Ofen

Versorgungssicherheit in Herbst und Winter: Im Sommer Kamin oder Kachelofen einbauen!

Den Kamin einrichten lassen, während andere Ferien machen: Dann steht das Heizen mit Holz zuverlässig zur Verfügung, wenn es wieder usselig wird, betont Marcus Breuer von Kachelöfen Breuer. Der Sommer steht für schönes Wetter, Wärme, Aktivitäten im Freien und laue Nächte. Gedanken an den Herbst und Winter kommen selten auch - und auch die Heizung sollte zwischen April und September bestenfalls nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Und doch eignet sich der Sommer dazu, sich über Herbst und Winter schon einmal Gedanken zu machen, um sich optimal vorzubereiten. Dazu gehört beispielsweise der Einbau von Kamin oder Kachelofen, weiß Marcus Breuer, Ofen- und Kaminbaumeister und Inhaber des Familienunternehmens Kachelöfen Breuer aus Viersen, das auch eine Niederlassung in Heimbach in der Eifel unterhält (www.kacheloefen-breuer.de). Er betont: "Der handwerkliche Kamin oder Kachelofen ist für viele Menschen einer der herausragenden...

Kamine und Kachelöfen sind umweltfreundliche Systeme!

Belasten Kamine und Kachelöfen die Umwelt durch Feinstaub? Verbände und Experten sagen: nein. Vielmehr helfen neue System bei der Energiewende. Es war ein Paukenschlag Mitte Februar: Der Präsident des Umweltbundesamtes (UBA) riet dazu, auf das Heizen mit Holz zu verzichten. Das passierte nach der Präsentation der aktuellen Daten zur Luftqualität in Deutschland - und zwar aus Gründen der Lufteinhaltung und der gesundheitlichen Belastung durch Feinstaub. Das Problem dabei laut einer Pressemitteilung des GesamtVerbands OfenBau e.V. (GVOB): Der Rat wurde ausgesprochen, obwohl moderne Holzfeuerstätten strenge Emissionsanforderungen erfüllen und die Luftqualität derzeit die beste seit Beginn der Aufzeichnungen ist. Außerdem stehe die Aussage des UBA-Präsidenten im klaren Widerspruch zum bisherigen staatlichen Förderprogramm für Holzfeuerungen, zumal der aktuelle UBA-Bericht zur Luftqualität auch für das Jahr 2021 keine Überschreitungen...

Kamine und Kachelöfen: Kampf gegen hohe Energiekosten

Um den Klimawandel zu bekämpfen, steigen die Energiepreise. Durch einen gut gemachten Kamin oder Kachelofen können sich Verbraucherinnen und Verbraucher dagegen wappnen. Es war eine echte Herausforderung für viele Verbraucherinnen und Verbraucher. Die Energiepreise in Deutschland sind 2021 so stark gestiegen wie noch nie. So hat der Strompreis im Dezember laut Check24 mit durchschnittlich 33,9 Cent pro Kilowattstunde (kWh) ein Allzeithoch erreicht. Beim Gas lagen die Kosten Verivox zufolge für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden (kWh) im Dezember bei durchschnittlich 1704 Euro pro Jahr. Zu Jahresbeginn waren es noch 542 Euro weniger gewesen. Der Heizölpreis wiederum ist um mehr als 40 Prozent gestiegen. Und auch für das neue Jahr erwarten Experten keine Entspannung, sondern einen weiteren Preisanstieg, auch durch die sehr gespannte geopolitische Lage. Die stark gestiegene Inflation hängt maßgeblich mit...

Intelligente Kaminöfen machen das Leben noch schöner

Auch Kamin und Kachelofen als das Wellness-Element Nummer eins lassen sich mittels der Smart Home-Technologie steuern. Dann wird das Smartphone zur Kommandozentrale für Wellness, Wärme und Wohlgefühl. Smart Home, das steht für technische Verfahren und Systeme in Wohnräumen und -häusern, in deren Mittelpunkt eine Erhöhung von Wohn- und Lebensqualität, Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe. Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lichtquellen, Jalousien, Heizung,...

Mit Kamin und Kachelofen gegen den Klimawandel

Durch das Nachhaltigkeitspaket "Fit for 55" der Europäischen Union werden Gas und Öl absehbar teurer. Das kann ein guter Anlass sein, über die Alternative Kamin oder Kachelofen nachzudenken. Um den Klimawandel einzudämmen, hat die Europäische Union das Maßnahmenpaket "Fit for 55" eingeführt. Unter anderem führt das Paket einen höheren Steuersatz auf fossile Brennstoffe ein, um verbrennungsarme Alternativen zu fördern. Ebenfalls werden verbindliche Ziele für den Aufbau einer Lade- und Betankungsinfrastruktur in der gesamten Europäischen Union festgelegt. Eine CO2-Grenzsteuer soll dafür sorgen, ausländische Hersteller und...

Kamine und Kachelöfen: Wärme und Wohligkeit bei niedrigen Kosten

Der Klimawandel kann die Winter künftig noch härter machen - bei steigenden Energiekosten und teuer CO2-Abgabe. Durch einen gut gemachten Kamin oder Kachelofen können sich Verbraucher dagegen wappnen. In den vergangenen Jahren wurden die Winter gefühlt immer härter und länger, Schnee und Eis auch im absoluten Flachland sind mittlerweile die Regel denn die Ausnahme. Das kann auch am Klimawandel liegen. Das hört sich seltsam an? Tatsächlich könnten die tiefen Temperaturen sogar eine Folge der globalen Erwärmung sein, denn mit der fortschreitenden Erwärmung der Erde gerät auch das Wetter durcheinander. Daher gilt die Erkenntnis,...

Wieder geöffnet: Interaktive Ausstellung bei Kachelöfen Breuer

Kachelöfen Breuer aus Viersen hat vergangenes Jahr einen Show Room eröffnet. Seit dem Ende der Corona-Beschränkungen zeigt das Unternehmen wieder zahlreiche Lösungen rund um Kamine und Kachelöfen. Marcus Breuer ist optimistisch. "Die nun schon seit fast 18 Monaten herrschende Corona-Krise und die damit verbundenen Beschränkungen sind ein schwerer Schlag für Unternehmen und Privatpersonen. Aber es stehen ja alle Zeichen auf Ende, sodass sich das Leben dann wieder normalisieren wird. Daher freuen wir uns, dass wir durch die zuletzt möglichen Öffnungsschritte auch unseren Show Room unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln...

Stichtag 31. Dezember 2020 für Kaminbesitzer ist nahe

Der Gesetzgeber verschärft die Grenzwerte beim Schadstoffausstoß bei Öfen und Kaminen. Daher müssen viele Systeme modernisiert werden. Eine wichtige Frist endet am 31. Dezember 2020. Kamine und Kachelöfen stehen für wohlige Wärme, ein prasselndes Feuer und Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden. Kein Wunder also, dass die Deutschen ihre mit Holz betriebenen Feuerstätten lieben. Rund elf Millionen solcher Systeme sind hierzulande zu finden, also rund in jedem vierten Haushalt. Die Betreiber erfreuen sich dabei auch an einer interessanten Möglichkeit, mit viel weniger Aufwand das Haus zu heizen und dabei noch etwas Gutes...

Neue Vorgaben für alte Kaminöfen ab 2021

Darf Ihr Kaminofen ab 2021 weiter betrieben werden? Oder legt der Schornsteinfeger Ihren Kaminofen am 2021 lahm? Seien Sie vorbereitet. Neue Vorgaben für alte Kaminöfen ab 2021 Alte Kaminöfen, sofern noch voll betriebsfähig, geben neben Wärme leider auch viel zu viel Feinstaub ab. Daher gilt in ganz Deutschland ab 2021 eine neue Regelung für alle Kaminöfen , die zwischen 1985 und 1994 eingebaut wurden. Für diese alten Öfen haben Sie drei Möglichkeiten: Feinstaubfilter nachrüsten komplett auswechseln völlig außer Betrieb nehmen. Für Anlagen, die vor 1985 errichtet wurden, gilt dieselbe Vorgabe schon längere Zeit....

Der Kamin ist ein großer Gemütlichkeitsfaktor

"Cocooning", also das gemütliche Einigeln im eigenen Zuhause, ist derzeit das Wort der Stunde - die Corona-Pandemie lässt grüßen. Ein prasselndes Kaminfeuer gehört für viele Menschen dazu! Die Menschen mögen es gemütlich. Gerade in stressigen, aufwühlenden Zeiten, wie wir sie aktuell erleben, ziehen sich die Menschen in ihre eigenen vier Wände zurück und möchten es dort besonders schön haben. Der Hygge-Trend aus Dänemark oder auch das Phänomen des sogenannten Cocooning sind nur zwei Beispiele dafür. "Social Cocooning ist eine neue Lagerfeuermentalität, deren Kern ein auf Kontakt basierendes Zusammentreffen von Menschen...

Inhalt abgleichen