wirtschaftsförderung

Erfolgreiche Ansiedlung: Richtfest bei US-Firma Microvast. Batteriehersteller errichtet Europazentrale in Ludwigsfelde

Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), unterstreichen die Bedeutung der Investition des US-Batterieherstellers Microvast in Ludwigsfelde. Beide bewerten das heutige Richtfest für die künftige Europazentrale des Unternehmens als eine „Schlüsselinvestition für moderne Mobilität in Brandenburg“. „Die Ansiedlung von Microvast ist ein zentraler Baustein in der wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes. Denn Brandenburg hat die Chance, bei moderner Mobilität in der ersten Liga zu spielen. Genau dazu passt diese Investition. Microvast steht in einer Reihe mit Ansiedlungen wie der Tesla-Gigafabrik in Grünheide, der Herstellung von Batteriekomponenten bei BASF in Schwarzheide oder dem Aufbau eines europäischen Testzentrums für autonomes Fahren bei der der DEKRA am Lausitzring“, erklärte Minister Steinbach weiter. „Microvast ist...

Corona-Krise: WFBB unterstützt Antragsbearbeitung im Soforthilfeprogramm

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) unterstützt das Land bei der Umsetzung des Soforthilfeprogramms für Unternehmen. Noch in dieser Woche werden 40 Beschäftigte der WFBB die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) bei der Bearbeitung der Anträge von Unternehmen auf Soforthilfe verstärken. „Es ist das gemeinsame Anliegen des Landes, der Investitionsbank und der Wirtschaftsförderung Brandenburg, dass betroffenen Unternehmen in der Corona-Krise so schnell und unbürokratisch wie möglich geholfen wird. Deshalb helfen wir gerne bei der Bearbeitung der fast 60.000 Anträge nach dem Soforthilfeprogramm. Die Investitionsbank arbeitet mit großem Engagement daran, dass jeder, der einen korrekten Antrag gestellt hat, noch im April bedient wird. Das wollen wir nach Kräften unterstützen“, sagt WFBB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt. Die WFBB hatte Mitte März eine telefonische Erst-Anlaufstelle für betroffene Unternehmen...

Corona: Über 5.000 Anfragen von Unternehmen bei der WFBB

5.400 Brandenburger Unternehmen haben sich im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bisher mit Beratungsbedarf zu wirtschaftlichen Hilfen bei der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) gemeldet. Wirtschaftsministerium und WFBB sind mit zentralen Telefonberatungen die Erst-Anlaufstellen für Unternehmen in akuten betriebswirtschaftlichen Schwierigkeiten. Rund 30 WFBB-Mitarbeiter stehen den ratsuchenden Firmen montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr unter 0331/730 61 222 zur Verfügung. Zudem hat das Wirtschaftsministerium Service-Rufnummern für Brandenburger Unternehmen geschaltet: 0331/866-1887, -1888 und -1889. Auch die WFBB-Regionalcenter bearbeiten weiter Anfragen. Schnelle Unterstützung bietet in Kürze das Sonderhilfeprogramm des Landes. „Kleine und Kleinstunternehmen sowie freiberuflich Tätige bilden die Breite der Brandenburger Wirtschaftsstruktur ab. Sie sind zugleich am schnellsten von der Corona-Krise betroffen, da viele nur...

Biotechnologie-Unternehmen Seramun erweitert den Standort in Dahme-Spreewald

Das Biotechnologie-Unternehmen Seramun Diagnostica GmbH erweitert den Produktionsstandort in Wolzig (Landkreis Dahme-Spreewald). In den Aufbau eines hochmodernen Produktionsgebäudes investiert Seramun gut 10 Millionen Euro und wird dabei mit 1,06 Millionen Euro vom Land unterstützt. Mit der Investition sind 22 neue Arbeitsplätze verbunden. Das Unternehmen wird in seiner Entwicklung von der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) begleitet. „Die Seramun Diagnostica GmbH steht beispielhaft für die hohe Qualität des Mittelstandes im Land Brandenburg. Mit der Erweiterung des Standortes stärkt das Unternehmen die Wettbewerbsfähigkeit...

Brandenburg und Sachsen verstärken die gemeinsame Investorenwerbung. www.lausitz-invest.de – Countdown für Investorenportal läuf

Brandenburg und Sachsen verstärken die gemeinsamen Investorenwerbung für die Lausitz: Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) erstellen derzeit gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) die neue Webseite www.lausitz-invest.de / www.lusatia-invest.com. Der länderübergreifende Internetauftritt richtet sich gezielt an potenzielle Investoren für die Lausitz. Das Investorenportal unterstützt die Arbeit der Wirtschaftsförderer in den Lausitzer Kreisen und der Stadt Cottbus ebenso wie der beiden Landeswirtschaftsförderungen. Dazu haben sich WFBB, WFS und WRL mit allen Lausitzer...

Erste internationale „Virtuelle Karrieremesse“ - Brandenburg wirbt im Ausland um Fachkräfte

Brandenburg geht bei der Rekrutierung von Fachkräften neue Wege: Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) richtet ihre heute startende „Virtuelle Karrieremesse“ erstmals international aus. Bis zum 21. November werden 25 Brandenburger Unternehmen bei der Ansprache von Fachkräften im Ausland unterstützt. „Die Nachfrage der Brandenburger Wirtschaft nach Fachkräften ist nicht ausschließlich im eigenen Land zu decken. Wir müssen die Angel deutlich weiter auswerfen, um neue Arbeitskräfte zu gewinnen und damit die Wirtschaft in ihrer weiteren Entwicklung zu unterstützen. Dafür ist die Virtuelle Karrieremesse mit ihrem...

WFBB präsentiert das „Smart Country Brandenburg“ in Berlin

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) präsentiert mit einem großen Messestand digitale Initiativen aus dem ganzen Land auf der „Smart Country Convention“ in Berlin. Unter der Überschrift „Smart Country Brandenburg“ wird dafür in der Messe Berlin ein Messestand in Form eines „Digitalen Dorfes“ errichtet. Dort findet ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm statt. Träger ist das Clustermanagement IKT, Medien und Kreativwirtschaft in der WFBB. „Wir erleben derzeit ein digitales Comeback des Landlebens. Das ist ein starkes Thema für uns als moderne Wirtschaftsförderung und für unsere Clustermanagements. Brandenburg...

Erfolgreiche Brandenburger Start-ups ausgezeichnet

Bei der mittlerweile dritten Runde des Pitching-Events „NEXT ROUND: BRANDENBURG“ wurden gestern Abend in der Landesvertretung Berlin mit AniTech (1. Platz), Denton Systems GmbH (2. Platz) und CI HUB GmbH (3. Platz) erfolgreiche junge Unternehmen ausgezeichnet. „Brandenburg ist ein Gründerland, dessen sehr vitale Start-up-Szene sich nicht hinter Berlin zu verstecken braucht. Das zeigt sich allein schon an der Selbstständigenquote, mit der Brandenburg seit Jahren den Spitzenplatz unter den neuen Bundesländern innehat. Waren es in den 1990er-Jahren nicht selten Notgründungen, um aus der Arbeitslosigkeit herauszukommen, so gehen...

Neuer Sprecher im Cluster Metall Brandenburg: Prof. Dr.-Ing. Jörg Reiff-Stephan übernimmt den Staffelstab von Prof. Dr.-Ing. Ulr

Prof. Dr.-Ing. Jörg Reiff-Stephan von der TH Wildau ist vom Minister für Wirtschaft und Energie, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, zum neuen Sprecher des Clusters Metall Brandenburg berufen worden. Prof. Dr.-Ing. Jörg Reiff-Stephan übernimmt die Aufgabe von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Berger. Als neuer Sprecher und Beiratsvorsitzender verweist Prof. Dr.-Ing. Jörg Reiff-Stephan nach seiner Ernennung auf der Sitzung des Beirates Cluster Metall Brandenburg am 11.09.2019 in Potsdam darauf, welche Bedeutung der Wissensaustausch und das gemeinsame Handeln zukünftig haben: „Die Brandenburger Unternehmen nutzen die Möglichkeiten der neuen...

Cross-Cluster-Camp - mit dem Blick über den Tellerrand zu neuen Geschäftsideen

Raus aus der Komfortzone und rein ins Cross-Cluster-Camp 2019, bei dem sich am 18. September Unternehmens-Entscheider und Innovatoren unterschiedlichster Branchen zu einem der wichtigsten Networking-Events der Hauptstadtregion versammeln. Noch bis zum 5. September ist die Anmeldung unter www.cross-cluster-camp.de möglich. „Die spannendsten Innovationen entstehen oft zwischen verschiedenen Branchen - wenn zum Beispiel IT mit Gesundheit zusammentrifft oder Optik mit Verkehrstechnik. Genau darauf zielt das Cross-Cluster-Camp 2019: Wir bringen Entscheider unterschiedlicher Cluster zusammen, um über den Tellerrand hinaus über neue...

Inhalt abgleichen