Christus

Am dritten Tage ... - Eine Kabinettausstellung der Draiflessen Collection

Am Dritten Tage … 04.03.–01.06.2020 | Draiflessen Collection Draiflessen Collection Georgstraße 18 | D-49497 Mettingen +49 (0) 54 52. 91 68-0 info@draiflessen.com | www.draiflessen.com Die Auferstehung Christi am dritten Tage nach der Kreuzigung ist eines der Motive der neuen Kabinettausstellung. Diese präsentiert farbintensive, teilweise mit Gold verzierte Buchmalereien des niederländisch-deutschen Sprachraums vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit. Zu sehen sind biblische Szenen, die sich nicht nur durch ihre künstlerische Ausarbeitung und Detailvielfalt auszeichnen, sondern auch zeitgenössische Vorstellungen widerspiegeln: Die Hoffnung auf das Himmelreich oder die Angst vor der Verdammnis. Gebet und Prestige Die Buchmalereien stammen aus Gebetbüchern und zeigen Auferstehungsszenen: Die Auferstehung Christi, das Jüngste Gericht und die Reise der erlösten Seelen in den Himmel. Die handschriftlichen Bücher mit den detaillierten...

Am 14. Februar ist Valentinstag

Der bevorstehende Valentinstag ist ein netter Anlass, ihre Lieben mit Ungewöhnlichem und Aufregendem zu verwöhnen. So richtig sicher ist man sich nicht, ob es einen „Heiligen Valentin“ gab, der im zweiten Jahrhundert nach Christus, im damaligen Römischen Reich zuhause war. Er soll Bischof von Terni gewesen sein - einer Stadt in Mittelitalien, die damals Interamna hieß. Eine Legende, die sich um Valentin ranken, besagt, dass der Bischof heimlich Liebespaare getraut haben soll, auch wenn die Eltern mit der Partnerwahl ihrer Sprösslinge nicht einverstanden waren. Es gab auch Trauungen von Soldaten oder Sklaven, denen war das Heiraten seinerzeit komplett untersagt und unser Valentin soll sich einfach darüber hinweggesetzt haben. Dies ging solange gut, bis ihn der damalige römische Kaiser wegen seines Treibens vorladen lies und ihn enthauptete. Das war an einem 14. Februar, unserem heutigen Valentinstag. Am 14. Februar wird seit der...

Nächstenliebe – ein Fremdwort? Wake News Radio 19.07.2012

http://www.youtube.com/watch?v=sW4GpMsNR4w Wir befinden uns in dunklen Zeiten, mehr und mehr, so scheint es ziehen Gewitterwolken des Bösen auf, Tyrannei, Polizeigewalt, Polizeistaat, Überwachung, falsche Flaggenattentate, Agents Provocateurs, Weltkrieg 3, martialische Sprüche der ewig gestrigen Politker, Regierungen in der Hand der im Hintergrund agierenden “Mächtigen”, die nur ihr eigenes Spiel im Auge haben schrecken vor keiner Menschenopferung zurück – im Gegenteil! Was ist aber aus der Ethik geworden, was blieb – zumindest im christlichen Raum – von der so wichtigen Lehre, einem Selbstverständnis der christlichen Lehre, der Nächstenliebe? Wer ist sich dieser wichtigen Lebensgrundlage menschlichen Miteinanders eigentlich noch bewusst, weshalb sind die christlichen Kirchen so verdächtig still in der Öffentlichkeit über dieses Thema mit den Menschen zu sprechen? Was müssen wir tun um diese Menschlichkeit, diese...

Von Unmenschen regiert – Ohne Nächstenliebe!

Von Unmenschen regiert – Ohne Nächstenliebe! http://www.youtube.com/watch?v=uNvJWCuVA7g Oder was wäre, wenn es uns Menschen nicht gäbe? Erschreckendes wird deutlich, wenn wir uns unsere tägliche Umgebung ansehen: Unsere Regierungen kümmern sich einen Dreck um die Belange und das Wohlergehen derer, denen sie dienen sollen, Gesetze, Verordnungen, Bussen, Strafen, Reglementierungen, Kontrollen wuchern wie Unkraut und Krebsgeschwüre aus allen Löchern, Verstösse gegen die Grundprinzipien menschlichen Miteinanders (z. B. BRD Grundgesetz, internationales Menschenrecht) werden täglich mit Füssen getreten, ignoriert, lächerlich...

Inhalt abgleichen