denkmalschutz

Thomas Filor über gebrauchte Immobilien

Immobilienexperte Thomas Filor gibt Tipps für den Kauf von gebrauchten Immobilien. Magdeburg, 14.04.2021. „Wenn man sich dazu entscheidet, eine gebrauchte Immobilie zu kaufen, sollte man einiges beachten. Dabei geht es vor allem um Baumängel, welche je nach Baujahr der Immobilie typisch sein können“, erklärt Thomas Filor aus Magdeburg. Kauf man sich ein älteres Haus oder eine Wohnung muss man überprüfen, welche Schäden sich eventuell an der Immobilie feststellen lassen. „Außerdem waren die Baustandards damals einfach andere. Nach dem Krieg gab es wenig gute Baustoffe. Doch auch in späteren Jahren kamen es zu regelrechten Bausünden. Das können beispielsweise Mängel bei der Wärmedämmung an der Außenfassade sein, Umbauten, bei denen tragende Teile entfernt wurden oder die Asbach uralte Elektrotechnik“, fügt Filor hinzu. Filo rät daher, sich vor dem Immobilienkauf gut über die Schwachstellen des Hauses oder der Wohnung...

Tag des offenen Denkmals 2020: Das Jugendprojekt werkstatt denkmal präsentiert am 12. und 13. September die Workshop-Ergebnisse

Berlin (03.09.2020) - Das Ledigenheim Danckelmannstraße, das Gründerzeitmuseum Mahlsdorf, der Bärenzwinger im Köllnischen Park, das Schloss Britz mit Gutspark und Gutshof, das Denkmalensemble Kastanienallee oder der Ortskern Alt-Hermsdorf – in 6 Projekten und 6 Berliner Stadtbezirken erforschten über 100 Schülerinnen und Schüler zum „Tag des offenen Denkmals 2020“ Denkmale in ihrem Wohnumfeld. Im Rahmen des Jugendprojektes „werkstatt denkmal“, das seit 2004 vom Verein Denk mal an Berlin e.V. organisiert wird, setzten sich Mädchen und Jungen aller Altersklassen in Kooperation mit den Berliner Regionalmuseen mit einem ausgewählten Baudenkmal auseinander und erschlossen es auf ganz eigene und nachhaltige Art. Unter dem diesjährigen Motto „Denk_mal anders“ ging es um Nachhaltigkeit und um die aktuelle Nachnutzung von Denkmälern. Mit pädagogischer Anleitung, mit Künstlern, mit Architekten und Bau-Experten wurde dabei von...

Bürgerhaus Altstadt (Brandenburg an der Havel) öffnet zum Tag des offenen Denkmals

Am Tag des offenen Denkmals öffnen am Sonntag den 9. September 2018 bundesweit historische Bauten, Parks und aräologische Stätten ihr Türen für Kultur- und Geschichtsfans. Der Tag des offenen Denkmals ist wohl die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. "Entdecken, was verbindet" heißt das Motto des Tages des offenen Denkmals in diesem Jahr und bezieht sich damit explizit auf das Europäische Kulturerbejahr 2018. Das Motto zeigt, wie Denkmale Brücken schlagen zwischen Baustilen, Regionen, Kulturen und Menschen. Denn kein Denkmal steht allein: Die von den Erbauern verwendeten Baumaterialien, Techniken und Stile verbinden die verschieden Regionen und Gattungen. Das alles findet man hier im Bürgerhaus in der Altstadt. Veranstaltungsort: Bürgerhaus Altstadt Bäckerstraße 14 14770 Brandenburg an der Havel Wann? Sonntag, 9. September 2018 von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Was wird geboten? a) Besichtigungen im Haus mit besonderem...

Europa Nostra Award 2018 für das Forschungsprojekt CultLab3D, Darmstadt, Deutschland

EU Preis für das Kulturerbe Die Europäische Kommission und Europa Nostra, das führende Netzwerk für Kulturerbe, haben heute die Gewinner des EU-Preises für das Kulturerbe / Europa Nostra Awards für 2018 bekannt gegeben. 29 Preisträger aus 17 Ländern werden für ihre herausragenden Leistungen in den Bereichen Denkmalschutz, Forschung, ehrenamtliches Engagement, Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung ausgezeichnet. Unter den diesjährigen Gewinnern ist das Forschungsprojekt CultLab3D: Automatisierte Scantechnologie für 3D-Digitalisierung, Darmstadt, Deutschland. Als Beitrag zum Europäischen Jahr des Kulturerbes 2018 wird...

Für die Vielfalt des Standortes: Die IG Nikolaiviertel ist jetzt ein Verein

Denkmalschutz und Erhaltungsverordnung im Nikolaiviertel-öffentliche Diskussionsrunde mit dem Baustadtrat Gothe und am 14. Februar um 19 Uhr in der Nikolaikirche. BERLIN - Mitte Januar dieses Jahres wurde das Nikolaiviertel vom Landesdenkmalamt als Flächendenkmal unter Denkmalschutz gestellt. Laut Senatskulturverwaltung sei das Viertel zwischen Spreeufer, Rathausstraße, Spandauer Straße und Mühlendamm das prominenteste Beispiel der DDR-Baupolitik in den 1980er Jahren. Jetzt hat die "Interessengemeinschaft Nikolaiviertel", die sich seit Ende 2016 für den Standort engagiert, einen Verein gegründet. Als einen ersten Erfolg...

LEWO Unternehmensgruppe übergibt „Juhrich-Haus“ im Leipziger Bülowviertel an Eigentümer

Fertigstellung des unter Denkmalschutz stehenden Immobilienensembles erneut deutlich früher als geplant 31.08.2017. Als Architekt Otto Juhrich im Juli 1936 dem Bauamt seine Idee eines familienfreundlichen Stadthauses eröffnete, war er seiner Zeit voraus. „Heute zeigt es sich, dass zentral gelegene Familienwohnungen nicht nur in Leipzig äußerst gefragt sind. Besonders beliebt sind dabei hochwertig sanierte Denkmalschutzimmobilien, die eine besondere Lebensqualität mit sich bringen“, erklärt Stephan Praus, der Geschäftsführer der LEWO Unternehmensgruppe. Das „Juhrich-Haus“ im Leipziger Osten im Stadtteil Volkmarsdorf...

MCM Investor Management AG erwirbt Freyberg-Brauerei in Halle 

Auf historischem Areal entsteht ein modernes Wohnviertel unter Beibehaltung denkmalpflegerischer Vorgaben   Magdeburg, 15.08.2017. Bereits Mitte Juni erwarb die MCM Wohnwerte AG & CO. KG, eine Projektgesellschaft der Magdeburger MCM Investor Management AG, den Immobilienbestand und das Gelände der Freyberg-Brauerei in Halle. Auf Grund seiner hohen Ensemblequalität stehen die Objekte auf dem Gelände unter Denkmalschutz und dürfen nicht abgerissen werden. „Wir planen, die Freyberg-Brauerei hochwertig zu sanieren und die Gebäudelücken mit modernen Neubauten zu schließen, so dass ein für Halle einzigartiges Quartier entsteht“,...

Brandschutz elegant gelöst

Hamburg / Wentorf (k-w). Brandschutz kann man elegant und weniger elegant lösen. Im Idealfall sind Brandschutztüren, die vor elektrischen Verteilerschränken für Sicherheit sorgen, so gut wie unsichtbar. Wie das geht? Ein gelungenes Beispiel ist das denkmalgeschützte Hanseatische Oberlandesgericht (OLG) zu Hamburg. Der prachtvolle Kuppelbau dominiert den Sievekingplatz in der Hafenstadt. Von den Architekten Werner Lundt und Georg Kallmorgen entworfen wurde er 1912 fertiggestellt. Im Innern sollte das Haus mit seinen riesigen Eingangshallen in jener Zeit vor allem eines: Respekt vor der obersten Gerichtsbarkeit der Freien Hansestadt...

MCM Investor Management AG erwirbt „Möbius-Immobilie“ im Leipziger Waldstraßenviertel

Magdeburg, 08.06.2017. „Sie soll künftig wieder im alten Glanz erstrahlen - die imposante Jugendstil-Immobilie in der Jahnallee 14 im beliebten und gleichsam zentralen Leipziger Waldstraßenviertel“, sagt Peter Pfeffer, der Vorstand der Magdeburger MCM Investor Management AG. Architekt Paul Möbius plante das Mehrfamilienhaus zur Jahrhundertwende und ließ es errichten. Er gilt als wichtigster Vertreter des Jugendstils in Leipzig und schuf in der Stadt an der Pleiße mit seinen bedeutenden Kulturdenkmälern viele Villen, Mehrfamilien- und Geschäftshäuser. Das verständlicherweise unter Denkmalschutz stehende Objekt, das von...

LEWO Unternehmensgruppe: Steuern sparen mit Denkmalschutz

Durch Abschreibung können Steuern gespart werden – Stephan Praus erläutert die Vorteile von Immobilien unter Denkmalschutz Leipzig, 16.05.2017. „Denkmalgeschützte Immobilien sind nicht nur optisch oft schöner als Neubauten, sie bringen auch viele Vorteile mit sich. Interessenten sollten sich von einem zunächst vielleicht vergleichsweise hohen Kaufpreis für eine ‚alte’ Immobilie nicht abschrecken lassen“, erklärt Stephan Praus von der LEWO Unternehmensgruppe. Das Unternehmen LEWO ist auf dem Gebiet der Sanierung von Denkmalimmobilien spezialisiert. „Viele Menschen fürchten sich vor einer aufwendigen Sanierung oder...

Inhalt abgleichen