Camping

CamperDays-Kunden trotzen Coronavirus

• Kein Anstieg von Stornierungen wegen Coronavirus bei CamperDays • Reise im Wohnmobil birgt geringes Infektionsrisiko Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Flüge mit Umstieg in Asien können teilweise nicht wie geplant sattfinden. Das betrifft auch Wohnmobilreisende Richtung Australien und Neuseeland. Kunden von CamperDays scheint das bisher nicht allzu sehr zu beeindrucken. "Wir verzeichnen keinen nennenswerten Anstieg von Stornierungen", sagt Produktmanager Raphael Meese. "Allerdings beobachten wir einen sprunghaften Anstieg von Buchungen mit Abholung in Deutschland." Möglicherweise steckt eine einfache Strategie dahinter: "Schließlich kann man so Massenverkehrsmitteln wie dem Flugzeug entgehen", argumentiert Raphael Meese. "Und weil das Wohnmobil gleichzeitig die Unterkunft ist, wird das Infektionsrisiko weiter minimiert." Für Reisen im Sommer sind größere Wohnmobile ab Hamburg und Berlin schon fast ausgebucht. Im Süden...

Einwegstrecke mit dem Miet-Wohnmobil: Hier klappt’s

• Einwegstrecken in Australien und Neuseeland besonders beliebt • Gebühren können sich je nach Richtung unterscheiden Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, möchte häufig innerhalb einer begrenzten Zeit möglichst viel sehen. Nicht überall bietet sich dafür eine Rundreise an. In Australien beispielsweise gibt es entlang der Süd- oder Ostküste besonders viel zu entdecken. Wer nicht die gleiche Strecke wieder zurückfahren möchte, entscheidet sich für einen One Way. Wo solche Einwegstrecken gang und gäbe sind und was man bei der Buchung beachten sollte, fasst CamperDays zusammen "Neben Australien ist Neuseeland eine unserer typischen One Way-Destinationen", erklärt Raphael Meese, Produktmanager von CamperDays. "Ganz klassisch ist hier zum Beispiel die Strecke Auckland - Christchurch." Auch in den USA und Kanada finden sich Angebote für One Ways zwischen den beliebtesten Destinationen. Dazu gehören San Francisco, Los Angeles,...

Auf dem Weg ins Campingglück: CamperDays gibt Tipps für die Reiseplanung

• Routenplanung: 200 km pro Tag sind ein guter Richtwert • Besondere Anfragen bereits vor der Buchung klären • Den ersten Tag gemütlich angehen Ein Campingurlaub will gut geplant sein. Fünf Nationalparks in einer Woche? 400 km pro Tag? Das ist zwar möglich, aber alles andere als entspannt. CamperDays fasst zusammen, welche Fehler Kunden passieren und worauf es bei der Reiseplanung wirklich ankommt. "Wenn klar ist, wo die Reise hingehen soll, stürzen sich viele ins Detail", weiß Raphael Meese, Produktmanager von CamperDays. Dabei genügt für die Route ein grober Plan mit einem ausreichenden Zeitpuffer für die einzelnen Stationen. "So bleibt man flexibel und kann spontan einen Zwischenstopp einlegen, wenn es einem irgendwo besonders gut gefällt. 200 Kilometer pro Tag sind ein guter Richtwert", so Raphael Meese. Wer eine Einwegstrecke plant, sollte die Verfügbarkeiten und Kosten vorher prüfen. In Europa sind One-Ways beispielsweise...

Dem Camper macht der Brexit nichts

• Bei CamperDays bleibt Nachfrage für UK stabil, Edinburgh ist Trend-Destination • Für Urlauber genügt vorerst weiterhin der EU-Personalausweis • Die Mitnahme von Vierbeinern will frühzeitig geplant sein Wer aktuell einen Urlaub in Großbritannien plant, hat es nicht leicht. Am 31. Januar wird das Vereinigte Königreich aus der EU austreten. Daran besteht inzwischen kaum noch Zweifel. Ob es rechtzeitig ab 2021 ein Austrittsabkommen geben wird oder ob es zu einem harten Brexit kommt, ist allerdings immer noch unklar. CamperDays erklärt, warum es inmitten des Brexit-Chaos trotzdem gut um den Camping-Urlaub steht. "In...

CamperDays auf Internationalisierungskurs: Präsenz im britischen, französischen und niederländischen Markt

• Wohnmobile über CamperDays jetzt auch für Frankreich, die Niederlande und die UK • Kunden werden von muttersprachlichen Reiseexperten betreut Das im Jahr 2013 gegründete Online-Portal für Mietwohnmobile CamperDays expandiert ins Ausland: Neben dem deutschen Markt ist CamperDays mit drei neuen Websites nun auch in Frankreich (www.camperdays.fr), den Niederlanden (www.camperdays.nl) und der UK (www.camperdays.com) vertreten. Die Expansion soll in den nächsten Jahren weiter fortgesetzt werden. "Ziel ist, nach und nach den gesamten europäischen Markt zu erschließen", sagt Raphael Meese, Produktmanager von CamperDays. "Dabei...

CamperDays auf Internationalisierungskurs: Präsenz im britischen, französischen und niederländischen Markt

• Wohnmobile über CamperDays jetzt auch für Frankreich, die Niederlande und die UK • Kunden werden von muttersprachlichen Reiseexperten betreut Das im Jahr 2013 gegründete Online-Portal für Mietwohnmobile CamperDays expandiert ins Ausland: Neben dem deutschen Markt ist CamperDays mit drei neuen Websites nun auch in Frankreich (www.camperdays.fr), den Niederlanden (www.camperdays.nl) und der UK (www.camperdays.com) vertreten. Die Expansion soll in den nächsten Jahren weiter fortgesetzt werden. "Ziel ist, nach und nach den gesamten europäischen Markt zu erschließen", sagt Raphael Meese, Produktmanager von CamperDays. "Dabei...

CamperDays Jahresrückblick 2019: Edinburgh ist Trend-Destination

• Edinburgh etabliert sich 2019 unter Top 10 Destinationen weltweit • Einwegstrecken in Australien und Neuseeland besonders beliebt • Buchungen für USA für 2020 auf Rekordniveau Edinburgh ist die Trend-Destination 2019. Zu diesem Ergebnis kommt das Portal CamperDays bei seinem Jahresrückblick. Die schottische Hauptstadt ist im CamperDays-Ranking der weltweiten Top-Destinationen von Platz 12 im Jahr 2018 auf Platz 5 hochgerutscht. Auch für Neuseeland und Australien steigt die Nachfrage weiter an: Damit beanspruchen Auckland (NZ), Christchurch (NZ) und Sydney (AUS) dieses Jahr die Plätze 1 bis 3 für sich und verdrängen...

09.12.2019: | | | |

Mir Tours auf der CMT in Stuttgart

In der zweiten Januarwoche ist es wieder einmal so weit. Das Team von Mir Tours, Veranstalter für Caravan- und Wohnmobilreisen präsentiert sich auf der ersten Reisemesse im neuen Jahr. In diesem Jahr finden Sie die Campingtouristik in Halle 8. Der Mir Tours Stand ist G 59. Kommen Sie vorbei um sich kompetent beraten oder ein paar Reiseideen geben zu lassen. Egal, ob Sie sich einfach einen Katalog zum Stöbern abholen oder nach ihre Kriterien auf unserer Suchmaschine am Monitor Ihr Wunschziel suchen. Wir freuen uns auf Sie. Wie immer wird unter den Besuchern des Messestandes die Teilnahme an der Schnuppertour verlost. Dazu...

Black Deals von Jucy und McRent und Geburtstagsrabatt auf CamperDays

• Bis zu 50 % Rabatt auf Jucy-Camper in den USA, Neuseeland und Australien • 20 % Rabatt auf Fahrzeuge von McRent für Schweden, Island und die UK • Zusätzlich: 60 Euro Rabatt zu CamperDays 6. Geburtstag Vom 29. November bis zum 2. Dezember 2019 erhalten Kunden über CamperDays Rabatte auf Jucy-Camper in den USA, Neuseeland und Australien. Für die USA bietet der Vermieter Jucy 50 % Rabatt für den Reisezeitraum 01.12.2019 bis 31.03.2020. Für Neuseeland und Australien sind es 40 % für eine Reise zwischen dem 01.05.2020 und 31.08.2020. "Während der Nebensaison kann man diese Destinationen auf eine ganz neue Weise...

CamperDays Service-Champion Nr. 1 unter Wohnmobil-Vergleichsportalen

• CamperDays Branchengewinner unter Wohnmobil-Vergleichsportalen CamperDays ist Service-Champion Nr. 1 unter den Vergleichsportalen für Wohnmobile. Zu diesem Ergebnis kommen die Analyse- und Beratungsgesellschaft ServiceValue und die Tageszeitung DIE WELT in ihrer Studie Service-Champions 2019. Das Portal erreichte einen Kundenerlebnis-Score von 54,4 % und konnte sich damit gegenüber zwei weiteren Wohnmobilvergleichsportalen durchsetzen. Bereits 2017 und 2014 war CamperDays zum Branchengewinner gekürt worden. "Wir freuen uns sehr, dass CamperDays-Kunden unseren Service offenbar als konstant gut empfinden", sagt Raphael Meese,...

Inhalt abgleichen