arbeitgeber

Arbeitgebermarketing: Attraktivitätssteigerung durch bestimmte Zusatzleistungen

Immer mehr Unternehmen melden, nicht mehr ausreichend Mitarbeiter zu finden. Dieses Employer Branding kann durch bestimmte Finanz- und Versicherungslösungen unterstützt werden. Um die unternehmerische Zukunft zu sichern, brauchen Unternehmen ausreichend motivierte und kompetente Mitarbeiter. Daher kommt es für viele Unternehmen auf eine Schärfung des Employer Branding an, also dem Aufbau einer starken Arbeitgebermarke. Das ist auch sehr wichtig: In rund 400 Berufen fehlt qualifiziertes Personal, ein Zustand, der sich verschärft und die Wirtschaft zunehmend belastet. Und gerade im Mittelstand lässt sich dieses Phänomen beobachten - der Corona-Krise zum Trotz. Immer mehr Unternehmen melden, keine Auszubildenden zu finden und mehr und mehr Schwierigkeiten zu haben, ihre Experten dauerhaft an Bord zu halten. Dieses Employer Branding kann durch bestimmte Finanz- und Versicherungslösungen unterstützt werden. Dass das Gehalt dabei nicht das...

Betriebliches Gesundheitsmanagement und Transformation - das Handwerk beim Corporate Health Award

Im Dezember 2020 wurden die sozial nachhaltigsten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Die IKK classic verleiht Sonderpreis Gesundes Handwerk an Beate Leiders e.K. Stautenhof. Das Jahr 2020 stand ganz unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und stellte alle Unternehmen in Deutschland vor immense wirtschaftliche und personelle Herausforderungen. Der Erhalt und die Förderung der Gesundheit von Mitarbeiter*innen verzeichneten somit erneut einen enorm gesteigerten Stellenwert. Die Arbeitgeber mit den vorbildlichsten Konzepten wurden nun mit Deutschlands führender Auszeichnung im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements geehrt. Den von der IKK classic sowie den Initiatoren EUPD und Handelsblatt ausgeschriebenen Sonderpreis "Gesundes Handwerk" erhält Beate Leiders Stautenhof. Der von EUPD und der Handelsblatt Media Group im Jahr 2009 initiierte Corporate Health Award wird jährlich an jene Arbeitgeber verliehen, die sich nachweislich überdurchschnittlich...

In den Top Ten der weltbesten Arbeitgeber: SAS punktet mit Innovation und Mitarbeiterförderung

Heidelberg, 27. Oktober 2020 - SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), hat erneut seine Attraktivität als Arbeitgeber unter Beweis gestellt: Das Unternehmen erzielte eine Platzierung in den Top 10 der "2020 World's Best Workplaces" durch das Great Place to Work Institute und das US-Wirtschaftsmedium Fortune. SAS ist seit zehn Jahren auf dieser Bestenliste, die aus mehr als 10.000 Unternehmen weltweit ermittelt wird - und punktet mit einer innovativen Arbeitsplatzkultur, die Talente ebenso fördert wie eine Work-Life-Balance. Darüber hinaus investiert SAS viel Energie in die Entwicklung von Technologien und Services, die Unternehmen nicht nur bei kritischen Geschäftsanforderungen unterstützen, sondern dabei helfen können, humanitäre Probleme zu lösen. Konkret sind das derzeit insbesondere Initiativen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie....

Quo vadis, Pensionskasse?

Die diesjährige DK bAV® Präsenz-Jahreskonferenz am 22.10.2020 behandelt diese spannende Frage. Führende bAV-Experten klären unter anderem auch auf, wie der Wechsel einer Pensionskasse gelingen kann. Pensionskassen können wegen der Niedrigzinsen ihr Versprechen von garantierten Versorgungsleistungen nicht mehr zuverlässig halten. Kommt es zu Zahlungslücken, sollen Arbeitgeber plötzlich Geld nachschießen. Das wirft bei betroffenen Unternehmen viele Fragen auf. Das DK bAV® greift diese in seiner Jahreskonferenz 2020 auf und informiert in Experten-Vorträgen und einer Podiumsdiskussion einen Tag lang darüber, ob ein Wechsel...

msg sichert sich in der Sonderwertung „Beste Arbeitgeber in der ITK 2020“ den 3. Platz.

Im Herbst vergangenen Jahres nahm die msg-Gruppe und zum ersten Mal auch die impavidi GmbH sowohl an der Mitarbeiterumfrage als auch an der Benchmarkstudie Great Place to Work® teil. Nachdem sich sowohl die msg-Gruppe als auch impavidi als „attraktiver Arbeitgeber“ qualifiziert haben, freuen wir uns in der Unternehmensgruppe nun über das Ergebnis in der Sonderauswertung „Beste Arbeitgeber in der ITK 2020“ in der Größenklasse ab 1.000 Mitarbeitende. In dieser Kategorie hat die msg-Gruppe erfolgreich den dritten Platz erreicht. Die Auszeichnung wird an Unternehmen vergeben, die sich durch ihr besonderes Engagement bei der Gestaltung...

impavidi als attraktiver Arbeitgeber zertifiziert.

Berlin. Im vergangenen Jahr hat die impavidi GmbH zum ersten Mal als msg-Gruppenunternehmen an der Mitarbeiterumfrage sowie an der Benchmarkstudie von Great Place to Work® teilgenommen. Mit einer Teilnehmerquote von 71 % und einem Trust-Index von 80 % darf sich impavidi als „attraktiven Arbeitgeber“ bezeichnen und liegt damit knapp über dem Marktbenchmark von 79 %. Die Geschäftsführung bedankt sich bei ihren Mitarbeitenden für die rege Teilnahme an der Umfrage und das entgegengebrachte Vertrauen. Dazu äußert sich Davor Jurak, Managing Director der impavidi GmbH: „Wir freuen uns über den positiven Ausgang der Umfrage....

Kurioses vom Bundesfinanzhof zum Jahresende – keine Steuer ohne Butter

Laut Bundesfinanzhof -Pressemitteilung Nr. 58 vom 19. September 2019 sind unbelegte Brötchen mit einem Heißgetränk kein Frühstück. Bereits mit seinem Urteil vom 3. Juli 2019, VI R 36/17, hat der Bundefinanzhof sich mit der Frage der Lohnsteuerpflicht eines durch den Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern zur Verfügung gestellten Frühstücks beschäftigt und entschieden, dass unbelegte Backwaren mit einem Heißgetränk kein Frühstück im lohnsteuerrechtlichen Sinne sind. „Im Streitfall hatte der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern unbelegte Backwaren wie Brötchen und Rosinenbrot nebst Heißgetränken zum sofortigen Verzehr im...

Mit Business SpeedDating aktiv gegen Fachkräftemangel im Tourismus

Die SFT Schule für Tourismus Berlin veranstaltete im Rahmen der Qualifizierungsoffensive Tourismus zum 2. Mal ein Business Speed-Dating. In der ersten Hälfte der Veranstaltung trafen ArbeitgeberInnen auf potentielle ArbeitnehmerInnen. In der zweiten Hälfte fanden Branchenaustauschgespräche zwischen touristischen Unternehmen und MitarbeiterInnen des Arbeitgeberservices der Bundesagentur für Arbeit statt, um auf den Fachkräftebedarf im Tourismus aufmerksam zu machen. Am 18. September 2019 veranstaltete die SFT Schule für Tourismus Berlin zum 2. Mal das Event Business-SpeedDating. Hierbei treffen touristische Arbeitgeber und angehende...

Fachkräftemangel: Jede dritte Region ohne spezielle Marketing-Maßnahmen

Berlin, 02.Juli 2019 – Der Fachkräftemangel ist die größte Herausforderung im Standortmarketing. Dennoch betreibt jede dritte Region kein aktives Fachkräftemarketing. Das ergab die aktuelle Studie der index Agentur, für die über 200 Wirtschaftsförderer und Standortmarketing-Verantwortliche zu den Schwierigkeiten, Zielen und Maßnahmen ihrer Region befragt wurden. Die detaillierten Ergebnisse können kostenfrei unter https://hr-marketing.index.de/employer-branding-studien/trends-standortmarketing-2019/ heruntergeladen werden. Wie die index Expertenbefragung ergab, ist der Fachkräftemangel in Deutschland ein flächendeckendes...

Eilmeldung: Europäischer Gerichtshof verpflichtet Arbeitgeber zur Erfassung der täglichen Arbeitszeit

Arbeitgeber in der Europäischen Union müssen ab sofort die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer vollständig erfassen. Hierzu verpflichtet die Arbeitszeitrichtlinie und die Grundrechtecharta der Europäischen Union, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit Urteil vom 14. Mai 2019 in der Rechtssache C-55/18 gegen die Deutsche Bank in Spanien entschieden hat. Laut Pressemitteilung des EuGH Nr. 61/19 vom 14. Mai 2019 müssen die einzelnen Mitgliedstaaten die Arbeitgeber verpflichten, ein System einzurichten, mit dem die tägliche Arbbeitszeit gemessen werden kann. Zur Begründung dieser Pflicht verweist der EuGH nicht nur auf...

Inhalt abgleichen