3D

SIGGRAPH 2021 - Rapid Prototyping im 3D-Druck: Gesteigerte Effizienz und Robustheit durch neue Scan-Pipeline

Die neue Methode im Detail Eine neue Herangehensweise erhöht die Effizienz des 3D-Druckens bei nativer Geräteauflösung, besonders bei Nutzung des Multi Material Jetting-Verfahrens und somit bei Polyjet-Druckern: Selbst feinste Texturen gelingen mit dem 3D-Druckertreiber "Cuttlefish"® effizient und robust bei verringerter Dateigröße - ein entscheidender Faktor für große Druckaufträge. Die Ergebnisse werden auf der SIGGRAPH 2021 präsentiert. Die Hardware der aktuellen 3D-Drucker erlaubt immer realistischere Reproduktionen der Oberflächen dank zunehmender Auflösung und Genauigkeit. Gleichzeitig steigen jedoch Faktoren wie Dateigröße, Übertragungs- und Verarbeitungszeit, was die Druckaufgabe erschwert. Grund hierfür ist die höhere Dichte an Polygonen, welche zur Approximation der gewünschten Oberfläche benötigt werden, besonders bei größeren Drucken. Wissenschaftler der Einheit 3D-Druck-Technologie des Fraunhofer IGD stellen...

Fraunhofer IGD optimiert Cuttlefish-3D-Druckertreiber für Polyjet-Anwendungen von Stratasys

Zukünftige gemeinsame Lösungen geplant Fraunhofer IGD, das führende internationale Forschungsinstitut für angewandte graphische Datenverarbeitung, hat seinen Cuttlefish® 3D-Druckertreiber für PolyJet™ 3D-Druck von Stratasys optimiert und arbeitet zusammen mit Stratasys an künftigen Software-Erweiterungen. Der vollfarbige Multi-Material-PolyJet 3D-Druck ist eine realistische Technik für Produktdesigner und andere Kreativprofis, wobei bis zu acht Materialien in einem Arbeitsschritt verarbeitet werden. Das Cuttlefish®-Softwarepaket von Fraunhofer unterstützt die PolyJet-Systeme seit 2017 über die Schnittstelle GrabCAD™ Voxel Print™. Das Fraunhofer IGD hat nun bestehende Algorithmen verbessert sowie neue hinzugefügt, die es Unternehmen ermöglichen, bei der Herstellung von Drucken mit gleichzeitig höherer geometrischer Präzision und Farbgenauigkeit Kosten zu sparen. Philipp Urban, Abteilungsleiter für 3D-Druck-Technologien...

Zusammenschluss von Heidelberg Instruments und Multiphoton Optics stärkt deutsche Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Markt

Heidelberg/Würzburg, 31. März 2021. Ab sofort ist die Multiphoton Optics GmbH eine 100-prozentige Tochter von Heidelberg Instruments Mikrotechnik GmbH. Diese Bündelung von Entwicklungskraft und Technologien für die Herstellung von Kleinststrukturen unterstreicht die globale Bedeutung deutscher Forschung, Entwicklung und Produktion von direkt schreibenden Laseranlagen für die Mikrostrukturierung. Mit dem erfolgreichen Abschluss der M&A-Verhandlungen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Multiphoton Optics (MPO) nun Teil der Heidelberg-Instruments-Familie, die einer der internationalen Marktführer für Laserlithografie ist. Der Zusammenschluss soll die Marktposition nun auch im Bereich der Mikrooptik stärken. "MPO ist Wegbereiter der Zwei-Photonen-Lithografie und hat für den 3D-Druck bis tief in den Submikrometerbereich ein leistungsfähiges Belichtungssystem entwickelt. Damit schließt MPO eine Lücke zwischen der konventionellen...

Fraunhofer IGD entwickelt Roboterarm, der eigenständig Kulturgüter in 3D scannt und kooperiert mit Phase One

Der digitale Zwilling hält Einzug in der Museumswelt Das Fraunhofer IGD aus Darmstadt hat ein Produkt entwickelt, das Museen die Digitalisierung ihrer Sammlungen vereinfacht und kooperiert nun mit dem dänischen Kamerahersteller Phase One. Der mobile Scanner CultArm3D liefert auf Knopfdruck präzise 3D-Modelle von Ausstellungsstücken verschiedener Größe. Ein virtuelles Abbild der Sammlung zu erstellen, bringt Museen und Ausstellungen nicht nur Vorteile, wenn Besucher vor verschlossenen Türen stehen und virtuell auf Entdeckungstour gehen müssen. "3D-Modelle haben eine enorme Bedeutung für die Forschung und können helfen, Objekte...

Spinoff Threedy sammelt 1,8 Mio. EUR Startkapital zur Markteinführung von instant3Dhub

- Fraunhofer IGD-Spinoff Threedy sichert sich Seed-Finanzierung durch eine Investorengruppe unter Führung von btov Partners - Visual-Computing-as-a-Service-Plattform für große 3D-Datenmodelle Threedy ist ein Spinoff des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD mit Sitz in Darmstadt. Für den Einstieg in die Vermarktung seiner instant3Dhub-Plattform hat sich Threedy jetzt Startkapital gesichert. Die Plattform unterstützt in erster Linie Visualisierungs-, VR- und AR-Anwendungen (Virtual Reality/Augmented Reality) zunächst für den Automobil-, Luft/Raumfahrt- und Energiesektor sowie für Anwender von BIM-Lösungen...

Threedy sammelt 1,8 Millionen Euro Startkapital zur Markteinführung von instant3Dhub

- Fraunhofer IGD-Spinoff Threedy sichert sich Seed-Finanzierung durch eine Investorengruppe unter Führung von btov Partners - Visual-Computing-as-a-Service-Plattform für große 3D-Datenmodelle Threedy ist ein Spinoff des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD mit Sitz in Darmstadt. Für den Einstieg in die Vermarktung seiner instant3Dhub-Plattform hat sich Threedy jetzt Startkapital gesichert. Die Plattform unterstützt in erster Linie Visualisierungs-, VR- und AR-Anwendungen (Virtual Reality/Augmented Reality) zunächst für den Automobil-, Luft/Raumfahrt- und Energiesektor sowie für Anwender von BIM-Lösungen...

Virtueller Ausstellungsraum für Sensortechnologie in Fahrzeugen

IEE S.A. entscheidet sich für ZREALITY zur Visualisierung von Sensorkomponenten in 3D, Virtual und Augmented Reality. Kabelbäume verlaufen über Kilometer durch das gesamte Fahrzeug und verbinden Chassis, Motor, Fahrgestell und Innenraum. In den meisten neueren Modellen überwachen Dutzende von Sensoren alle denkbaren Parameter - vom Luftdruck in den Reifen über die Temperatur im Fußraum bis hin zur Batterieelektronik in modernen Elektrofahrzeugen. Und weit über 50 verteilte Mikrocomputer - angeschlossen an die automobilen Datenautobahnen - berechnen so unterschiedliche Dinge wie Spiegelstellungen, Schiebedach-Öffnungswinkel oder...

Lidar Sensoren von Ouster

Ouster baut hochauflösende Lidar-Sensoren für den Einsatz in autonomen Fahrzeugen, in der Robotik und vielen anderen Anwendungsgebieten. Unter Verwendung des einzigartigen „multi-beam flash lidar“ Designs bringt Ouster das Mooresche-Gesetz mit einem rein halbleiterbasierten Ansatz zur 3D-Erkennung in die Lidartechnik ein. Ousters Sensoren der zweiten Generation, die zu Beginn dieses Jahres auf den Markt eingeführt wurden, demonstrieren die Leistungsfähigkeit der digitalen Lidar-Technologie. Die vereinfachte halbleiterbasierte Technologie von Ouster ersetzt die bestehende komplexe analoge Architektur und ermöglicht, den Preis,...

Die Zukunft ist schon da: Kunst und Klang im virtuellen Raum

Moers – 19. Juni 2020: Unter dem Titel „Menschen mit medizinisch-wissenschaftlich bedingten Evolutionssprüngen“ hat das Künstler-Duo Anica Blagaj und Franco Melis gemeinsam mit dem Software-Entwickler CAD Schroer GmbH eine visionär gestaltete Ausstellung in der Alten Schlosserei am Marienhospital konzipiert. Seit dem 5. Juni 2020 startet der Kunstverein Brühl nach einer Corona-bedingten Pause mit dieser Ausstellung wieder seine Ausstellungstätigkeit. Künstler-Duo trifft Software-Entwickler Anica Blagaj und Franco Melis arbeiten seit 1997 in Kunst- und Theaterprojekten zusammen. In der aktuellen Ausstellung gibt es neben...

Anuga Köln 2019 und POS Werbung

Das aktuelle Konzept der Anuga 2019 bietet in übersichtlicher Weise 10 Fachmessen unter dem Dach der Anuga. Trends spielen auf Messen immer eine Rolle. Der Bereich Food ist davon stark betroffen, da sich die Ernährungsbedürfnisse permanent ändern. Ein klarer Gewinner im Markt sind Tiefkühlprodukte. Nicht ohne Grund hat Nestle den Tiefkühlproduzenten Wagner in Nonnweiler übernommen. Immer neue Produkte und Variationen lassen sich die Unternehmen einfallen und testen diese im Markt. Wagner verstärkt seit kurzen den POS-Auftritt eines neuen Sandwich- Produktes durch eine tiefgezogene Schautafel. Das Marketing und die Agentur versprechen...

Inhalt abgleichen