Altersversorgung

Erfolgreiches Geschäftsjahr bei der LV 1871 Pensionsfonds AG

Die Nachfrage nach betrieblicher Altersversorgung (bAV) aus dem Hause LV 1871 steigt weiter: Die LV 1871 Pensionsfonds AG verbucht im Jahr 2015 die höchsten Bruttobeiträge ihrer Firmengeschichte. Im Geschäftsjahr 2015 lagen die gebuchten Bruttobeiträge mit 75,0 Mio. Euro um 17,8 Prozent über dem Vorjahr. Seit 2013 hat die LV 1871 Pensionsfonds AG damit ihre Beiträge fast verdoppelt. Gemessen an den im Jahr 2014 verdienten Bruttobeiträgen im Rahmen der Übertragung von Pensionsverpflichtungen nach Paragraf 3 Nr. 66 EStG gehört der LV 1871 Pensionsfonds mit Sitz in Liechtenstein zu den größten überbetrieblichen Pensionsfonds in Deutschland. Im deutschlandweiten Vergleich liegt er auf dem zweiten Rang. BAV aus Liechtenstein Im Jahr 2015 hatte die LV 1871 Pensionsfonds AG 361 Mio. Euro Assets under Management. Das entspricht einem Plus von 26 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014 mit 287 Mio. Euro. Bis Ende 2015 haben sich 1.033 Trägerunternehmen...

LV 1871 erweitert Fondspalette und ETF-Angebot

Seit Jahresbeginn hat die LV 1871 drei neue Fonds in ihre Fondsauswahl aufgenommen. Fondsaffine Versicherungsvermittler und Kunden können damit aus insgesamt 78 Fonds ihr persönliches Portfolio mit den Vorteilen einer Versicherung zusammenstellen. Die Palette der vermögensverwaltenden Fonds erweitert die LV 1871 mit den beiden Mischfonds ARERO Weltfonds (ISIN: LU0360863863) und Nordea Stable Return (ISIN: LU0255639139). Der Nordea Stable Return zielt auf eine stabile positive Rendite und erhält im Morningstar Rating fünf Sterne. Der ARERO Weltfonds basiert auf einem regelbasierten Indexkonzept mit den drei Anlageklassen Aktien, Renten und Rohstoffe. Mit dem db x-tracker Inflation-linked (ISIN: LU0290357929) erweitert die LV 1871 ihr ETF-Angebot. Der Fonds bildet die Wertentwicklung des Basiswerts ab und investiert dafür in übertragbare Wertpapiere. Dabei setzt er zudem derivate Techniken ein. Zusammen mit den Dimensional Fonds aus...

Betriebliche Altersversorgung durch Insolvenz und Haftungsfragen gefährdet

(ddp direct) Fehlerhafte und unvollständige Vereinbarungen bei der Einrichtung der betrieblichen Altersvorsorge gefährden die spätere Altersversorgung und im schlimmsten Fall das ganze Unternehmen. Thorsten Kircheis, Vorstand der diz AG und seit 22 Jahren mit praktischer Erfahrung in der betrieblichen Altersversorgung, sieht die Lösung in einer speziell gestalteten Versorgungsordnung. Denn die aktuelle Rechtsprechung geht zu Lasten der Arbeitgeber und die Haftungsrisiken steigen enorm an. Was bringt eine Versorgungsordnung für Unternehmen, die eine betriebliche Altersversorgung abgeschlossen haben? Durch diese Maßnahme entsteht zunächst eine deutlich höhere Rechtssicherheit, denn so wird unter anderem den gesetzlichen Verpflichtungen zur Nachweispflicht gegenüber Arbeitnehmern nachgekommen. Thorsten Kircheis bringt es auf den Punkt: Durch feste Richtlinien im Unternehmen entsteht eine Verwaltungsvereinfachung, die etwa die Informations-...

Vermögensaufbau mit einem Strategiedepot eine Alternative als private Altersversorgung

Mit einem persönlichen Vermögensaufbau, zum Beispiel mit einem Strategiedepot, unterstützen Vorsorgesparer ihre Altersvorsorge. Ein EBook unterstützt die Leser mit Maßnahmen und Handlungsmöglichkeiten Seitdem in den USA die Immobilienblase geplatzt ist, herrschen stürmische Zeiten für Anleger. Nachdem mittlerweile auch viele Länder des Euroraumes chronisch überschuldet sind, ist ein Ende dieser unsicheren Zeiten nicht absehbar. Selbst wenn die Anleger privat vorgesorgt haben, müssen sie eine Deckungslücke in ihrer Altersversorgung hinnehmen. Der Grund: Viele Anleger haben sich für eine Lebensversicherung zur Altersvorsorge...

Zwingt das Euro-Debakel, das scheinbar Unmögliche in Angriff zu nehmen?

Obwohl sich die Bundesregierung bemüht, die auf Deutschland für die Sanierung der Pleiteländer der Währungsunion zukommenden Belastungen bis nach der Bundestagswahl 2013 zu verschleiern, werden wir auf die nächsten Hiobsbotschaften nicht lange warten müssen. Die verantwortlichen Politiker werden schon lange von der Entwicklung der Verhältnisse nur noch getrieben, längst sogar über alle legalen Möglichkeiten der Krisenbewältigung hinaus. Die Geschäftsgrundlage der Verträge über die europäische Währungsunion wurde längst verlassen; für die Rettung der Banken und der von ihnen ruinierten staatlichen Haushalte scheint inzwischen...

Sollen auf Lohndumping jetzt Hungerrenten folgen?

Ein deutsches Sprichwort lautet: Wer neunundneunzig Jahre dient, hat im hundertsten kein Brot. So könnte es in Zukunft für viele Millionen Rentner aussehen: Trotz lebenslanger Arbeit haben sie im Alter statt einer auskömmlichen Rente nur ein Almosen zum Vegetieren. Besonders betroffen sind Gering- bis Durchschnittsverdiener. Daß die Ministerin für Arbeit und Soziales, Frau von der Leyen, das Problem der bevorstehenden massenhaften Altersarmut endlich thematisiert, wäre eigentlich lobenswert. Ihr vollkommen unzureichender, weil die allermeisten Bedürftigen ausschließender Vorschlag für eine Zuschußrente macht diesen allerdings...

Wer neunundneunzig Jahre dient, hat im hundertsten kein Brot

So lautet ein deutsches Sprichwort, das in Zukunft die Situation vieler Millionen Rentner charakterisieren wird: Trotz lebenslanger Arbeit im Alter nur ein Almosen zum Vegetieren. Besonders betroffen sind Gering- bis Durchschnittsverdiener. Daß die Ministerin für Arbeit und Soziales, Frau von der Leyen, das Problem der bevorstehenden massenhaften Altersarmut endlich thematisiert, wäre eigentlich lobenswert. Ihr vollkommen unzureichender, weil die allermeisten Bedürftigen ausschließender Vorschlag für eine Zuschußrente macht diesen allerdings unglaubwürdig. Nimmt man noch die von der CDU/FDP-Koalition geplante Senkung des...

Stefan Giesecke setzt bei der Altersvorsorge auf Flexibilität und Qualität

Die private Rentenversicherung ist eine beliebte Möglichkeit, für das Alter vorzusorgen. Das liegt in erster Linie an der Sicherheit des Produkts. Dem Sparer wird bereits bei Abschluss des Vertrages ein garantierter Mindestertrag genannt. Doch Altersvorsorge-Experten, wie Stefan Giesecke, Vorstand der fpb AG, geht noch einen Schritt weiter. Moderne Vorsorgelösungen sollten nicht nur sicher, sondern auch flexibel und transparent sein. In diesem Zusammenhang wurde von Friends Provident International ein neues Altersvorsorgeprodukt entwickelt, welches den modernen Ansprüchen an eine Altersvorsorge gerecht wird. Der Friends Planclassic...

HÖCHSTER EUROPÄISCHER STANDARD FÜR FINANZBERATUNG JETZT IN AACHEN

Seit über 15 Jahren bietet Michael Becker seinen Klienten höchste Servicequalität und hält diese, wie auch sein Fachwissen, durch fortwährende akademische Weiterbildung auf dem aktuellsten Stand. Den Grundstein für sein Beratungsangebot hat er mit dem Studium als Financial Planner und Financial Consultant (Hochschule für Bankwirtschaft, Frankfurt) gelegt, die beiden neuen Lizenzen sind ein weiterer Meilenstein. Sie stehen ganz im Zeichen des Verbraucherschutzes, damit jeder EU-Bürger erkennen kann, welche Kompetenz sein Berater in Finanz- und Versicherungsangelegenheiten wirklich hat. So sind eine kontinuierliche Weiterbildung...

Die Belastung der betrieblichen Altersversorgung durch die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung

Die betriebliche Altersversorgung wird vielfach steuerlich gefördert, wodurch sie für Arbeitnehmer eine interessante Anlageform darstellt. Die Essener Steuerexperten der Kanzlei Forschner berichten über die Beurteilung der Kranken- und Pflegeversicherungspflicht betrieblicher Kapitallebensversicherungen. Im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung erworbene Leistungsanrechte unterliegen als der Altersrente nahestehende Einnahmen der Beitragspflicht zur Kranken- und Pflegeversicherung. Seit dem Jahr 2004 gilt dies auch für unregelmäßige Einnahmen wie die Auszahlung von Kapitallebensversicherungen. Über die Frage, ob die Belastung...

Inhalt abgleichen