umsatz

Versicherer verschenken Umsatz

28 % der deutschen Lebensversicherer reagieren nicht oder nur unzureichend auf heiße Kundenleads für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Es ist kaum zu glauben: Mehr als ein Viertel der deutschen Lebensversicherer reagiert nicht oder nur unzureichend auf Anfragen von Verbrauchern. Zu diesem Ergebnis ist das Brancheninstitut FRALYTICS innerhalb einer Service Studie über die deutschen Lebensversicherer gekommen. Die Analysedaten wurden über ein mehrstufiges Mystery-Shopping Verfahren erhoben. Die erschreckende Erkenntnis: Viele Versicherer scheinen kein Interesse an Neukunden zu haben. Dabei geben Versicherer teilweise viel Geld aus, um Kunden für sich zu gewinnen - ob über Vermittler oder durch direkte Werbung. Die Kosten der Kundengewinnung sind hoch. Da wäre eher zu erwarten, dass ein Kunde, der von sich aus auf den Versicherer zugeht, mit offenen Armen empfangen wird. Statt dessen hapert es an den Basics. Kundenanfragen...

Polarisierende Weiß-Pigmente: neue Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Titandioxid

Ist Weiß gefährlich? Titandioxid, das hellste und meistgebrauchte aller bekannten Pigmente, ist umstritten: In der EU gilt der Farbstoff E171 als potentiell krebserregend und darf ab August 2022 nicht mehr in Lebensmitteln verwendet werden; in Großbritannien dagegen bleibt Titandioxid als Lebensmittel-Zusatzstoff weiterhin erlaubt. In vielen Ländern wird jetzt der Einsatz von Titandioxid in Zahnpasta und Sonnencreme, in Kosmetika und Medikamenten überprüft. Gleichzeitig eröffnen sich für das Nanomaterial auch neue Anwendungsgebiete, etwa als UV-Schutz, in Solarzellen, Abgaskatalysatoren oder bei der Herstellung von Wasserstoff. Ceresana hat bereits zum vierten Mal den Weltmarkt für Titandioxid (TiO2) untersucht, entlang der gesamten Wertschöpfungskette von den Rohstoffen bis zu den Endabnehmern. Rohmaterialien für Titandioxid Unter dem Oberbegriff „Titandioxid“ werden Ilmenit, natürlicher und synthetischer Rutil sowie Titan-Schlacke...

Haltbare Zahlen: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Klebstoffe

Lernen vom Gecko: neue fibrilläre Trockenklebestoffe sind von der Natur inspiriert; mit hauchfeinen Fasern verbinden sie Oberflächen. Kleben ist eine hoch innovative Schlüsseltechnologie für zahlreiche Branchen. In der Klebetechnik sind Innovationen auch dringend notwendig, denn trotz der zunehmenden Verwendung von Bio-Materialien werden Klebstoffe noch überwiegend aus petrochemischen Rohstoffen gefertigt. Ihre Abhängigkeit vom Erdölpreis ist groß. Ceresana hat bereits zum fünften Mal den Weltmarkt für Klebstoffe untersucht: Nach mehr als 14,7 Millionen Tonnen im Jahr 2019 ging der Klebstoff-Verbrauch im Corona-Jahr 2020 auf rund 12,9 Millionen Tonnen zurück. Bauindustrie ist Hauptabnehmer Die Region Asien-Pazifik verzeichnet aktuell rund 38,5 % des globalen Klebstoff-Umsatzes, gefolgt von Nordamerika und Westeuropa. Noch vor Papier, Karton und Verpackungen ist die Baubranche der bedeutendste Absatzmarkt für Klebstoffe: Mehr als...

Standardwerk in allen Farben: neuer Ceresana-Report zum Weltmarkt für Pigmente

Warnen oder Tarnen? Pigmente können Signale geben, aber auch gegen Sonnenlicht oder andere Gefahren schützen. Die kleinen, farbgebenden Partikel sind in Wasser oder anderen Anwendungsmedien kaum löslich: Pigmente werden vor allem Farben und Lacken, Kunststoffen und Baumaterialien beigemischt. Dagegen werden lösliche Farbstoffe (englisch: dyes) hauptsächlich zum Färben von Flüssigkeiten gebraucht, zum Beispiel für Textilien. Bereits zum siebten Mal hat Ceresana den Weltmarkt für Pigmente analysiert. Die Marktforscher prognostizieren, dass die weltweite Nachfrage nach Pigmenten bis 2030 auf rund 13,4 Millionen Tonnen pro Jahr...

Schöne Erholung: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Farben und Lacke

Die Farbenindustrie wächst aus der Krise. Nach der neusten Marktstudie von Ceresana wurden im Jahr 2021 weltweit mehr als 43 Millionen Tonnen Farben und Lacke verkauft – wieder fast so viel wie vor der Pandemie. Im ersten Corona-Jahr 2020 war die Nachfrage besonders bei Beschichtungen für Fahrzeuge und andere Industrieprodukte eingebrochen und auf insgesamt 41,8 Millionen Tonnen zurückgegangen. Vor allem Bauindustrie und Heimwerker blieben jedoch robuste Kunden. Ceresana hat bereits zum fünften Mal den Weltmarkt für Farben und Lacke untersucht. Der aktuelle Marktreport prognostiziert, dass die Erholung sich fortsetzt: Bis 2030...

Werkstoffe für höhere Anforderungen: neuer Ceresana-Report zum Weltmarkt für technische Kunststoffe

Die Rücklichter von Autos werden immer spektakulärer; mit der Elektrifizierung kann auch die ehemalige Kühlerfront umgestaltet werden. Ermöglicht wird das neue Fahrzeugdesign oft durch PMMA, besser bekannt unter Markennamen wie Plexiglas oder Acrylite. „Technische Kunststoffe sind zwar teurer als Standardkunststoffe, zeichnen sich aber durch besondere physikalische und chemische Eigenschaften aus“, erläutert Oliver Kutsch, der Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts Ceresana: „Diese leistungsfähigen und leichten Materialien können dauerhaft bei Temperaturen bis etwa 150°C eingesetzt werden. Sie ersetzen zunehmend...

MCM Investor Management AG: Immobilien könnten nach der Pandemie noch teurer werden

So wie es aussieht, dürften Immobilien nach Ende der Corona-Pandemie noch teurer werden – die MCM Investor Management AG erklärt, warum. Magdeburg, 24.09.2021. „Obwohl die Corona-Pandemie viele Wirtschaftszweige in Mitleidenschaft gezogen hat, blieb der deutsche Immobilienmarkt größtenteils unbeschädigt. Im Gegenteil: Häuser und Wohnungen haben sich teilweise seit Beginn der Pandemie sogar verteuert“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg und beziehen sich dabei auf Daten des Hamburger Gewos- Institut. Dieses erwartet sogar noch extremere Preissteigerungen und registrierte zuletzt...

Optimistisch für Jahresendspurt

TEKA verzeichnet dank langfristig gewachsener Handelsstrukturen ein stabiles Umsatzniveau und in einigen Zielmärkten sogar ein deutliches Wachstum in einigen Ländermärkten. TEKA blickt auf stabiles Exportgeschäft und Wachstum in einigen Ländermärkten "Dank unserer langfristig gewachsenen Handelsstrukturen können wir auf ein stabiles Umsatzniveau blicken und freuen uns in einigen Zielmärkten sogar über deutliches Wachstum", zeigt sich Simon Telöken, TEKA-Geschäftsführer, zufrieden. Wie viele Anbieter der Branche kann TEKA das zweite Jahr in Folge nicht auf dem internationalen Messe-Parkett Präsenz zeigen. Präsenztermine...

Neuer Sales Director für die D A CH-Region: Alexander Mehl startet bei Beonprice

Alexander Mehl präsentiert nun Beonprice in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen bietet Revenue Management Lösungen für die Hotellerie als aktive Vertriebsunterstützung. Beonprice hat sich zum Ziel gesetzt, auch im deutschsprachigen Raum Hoteliers individuelle Servicemöglichkeiten zur Verfügung zu stellen und das Angebot weiter auszubauen. Hierfür engagierte das spanische Technologieunternehmen den Sales- und Business Development Experten Alexander Mehl. "Big Data und künstliche Intelligenz bilden das Fundament unternehmerischer Erfolgsgeschichten im 21. Jahrhundert. Wer diese Technologie nicht einsetzt,...

22.04.2021: | | |

X-CELL erneut mit Rekordquartal

Die X-CELL AG erzielt im ersten Quartal 2021 eine Umsatzsteigerung von fast 20%. Der Düsseldorfer E-Learning Anbieter X-CELL AG konnte Umsatz (+ 19,8%) und Gewinn (+ 273%) im ersten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahresquartal erneut erheblich steigern. Dabei ist zu berücksichtigen, dass im ersten Quartal 2020 keinerlei negative Effekte durch die Corona-Krise zu verzeichnen waren. Im Laufe des Jahres 2020 hat es zwar Kunden gegeben, die ihre Vorhaben aufgrund der Corona-Krise zurückgestellt haben, mindestens ebenso viele Unternehmen haben aber ihre Projekte aus dem gleichen Grund beschleunigt. Insgesamt kann für die E-Learning...

Inhalt abgleichen