wirtschaftsförderung

index-Expertenbefragung identifiziert Trends im Standortmarketing in Deutschland - Zielgruppe Fachkräfte wird für Wirtschaftsförderer zentral - Online-Kommunikation immer noch im Aufbau - Jeder Vierte plant 2014 eine für ihn neue Maßnahme Berlin, den 4.12.2013 – Städte und Regionen in Deutschland müssen angesichts des demographischen Wandels und der durch das Internet ausgelösten Marketingrevolution ihr Standortmarkting neu aufsetzen. So lautet das Ergebnis einer Umfrage unter Wirtschaftsförderern, die die Berliner Kommunikationsagentur index durchgeführt hat. Neben das bisherige Hauptthema, durch Marketing die Ansiedlung...

Magdeburg, 09.08.2013. Magdeburg als Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt ist ein bevorzugter Wirtschaftsraum mit großer Anziehungskraft. Und legt derzeit auch in der Gunst der Investoren bei Alt- wie Neubauten deutlich zu. So jedenfalls das Ergebnis, den TLG Immobilien in einem Sieben-Jahres-Vergleich zwischen 2006 und 2012 vorgenommen hat. Dabei stieg der Spitzenwert im Altbaubereich von 1300 Euro je Quadratmeter auf 2000 Euro, im Neubau von 1500 Euro auf 2250 Euro. Damit liegt Magdeburg zwar immer noch abgeschlagen beispielsweise hinter Potsdam oder Dresden, wo derzeit bis zu 4400 Euro auf den Quadratmeter im Neubau keine Seltenheit...

Die Debitos GmbH gibt heute ihre Kooperation mit ExperConsult bekannt. ExperConsult bietet umsetzungsorientierte Dienstleistungen und zukunftsorientierte Lösungen in den Bereichen Mittelstandsfinanzierung, Unternehmensberatung und Wirtschaftsförderung. Die umfangreiche Beratung - basierend auf weitreichender Expertise - umfasst beispielsweise Corporate Finance, Geschäftsprozessoptimierung sowie einen halbjährlichen, ausführlichen Konjunktur- und Branchenreport für mittelständische Unternehmen. Seit seiner Gründung vor 28 Jahren konnte sich das Unternehmen zu einer Beratungsgruppe mit breitem Spektrum, hervorragendem Know-how...

Das Netzwerk LOG4MG ist der Knotenpunkt für Logistik- und logistiknahe Unternehmen aus Mönchengladbach. Die Initiative wurde durch die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach und ortsansässige Unternehmen gegründet, um den Logistikstandort Mönchengladbach zu stärken. Seit 2003 existiert dieser Zusammenschluss nun schon. Zuerst als Initiative für Logistiker wurde das Spektrum auch auf logistiknahe Betriebe ausgeweitet. Mit Stand von Anfang 2013 zählen inzwischen über 20 Unternehmen zum Netzwerk. Mit Wirkung zum Februar 2013 tritt nun auch die Lavid Software GmbH der LOG4MG bei. „Wir freuen uns über die Kooperation und erhoffen...

(Duisburg, 20.12.2013) Der Anfang Dezember 2012 gestartete Service für Wirtschaftsstandorte (www.zukunftsstandorte.de) hat inzwischen über 100 Standort-Verantwortliche überzeugt. Über 100 Standort-Verantwortliche haben sich bereits bis jetzt auf zukunftsstandorte.de registrieren lassen um künftig ihre Standorte kostenlos präsentieren zu können. Viele weitere Verantwortliche sind wegen der Vorweihnachtszeit bisher noch nicht dazu gekommen und haben um eine Fristverlängerung bis zum Januar 2013 gebeten. Insgesamt wurden in einem ersten Mailing Bürgermeister, Wirtschaftsförderer und Stadtmarketer von über 2.000 Orten...

In welchen Wirtschaftsstandorten wird schon heute für die Zukunft investiert und welche Standorte sind chancenreiche, lebenswerte, nachhaltige und erfolgversprechende Zukunftsstandorte? Es gibt in Deutschland viele Wirtschaftsstandorte in die schon heute kräftig investiert wird. Aber welche von ihnen sind wirklich Zukunftsstandorte mit Potential? Die Antworten auf diese und weitere Fragen geben Bürgermeister, Wirtschaftsförderer, Citymanager, Politiker und Unternehmer künftig auf dem neuen Portal zukunftsstandorte.de . Auf Zukunftsstandorte haben alle Verantwortlichen deutscher Städte und Gemeinden die Möglichkeit "ihren"...

(ddp direct) Düsseldorf. Dieses Wirtschaftstreffen wird anders. Das wusste NRW-Wirtschaftsminister Gar-relt Duin schon beim ersten Treffen mit Initiator Dr. Gerhard Nowak: Das "Wirtschaftsforum Düsseldorf" (WFD) fokussiert als einziges Meinungsforum nur den Wirtschaftsraum Rheinland, analysiert dabei speziell die Wertschöpfungsketten zwischen Köln/Bonn und Aachen und setzt dabei auf multiple Perspektiven. Das Forum ist branchenübergreifend und klientelunabhängig. Folgerichtig gab Minister Duin seine erste Schirmherrschaft als politisch ranghöchster Wirtschaftspolitiker ausdrücklich dem Wirtschaftsforum Düsseldorf. Am 15. September...

(ddp direct) Düsseldorf. Schon bei seiner Premiere avanciert das "Wirtschafts Forum Düsseldorf" (WFD) zum Treffpunkt der Zukunftsdenker und -lenker. Am 15. September 2012, Maritim Düsseldorf, steht branchenübergreifend und klientelunabhängig die Bewältigung von Existenzfragen im Fokus von Experten: Reagiert der Wirtschafts- und Lebensraum "Rheinland" nur auf das, was aus Düsseldorf, Berlin oder Brüssel "diktiert" wird? Oder gibt das "Rheinland" die Impulse in das eigene Bundesland, in die Republik und in Richtung Europa? Aktuelle Themen sind: Energie, Finanzen, Umwelt, Bildung und Unternehmensführung. Wie weit spricht das Rheinland...

(ddp direct) Düsseldorf. Die Wirtschaft im Rheinland zwischen den Domstädten Köln und Aachen zeigt ihre ökonomischen Stärken: Beim "Wirtschafts-Forum Düsseldorf" am 15. September 2012 im Maritim Hotel Düsseldorf bieten 21 referierende Quer- und Vordenker Impulse und Denkanstöße, damit die unternehmerische Zukunftsfähigkeit dieser prosperierenden Region erhalten bleibt. Die siebenstündige Tagesveranstaltung wird durch einen festlichen Gala-Abend abgerundet, zu dem 600 Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Rheinland erwartet werden. "Von den Besten profitieren" lautet einer der Leitgedanken der Premiere, die bewusst branchenübergreifend...

Auf der AERO-Messe im April stellte die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis (WFB) die Idee des Projekts „bodenseeairea“ vor. Durch die Vernetzung von Unternehmen, Wissenschaft und Wirtschaftsförderung soll der Schwerpunkt Luft- und Raumfahrt am Bodensee gestärkt und besser vermarktet werden. Heute, ein halbes Jahr später trafen sich die Interessierten zum dritten Mal. Bereits 17 Unternehmen, darunter Astrium, Diehl und Zeppelin gaben ihre Zusage, die Initiative inhaltlich und finanziell zu unterstützen. „Herzlich willkommen im Tor zur Welt, am Bodensee-Airport Friedrichshafen. Ohne diesen Flughafen wären wir von der Welt...

Inhalt abgleichen