Essstörungen

Die Wahrheit über sexuellen Missbrauch der Kinder im Namen der Liebe - der erschütternde Ratgeber aus dem Hause indayi edition

Das neue Ratgeberbuch von Autor und Coach Dantse Dantse deckt ein Tabu auf: Warum und wie vergessener sexueller Missbrauch später zu tragischen Folgen wie Depressionen, Selbstmord-gedanken, psychosomatischen Erkrankungen, Ängsten, Unglücklich-sein, Überforderung, Burnout und vielem mehr führt, ohne dass die Opfer als Erwachsene noch eine Verbindung zu diesen Taten in ihrer Kindheit herstellen können Millionen von Menschen sind betroffen und wissen es nicht. Keine andere Krankheit, kein anderes Verbrechen, kein anderes Phänomen betrifft so viele Menschen wie der sexuelle Missbrauch in der Kindheit. Er ist eine wahre, verdrängte Seuche. Anhand seiner Erfahrungen als Coach, eigener Befragungen, seiner Lehre aus Afrika und zahlreicher wissenschaftlicher Studien bricht Dantse Dantse endlich mit diesem Tabu und deckt sehr unangenehme Geheimnisse auf, die das Leben von Millionen Menschen schwer machen oder es zerstört haben. Er zeigt mit seinen...

Wenn Kleidergröße 38 zum Schimpfwort wird, …

… dann ist es wieder soweit, die Mädchen von Heidi Klum lernen laufen, und wir - von ANAD e.V. Versorgungszentrum Essstörungen - stellen uns, die Fragen, was macht die Fernsehsendung »Germanys Next Topmodell« (GNTM) zu einem der erfolgreichsten Fernsehformate und wie erleben Menschen mit einer Essstörung das vermeintliche und unrealistische Schönheitsideal der Medienindustrie? Eine Kooperationsstudie aus dem Jahr 2015 des Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) und dem Bundesfachverband Essstörungen e.V. (BFE) hat sich dem Phänomen GNTM genähert. In dieser Studie wurden 239 Menschen mit Essstörungen (meist Frauen mit Magersucht und Bulimie) befragt, welche Rolle Fernsehsendungen - wie beispielsweise »GNTM« oder »Extrem Schön« - in der Entwicklung Ihrer Krankheit spielten. Erschreckend das Ergebnis, zwei Drittel der Befragten sehen ihre Krankheit durch entsprechende Fernsehformate beeinflusst....

Bauarbeiten für den Erweiterungsbau der Klinik am Korso zur Behandlung von Esstörungen haben begonnen

Nach Jahren der Planung konnte nun am 8. Juli diesen Jahres mit den Bauarbeiten am Erweiterungsbau der Klinik am Korso begonnen werden. Mit dem Bauwerk soll der seit Jahren fehlende notwendige Platz geschaffen werden, um das Angebot an mehr Einzelzimmern sowie attraktiven Funktionsräumen ausweiten zu können. „Ein wichtiges Anliegen ist es, unsere Klinik immer wieder neu den Bedürfnissen unserer Patienten sowie unserer Mitarbeiter anzupassen und damit zukunftsfähig zu halten“, sagt Bernward Ellrott. Umso mehr freut es den Verwaltungsleiter der Klinik am Korso, dass nach Fertigstellung des Neubaus im Jahr 1988 jetzt ein von langer Hand geplanter weiterer Bauabschnitt realisiert wird. „Damit können wir das Raumangebot der Klinik zur Behandlung von Essstörungen deutlich erweitern und unserem vielseitigen Therapieangebot anpassen“, so Herr Ellrott. Während die meisten Therapieräume bislang im Untergeschoss der Klinik untergebracht waren...

Auf Platz 3 der Fachbuch-Bestseller im Wirtschaftsmagazin für den Frauenarzt!

Der belletristische Ratgeber „Das Jahr der Hormonfee“ hat es kurz nach seinem Erscheinen im Buchhandel Ende Juli auf Platz 3 der Top-Ten Fachliteratur für Patientinnen geschafft. Dies ist einer Zusammensstellung aus dem Wirtschaftsmagazin für den Frauenarzt, 4/ 2012, ermittelt durch www.buecher.de, zu entnehmen. Das Buch führt Patientinnen durch zwölf Kurzgeschichten in Themen wie erste Liebe, Verhütung, IVF, Schwangerschaft und Geburt, Hormontherapie im Klimakterium, Brustkrebs und Liebe im Alter ein. Ergänzt werden diese durch leicht verständliche Informationen zum jeweiligen Thema. s. a. http://www.katercom.de/iriskater/index.php?action=view&offset=-4&id=0 Die...

FRAUENFALLE ABNEHMEN - Diäten machen dick & krank!

(ddp direct)Wissenschaftlich gilt als gesichert: Diäten machen dick und krank - und sie können zu Essstörungen führen. Trotzdem wimmelt es alle Jahre wieder von Abnehmtipps und neuen Diätrevolutionen. Doch stets haben alle Abspeckkuren eines gemeinsam: große Versprechen, k(l)eine Wirkung. Denn jede künstliche Hungerkur, egal wie glamourös oder wissenschaftlich sie auch beworben wird, wirkt über ein und dasselbe Prinzip: Die Diätler müssen weniger essen, als sie benötigen, damit der Körper seine Reserven aufbraucht. Und in diesem Stadium der negativen Energiebilanz verliert man Gewicht. Doch dann folgt meist das schwere Erbe:...

Hätten Sie das gewusst…? Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Heute zum 100. Weltfrauentag widmet sich arzneimittel.de den kleinen – oder auch größeren – Unterschieden zwischen Frauen und Männern. Und dabei geht es nicht um die offensichtlichen äußeren Unterschiede, sondern um zum Teil ganz erstaunliche Ergebnisse der medizinischen Forschung. Oft wird von der weiblichen Seite des Mannes gesprochen und das kann durchaus wörtlich genommen werden! Denn wussten Sie, dass jeder Mann für eine kurze Zeit mal sozusagen eine Frau war? Jeder Embryo ist die ersten 35 Tage nach seiner Zeugung weiblich. Erst am 36. Tag entwickelt sich der Embryo durch Einwirkung von Hormonen zu einem männlichen!...

Sabine Beuke und Jutta Schütz vermitteln sehr gute Kenntnisse aus der Basis Low Carb

Ernährungsratgeber oder Gesundheitsbücher sind oftmals sehr theoretisch und schwer zu lesen. Die Bücher von Sabine Beuke und Jutta Schütz sind aber Ratgeber, die durch eine lockere Sprache auffallen, wo auch der Laie kapiert, was Sache ist. Vor allem ihre Quellenangaben zeigen deutlich, dass hier nicht leeres Stroh gedroschen wird, sondern dass es um Kenntnisse aus der Basis geht. Beide Autorinnen kennen sich mit der Low Carb (Kohlenhydratarm) Ernährungsumstellung sehr gut aus und sie wissen, dass es bei Gesundheitsfragen noch mehr gibt, als nur medizinisches und ernährungswissenschaftliches Fachwissen. Es gibt kein akademisches...

Zu viel Gefühl? Wenn Emotionen zur Belastung werden - wissenschaftl. Tagung >Emotion in der Verhaltenstherapie< 14.–17. 10. 2010

Die wissenschaftliche Forschung zu Emotionen hat in den letzten beiden Jahrzehnten enormen Aufschwung erlebt und dabei eine ganze Reihe von neuen Methoden der Hilfestellung in der Psychotherapie entwickelt. Während der bisherige Zugang der Psychotherapie zu psychischen Problemen sich in erster Linie an psychiatrischen Störungsbildern orientiert ist (z.B. Depression, Panikattacken, Borderline-Störung, Essstörungen etc.), versuchen diese Ansätze den Umgang mit spezifischen negativen Emotionen wie Schuld und Scham, Traurigkeit, Einsamkeit, Ekel oder Verachtung in den Vordergrund zu stellen und positive Emotionen und Wohlbefinden zu...

Buchhändler reagieren auf die große Nachfrage zur Erstveröffentlichung

Nach dem ersten Zeitungsartikel zur Buchautorin Marion Rößler und ihrer Erstveröffentlichung "Ich kann nicht mehr ... Stell dich nicht so an!" begann ein Runoff auf die direkt bei der Autorin verfügbaren Exemplare durch die Buchhändler in Baden. Schon morgens um kurz vor 9.00 Uhr waren die ersten Interessenten in der Leitung, weil Kunden nach dem Buch verlangten. "Ich muss es unbedingt haben, wo kriege ich es her?", waren mitunter die Anforderungen der Nachfrager. Kurzerhand bot die Autorin einen Sonderservice und lieferte der ersten Buchhandlung die gewünschte Anzahl persönlich in die Filiale. Weitere Titel sind ab heute...

Erste Veröffentlichung „Ich kann nicht mehr ... Stell dich nicht so an!" gibt positive Impulse

Das schwere Thema „Depression“ kann sich auch in Leichtigkeit und Lebensfreude verwandeln lassen. Betroffene und deren Angehörige versinken oft in Hilflosigkeit und brauchen ermutigende Beispiele. Beispiele von Menschen, die es geschafft haben. Beispiele von Menschen, die aus dem Strudel entkommen sind und heute leben. Die gerne leben und das Leben in vollen Zügen mit neuer Energie genießen können. So einen Menschen haben Sie in der heutigen Buchautorin und Verlegerin Marion Rößler vor sich. In ihrer ersten Publikationen mit dem Untertitel "Jeder kann sich aus der Depression befreien und glücklichen leben" spricht sie neben...

Inhalt abgleichen