Altenpflege

Pflegeberufe: über 170.000 offene Stellen im ersten Quartal 2019

Berlin, 24. April 2019 – Schon lange wird in den Medien der Fachkräftemangel in den Pflegeberufen diskutiert. Wie hoch die Nachfrage nach qualifizierten Pflegekräften tatsächlich ist, zeigt nun auch die Stellenmarkt-Auswertung von index Anzeigendaten: Im ersten Quartal 2019 waren über 170.000 Stellen zu besetzen, davon fast ein Viertel in Nordrhein-Westfalen. In der Berufsgruppe der Pflege- und Arzthelferberufe wurden im ersten Quartal dieses Jahres 174.296 Arbeitsplätze ausgeschrieben. Allein im März 2019 waren 71.849 Stellen in dieser Berufsgruppe zu besetzen, von denen sich 59 Prozent an Alten- und Krankenpfleger richteten. Dies hat eine Auswertung der Personalmarktexperten von index ergeben, bei der die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen in der Berufsgruppe der Pflege- und Arzthelferberufe, ohne Berücksichtigung der zahnmedizinischen Berufe, analysiert wurde. Pflege- und Arzthelfer am häufigsten in Nordrhein-Westfalen gesucht Bei...

Die Leitmesse der Pflegewirtschaft – setzt sie neue Zeichen?

Vom 02. Bis zum 04. April 2019 fand in Nürnberg die Leitmesse der Pflegewirtschaft statt. Neben Heimleitern und Pflegekräften waren auch dieses Jahr wieder wichtige Entscheider und innovative Startup-Unternehmen vor Ort, um richtungsweisend für ganz Europa neue Maßstäbe zu setzen. Fast 700 Aussteller stellten die neuesten Produkte und Dienstleistungen vor. Doch was bietet diese Messe an Mehrwert, wenn es um die Zukunft der Pflegebranche geht? Bereits bei der Eröffnung wurde als oberstes Ziel die Schaffung des wichtigen Freiraumes für menschliche Zuwendung genannt, der nach Aussage von Frau Ministerin Huml trotz aller Digitalisierung als innovatives Zeichen allen Bemühungen voran stehen müsse. Die bayrische Gesundheits- und Pflegeministerin wies aber auch darauf hin, dass die Digitalisierung in der Pflege als Chance gesehen und genutzt werden müsse, um das oberste Ziel überhaupt erreichen zu können. Herr Westerfellhaus betonte hingegen...

Steigende Gesundheitskosten in der Pflege

Nachdem die Themen rund um die Pflege nun offensichtlich doch mehr in den Mittelpunkt unseres gesellschaftlichen Denkens gerückt scheinen, wird die Kostenfrage nun zum Politikum. Denn steigende Gesundheitskosten in der Pflege werden offensichtlich auf dem Rücken der Betroffenen und deren Angehörigen abgeladen. Rund um die Pflegebranche in Deutschland gibt es immer wieder viele Ansatz- und Kritikpunkte, die der Diskussion bedürfen. Zu lange wurde da vieles sich selbst überlassen, und nicht selten von entscheidenden Stellen auch weggeschaut. Denn bei den steigenden Gesundheitskosten in der Pflege immer nur allein den demografischen Wandel in unserem Land als Ursache zu benennen, scheint ein wenig blauäugig zu sein. Es steht natürlich außer Frage, dass es immer mehr ältere und pflegebedürftige Menschen gibt, die auf eine Unterbringung in einem Alten- und Pflegeheim angewiesen sind. Aufgrund der Pflegereform steigt die Zahl derer zudem...

Fürsorgliche Selbstbestimmung im Pflegealltag ermöglichen: RUSSKA auf der Messe ALTENPFLEGE

Größtmögliche Selbstbestimmung erhalten und der Fürsorgepflicht nachkommen – in diesem Spannungsfeld befinden sich Pflegende und Angehörige von Menschen mit Demenz. RUSSKA stellt auf der ALTENPFLEGE Leitmesse für Pflegewirtschaft vom 2.-4. April 2019 verschiedene Systeme vor, die ein selbstbestimmtes Leben unterstützen. Die Gesetzgebung lässt freiheitsentziehende Maßnahmen aus gutem Grund nur in Ausnahmefällen zu. Funk-Sensormatten und weitere passive Signalgeber bieten Sicherheit und Bewegungsfreiheit. Auch sturzgefährdeten Menschen bieten Intelligente Assistenzsysteme (IAS) mehr Sicherheit in Pflegeeinrichtungen oder...

Mehr Patientenschutz für Pflegebedürftige

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen steigt in Deutschland aufgrund des demografischen Wandels auch in diesem Jahr weiter. Doch während Pflegereformen inklusive der Aufstockung der Personaldecken in Pflegeheimen auf den Weg gebracht wurden, steht der Patientenschutz für Pflegebedürftige immer noch ein wenig im Abseits. Vieles ist hier offensichtlich noch nicht bedacht. Pflegebedürftige aller Pflegestufen müssen besonders geschützt werden. Dabei ist es zunächst irrelevant, ob sie in einem Pflegeheim untergebracht sind oder von Angehörigen zu Hause gepflegt werden. Denn im Gegensatz zu gesunden Menschen können Pflegebedürftige...

Ambulanter Pflegedienst

Ein ambulanter Pflegedienst unterstützt Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bei der häuslichen Pflege. Im Allgemeinen spricht man bei der häuslichen Pflege auch von ambulanter Pflege, Altenpflege, Krankenpflege, Verhinderungspflege oder Seniorenbetreuung. Ein ambulanter Pflegedienst bietet Familien eine vielseitige Unterstützung bei den täglichen Aufgaben und Verpflichtungen, welche nur noch schwer oder gar nicht mehr durch einen Pflegebedürftigen ausgeübt werden können. Dies ermöglicht pflegenden Angehörigen beispielsweise ihren Beruf und die Betreuung von pflegebedürftigen Menschen besser organisieren zu können. Die...

Investitionen in Pflegeimmobilien bergen so manche Stolperfalle

Jeder Privatanleger ist darauf bedacht, sein hart erarbeitetes Geld sicher und gewinnbringend zugleich anzulegen. Der Trend geht eindeutig hin zu risikoarmer Geldanlage, die möglichst viel Rendite verspricht und keinen allzu großen Aufwand erfordert. Deswegen entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Investition in eine Pflegeimmobilie. Doch welche Stolperfallen können hier trotz aller offensichtlichen Vorteile zutage treten? Der Immobilienmarkt im Bereich der Pflegeimmobilien verzeichnet derzeit einen enormen Zuwachs, denn immer mehr Menschen sind überzeugt davon, damit auf sicherem Weg in die eigene Zukunft zu investieren....

Pflegeimmobilie für mehr Lebensqualität

In unserer alternden Gesellschaft sind immer mehr Menschen auf die Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung angewiesen, um fachlich kompetent betreut und versorgt zu werden. Doch kann eine Pflegeimmobilie für mehr Lebensqualität sorgen, wenn man älter, kränker und möglicherweise unbeholfener in allem ist? Pflegeeinrichtungen gibt es schon seit vielen Jahrzehnten. Doch erst jetzt, so scheint es, kommt ihnen eine immer wichtigere Bedeutung zu. Das liegt natürlich zum einen daran, dass aufgrund des demografischen Wandels immer mehr Menschen in einem Alter sind, wo die Verrichtungen des Alltags allein nicht mehr so einfach zu bewerkstelligen...

Was die Politik wirklich für die Pflege macht

Die angespannte Situation in der Pflegebranche wirft schnell die Frage auf, was wirklich seitens der Politik dafür getan wird, dass es hier zu einer Entspannung kommt. Fast schon Vergangenheit erscheinen da derzeit die Wahlversprechen der einzelnen Parteien, denn die Bemühungen sind eher schwach und die Lösungsansätze gehen scheinbar an der Realität vorbei. Der Pflegenotstand ist schon lange nicht mehr unter den Teppich zu kehren oder gar mit tollen Aussprüchen schönzureden. Denn es liegt ganz klar auf der Hand: Unserem Land fehlen die fachlich gut ausgebildeten Pflegekräfte und die stetig wachsende Zahl an alten und pflegebedürftigen...

Wie wichtig eine angemessene Altenpflege wirklich ist

Wenn es um den eigenen Lebensabend geht, steht für viele besonders die eigene Gesundheit und Mobilität im Vordergrund. Doch solange man noch gesund und fit ist, denkt man eher selten darüber nach, was im Falle der eigenen Pflegebedürftigkeit wichtig wäre. Was aber wohl jeder voraussetzt, ist die menschenwürdige Unterbringung und Versorgung. Doch was genau versteht man einer angemessenen und menschenwürdigen Altenpflege? Wie wichtig ist diese Pflege im Alter wirklich? Dass eine Reform im Bereich der Altenpflege sozusagen unabdingbar ist, steht außer Frage. Denn mittlerweile dürfte es auch beim Letzten angekommen sein, dass...

Inhalt abgleichen