Kennzahlen

Kennzahlen von Unternehmen und die Auswirkungen der BWA - S&P

Seminar zum Thema Liquiditätsmanagement und Unternehmenskennzahlen Unser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Rentabilität, BWA, Finanzlagen und Liquidität. Hier finden Sie einen Überblick über Seminar zum Thema. Unsere aktuellen Termine zum Seminar: 15.03.2018 Frankfurt 18.04.2018 München 21.06.2018 Berlin 18.07.2018 Stuttgart 18.10.2018 Leipzig Ihr Nutzen: > Unternehmen mit der BWA steuern > Rentabilität und Ertragslage mit Kennzahlen steuern > Vermögens- und Finanzlage mit Kennzahlen steuern > Liquidität und Cash Flow mit Kennzahlen steuern Ihr Vorsprung Jeder Teilnehmer erhält: + Geschäftsplanungs- und Rating-Tool gemäß Bankenstandard + Chef-Report mit den wichtigsten Kennzahlen + Branchenvergleichskennzahlen und Benchmarks zur Vermögenslage, Kapitalstruktur, Ertragskraft und Liquidität + Zins-Cockpit für den fairen Kreditzins + Checkliste: maßgebliche Unternehmer-Kennzahlen auf einen...

digitale Andon-Boards visualisieren Prozessinformationen für Werker

Unter dem Motto „Digitalisierung für alle“ hat die EVO Informationssysteme sogenannte digitale Andon-Boards für den digitalisierten Informationsfluss bis an die Maschine entwickelt. Für die konkrete Umsetzung von Industrie 4.0 bei KMU und Mittelstand hat der Hersteller von Industriesoftware sein Softwarespektrum um Visualisierungslösungen erweitert. Die neuen digitalen Andon-Boards ermöglichen jetzt eine dezentrale, papierlose Visualisierung von Prozessinformationen im Umfeld von Maschinen. Aktuelle Fertigungsinformationen und Kennzahlen für einzelne Maschinen werden dem Mitarbeiter auf Tablets oder Monitoren leicht lesbar in Echtzeit angezeigt. Der Hersteller ermöglicht mit Hilfe der Andon-Boards die massenhaft anfallenden Produktionsdaten zu verdichten und für die Mitarbeiter gut und einfach verständlich aufzubereiten. Einzige Voraussetzung für die Anwendung ist der Einsatz der PPS/ERP-Software EVOcompetition oder der MDE/MES-Software...

Umsatzrendite statt Umsatz – mit drei Schritten bis zu 50 % mehr Gewinn

Umsatz ist die übliche kommunizierte Kennzahl über die Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Aber genau darüber sagt diese Kennzahl nichts aus. Der Gewinn ist die eigentliche Leistungskennzahl eines effizienten Unternehmens, sowohl als absoluter Betrag als auch als Verhältnis zum Umsatz, der Umsatzrendite. Während der Umsatz aber kommuniziert wird, bleibt der Gewinn und damit die Umsatzrendite, wenn möglich, ein Geheimnis des Unternehmens. Die Unternehmen, die mit wenig Umsatz viel Gewinn erwirtschaften, d.h. eine hohe Umsatzrendite haben, wissen worauf es ankommt. Hohe Umsätze allein sind nur ein großes Risiko. Bereits leichte Rückgänge im Umsatz führen bei kleinen Umsatzrenditen zu Verlust. Das Bestreben des Unternehmers muss es daher sein, die Umsatzrendite möglichst hoch zu gestalten, was schließlich zur Stabilität des Unternehmens führt. Wie aber gelangt man zu einer höheren Umsatzrendite? Schaut man sich das Unternehmen sehr...

Raus aus dem Nebel: Schaffen Sie Durchblick mit den richtigen Kennzahlen

Unternehmer und Manager brauchen Kennzahlen, um ihr Unternehmen zu steuern. Umsatz und Kosten und das daraus ermittelte Ergebnis ist das übliche Dreigestirn. Diese Zahlen sind auch die Basis für die GuV und die Bilanz. Aber diese Kennzahlen haben ein Problem: Es sind Vergangenheitskennzahlen! Die Werte repräsentieren die Umsätze, die Kosten und die Ergebnisse der Vergangenheit und meistens werden sie auch mit einem Zeitversatz produziert. Demnach werden alte Werte spät sichtbar. So kann es sein, dass die Kennzahlen erst vorliegen, nachdem der Sachverhalt, aus dem die Kennzahlen resultieren, bereits Monate vergangen ist. Wie...

Logistik-Kennzahlen – Thema für ein exklusiv besetztes Seminar

Lagerhaltung erfordert viel Übersicht. Die EDV kann dem Logistiker ein sehr hilfreiches Werkzeug sein, doch die Organisation muss er selbst entwickeln. Kennzahlen helfen ihm, sich zu jeder Zeit den Überblick über sein Lager zu verschaffen, körperlich wie virtuell am Bildschirm. Die Logis.Net in Kooperation mit dem VDI-Bezirksverein Osnabrück-Emsland lädt am Dienstag, dem 09. Februar 2016 zu einem Fachseminar ein, bei dem Experten zum Thema „Kennzahlsysteme in der Logistik“ vortragen werden. Das Auftaktreferat wird Frank Schneidereit (Dipl.-Wirt.-Ing. (FH)) halten, der als Fachautor mitgewirkt hat bei einigen VDI-Richtlinien...

14.11.2015: | | | |

Enterprise Architecture Management: Ohne Überblick keine vernünftige Planung

novum online - das online Magazin der noventum consulting GmbH In vielen Unternehmen ist auch heute noch die IT lediglich Mittel zum Zweck. Die Geschichte der hauseigenen IT ist lang und verschlungen, die technischen Grundtatsachen sind unübersichtlich und nur für "alte Hasen" im Hause zu durchschauen. Die IT dient dem Kerngeschäft lediglich als Werkzeug und bekommt daher nicht die Aufmerksamkeit einer erfolgsentscheidenden, strategischen Planungsgröße. Gleichzeitig kostet IT viel Geld und soll den Beweis antreten, ein zeitgemäßes Preis-Leistungsverhältnis zu haben. Das ist der Moment für einen Paradigmenwechsel: das Ende...

Neue Kommentierungs- und IFRS Notes-Lösung von Camelot ITLab

Mannheim, 15.09.2015 ---- Camelot ITLab hat eine neue Kommentierungs- und IFRS Notes-Lösung entwickelt, mit der Unternehmen ihre Kennzahlen um qualitative Kommentare und gesetzlich benötigte Informationen anreichern können. Da die Lösung komplett in die SAP-Produktpalette für das Reporting integriert ist, werden die manuell gespeicherten Kommentare und Bemerkungen erheblich reduziert. Die Speicherung im SAP Business Warehouse ermöglicht einen „Single Source of Truth“, der Anwendern mehr Transparenz für fundierte Auswertungen und Entscheidungen bietet. Kennzahlen allein reichen oft nicht aus, um die komplexen Situationen...

Enterprise Architecture Management: Ohne Überblick keine vernünftige Planung

Enterprise Architecture Management: Ohne Überblick keine vernünftige Planung Grundlage für jedes IT-Management ist eine vollständige Prozesslandkarte In vielen Unternehmen ist auch heute noch die IT lediglich Mittel zum Zweck. Sie dient dem Kerngeschäft lediglich als Werkzeug und bekommt nicht die Aufmerksamkeit einer erfolgsentscheidenden, strategischen Planungsgröße. Gleichzeitig kostet IT viel Geld und soll den Beweis antreten, ein zeitgemäßes Preis-Leistungsverhältnis zu haben. Das ist der Moment für einen Paradigmenwechsel: das Ende der Reaktion und der Beginn von Strategie und Planung. Hartmut Ossowitzki, Management...

Ein systematisches Bewerbermanagement bedarf eines fundierten Controllings

Im Zuge des kontinuierlich zunehmenden Fachkräftemangels gewinnt ein zielführendes Bewerbermanagement mehr und mehr an Bedeutung. Mittels eines fundierten Controllings kann der Erfolg granular gemessen und sogar ausgebaut werden. Heutzutage greifen immer mehr Unternehmen beim Bewerbermanagement auf digitale Kanäle zurück – wie beispielsweise die unternehmenseigene Webseite, online Stellenbörsen oder aber auch soziale Medien wie Facebook und Co. Zudem werden diese Unternehmen in der Regel durch Bewerbermanagementsysteme bei der Erfassung, Verwaltung sowie Selektion der Kandidaten unterstützt. Allein diese Tatsache sollte in...

Klare Kennzahlen für mehr Leistung im Autohaus

MHP Dealer Performance Management Ludwigsburg, 29.07.2013 – Eindeutige Kennzahlen sind die Voraussetzung dafür, die Leistung im Autohaus fundiert zu bewerten und bei Bedarf Optimierungsmaßnahmen zu planen und zu steuern. „Bislang fehlt aus unserer Sicht allerdings eine einfache und gleichzeitig ganzheitliche Anwendung, die den Verantwortlichen eine marken- und standortübergreifende Transparenz verschafft“, so Hartmut Mast, Senior Manager bei der Prozess- und IT-Beratung Mieschke Hofmann und Partner (MHP). Deshalb hat die Porsche-Tochter nun – ausgehend vom Prozess-Know-how – die webbasierte Reporting-Lösung MHP Dealer...

Inhalt abgleichen