Onlinehändler

Corona-Pandemie: Homeoffice treibt Stromkosten in die Höhe - bis zu 150 Euro Mehrkosten jährlich

Preisvergleichsportal billiger.de empfiehlt Tarifvergleich Ein Großteil der Bevölkerung arbeitet aufgrund der Corona-Pandemie mittlerweile seit einem Jahr im Homeoffice. Das macht sich auf der Stromrechnung bemerkbar. Der PC, der Laptop oder das Notebook sind den ganzen Tag in Dauerbetrieb. Auch Drucker und Scanner sind ständig im Einsatz. Das sind nur die täglichen Arbeitsgeräte. Hinzu kommt der Stromverbrauch von Unterhaltungselektronik, wie Xbox oder PlayStation, Streaming-Dienste und Fernseher, die aufgrund der Kontaktbeschränkungen vermehrt genutzt werden. Darauf macht das Preisvergleichsportal billiger.de aufmerksam. Nach Angaben der Verbraucherzentrale macht die Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mit 28 Prozent fast ein Drittel des Stromverbrauchs eines Haushalts aus. "Um die Haushaltskasse in diesen ohnehin schon schwierigen Zeiten nicht unnötig zu belasten, lohnt sich ein Stromtarifvergleich. Viele Haushalte haben immer noch...

Corona-Sommer 2.0: Heimischer Garten statt Malediven - Sommerurlaub findet vermehrt zuhause statt

billiger.de-Analyse zeigt: Nachfrage nach Saunen und Whirlpools geht durch die Decke Die Corona-Mutante breitet sich in hohem Tempo aus und lässt den Inzidenzwert kontinuierlich ansteigen. Hinzu kommt, dass der Impfprozess nur sehr schleppend vorangeht. Die Aussicht auf einen Sommerurlaub in anderen Ländern rückt in weite Ferne. Wie es aussieht, ist auch dieses Jahr der Urlaub im eigenen Garten eine Alternative. Wie eine Analyse des Preisvergleichsportals billiger.de zeigt, ist die Nachfrage nach Saunen und Whirlpools im Untersuchungszeitraum vom 01.02. bis 04.04.2021 im Vergleich zum Vorjahr immens gestiegen. Bereits Anfang Februar betrug die Differenz zum Vorjahreszeitraum bei Saunen 500 Prozent. Das steigerte sich Mitte Februar auf über 1.260 Prozent und blieb mit Schwankungen bis Mitte März bei um die 1.000 Prozent. Durchschnittlich machten die Vergleichsexperten von billiger.de einen Wert von 365 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. "Die...

Corona-Lockdown lässt Nachfrage nach Produkten für Outdoor-Aktivitäten in die Höhe schnellen

billiger.de-Analyse ergibt Erhöhungen von 60 bis 1.890 Prozent im Vergleich zum Vorjahr Der Inzidenzwert in Deutschland sinkt langsam. Dennoch empfehlen Virologen dringend, Treffen mit Freunden und Familie nach draußen zu verlegen. Dass die Bürger dieser Empfehlung offensichtlich folgen, zeigt sich an der stark erhöhten Nachfrage nach Pro-dukten für Outdoor-Aktivitäten. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de in einer Untersuchung ermittelte, ist die Nachfrage im Vergleich zum Vorjahr immens gestiegen, teilweise um bis zu 1.890 Prozent. Hierzu wurden verschiedene Outdoor-Produkte im Zeitraum vom 31.12.2020 bis zum 11.02.2021 analysiert. Der deutlichste Ausreißer nach oben war bei der Nachfrage nach Schlitten zu erkennen. "Aufgrund des Mangels an Freizeitangeboten und der Tatsache, dass dieses Jahr auch in niedrigeren Lagen Schnee fiel, stieg das Interesse an Schlitten an manchen Tagen von Mitte Januar bis Anfang Februar um bis 8.600 Prozent...

Nachfrage nach FFP2-Masken steigt rapide: über 4.500 Prozent - Top 3 Suchanfragen alle i.Z. mit FFP2

Preisvergleichsportal billiger.de: Nachfrage nach FFP2-Masken hält weiter an Die Nachfrage nach den sichereren FFP2-Masken ist rapide angestiegen. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de in einer Untersuchung feststellte, erhöhte sich das Interesse an den Masken im Zeitraum vom 12.01. bis zum 26.01.2021 um 4.568 Prozent. Schon am 12.01. stieg die Nachfrage um 4.479 Prozent im Vergleich zum Vortag an, bevor sie nach diesem Nachfrageboom täglich etwas abnahm, aber sich weiterhin auf hohem Niveau befand. "Am Montag vor dem Treffen der Ministerpräsidenten mit der Bunderegierung (18.01.) suchten User wieder verstärkt nach Masken,...

Umsatzboom: Corona-Jahr hat Online-Handel satte Umsatzsteigerung von 60 Prozent beschert

Nachfrage am "Schwarzen Freitag" stieg sogar um 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr Der eindeutige Gewinner des Jahres 2020 ist wohl der Online-Handel. Während zahlreiche Läden des stationären Handels während der Lockdowns schließen mussten, blühte der Onlinehandel auf. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de feststellte, konnte der E-Commerce 2020 eine Umsatzsteigerung von satten 60 Prozent im Vergleich zu 2019 verzeichnen. Im ersten Lockdown im April waren es sogar fast 100 Prozent. "Zu diesem Zeitpunkt haben wir einen Anstieg in vielen Bereichen beobachtet. So deckten sich die Verbraucher zunächst mit Hygieneartikeln, wie...

Zweiter Lockdown lässt Nachfrage an Fitnessartikeln um bis zu 930 Prozent in die Höhe schnellen

In Vorweihnachtszeit stellt Preisvergleichsportal billiger.de Rückgang des Interesses fest Die Sommerferien waren vorbei, die Corona-Zahlen stiegen exponentiell an. Die Zeichen für einen zweiten Lockdown beziehungsweise Teil-Lockdown verdichteten sich. Der Beschluss, dass auch Fitnessstudios wieder von den Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung betroffen sein würden, ließ die Nachfrage nach Fitnessartikeln in die Höhe schnellen. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de in einer Untersuchung feststellte, stieg das Interesse in den verschiedenen Fitnessbereichen von Ende September bis Ende Oktober um bis zu 930 Prozent. In der Kategorie...

Startschuss für Weihnachtsgeschäft schon im September: Rund 60% der Verbraucher suchen bereits nach Geschenken

billiger.de stellt fest: Gruppe der Silver-Surfer wächst stetig Pünktlich nach den Sommerferien geht im stationären Einzelhandel der Verkauf von Weihnachtsnaschereien los. Wo vorher noch die Grillzutaten im Regal lagen, finden die Verbraucher nun Spekulatius, Dominosteine und Co. Analog dazu ist dieses Jahr auch der Startschuss für die Weihnachtsgeschenksuche schon im September gefallen. Fast 60 Prozent der Verbraucher halten bereits Ausschau nach Präsenten für Familie und Freunde. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de feststellte, stehen besonders die Kategorien Bücher, Spiele und Kosmetik bei den Nutzern hoch im Kurs....

Gewappnet für den Corona-Winter: Rasanter Anstieg der Nachfrage an Luftreinigern

Preisvergleichsportal billiger.de stellt im Vergleich zu 2019 bis zu 550 Prozent höhere Nachfrage bei Luftreinigern fest Der Herbst ist da und der Winter steht vor der Tür. Die Zeit des sommerlichen Dauerlüftens ist vorbei. Viele Menschen machen sich Gedanken, wie sie ihre Häuser beziehungsweise Wohnungen oder Büros und Klassenräume während der kalten Jahreszeit lüften sollen. Ein sehr gutes - ergänzendes - Hilfsmittel sind Luftreiniger. Sie ersetzen das von Virologen dringend empfohlene mehrmalige Lüften am Tag nicht, beseitigen aber einen Großteil der Aerosole. Luftreiniger sind daher heiß begehrt. Wie das Vergleichsportal...

Amazon Prime Days: Kunden können sich auf tolle Deals und Rabattaktionen freuen

Preisvergleichsportal billiger.de hat die Topseller der letzten Jahre herausgesuch Am 13. und 14. Oktober finden die alljährlichen Amazon Prime Days statt. Kunden können sich auch dieses Jahr wieder auf tolle Deals und Rabattaktionen freuen. Wie eine Untersuchung des Preisvergleichsportals billiger.de ergab, wurden im letzten Jahr beliebte Produkte mit bis zu unglaublichen 90 Prozent Rabatt angeboten. Zu den Topsellern der letzten Jahre gehörten Elektronik, wie Notebooks, Playstations und TV-Sticks von Amazon. So waren beispielsweise Fernseher und Notebooks bis zu 40 Prozent reduziert. Der Fire TV-Stick war sogar um 50 Prozent heruntergesetzt....

Deutschland wartet sehnlichst auf iPhone 12

Preisvergleichsportal billiger.de stellt fast 40-prozentigen Rückgang des Kaufinteresses an iPhones fest Das iPhone 11 hat offensichtlich ausgedient. Ganz Deutschland scheint auf das iPhone 12 zu warten, das voraussichtlich ab dem 19.10.2020 an die Läden ausgeliefert werden soll. Wie das Preisvergleichsportal billiger.de in einer Analyse festgestellt hat, ist das Kaufinteresse an den Vorgängermodellen in den letzten vier Monaten von Juni bis September um knapp 40 Prozent gesunken. Dieser Rückgang ist insofern bemerkenswert, da sich iPhones allgemein ganzjährig großer Beliebtheit erfreuen. Während die Nachfrage nach den Smartphones...

Inhalt abgleichen