soziale Verantwortung

Wolfgang-Heilmann-Preis 2019 geht an renommierte Vereine gegen den Hass im Netz

Auch 2019 hat die Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie wieder ihren Wolfgang-Heilmann-Preis vergeben. Er war in diesem Jahr unter dem Motto politische Meinungs-bildung ausgeschrieben. Der Preis mit je 5.000 € geht an zwei Organisationen: 1. Der junge Verein Fearless Democracy e.V. setzt sich aktiv und sinnvoll gegen Hass und Hetze im Netz ein, ein zeitgemäßes und, unserer Meinung nach, sehr wichtiges Thema. 2. Der Verein IchBinHier e.V. setzt sich gemeinsam mit vielen Menschen täglich gegen Hasskom-mentare, Pauschalisierungen und Desinformation im Netz ein. Er informiert über Ursachen und Wirkweisen von Hassrede und versucht alle beteiligten Akteure darin zu bestärken, in ihren je-weiligen Tätigkeitsfeldern gegen Hassrede aktiv zu werden. Daneben geht je eine Auszeichnung an: 3. Das Projekt SagWas der Friedrich-Ebert-Stiftung 4. Das Projekt Change.org von Gregor Hackmack 5. Den Verein Campact e.V. Mit dem...

Weißgerber Lesezirkel: „IN MITTE FÜR MITTE“ Engagement von Unternehmen in Berlin

Soziales Engagement im Bezirk Mitte (Berlin 09. März 2017): Vor kurzem besuchte Ute Weißgerber-Knop die Kick-off-Veranstaltung IN MITTE FÜR MITTE, die im Restaurant LaLuz, Carreé Seestraße in Wedding, stattfand. Frauke Bank, Leiterin Unternehmenskommunikation der Wall GmbH, Martina Fuchs-Buschbeck, Geschäftsführerin der Oktoberdruck AG und die Gewinnerin der Franz-von-Mendelssohn-Medaille 2015, Ute Weißgerber-Knop, Inhaberin des Weißgerber Lesezirkel, wurden eingeladen, um über ihre sozialen Projekte zu berichten. Der Bezirksbürgermeister und Wirtschaftsstadtrat von Berlin Mitte, Stephan von Dassel, lenkte den Blick auf diese ausgewählten Unternehmen, die sich in und für Berlin engagieren. Es wurde gezeigt, welche positiven Beispiele mit unterschiedlichen Ansätzen in Berlin bereits von Unternehmerseite gelebt werden. Auch die CSR-Sprecherin der IHK Berlin, Antje Meyer und Gudrun Laufer, die Beauftragte für Innovation und Technologie...

Dr. Walser Dental: Erneute Auszeichnung beim Mittelstandspreis für soziale Verantwortung

Bei der Verleihung des Mittelstandspreises 2015 für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg wurde stellvertretend für die Dr. Walser Dental, deren Zahnmatrizen weltweit erfolgreich sind, Gerhard Daiger erneut ausgezeichnet. Im Rahmen eines feierlichen Festaktes vor 400 Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde Gerhard Daiger im Neuen Schloss in Stuttgart mit der Urkunde und dem Titel „Sozial engagiert 2015“ beim Mittelstandspreis für soziale Verantwortung durch Caritas, Diakonie und Ministerium für Finanzen und Wirtschaft ausgezeichnet. Seit Jahren unterstützt Gerhard R. Daiger Institutionen durch Spenden, so auch zahnärztliche Instrumente für Brasilien, Tonga und die Südsee. Ferner unterstützt Gerhard Daiger seit vielen Jahren Schüler, die keine Ausbildungsstelle finden, Arbeitslose, Existenzgründer und Firmen, die in Schieflage geraten sind kostenlos. Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung hat in seinem 9. Jahr...

Soziale Verantwortung über Jahrzehnte: Xerox veröffentlicht Global Citizenship Report 2014

Xerox veröffentlicht den neunten Jahresbericht "Global Citizenship 2014". Der Bericht konstatiert die Fortschritte, die der Konzern in punkto Nachhaltigkeit erzielt hat. Neuss, 22. Oktober 2014 – Xerox veröffentlicht den neunten Jahresbericht "Global Citizenship 2014". Der Bericht konstatiert die Fortschritte, die der Konzern in punkto Nachhaltigkeit erzielt hat sowie deren Bedeutung für Xerox und seine Kunden. Im Vorwort des Jahresberichts verweist Ursula Burns, Chairman und Chief Executive Officer von Xerox, auf die langjährige Geschichte von Innovationen, die das weltweite Engagement und das gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein...

Lauftrend 2014: Epaulette Laufshirts - Exklusiv und handgenäht!

DIE EPAULETTE Eine Epaulette ist im klassischen Sinn ein Schulterstück einer Uniform. Im 19. Jahrhundert dienten Epauletten in vielen Staaten als Rangabzeichen der Offiziere. Doch die Epaulette regelt nicht nur beim Militär die Rangordnung, auch Gefangene verwenden die Symbolik der Epauletten für Tattoos auf den Schultern um sich so voneinander abzugrenzen. DIE NEU-INTERPRETATION DER EPAULETTE VON EVITA LANA Die Designerin Evita Lana interpretiert die Epaulette in ihren Lauf-Trikots neu und befreit sie von Hierarchien und Militär-Regimen. Denn die Träger der neuen Epaulette-Shirts müssen sich nicht hinter einem strengen Korsett...

Zurück zum Wohlstand für alle und zu einem gesünderen Leben!

Viele Menschen – und es werden dank der Gesetzeskraft des neoliberalen Mißverständnisses von Freiheit als Freiheit zum Beutemachen immer mehr – werden sagen: „Freizeit ist kein Thema mehr für mich. Ich arbeite 12 oder 14 Stunden am Tag, nur um das Nötigste Geld zum Leben zu erdienen. Freizeitleben findet für mich sowohl aus zeitlichen wie auch aus finanziellen Gründen gar nicht statt.“ Für diese Mitmenschen ist das Kind menschenwürdigen Lebens in einer Balance von Privat- und Berufsleben vom Gesetzgeber bereits in den Brunnen gestoßen worden. Abhilfe können in diesem Fall nur bessere Gesetze schaffen, erlassen von Gesetzgebern,...

Wer neunundneunzig Jahre dient, hat im hundertsten kein Brot

So lautet ein deutsches Sprichwort, das in Zukunft die Situation vieler Millionen Rentner charakterisieren wird: Trotz lebenslanger Arbeit im Alter nur ein Almosen zum Vegetieren. Besonders betroffen sind Gering- bis Durchschnittsverdiener. Daß die Ministerin für Arbeit und Soziales, Frau von der Leyen, das Problem der bevorstehenden massenhaften Altersarmut endlich thematisiert, wäre eigentlich lobenswert. Ihr vollkommen unzureichender, weil die allermeisten Bedürftigen ausschließender Vorschlag für eine Zuschußrente macht diesen allerdings unglaubwürdig. Nimmt man noch die von der CDU/FDP-Koalition geplante Senkung des...

Tamer Zincidi, INKA Unternehmensgruppe: „Respekt voreinander lässt sich erlernen.“

Als Sponsor eines gemeinsamen Feriencamps für behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche zeigte der Unternehmer erneut seine soziale Verantwortung. Voneinander fürs Leben lernen – das war auch in diesem Jahr der prägende Satz beim Regionalforum St. Oswald bei Freistadt in Oberösterreich. Seit 15 Jahren schon wird die einwöchige Zeltstadt in jeweils der ersten Woche der Sommerferien am alten Sportplatz der Gemeinde errichtet, um Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen einander näherzubringen. Auch diesmal konnten die Organisatoren rund um Obmann und Projektleiter Gerald Ortner rund 200 Teilnehmer zu ihrem...

Weißgerber Lesezirkel spendet für die McDonald´s Kinderhilfe

Übernahme einer Apartment-Patenschaft (Berlin – 01. Februar 2012): Der Weißgerber Lesezirkel (http://www.weissgerberlesezirkel.de) nahm den diesjährigen Neujahrsempfang vom Ronald McDonald Haus in Berlin-Wedding zum Anlass, eine Apartment-Patenschaft zu übernehmen. Bei dieser Spende unterstützt das Unternehmen mit einer Summe von 2.000 Euro für ein Jahr gezielt eine Unterkunft von Familien schwer kranker Kinder. Die Apartments sind ein zu Hause auf Zeit in der Nähe von Kliniken. Somit haben die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder so oft wie möglich zu besuchen. Der Weißgerber Lesezirkel setzt mit diesem sozialen Engagement...

Erfolgreiches Jahr 2011 – Mrs.Sporty ist weiter auf Expansionskurs

Die Frauensportclub-Kette Mrs.Sporty treibt ihre Expansion weiter voran. In zwei weiteren Ländern eröffneten in diesem Jahr die ersten Clubs des von Tennislegende Stefanie Graf mitbegründeten Franchise-Unternehmens. Mehr als 500 Clubs gibt es nun europaweit. Mrs.Sporty blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2011 zurück. Seit April diesen Jahres ist das Franchise-Unternehmen auch in Osteuropa vertreten. Der erste Club in der Region eröffnete in Polen. Die Slowakei folgte im Juli. Diese Clubs waren die Vorboten für ein großes Jubiläum: Im Oktober eröffnete bei Trier der 500. Mrs.Sporty Club in Europa. Im kommenden Jahr sollen...

Inhalt abgleichen