Dämmstoffe

Bauen und Sparen: neuer Ceresana-Report zum Weltmarkt für Dämmstoffe

Öl und Gas sind zu kostbar, um sinnlos verheizt zu werden. Energieeffizientes Bauen und Sanieren werden immer wichtiger: Rund um die Welt legen Staaten unterschiedlichste Förderprogramme auf, damit Gebäude besser isoliert werden. Ceresana hat bereits zum zweiten Mal den globalen Dämmstoff-Markt untersucht. Die aktuelle Studie gibt einen vollständigen Überblick zu Materialien, die in der Bauindustrie vor allem für Wärmedämmung und Schallschutz eingesetzt werden: Mineralwolle (Glas- und Steinwolle), Polystyrol-Dämmstoffe (EPS und XPS) sowie Polyurethan (PUR). Klimaschutz und Energiesparen Dämmstoffe haben weltweit ein erhebliches Marktpotential: Die Analysten von Ceresana erwarten für das Jahr 2025 einen Verbrauch von insgesamt über 578 Millionen Kubikmetern. Generell sollen Wärmedämmung und thermische Isolierung den Wärmeverlust und damit den Energieverbrauch in Regionen mit kaltem Klima minimieren. In heißen Klimazonen kommt...

Europa isolieren: Ceresana untersucht den Markt für Dämmstoffe

Der katastrophale Großbrand am Grenfell Tower in London entfachte in der Öffentlichkeit eine Diskussion zur Sicherheit von Dämmstoffen. Für die Hersteller ist das eine große Herausforderung. Energieeffizienz und Dämmstoffe bleiben aber in vielen Ländern ein Trend-Thema mit zahlreichen staatlichen Vorschriften und Förderprogrammen. Ceresana hat bereits zum zweiten Mal den gesamten europäischen Dämmstoff-Markt untersucht. Die aktuelle Studie gibt einen vollständigen Überblick zu Dämmstoffen, die in der Bauindustrie eingesetzt werden. Vor allem für Wärmedämmung und Schallschutz werden dort Mineralwolle (Glas- und Steinwolle), Polystyrol-Dämmstoffe (EPS und XPS) sowie Polyurethan (PUR) gebraucht. Energie sparen, das Klima schützen Dämmstoffe haben in Europa ein erhebliches Marktpotential: Die Analysten von Ceresana erwarten für das Jahr 2024 einen Verbrauch von insgesamt über 205 Millionen Kubikmetern. Ein Großteil des gesamten...

Stabiles Wachstum: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoffe in der Bauindustrie

Kunststoffe ersetzen auf Baustellen immer häufiger Holz oder Metall. PVC und EPS sind stabil und verlässlich, leicht und preiswert: Zunehmend werden die Vorteile von Materialien entdeckt, die sich flexibel an die unterschiedlichsten Anforderungen anpassen lassen. Das Marktforschungsunternehmen Ceresana hat jetzt den Verbrauch von Kunststoffen in der Bauindustrie untersucht, das heißt, in den Segmenten Neubau und Renovierung ebenso wie für Wohnungsbau und Nicht-Wohnungsbau. Die neue Studie betrachtet auch den Markt für einzelne Bau-Produkte aus Kunststoffen, zum Beispiel Rohre, Fenster und Dämmstoffe. Die Analysten von Ceresana erwarten, dass die Nachfrage der Bauindustrie nach Kunststoffen weltweit bis zum Jahr 2023 ein Volumen von insgesamt rund 73 Millionen Tonnen erreichen wird. Große regionale Unterschiede In den entwickelten Industrienationen werden in erster Linie bestehende Gebäude saniert. In den aufstrebenden Schwellenländern...

Aufbauend: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Dämmstoffe

Energiesparen ist rund um die Welt zum politischen Trend-Thema geworden; Regierungen überbieten sich mit Plänen und Versprechungen. Die internationale Energieagentur (IEA) schätzt, dass bis zum Jahr 2030 ungefähr 13,5 Billionen Dollar in klimafreundliche Technologien investiert werden müssen, um all die Ziele zu erreichen, die beim Pariser Klimagipfel im Dezember 2015 verkündet wurden. Da ein Großteil des gesamten Energieverbrauchs auf Beheizung und Kühlung von Gebäuden entfällt, kommt dabei der Bauindustrie eine Schlüsselrolle zu. Eine neue Studie des Marktforschungsinstituts Ceresana prognostiziert, dass der Umsatz von Bau-Dämmstoffen...

Zertifizierte Wohngesundheit - Ökologische Dämmstoffe schaffen Lebensqualität

Nachhaltigkeitszertifizierungen und gesundes Wohnen gehen Hand in Hand. Ausgehend vom einzelnen Produkt, das nach ökologischen Kriterien gefertigt wurde, entstehen Gebäude mit höchster Qualität, die effizient, maßvoll und konsistent gestaltet sind. Nur so kann die gebaute Umwelt die Interessen der nachfolgenden Generationen wahren. Qualitätssiegel, wie man sie für Lebensmittel oder Haushaltsgeräte kennt, geben Bauherren und Hausbesitzern auch im Bereich des Einfamilienhausbaus Sicherheit, dass entsprechende Standards in Bezug auf Qualität und Umwelt eingehalten und Schadstoffe vermieden werden. Für einen verantwortungsvollen...

Energiesparen und Klimaschutz: Ceresana bietet erstmals eine Studie zum gesamten europäischen Dämmstoff-Markt

Höhere Energiepreise, Abhängigkeit von Energie-Import und Klimawandel sind große Herausforderungen für die Europäische Union. Deshalb haben die Mitgliedsstaaten ein ambitioniertes Ziel: Bis zum Jahr 2020 sollen insgesamt 20% des jährlichen Primärenergieverbrauchs eingespart werden. Besonders der Energieverbrauch von Gebäuden soll verringert, das heißt ihre Energieeffizienz verbessert werden. Das Marktforschungsinstitut Ceresana sieht deshalb ein großes Potential für Dämmstoffe. Die Analysten haben erstmals den gesamten europäischen Markt für Mineralwolle (Glas- und Steinwolle), Polystyrol-Dämmstoffe (EPS und XPS) und Polyurethan-Dämmstoffe...

GESUNDES DÄMMEN MIT HOLZFASERN

HOMATHERM® Dämmstoffe sorgen im ganzen Haus für Wohn-Fühl-Klima Eine natürliche Wärmedämmung erzeugt ein gesundes Raumklima. Das ist wohl der beste Grund, sich für eine ökologische Wärmedämmung von HOMATHERM® zu entscheiden. Die Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sind diffusionsoffen und wirken feuchtigkeitsregulierend. Wie eine gute Funktionsbekleidung nehmen sie Feuchtigkeit auf und leiten diese nach außen ab. So kommt die Wand nicht ins Schwitzen und Schimmelbildung wird vorgebeugt. Zudem sind Dach, Wand, Boden und Decke - gedämmt mit flexiblen Dämmmatten, druckfesten Dämmplatten oder losen Dämmflocken -...

Info-Ausstellung zum nachhaltigen Bauen anlässlich der 4. Hamburger Klimawoche

Vom 24.09. bis 30.09. gastiert die Wanderausstellung des Bundes "BAUnatour" in der Hafencity. Inhaltlicher Schwerpunkt der Ausstellung ist der Einsatz nachwachsender Rohstoffe im Baubereich. Eine zu über 90% aus nachwachsenden Rohstoffen gebaute Infobox bildet den Kern der Wanderausstellung BAUnatour, die im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) vom 24.09. bis 30.09. in der Hafencity anlässlich der 4. Hamburger Klimawoche gastiert. Inhaltlicher Schwerpunkt der Info-Ausstellung ist der Einsatz nachwachsender Rohstoffe im Baubereich. Die BAUnatour-Infobox – ein mobiles Holzhaus...

BAUnatour informiert in Ulm - kostenfreie und neutrale Fachberatung zum nachhaltigen Bauen

Die Infobox des Bundeslandwirtschaftsministeriums, gebaut aus nachwachsenden Rohstoffen, gastiert von 14. bis 19.09. am Münsterplatz. Viele regionale Verbände und Unternehmen präsentieren sich mit. Die Ausstellung kooperiert in Ulm mit dem Agenda-Büro der Stadt und der Regionalen Energieagentur. Zur Eröffnung am Freitag, den 14.09. um 11.00 Uhr begrüßt Oberbürgermeister Ivo Gönner mit weiteren Eröffnungsgästen auf dem Münsterplatz die BAUnatour in der Donaustadt. Vertreter der Medien und am Thema Interessierte sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist ab 14.09. täglich (auch sonntags) von 10 bis...

Helgoland: Neutrale Fachberatung und Infos zum nachhaltigen Bauen

Vom 09.08. bis 18.08. gastiert die BAUnatour als Ausstellung des Bundes auf der Urlaubsinsel. Hintergrund: Täglich flanieren 6.500 Besucher über die Landungsbrücken. Eine zu über 90% aus nachwachsenden Rohstoffen gebaute Infobox bildet den Kern der Wanderausstellung BAUnatour, die im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) vom 09.08. bis 18.08. auf Helgoland an den Landungsbrücken am Atoll gastiert. Die Ausstellung kooperiert auf der Insel mit der Kurverwaltung und der Gemeinde Helgoland sowie der Karl Meyer Inselentsorgung GmbH. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18...

Inhalt abgleichen