihren Teil dazu beitragen, z.B. über mikroskopisch kleine Teilchen, die sich beim Waschen aus dem Bezug lösen. Unverfänglich sind dagegen Matratzen aus natürlichen Materialien. Diese erkennt man am Siegel des QUL Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V., der seit 25 Jahren für schadstoffarme Naturmatratzen ohne Plastik steht. Freiburg, 02.01.2019 Matratzenbezüge aus Synthetik tragen oft klangvolle Namen, die den neuesten Stand der Wissenschaft suggerieren. Die vorgeblich immer perfekteren Materialien bestehen jedoch zumeist aus Polyester- oder Polyurethan-Fasern, für noch mehr Komfort zusätzlich...

Proindex Capital AG über Quecksilber in Paraguay

Quecksilber gelangt in Paraguay vor allem durch die Müllverbrennung in die Atmosphäre Suhl, 12.11.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG mit dem Quecksilber-Problem in Paraguay. „Quecksilber gelangt vor allem durch die Müllverbrennung, aber auch durch die Goldgewinnung in die Atmosphäre. Bis 2020 hat Paraguay nun beschlossen, das der Import von Quecksilber endgültig zu verbieten“, so Andreas Jelinek weiter. Quecksilber findet man auch in Alltagsgegenständen wie beispielsweise Batterien und Energiesparlampen. „Quecksilber ist hoch giftig und umweltschädlich. Hinsichtlich der...

Kostenlose Ausgabe der Bild-Zeitung

Mit rund 2,7 Millionen Auflage ist die Bild-Zeitung die auflagenstärkste Tageszeitung Deutschlands. Zum 60. Geburtstag möchte nun der Axel-Springer-Verlag jeden Haushalt am 23. Juni mit einer kostenlosen Ausgabe seiner Bild-Zeitung versorgen. Was als Geschenk verpackt ist, ist aber nichts weiter als ein geschickter Werbefeldzug. Diese Ausgabe hat allem Anschein nach nicht den Nachrichtencharakter einer normalen Bild-Zeitung, sondern soll eher chronologisch die Geschichte der Bild-Zeitung darstellen. Der für den Verlag angenehme Nebeneffekt ist der, dass die Werbung darin, aufgrund der großen Verbreitung, die ganze Aktion finanzieren...

EHEC- Rache der Götter

- Eisengel - In der Kälte der Hölle gefangen, ward ein Engel rufend erwacht, Tränen bitter flehend sangen, Egoismus gedeihend höhnisch lacht. Die Erde einst der Menschheit geliehen, vergiftend Umwelt langsam zerstört, siehet nun im Sterben liegen, aufbäumend Flehen,die Götter empört. Sie erlösen von seinen Ketten, jenen Engel gefangen im Eis, um die Erde noch zu retten, hernieder sendend wird befreit. Seine Macht die ihm gegeben, eine Magie von Göttern erschafft, das Bakterien erweckend zum Leben, um zu führen eine rächend Schlacht. Eine Schlacht kaum zu gewinnen, die Angst in unseren Köpfen...

EHEC- Rache der Götter

- Eisengel - In der Kälte der Hölle gefangen, ward ein Engel rufend erwacht, Tränen bitter flehend sangen, Egoismus gedeihend höhnisch lacht. Die Erde einst der Menschheit geliehen, vergiftend Umwelt langsam zerstört, siehet nun im Sterben liegen, aufbäumend Flehen,die Götter empört. Sie erlösen von seinen Ketten, jenen Engel gefangen im Eis, um die Erde noch zu retten, hernieder sendend wird befreit. Seine Macht die ihm gegeben, eine Magie von Göttern erschafft, das Bakterien erweckend zum Leben, um zu führen eine rächend Schlacht. Eine Schlacht kaum zu gewinnen, die Angst in unseren Köpfen...

Inhalt abgleichen