eifel

70 Jahre Observatorium Hoher List - Sieben Jahrzehnte astronomische Beobachtung in der Eifel

Gudrun Wolfschmidt beleuchtet in "70 Jahre Observatorium Hoher List" die Gründung der Sternwarte Hoher List in der Eifel. Die Sternwarte Hoher List in der Eifel hat sechs Beobachtungstürmen und wurde in den 1950/60er Jahren gegründet. Die Entwicklung der eindrucksvollen astronomischen Instrumentierung wird in diesem neuen Buch beschrieben. Die Herausgeberin stellt in diesem Buch die Vorgeschichte, also die Bonner Sternwarte, vor. In diesem Kontext werden auch kurz der Astropeiler Stockert, das Radioteleskop Effelsberg und die Volkssternwarte Bonn thematisiert. Schließlich folgen noch Bemerkungen zu Denkmalschutz und Kulturerbe, u.a. die Bonner Sternwarte im Vergleich zu Quito, Kolumbien. Dr. Christoph Schmidt präsentiert die Erinnerungen an seinen Vater Hans Schmidt und die Entstehung des Observatoriums. Neben einem Lebenslauf gibt es auch eine sorgfältig zusammengestellte umfangreiche Liste der Veröffentlichungen und Vorträge; das gibt...

Wandern, Klettern, Bergsteigen - Berichte aus Touren und Erlebnissen in den Bergen

Helmut Kautzner teilt in "Wandern, Klettern, Bergsteigen" spannende und interessante Momente aus seiner Zeit in verschiedenen Gebirgen. Der Autor war über die letzten 40 Jahre oft in Höhen zwischen 100 und 6300m unterwegs. Er wanderte, kletterte und bestieg Berge in der Pfalz/Rheinland Pfalz, (Pfälzer Wald), in der Eifel, in den Alpen und auch im Pamir- und Fan-Gebirge in Tadschikistan. Er unternahm zudem zwei Touren mit dem Motorrad in die Alpen. Es wurde mal gecampt und mal in Hütten oder im Freien übernachtet. Der Autor sieht sich nicht als einer der großen Lichter unter den Bergsteigern, die Großes erreicht haben, denn es waren keine Achttausender, kein Kilimandscharo und kein Patagonien. Allerdings hat er seine Zeit in den Bergen mit Freude und Spaß erlebt und erreicht. Er ist dankbar für alles, das er erlebt hat und will die Leser nun an diesen Erlebnissen teilhaben lassen. In dem Buch "Wandern, Klettern, Bergsteigen" möchte...

Stichtag 31. Dezember 2020 für Kaminbesitzer ist nahe

Der Gesetzgeber verschärft die Grenzwerte beim Schadstoffausstoß bei Öfen und Kaminen. Daher müssen viele Systeme modernisiert werden. Eine wichtige Frist endet am 31. Dezember 2020. Kamine und Kachelöfen stehen für wohlige Wärme, ein prasselndes Feuer und Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden. Kein Wunder also, dass die Deutschen ihre mit Holz betriebenen Feuerstätten lieben. Rund elf Millionen solcher Systeme sind hierzulande zu finden, also rund in jedem vierten Haushalt. Die Betreiber erfreuen sich dabei auch an einer interessanten Möglichkeit, mit viel weniger Aufwand das Haus zu heizen und dabei noch etwas Gutes für die Umwelt zu tun. "Als CO2-neutrale Heizsysteme leisten moderne Kachelöfen, Heizkamine, Kamine oder Kaminöfen, die den neuesten Umweltstandards entsprechen, einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz. Denn der erneuerbare Energieträger Holz reduziert CO2-Emissionen und spart fossile Brennstoffe....

Waidmanns Mord - Packender Jägerkrimi aus den 40er Jahren

Bei "Waidmanns Mord" handelt es sich um einen aufregenden Krimi, der seine Leser ins Jahr 1940 versetzt. Auf der anderen Seite gibt der Autor Michael Schönrock Einblicke in das Leben eines Jägers. Der Roman beginnt mitten in den Wirren des Zweiten Weltkriegs, der auch vor dem idyllischen Eifelstädtchen Rurberg nicht Halt macht. Im Jahr 1940 erobert der erst 15-jährige Thomas Tauber die Liebe seines Lebens. Zur gleichen Zeit führt der Förster Hans Staufen den Jungen in die Traditionen und das Brauchtum der Jagd ein. Es beginnt eine turbulente und emotional aufwühlende Zeit für den Heranwachsenden. Doch dann wird das Leben von...

ErkenntnisLandschaft - Inspirierende Bild- und Text-Meditation

Walter Krahe regt die Leser in "ErkenntnisLandschaft" durch Wort und Bild zum Nachdenken über aktuelle Probleme der Welt an. Das Jahr 2020 wird als ein sehr spezielles Jahr in die neuere Geschichte eingehen. Die weltweite Bedrohung durch das Coronavirus (SARS-CoV-2), mit vielen Millionen Infizierten und über eine Million an der Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) Verstorbenen, haben die meisten Menschen aller Altersstufen von heute auf morgen für immer entscheidend geprägt. Die Begrenztheit einer sogar im Gesundheitssystem ökonomisierten Gesellschaft wurde überdeutlich, weil es um die elementaren Fragen von Gesundheit, Überleben...

Martinsmarkt auf Burg Satzvey am 7. November

Sankt Martin auf dem Pferd +++ Livemusik von Die Irrlichter +++ Marktstände +++ Stockbrot machen +++ Apfelpunsch und Glühwein Im Corona-Jahr 2020 ist alles anders: Viele Martinszüge sind abgesagt, Singen ist oft verboten und gemeinsames Feiern im Allgemeinen fühlt sich einfach anders an … Nichtsdestotrotz wird es auf Burg Satzvey auch in diesem Jahr - am Samstag, den 7. November 2020 - den stimmungsvollen Martinsmarkt geben. Alle Kinder sind eingeladen, mit ihren selbst gebastelten Laternen auf die historische Burg Satzvey zu kommen. Auf der Bühne im Gutshof werden Die Irrlichter wunderbare traditionelle Martinslieder...

Der Kamin ist ein großer Gemütlichkeitsfaktor

"Cocooning", also das gemütliche Einigeln im eigenen Zuhause, ist derzeit das Wort der Stunde - die Corona-Pandemie lässt grüßen. Ein prasselndes Kaminfeuer gehört für viele Menschen dazu! Die Menschen mögen es gemütlich. Gerade in stressigen, aufwühlenden Zeiten, wie wir sie aktuell erleben, ziehen sich die Menschen in ihre eigenen vier Wände zurück und möchten es dort besonders schön haben. Der Hygge-Trend aus Dänemark oder auch das Phänomen des sogenannten Cocooning sind nur zwei Beispiele dafür. "Social Cocooning ist eine neue Lagerfeuermentalität, deren Kern ein auf Kontakt basierendes Zusammentreffen von Menschen...

Blutdorf - Mord unter dem roten Mond

In "Blutdorf", dem dritten Teil der Eifel-Krimi Reihe von Rolf Eversheim, blicken die Ermittler nach einem Mordfall in menschliche Abgründe und tauchen in eine Welt von Heilern und Schamanen ein. Roman Mülenberk trifft nach vielen Jahren in einem idyllischen Eifeldorf einen alten Studienfreund wieder. Doch die beiden kommen unter merkwürdigen Umständen zusammen und ahnen zunächst nicht, welche tödlichen Entwicklungen es bald geben wird, während das Naturschauspiel des Blutmondes langsam näher rückt. Und dann prophezeit eine als Dorfhexe bekannte Frau auch noch ein "Blutdorf". Tatsächlich geschieht ein Mord und die Ermittler...

05.10.2020: | | | | |

Tödliche Begierden - Der zweite Teil der Eifel-Krimi Reihe

In "Tödliche Begierden", dem neuen Eifel-Krimi des Autors Rolf Eversheim, wird der Leser in ein unergründliches Geflecht aus Lügen, Manipulation und menschlichen Abgründen hineingezogen. Eigentlich ist die Eifel ein ruhiges und idyllisches Fleckchen Erde. Doch Kommissar Fröhlich fühlt sich eher an Zustände wie im alten Rom erinnert und hält den Landstrich für verdorben. Denn eine von den sogenannten "Wilden Schwestern" wurde auf bizarre Weise ermordet. Einst machten die fünf Freundinnen ein Ahrweiler Internat unsicher, doch jetzt geraten die übrigen vier unter Mordverdacht. Besonders die Beweise gegen Marie Mülenberk sind...

Große Investition und Neueröffnung: Moderne Ausstellung bei Kachelöfen Breuer

Experte Marcus Breuer von Kachelöfen Breuer aus Viersen hat die Ausstellung des Unternehmens zu einem Show Room erweitert. Darin zeigt das Unternehmen zahlreiche Lösungen rund um Kamine und Kachelöfen Marcus Breuer ist optimistisch. "Die Corona-Krise ist natürlich ein schwerer Schlag für Unternehmen und Privatpersonen, aber auch das wird vorübergehen. Und wenn sich die Lage erst einmal normalisiert hat, werden die Menschen auch wieder über Konsum nachdenken und die Wirtschaft damit neu beleben - und zwar in allen Bereichen", sagt der Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber des Familienunternehmens Kachelöfen Breuer aus Viersen,...

Inhalt abgleichen